Die Schönheit der Münzen des Commodus

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von emieg1 » Mi 03.03.10 19:24

Ein hübsches frühes "Commödchen", das sicherlich nicht leicht zu finden war!

Jetzt fehlt nur noch ein Commodus-Caesar hier...

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2919
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von drakenumi1 » Mi 03.03.10 20:08

Sehr zutreffend, dieses Beispiel. Die jugendliche Glätte (Comm. war damals wohl so 16-17 Jahre alt) der Darstellung beweist eigentlich, daß wenigstens in der Stempelschneidekunst kaum ein spürbarer Qualitätsverlust eingetreten ist, sieht man mal vom Flacherwerden der Profile ab. Aber es können ja auch die Ausläufer einer etwa mit Antoninus Pius zu Ende gegangenen Periode gewesen sein, nach der die wilden Bärte die Kaiserprofile zierten, was dann die Graveure beflügelte, die Münzprofile möglichst noch etwas realistisch übersteigert gleichermaßen "wild" zu gestalten. Oder auch das Bindeglied zu der Zeit ab Caracalla, die so wunderbare Kinder- und Jugendportraits hervorgebracht hat ....
Gibt es in Deinem Commodus nicht gewaltige Stilparallelen zu Caracalla, Geta u. Alexander? Schön, solche "Stilbrücken" zwischen den Epochen,
denkt

drakenumi1
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von emieg1 » Mi 03.03.10 20:16

Nun, die wirklich guten bartlosen Commodus-Denare sind eben so schwer zu finden wie die "wilden" bärtigen - da tut sich IMHO im Vergleich "Qualitätsverlust" nicht viel :)

Von daher würde ich hier keine Stilparallelen zu anderen Kaisern sehen...

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2919
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von drakenumi1 » Mi 03.03.10 22:12

Um ein solches Stück als Beleg für die frühe Cäsarenzeit oder die gemeinsame Regierung mit Marc Aurel habe ich mich leider nie so recht bemüht. Jedenfall so einfach vors Auge ist mir kaum je eins gelaufen.

Dafür ersatzweise hier noch ein Denar aus Commodus' Zeit als Alleinherrscher:
RIC 259a ; C. 643
Rv. PROVIDENTIAE AVG. Commodus als Herkules v. vorne stehd, nackt, Kopf n. li, Fuß auf Schiffsbug, hält Keule auf einem Baumstamm, im Handschlag mit Ähren mit Afrika, welche vor ihm steht, sie trägt einen Elefanten - skinhaed - Dress und hält ein sistrum, zu ihren Füßen ein Löwe.
Ein recht hoch bewerteter Typ, wohl wegen seiner etwas aus dem Üblichen fallenden Rv-Darstellung. So selten allerdings auch nicht, hat man ihn doch in den vergangenen 15 Jahren etwa mehrfach über den Auktionstisch gehen sehen. Aber stets in gleicher bis ähnlicher Qualität: braun getönt, leicht angefressen, allerdings sehr guter Grunderhaltung. Als wenn diese Exemplare alle aus einem gleichen Fund herrühren könnten.
Beachtenswert hohes Prägeprofil.

Grüße von

drakenumi1
Dateianhänge
img23753.jpg
Denar Commodus C. 643 Av. L AEL COMM AVG P FEL..jpg
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12190
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von Peter43 » Mi 03.03.10 22:25

Tolles Stück! Kannte ich bisher nicht.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8207
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von Pscipio » Mi 03.03.10 22:38

Gibts auch als sehr eindrücklichen Sesterzen: http://www.acsearch.info/record.html?id=370146
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
mias
Beiträge: 580
Registriert: Fr 27.06.03 21:45

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von mias » Do 04.03.10 04:13

Hallo Drakenumi,

Huebsches Stueck, das Du da gezeigt hast.

Gruss,

Mias

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2919
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg

Re:

Beitrag von drakenumi1 » Do 04.03.10 13:12

chinamul hat geschrieben: Wir sind uns ja schon seit Jahren darüber einig, daß ganz allgemein die Reliefs der commodianischen Porträts weniger plastisch aus dem Feld heraustreten.
Der Vorrat meiner hier gezeigten Commodii - Denare mit hohen Profilen, die als Ausnahmen die von chinamul hier formulierte Regel bestätigen, geht dem Ende entgegen. Weitere Denare sind eben nur in das Durchschnittliche einzuordnen. Trotzdem möchte ich noch einen flachen Vertreter hier einstellen, quasi um das Typübergreifende von chinamuls gezeigten schönen Bronzen zu den Denaren auch hier wenigsten einmal nachzuweisen. Wie flach tatsächlich das Prägeprofil an dem Stück ist, kann das zweidimensionale Bild kaum richtig ausdrücken, schon gar nicht wegen der gewählten spitzwinkligen Scanner-Beleuchtung, die eine Profilhöhe vortäuscht, wie sie tatsächlich nicht vorhanden ist. Lassen wir sie so um 0,2/0,3 mm hoch sein, mehr ist es wohl nicht. Den Rest hat der Verschleiß abgetragen:

Grüße von

drakenumi1
Dateianhänge
Denar Commodus C. 18 Av. COMM ANT AVG P BRIT..jpg
Denar Commodus C. 18 Rv. PM TRP X IMP VII COS IIII PP. Annona li. stehd..jpg
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
donolli
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 24.03.04 12:12
Wohnort: Raetia

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von donolli » Mo 08.03.10 19:51

ich denke, dass hier eine meiner erwerbungen der diesjährigen numismata ganz gut aufgehoben ist. neben dem schönen portrait hat mich auch die patina zum kauf meines ersten commodus-sesterzen bewogen.

sesterz des commodus:
av: M COMMODVS ANTONINVS AVG (büste des commodus nach rechts)
rv: LIBERTAS AVG TR P VI IMP IIII COS III P P S C (libertas steht links, hält pileus und zepter)
181 n. chr.
ric 311

grüße
olli
Dateianhänge
ric-311.jpg
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von emieg1 » Mo 08.03.10 21:55

[ externes Bild ] ..vor allem die Patina!

Nächstes Jahr muss ich da unbedingt auch hin...

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9407
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 09.03.10 19:55

Da schon das Fehlen des Commodus als Caesar in diesem Thread angemahnt wurde, will ich dem doch mal abhelfen. Hier ist mein frühester Commodus-Denar, wahrscheinlich 175 n.Chr., RIC MA 601. Nicht selten, aber so ganz häufig findet man's auch nicht.

Viele Grüße,

Homer
Dateianhänge
2008-11-22 023.jpg
2008-11-22 024.jpg
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von emieg1 » Di 09.03.10 21:00

Interessant finde ich die Av-Legende bzw. die Tatsache, dass sich Commodus hier "nur" an den Sieg seines Vaters über die Germanen "erinnert".

Vorausgesetzt, ich als Nichtlateiner habe die Legende "COMMODO CAES AVG FIL GERM" mit "Commodus Caesar, Sohn des Augustus (Marcus Aurelius), der die Germanen besiegte" richtig gedeutet :oops:

raeticus
Beiträge: 646
Registriert: So 15.06.03 09:07

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von raeticus » Fr 12.03.10 00:10

.....eine späte Meinung zum Ebay Commodus:

Auch mE verfälscht. VS sicher, der Bart schaut nach-ziseliert aus, der Stil/Gesicht irgendwie komisch, und mir gefällz such diese auffällig gefällige weiß-graue Auflage auf der grünen Patina nicht. Reliefhöhe ist schwer zu bewerten da oft flach bei Commodus.
Ein stolzer Preis mit 1700 USD !

Jedenfalls nix wo ich nur vom Foto drauf bieten würde

curtislclay
Beiträge: 3376
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von curtislclay » Fr 12.03.10 00:19

nummis durensis hat geschrieben:Interessant finde ich die Av-Legende bzw. die Tatsache, dass sich Commodus hier "nur" an den Sieg seines Vaters über die Germanen "erinnert".

Vorausgesetzt, ich als Nichtlateiner habe die Legende "COMMODO CAES AVG FIL GERM" mit "Commodus Caesar, Sohn des Augustus (Marcus Aurelius), der die Germanen besiegte" richtig gedeutet :oops:
Das GERM in der Legende bezieht sich auf Commodus nicht Marcus, also ausgeschrieben

COMMODO CAESARI AVGVSTI FILIO GERMANICO, nicht

COMMODO CAESARI AVGVSTI FILIO GERMANICI.

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3805
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von richard55-47 » Sa 13.03.10 13:11

Von Commodus habe ich drei Münzen
a) Provinz: Av Commodus, Rv Crispina, Bestimmung nicht von mir: SNG von Aulock 1614. SNG München 431. SNG Leypold 515, 4,02 gr., Dm. 18,7 mm
b) As: Av. M COMMODUS ANTONIN(US AUG), Rv.TR P VI (IMP IIII COS III PP) SC, Quadriga n. l., 9,10 gr., Dm 24,40 mm, RIC 319 Aa, Kampmann 41202
c) Denar: Av. L AEL AVREL COMM AVG P FEL, Rv. PMTRPXVIIIMPVIIICOSVIIPP (PIETAS), 2,43 gr. Dm. 15,62 mm, RIC 233 Kampmann 41.123.4

a) kann nicht als Vergleichsobjekt für die "Flachheit" des Portraits herangezogen werden
b) und c) zeugen dafür, dass nicht alle Münzen Commodi diese "Flachheit" besitzen. Vielleicht war aber auch die des öfteren festzustellende Flachheit ein Mittel, das längliche Gesicht Commodi wirklichkeitsgetreu darzustellen.
Dateianhänge
178-Commodus_Crispina_Provinz.JPG
219-Commodus_Quadriga.jpg
229-Commodus.jpg
do ut des.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Neuer Sesterz des Commodus
    von GiulioGermanico » Mo 24.06.19 15:53 » in Römer
    4 Antworten
    458 Zugriffe
    Letzter Beitrag von didius
    Di 25.06.19 12:11
  • Commodus Bronze Medaillon
    von kc » Mo 17.06.19 19:05 » in Römer
    2 Antworten
    387 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kc
    Di 18.06.19 12:25
  • Fragen zu Aversstempel Commodus Denar
    von Hermundure » Sa 20.10.18 09:30 » in Römer
    4 Antworten
    545 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rosmoe
    Sa 20.10.18 21:41
  • Ein interessanter Legendenfehler bei Commodus in Nikopolis
    von Peter43 » Fr 05.04.19 21:23 » in Römer
    0 Antworten
    687 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43
    Fr 05.04.19 21:23
  • Münzen?
    von marbaz » So 03.06.18 22:01 » in Sonstige
    8 Antworten
    1475 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reteid
    Sa 21.07.18 15:14

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste