Die Schönheit der Münzen des Commodus

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Katja
Beiträge: 486
Registriert: Mo 07.04.14 21:03

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von Katja » Do 30.10.14 08:06

Noch eine hoffentlich korrekte Anmerkung zum vorab gezeigten Denar.
Katja hat geschrieben:Weiß jemand, wann diese "M COMM ANT AVG P BRIT FEL"-Emission begann (ab 10.12.184 oder später in 185) und wann sie endete (Anfang/Mitte/Ende 185)?
Im Laufe 185 größere Emission (TR P X), Legende noch ohne Felix (COMM ANT AVG P BRIT). Felicitas mit cornucopia und caduceus, RIC III Comm. 108, D.
_______________________________
Anschließend (Herbst 185) kleine Emission (TR P X) wohl bis 9.10.185 wegen des neuen Titels Felix emittiert, FEL am Ende der Legende (M COMM ANT AVG P BRIT FEL). Felicitas mit Victoria und Langcaduceus, RIC III Comm. 109, D.
______________________________
Wohl ab 10.12.185 größere Emission* (TR P XI) mit umgestellter Legende, wird bis 189 unverändert fortgeführt (M COMM ANT P FEL AVG BRIT). Felicitas mit Victoria und Langcaduceus, RIC III Comm. 128, Au., 129, D., ab IMP VIII (186) Felicitas mit caduceus und Langzepter, RIC III Comm. 137, D.
______________________________
* Auch Hybridprägungen mit Stempeln der vorherigen Emission,
http://www.forumancientcoins.com/board/ ... 936.0;wap2
Mfg

Benutzeravatar
Katja
Beiträge: 486
Registriert: Mo 07.04.14 21:03

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von Katja » So 02.11.14 20:46

Hier mal ein Stück aus der sogenannten "Beschützer-Serie" aus dem Jahre 191:
MATRI DEVM CONSERVATRICI AVGVSTI, Kybele auf Löwe reitend
IMG_0660.JPG
IMG_0662.JPG
Zu diesem speziellen Thema schrieben bereits Chantraine, Zur Religionspolitik des Commodus, 1975 oder Kaiser-Raiß, Die stadtrömische Münzprägung, 1980. Ausführlicher und überzeugend ist Zimmermann, Kaiser und Ereignis, 1999.
MfG

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von emieg1 » So 02.11.14 21:28

Interessantes und hübsches Münzlein. Was schreiben die drei denn über die 'Beschützer-Serie'? :D

Benutzeravatar
Katja
Beiträge: 486
Registriert: Mo 07.04.14 21:03

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von Katja » So 02.11.14 21:51

Nur ganz kurz aus dem Gedächtnis, für ausführlichere Darstellung muss ich erst die Bücher rauskramen.
Jupiter, Mars Ultor, Kybele und Serapis = Beschützerserie.
Nach der Alexander-Verschwörung wurden diese 4 deshalb als Schutzgötter emittiert, weil sie dem Commodus schon einmal bei Umsturzversuchen beigestanden haben: nach Chantraine Kybele 187 bei Maternus, Serapis 189 bei Cleander, Jupiter 185 bei Perennis und Mars 181/82 bei Lucilla.
Prinzipiell wird aber Mars Ultor/Lucilla am meisten angezweifelt.
Jupiter erschien auch in der vorangegangenen Münzprägung zu häufig, um nun eine besondere Verbindung 185/191 zu sehen.
Kaiser-Raiß folgt bei Serapis und Kybele, sie spricht vom evidenten Zusammenhang.
Zimmermann steht einem weiteren Zusammenhang zu alten Verschwörungen skeptisch gegenüber. Anhand des Serapis verdeutlicht er (soweit ich es noch im Gedächtnis habe), dass das Eintreffen der ägyptischen Kornflotte (VOTIS-FELICIBVS-Medaillon) nicht unbedingt auf die Cleander-Misere Bezug nehmen muss, sondern ebenso gut ein Teil der schon unter Marc Aurel begonnenen und von Commodus vollendeten Reorganisierung der Kornflotten (vielleicht und gerade wg. Revolte A. Cassius 175) sein kann.
Lange Rede, kurzer Sinn:
Die Beschützerfunktion der o.g. 4 Götter ist unbestreitbar für Commodus 191 anzuerkennen, aber dass 191 alle 4 noch einmal gemeinsam aufgerufen wurden, nur weil sie Commodus schon einmal erretteten, ist nicht beweisbar.
MfG

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von emieg1 » So 02.11.14 22:51

Vielen Dank!

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von emieg1 » So 16.11.14 09:54

Katja hat ja schon einige interssante Details zu dieser Beschützer-Serie geschrieben, die mich zu meinem Neuzugang inspiriert haben :D

Commodus
Denarius
191/192 A.D.
Rome
Av.: L AEL AVREL COMM AVG P FEL / laureate bust right
Rev.: I O M SPONSOR SEC AVG / Jupiter standing right, placing hand on shoulder of Commodus standing left, head right, holding globe and sceptre
2,33 Gr., 12 h die axis
RIC 255, Coh. 239

Hier erscheint als Beschützer des Kaiser der Iupiter Optimus Maximus sponsor securitatis Augusti, der neben Commodus, der die Weltkugel hält, steht und ihm (be)schützend die Hand auf die Schulter legt.
IOM_fac.jpg

Benutzeravatar
Katja
Beiträge: 486
Registriert: Mo 07.04.14 21:03

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von Katja » So 16.11.14 12:47

Ein tolles Stück, Rainer!
Gratulation zu dieser feinen Münze!
Gruß
Katja

Benutzeravatar
Katja
Beiträge: 486
Registriert: Mo 07.04.14 21:03

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von Katja » So 14.12.14 10:22

Dem FORUNA MANENS-"Wettstreit" zwischen Rainer und Horst (page 25/26) möchte ich dann gerne mal mein frisch erworbenes Stück beisteuern:
IMG_0771.JPG
IMG_0772.JPG
Bemerkenswert ist wie ich finde, dass es den Typus mit und ohne Ruder gibt.
Zur Deutung des Bildmotivs gibts ja leider (noch) keine plausible Erklärung.
MfG

Benutzeravatar
Katja
Beiträge: 486
Registriert: Mo 07.04.14 21:03

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von Katja » So 14.12.14 11:11

Da wir schon mal bei Commodus sind:
Dieses ebenfalls neue Stück* beschäftigt mich bezgl. seiner Datierung
IMG_0769.JPG
IMG_0770.JPG
Laetitia mit Kornähren (annona) in der Rechten und Ruder auf Globus (weltumspannende glückliche Fügung) in der Linken
Ist diese Ausgabe nun VOR der "CVPP"-Serie 189 (alle Revers ohne TRP und IMP!) oder DANACH** zu setzen?
MfG
* sehr interessant, da selbst COS fehlt!
** aber noch vor der neuen Emission von 190 mit PP in der Averslegende und der wieder üblichen Ämternennung auf dem Revers
Zuletzt geändert von Katja am So 14.12.14 11:58, insgesamt 2-mal geändert.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von emieg1 » So 14.12.14 11:19

Seeehr attraktives Stück, Katja.

Die Version mit Ruder ist diejenige, die Cohen unter 168 listet. RIC beschreibt das Ruder als "Ausrutscher".
Dann fehlt ja jetzt nur noch die offenbar seltenere Version mit Blitz und Szepter (RIC 191b).

:D

Benutzeravatar
Katja
Beiträge: 486
Registriert: Mo 07.04.14 21:03

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von Katja » So 14.12.14 11:41

Danke Rainer.
Wieso RIC das Ruder als Ausrutscher bezeichnet ist mir allerdings schleierhaft, ich hab schon viele Stücke (dein hübsches incl.) MIT Ruder gesehen.
Das mit 191B war mir neu, danke für den Hinweis.
Fortuna Manens mit thunderbolt ist ja seeehr interessant.
Das erinnert mich gleich an Domitian mit seiner blitzhaltenden Minerva und den blitzhaltenden Kaiser selbst. War, soweit ich weiß, damals ein Münznovum.
MfG

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von emieg1 » So 14.12.14 12:20

Katja hat geschrieben: Laetitia mit Kornähren (annona) in der Rechten und Ruder auf Globus (weltumspannende glückliche Fügung) in der Linken
Ist diese Ausgabe nun VOR der "CVPP"-Serie 189 (alle Revers ohne TRP und IMP!) oder DANACH** zu setzen?
MfG
* sehr interessant, da selbst COS fehlt!
** aber noch vor der neuen Emission von 190 mit PP in der Averslegende und der wieder üblichen Ämternennung auf dem Revers
Schau' doch mal gerade bei Kaiser-Raiß auf Seite 41 (letztes Drittel). Ich mag gerade den Text nicht abtippseln. Evtl. erfolgte die Prägung zur gleichen Zeit wie die dort benannten undatierten FIDEI COHORTIUM AVG-Ausgaben Ende 190 (bis 191)... ergo im Anschluss an die Cleander-Affäre. :roll:

PS. Kaiser-Raiß setzt wohl den Namenswechsel ins Jahr 191 (S. 58), oder ist das mittlerweile überholt?

PPS. Danke für den Hinweis, dass meine Fortuna auch ein Ruder hat... ich besuch' dann mal gerade meine 'Schämecke' :oops:

Benutzeravatar
Katja
Beiträge: 486
Registriert: Mo 07.04.14 21:03

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von Katja » So 14.12.14 15:11

Hallo Rainer,
bei meiner Laetitia endet die VS-Legende mit "... AVG BRIT", ab 190 erschien aber immer " ... AVG BRIT PP".
MfG

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von emieg1 » So 14.12.14 15:50

Ein weiterer Typ mit gleicher Av-Legende und ohne COS-Datierung: APOLLINI PALATINO (RIC 197), der auch mit der Cleander-Affäre in Verbindung gebracht wird. Ferner RIC 191a, 192 - 195 (diese aber alle mit COS V, ergo die "CVPP's"). RIC 191b FORTVNA MANENTI mit der langen Avers-Legende M COMMODVS ANT P FELIX AVG BRIT!

Bringt dich bei deiner Frage zwar nicht wirklich weiter, aber vielleicht ist diese o.g. eigentlich untypische lange Avers-Legende ein Stichpunkt zum Weitergraben...?

curtislclay
Beiträge: 3386
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von curtislclay » Di 16.12.14 03:09

Typ LAETITIA AVG: Datum wohl 189 n. Chr., wenn ich richtig in meinem BMC notiert habe, dass dieser Typ auch mit der Vs.Legende mit P P vorkommt, die ja die Legende ohne P P gegen Ende von 189 ersetzte. Ein Typ, der mit diesen beiden Vs.Legenden geprägt wurde, sollte ins spätere Jahr 189 datieren.

Zitiert habe ich für die Variante mit P P
1. Wildwinds, wo aber ein solches Stück leider nicht mehr vorhanden ist
2. Lager Berk, 2008, das Stück selbst oder ein Gips oder Bild davon ist aber leider auch nicht gleich auffindbar.

Zu diesem Typ habe ich spekuliert: "Laetitia's unusual attributes (wheat ears and rudder on globe), and the omission of imperial titles from the reverse legend, make this type stand out among Commodus' denarii. It ought to have a special occasion, perhaps the arrival of a grain fleet in Ostia, preventing a looming famine in Rome. Scarce: 20 specimens in Reka Devnia hoard."

189 war aber das Jahr von der grossen Hungersnot, die zum Sturz Cleanders geführt hat: "In 189 AD, Rome was afflicted by a famine, which was blamed on the praetorian prefect Cleander, who was alleged to have purchased grain and hoarded it to profit from the rising prices. A riot broke out during games in the Circus, and the mob marched to the palace in the suburbs where Commodus was residing. Commodus took fright, had Cleander beheaded, and surrendered his corpse to the mob, who then stuck Cleander's head on a pole and carried it around the city!"

Commodus' VOTIS FELICIBVS-Medaillon scheint aber zu beweisen, dass vor Jahresende 189 das Einlangen der ägyptischen Flotte in Ostia die Hungersnot beendete. Auf dieses freudige Ereignis scheint auch der LAETITIA AVG-Typ hinzuweisen.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Neuer Sesterz des Commodus
    von GiulioGermanico » Mo 24.06.19 15:53 » in Römer
    4 Antworten
    462 Zugriffe
    Letzter Beitrag von didius
    Di 25.06.19 12:11
  • Commodus Bronze Medaillon
    von kc » Mo 17.06.19 19:05 » in Römer
    2 Antworten
    392 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kc
    Di 18.06.19 12:25
  • Fragen zu Aversstempel Commodus Denar
    von Hermundure » Sa 20.10.18 09:30 » in Römer
    4 Antworten
    546 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rosmoe
    Sa 20.10.18 21:41
  • Ein interessanter Legendenfehler bei Commodus in Nikopolis
    von Peter43 » Fr 05.04.19 21:23 » in Römer
    0 Antworten
    715 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43
    Fr 05.04.19 21:23
  • Münzen?
    von marbaz » So 03.06.18 22:01 » in Sonstige
    8 Antworten
    1549 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reteid
    Sa 21.07.18 15:14

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste