Die Schönheit der Münzen des Commodus

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

kc
Beiträge: 3052
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von kc » Sa 14.03.20 23:07

Danke euch beiden. Ich weiß gar nicht, ob eine einstückige Sammlung wirklich eine Sammlung ist :D
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
Redditor Lucis
Beiträge: 420
Registriert: Fr 14.02.14 21:00
Wohnort: nahe Colonia Ulpia Traiana
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von Redditor Lucis » So 15.03.20 00:24

kc hat geschrieben:
Sa 14.03.20 21:37
Vielen Dank euch beiden. Das Stück ist für 20.000 Dollar verkauft worden, aber aus welchen Gründen auch immer wurde es einige Monate später für 9.000 Dollar angeboten. Da musste ich einfach zuschlagen ☺

Grüße
kc
Tja, innerhalb weniger Monate nur noch halber Schätzpreis und sogar weniger als halber Zuschlagspreis... manche Dinge muss man nicht verstehen :o
Gratulation zum Medaillon, eine ganz tolle Münze und vergleichsweise sicher ein sehr akzeptabler Preis!


Viele Grüße

Stefan

kc
Beiträge: 3052
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von kc » So 15.03.20 12:32

Hallo Stefan,

Danke auch dir. Wer weiß, ob das Medaillon evtl nicht bezahlt oder vielleicht selbst hochgeboten wurde?

Grüße
kc
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4048
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von richard55-47 » So 15.03.20 15:29

kc hat geschrieben:
So 15.03.20 12:32
Hallo Stefan,

Danke auch dir. Wer weiß, ob das Medaillon evtl nicht bezahlt oder vielleicht selbst hochgeboten wurde?

Grüße
kc
Oder die Ehefrau des Sammlers hat die Scheidung eingereicht. Statt teuren Halsschmuckes für sie wurde Weihnachten so etwas Triviales wie ein antikes Medaillon für ihn angeschafft. Eindeutiger Grund, die Brocken hinzuschmeißen. Jetzt braucht er Geld. :mrgreen:
do ut des.

kc
Beiträge: 3052
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von kc » So 15.03.20 16:22

Auch eine phantasievolle Möglichkeit :D
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 681
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von Laurentius » Di 17.03.20 11:22

Hut ab, von so etwas kann ich ja nur träumen!

vg Laurentius

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2246
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von Mynter » Di 30.06.20 15:48

Dieser Sesterz ist mit einem Durchmesser von nur knapp 30 mm ungewöhnlich klein für den Prägezeitraum. Für den Steckbrief lasse ich einfach mal den in einer so akkuraten Handschrift erstellten Beipackzettel sprechen.
Tolles Portrait, interessante Rückseite und eine spannende Herkunft. Heinrich Pilartz war von Hause aus Goldschmied und betrieb schon vor dem 2. Weltkrieg einen Münzhandel in Köln. Bis zu seinem Tode 1968 veranstaltete er auch regelmässig Aultionen.
P1100574 – Kopi.JPG
P1100575 – Kopi.JPG
P1100576 – Kopi.JPG
P1100577 – Kopi.JPG
Zuletzt geändert von Mynter am Di 30.06.20 20:28, insgesamt 1-mal geändert.
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3074
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von shanxi » Di 30.06.20 16:05

Hübsch, man erkennt sogar die Gesichter.

Ric schreibt bei 608a allerdings Roma nicht Mars.

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2246
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von Mynter » Di 30.06.20 20:27

shanxi hat geschrieben:
Di 30.06.20 16:05
Hübsch, man erkennt sogar die Gesichter.

Ric schreibt bei 608a allerdings Roma nicht Mars.
" Roma im Militärgewand " laut RIC, da fällt die Verwechelsung mit Mars sicher leicht. Es sei denn, die Deutung hat sich in den letzten 50 Jahren geändert? Bei Pilartz wurde die Münze 1969 gekauft, das schön ausgefüllte Sammlerkärtchen verweisst auf einen weiteren Besitzerwechsel nach dieser Zeit,ist aber auch schon ein paar Jährchen alt.
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4880
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von mike h » Di 30.06.20 20:39

Ich schließe mich den Glückwünschen von shanxi an.

Gefällt mir sehr gut.

Und das Portrait ist auch nicht ganz so flach, wie viele andere Commodus.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4439
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von Zwerg » Di 30.06.20 20:52

Anbei ein Scan aus dem BMC
Irgendwie kann man sich wohl nicht entscheiden
1.jpg
In der "Einleitung" wird Mars benannt, der für die loyalen Truppen Fides die Hand reicht.
Irgendwie nichtssagend - aber nicht jeder Münztyp muß eine tiefschürfende Bedeutung haben

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1771
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Die Schönheit der Münzen des Commodus

Beitrag von klausklage » Di 27.10.20 17:50

https://www.ebay.de/itm/Roemische-Silbe ... true&rt=nc

Für eine Nachprägung finde ich die eigentlich recht hübsch. Natürlich nicht für den Preis, aber 5 € hätte ich im Museumsshop dafür schon hingelegt.

Olaf
squid pro quo

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Katalogzitat Commodus
    von Mynter » Mi 30.09.20 14:34 » in Römer
    3 Antworten
    197 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Do 01.10.20 07:04
  • Commodus Bronze Medaillon
    von kc » Mo 17.06.19 19:05 » in Römer
    2 Antworten
    440 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kc
    Di 18.06.19 12:25
  • Neuer Sesterz des Commodus
    von GiulioGermanico » Mo 24.06.19 15:53 » in Römer
    4 Antworten
    515 Zugriffe
    Letzter Beitrag von didius
    Di 25.06.19 12:11
  • Ein interessanter Legendenfehler bei Commodus in Nikopolis
    von Peter43 » Fr 05.04.19 21:23 » in Römer
    0 Antworten
    769 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43
    Fr 05.04.19 21:23
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    836 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste