Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4604
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von mike h » Do 26.07.18 18:49

So einen such ich auch noch..

Glückwunsch
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Perinawa
Beiträge: 373
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Perinawa » Do 26.07.18 21:00

Eindruckvolles Portrait!

Grüsse
Rainer
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9480
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 26.07.18 21:14

Nicht selten, aber sehr selten so hübsch!

Glückwunsch von

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

stilgard
Beiträge: 380
Registriert: So 25.12.16 20:45

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von stilgard » Do 26.07.18 21:23

freut mich, das euch der Vespasian gefällt. Ich suche schon länger nach einem mit ausdrucksstarken Portrait, durch Zufall lief mir dieser heute übern weg ;-)

Gruß
Alex

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11694
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Numis-Student » Do 26.07.18 21:41

Lucius Aelius hat geschrieben:Weder "besonders schön", aber vielleicht ein "seltenes Exemplar"?
Weiß jemand die Referenz zu diesem Sesterzen?
(Vespasianus, 8. Konsulat / Anonna)

3.jpg
2.jpg
Auf Seite 64 hatten wir diesen Sesterzen schon einmal.

MR

Jan_I
Beiträge: 31
Registriert: Do 19.07.18 15:46

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Jan_I » Mi 05.09.18 16:25

Ich benötige mal Hilfe. Ich komme völlig durcheinander, wenn es um die Flavier geht. Ich besitze bereits einen Vespasian und Domitian und möchte das Trio nun mit einem Titus vervollständigen. Aufgrund ihrer Ähnlichkeit fällt es mir aber sehr schwer, sie anhand des Avers zu unterscheiden.

Die Namen sind ebenfalls nicht sonderlich hilfreich (gefühlt). Titus Flavius Domitianus ist Domitian, Titus Flavianus Vespasianus ist Titus? Titus war nur von 79-81 Kaiser, aber lassen sich damit eindeutig die Denare identifizieren? Das römische Kaiserreich ist echt verwirrend :D

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1608
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von kijach » Mi 05.09.18 17:06

Zu Legendenbeginn steht bei Titus ein "IMP T CAES" oder auch ganz ausgeschrieben aber oft nur das T als Hinweis
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie (bis 300 n.Chr.) 105/120
Neuester Kopf: Didia Clara

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2061
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Mynter » Di 23.10.18 19:33

Über diese Münze , die heute eingetroffen ist, freue ich mich ganz besonders. Ein schöner massiver Sesterz mit guter Herkunft ( Rutten und Wieland, Busso Peuss ). Diese Münze wurde hier im Forum 2007 schon einmal vorgestellt und ich teile die Freude, die der damalige Besitzer bei seiner Vorstellung hier zum Ausdruck gebracht hat.

Domitian, Sesterz 90/91
RIC 288, Kamp 24.106
28,3 g
P1100160 – Kopi.JPG
P1100161 – Kopi.JPG
P1100162 – Kopi.JPG
P1100163 – Kopi.JPG
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 551
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Pinneberg » Di 23.10.18 21:09

Ein sehr schönes Stück, das den guten domitianischen Stil repräsentiert!
Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1777
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Di 23.10.18 21:28

Ein super ehrlicher, unverpfuschter Sesterz!
Glückwunsch zu der tollen Münze!
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4604
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von mike h » Mi 24.10.18 09:35

Auch von mir einen neidvollen Glückwunsch!

Herrliches Stück!

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2061
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Mynter » Do 25.10.18 09:26

Vielen Dank ! Als ich diese Beiträge gelesen hatte, wusste ich, dass diese Münze einfach nur klasse sein musste : http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... rz#p175658
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1314
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von alex456 » Do 25.10.18 19:34

Tolle Münze! Glückwunsch!

Gruß
Alex

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1153
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Xanthos » Fr 26.10.18 13:49

Gratuliere, Mynter! Ich erinnere mich noch gut an die Münze, tolle Patina und eine eindrückliche Grösse.

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 551
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Pinneberg » Do 24.01.19 16:00

Um den Flaviern hier wieder nach oben zu helfen, und da in einem anderen Thread heute gleich zweimal dieser Typ vorgestellt wurde, hier meine RIC 703! :)
Bei diesem Portrait denke ich mir immer, dass etwas Umlauf einem attraktiven Portrait einfach nicht schaden kann, zumal bei so einem Charakterkopf wie meinem Vespasian ( 3,22 g / 18 mm) hier:
Dateianhänge
vespasianav1.jpg
vespasianrev1.jpg
Grüße, Pinneberg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Seltene Fehlprägung oder gewöhnlicher Fehler?
    von Jeremynwr » Mi 20.11.19 17:16 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    215 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pflock
    Fr 22.11.19 15:53
  • Einseitiger Pfenning Ulm 15xx, seltene Ausführung?
    von Koltchak » Mo 29.10.18 21:36 » in Altdeutschland
    4 Antworten
    609 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lilienpfennigfuchser
    Do 01.11.18 10:29

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste