Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 1457
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Hat sich bedankt: 836 Mal
Danksagung erhalten: 1320 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Lucius Aelius » Di 25.07.23 08:26

Unansehnliche Münzen bekommt man oft billiger. Wenn man ein Auge für noch "gesundes" Metall unter der Oxidationsschicht der Münze lohnt sich der Kauf. Klar, die Münze ist dann blank, aber dafür kann man optische Rückschlüsse auf die Metallzusammensetzung der Münze ziehen (bei dem Domitian nun nicht unbedingt erforderlich, da dessen Metallmix bekannt und kontinuierlich während der gesamten Zeit war) und es kommen viele Details zum Vorschein, die vorher nur zu erahnen waren.
Manchen gefallen solche "entpatinierten" Münzen, manche verdammen die Entpatinierung. Ich finde, hier hat sich die chemische Behandlung gelohnt.

Dupondius des Domitian
Rom
Okt. - 31.12. 81 n.Chr.
usdm-6554-99.jpg
20230715_231836.jpg
20230725_080627.jpg
20230725_080610.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lucius Aelius für den Beitrag (Insgesamt 8):
mike h (Di 25.07.23 09:20) • Laurentius (Di 25.07.23 11:31) • Arthur Schopenhauer (Di 25.07.23 11:52) • kiko217 (Di 25.07.23 16:10) • Chippi (Di 25.07.23 16:27) • Pinneberg (Di 25.07.23 21:55) • friedberg (Mi 26.07.23 09:01) • kc (Di 01.08.23 19:21)
Gruss
Lucius Aelius

Altamura2
Beiträge: 5370
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1265 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Altamura2 » Di 25.07.23 09:01

Lucius Aelius hat geschrieben:
Di 25.07.23 08:26
... aber dafür kann man optische Rückschlüsse auf die Metallzusammensetzung der Münze ziehen ...
Ob eine Münze aus Gold, Silber oder einer Kupferlegierung ist, kann man optisch noch erkennen :D , aber darüber hinaus wäre ich vorsichtig :? .
Bei Kupferlegierungen können verschiedene Zusammensetzungen sehr ähnlich aussehen, da hat man optisch keine große Sicherheit :? .

Die Münze hier sieht in meinen Augen aber jetzt auch besser aus als vorher :D .

Gruß

Altamura
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Altamura2 für den Beitrag (Insgesamt 3):
mike h (Di 25.07.23 09:20) • Laurentius (Di 25.07.23 11:34) • Lucius Aelius (Di 25.07.23 11:47)

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 1106
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 1027 Mal
Danksagung erhalten: 410 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Laurentius » Di 25.07.23 11:34

Sehe ich auch so. Es gibt ja keine Richtlinie, an die man sich halten muss.Ob patiniert oder nicht?!

Wichtig ist immer, was zum Schluß bei rauskommt. Es muss zum Charakter einer Münze passen.

Hier paßt es! 8)

vg Laurentius
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Laurentius für den Beitrag (Insgesamt 2):
Lucius Aelius (Di 25.07.23 11:47) • Pinneberg (Di 25.07.23 21:55)
"CARPE DIEM"

Konstantinische Dynastie, Münzstätte Trier:

https://www.forumancientcoins.com/galle ... album=7436

Benutzeravatar
alex789
Beiträge: 336
Registriert: Fr 11.02.22 23:55
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von alex789 » Di 25.07.23 19:36

Sehe ich auch so. Passt hier gut 👍🏼
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor alex789 für den Beitrag:
kc (Di 01.08.23 19:22)

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 663
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 539 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von friedberg » Mi 26.07.23 09:22

Hallo Lucius Aelius,
Lucius Aelius hat geschrieben:
Di 25.07.23 08:26
Ich finde, hier hat sich die chemische Behandlung gelohnt.
das wichtigste ist ja das Dir die entpatinierte Münze nun besser gefällt als vorher.
Ein RIC II 1² Domitian 108 (C2 / sehr häufig).
http://numismatics.org/ocre/results?q=f ... mitian+108

Verrätst Du uns noch ein wenig zu Deiner Vorgehensweise ?
Stahlwolle / Draht ist klar, wie genau ist die Zusammensetzung Deiner verwendeten Flüssigkeit.
Phosphorsäure, Essigsäure, Ameisensäure, im Verhältnis zu Wasser, Einwirkzeit ?

Selbst konnte ich in den letzten Tagen einige absolute Traumstücke was die Flavier angeht
bei Harlan J. Berk, Chicago / Illinois einkaufen.
Ich und die ganze restliche "Flavier-Bande" sind völlig "aus dem Häuschen" betreffend dieser
Ex. Curtis Clay Sammlung und haben alle gekauft als gebe es kein Morgen ... .

Mit freundlichen Grüßen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor friedberg für den Beitrag:
Lucius Aelius (Mi 26.07.23 10:50)

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 1457
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Hat sich bedankt: 836 Mal
Danksagung erhalten: 1320 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Lucius Aelius » Mi 26.07.23 11:00

Die Behandlung war die gleiche wie hier:
viewtopic.php?f=89&t=62368&start=360#p585880

Im Fall des Domitian 2 Tauchgänge a 4 Stunden.
Lieber einmal zu viel aus dem Tauchbad genommen als einmal zu lange drinnen.

Du wirst deine erstandenen Flavier hier sicherlich bald vorstellen, nicht wahr?
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 663
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 539 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von friedberg » Mi 26.07.23 12:21

Hallo Lucius Aelius,

demnach Essigsäure 25% und Kochsalz, interessant ich dachte Du hättest da es sich bei dem
Dupondius um ein anderes Material handelt auch eine andere Flüssigkeit verwendet.

Meine neuen Flavier, Ex. Curtis Clay Slg. werde ich hier vorstellen sobald sie angekommen sind.
Das ganze Angebot enthielt ausgesprochen seltene Typen / Varianten was die Flavier angeht:
https://www.hjbltd.com/#!/inventory/buy-or-bid/

Ich konnte mir unter anderem jeweils einen RIC II 1² Domitian 29 / 324 "plate-coin" sichern.

Drüben im "englischsprachigen Forum" gab es heftige Diskussionen über die Höhe der Preise
aber für die gesamte "Flavier-Bande" war das wie alle Feiertage gleichzeitig.
Völlig egal, KAUFEN KAUFEN KAUFEN ... .

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 1457
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Hat sich bedankt: 836 Mal
Danksagung erhalten: 1320 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Lucius Aelius » Mi 26.07.23 14:01

friedberg hat geschrieben:
Mi 26.07.23 12:21
... ich dachte Du hättest da es sich bei dem
Dupondius um ein anderes Material handelt auch eine andere Flüssigkeit verwendet.
Es war mein erster Versuch mit Messingmünzen gewesen. Ich war mir vorab auch nicht sicher gewesen, ob es die richtige Methode sei.
Gruss
Lucius Aelius

kc
Beiträge: 4068
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Hat sich bedankt: 680 Mal
Danksagung erhalten: 915 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von kc » Di 01.08.23 19:36

Ein Neuzugang auch aus der Mazzini-Sammlung...ausdrucksstarkes Porträt, gleichmäßige Patina...

VESPASIAN (69-79). Sestertius.
Obv. IMP CAES VESPASIAN AVG P M TR P P P COS VII, Laureate head right.
Rev: PAX AVGVST S C, Pax standing left, holding branch and cornucopiae.
Mint: Rome, 76 AD.

33mm 24,74g

RIC² 880.
Dateianhänge
Vespasian Sestertius.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kc für den Beitrag (Insgesamt 6):
Arthur Schopenhauer (Di 01.08.23 19:59) • Numis-Student (Di 01.08.23 20:07) • mike h (Di 01.08.23 21:28) • Chippi (Mi 02.08.23 04:33) • Lucius Aelius (Mi 02.08.23 05:12) • friedberg (Fr 04.08.23 20:16)

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 663
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 539 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von friedberg » Fr 04.08.23 20:33

Hallo,

meine ersten Neuzugänge sind angekommen und ich beginne mit einem unscheinbaren.
RIC_II_1²_1088_vespasian_av.jpg
RIC_II_1²_1088_vespasian_rv.jpg
Rand_RIC_II_1²_1088_vespasian.jpg
Domitian
Denar (Rom 79 n.Chr.) 3,16g, 18mm Durchmesser
Av.: CAESAR AVG F DOMITIANVS COS VI
Rv.: PRINCEPS IVVENTVTIS
RIC II 1² Vespasian 1088, (R3, äußerst selten, vier Stücke bekannt), Ex. Curtis Clay Collection
Ex. Harlan J Berk 224th Sale Lot 102, Ex. Pegasi List # 63

Typen mit links Portrait von Domitian sind eh schon selten aber "Für-Prägungen"
als Caesar noch einmal umso mehr.

Mit freundlichen Grüßen
Zuletzt geändert von friedberg am Sa 05.08.23 09:18, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor friedberg für den Beitrag (Insgesamt 5):
Lucius Aelius (Fr 04.08.23 20:45) • kc (Fr 04.08.23 22:12) • Numis-Student (Fr 04.08.23 23:19) • Chippi (Sa 05.08.23 11:50) • Arthur Schopenhauer (Sa 05.08.23 20:34)

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 1457
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Hat sich bedankt: 836 Mal
Danksagung erhalten: 1320 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Lucius Aelius » Fr 04.08.23 20:45

Tolle Münze, Glückwunsch!
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 663
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 539 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von friedberg » Sa 05.08.23 09:14

Hallo,

auf ein eher unscheinbares Stück folgt ein auch hinsichtlich der Erhaltung schönes Stück.
RIC_II_1²_324_av.jpg
RIC_II_1²_324_rv.jpg
Rand_RIC_II_1²_324.jpg
Domitian
Denar (Rom 85 n.Chr.) 3,51g, 21mm Durchmesser
Av.: IMP CAES DOMIT AVG GERM P M TR POT IIII
Rv.: IMP VIIII COS XI CENSORIA POTESTAT P P
RIC II 1² Vespasian 324, (R2, sehr selten, Ex. Curtis Clay Collection, RIC II 1² plate-coin)
Ex. Harlan J Berk 224th Sale Lot 175, Ex. Gorny & Mosch 114 / 269 / 04.03.2002

Avers Portrait mit Aegis, RIC plate-coin, für ausschließlich Flavier-Sammler ein Traumstück.

Mit freundlichen Grüßen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor friedberg für den Beitrag (Insgesamt 7):
kc (Sa 05.08.23 10:09) • Lucius Aelius (Sa 05.08.23 11:50) • Chippi (Sa 05.08.23 11:50) • Numis-Student (Sa 05.08.23 13:19) • aquensis (Sa 05.08.23 16:50) • Arthur Schopenhauer (Sa 05.08.23 20:35) • Pinneberg (So 06.08.23 19:03)

Larth
Beiträge: 141
Registriert: So 24.02.19 10:32
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Larth » Sa 05.08.23 11:38

Glückwunsch Larth

Benutzeravatar
cmetzner
Beiträge: 638
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Oak Park, IL, USA
Hat sich bedankt: 778 Mal
Danksagung erhalten: 242 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von cmetzner » Mi 01.11.23 21:21

Ein Neuzugang ist dieser Aureus.

Erhaltung könnte besser sein, also weder besonders schön noch selten, doch ich freue mich über ihn und der Preis war niedriger als ich erwartet hatte.

Würde gern wissen welcher Sieg hier von Vespasian eigentlich gefeiert wurde. :?

Rom, 75 n. Chr.
20 mm; 6,96 g, 6h

RIC II (Part 1, 2nd ed.) Vespasian 775; Calicó 665a (same rev. die); BMCRE 168; Cohen 370;
Sear RCV I 2254 (ill. p. 431); CBN 143;

Av.: IMP CAESAR - VESPASIANVS AVG (ab 5 Uhr gegen den Uhrzeigersinn) Kopf Vespasians mit Lorbeerkranz nach rechts. Perlkreis.
Rv.: PON MAX - TR P COS VI (ab 8 Uhr im Uhrzeigersinn) Victoria auf Cista mystica stehend nach links, in der r. Hand Kranz. Schlange an jeder Seite der Cista. Perlkreis.

Bild CNG
vespasian-1-863_1.jpeg
Gruß
Christiane
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor cmetzner für den Beitrag (Insgesamt 8):
Chippi (Mi 01.11.23 21:38) • Arthur Schopenhauer (Mi 01.11.23 21:41) • Numis-Student (Mi 01.11.23 21:43) • mike h (Mi 01.11.23 22:02) • friedberg (Mi 01.11.23 22:45) • alex789 (Do 02.11.23 06:01) • Pinneberg (Do 02.11.23 09:43) • Redditor Lucis (Fr 03.11.23 13:16)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21064
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9840 Mal
Danksagung erhalten: 4275 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Numis-Student » Mi 01.11.23 21:42

Ich hätte auch gerne einen Aureus... ;-)

Das ist aber durch die gute Zentrierung und die sehr gleichmäßige Abnützung ein sehr gefälliges Stück.

MR
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag:
cmetzner (Do 02.11.23 00:17)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Wertermittlung von seltenen Scheinen mit sehr kleinen Seriennummer, aufeinanderfolgend, und Specimen Exemplare
    von AndreP » » in Banknoten / Papiergeld
    1 Antworten
    1903 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KaBa
  • Seltene Naturphänomene
    von Peter43 » » in Off-Topic
    19 Antworten
    2296 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erdnussbier
  • Verlustmeldung: seltene Kleinbronze
    von Busso » » in Griechen
    1 Antworten
    580 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
  • Seltene Medaille von Baden-Durlach 1756
    von Lackland » » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    2 Antworten
    134 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lackland
  • Biete seltene 2 Sucres 1973 Ecuador - weltweit 35 ex.
    von julianfox » » in Tauschbörse
    0 Antworten
    50 Zugriffe
    Letzter Beitrag von julianfox

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste