Hadrian und seine "Familie"

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 995
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 470 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von jschmit » Mo 20.12.21 21:21

Anstatt Frisurkommentare zu machen, sagt ihm doch einfach was Sache ist. Ich war auch blind und musste drauf gestoßen werden.

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 892
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Priscus » Mo 20.12.21 21:51

Joel Meinst du - geschnitzt - bearbeitet - geglättet oder aufgearbeitet ?

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5348
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 154 Mal
Danksagung erhalten: 570 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Zwerg » Mo 20.12.21 22:14

Auf jeden Fall leicht geglättet und geschnitzt, auffallend in der Frisur, wahrscheinlich auch nachpatiniert.
Eine "gelanzte" Münze

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 995
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 470 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von jschmit » Mo 20.12.21 22:18

Danke. Schreibt das doch einfach in Zukunft dazu..er hat ja Rückgaberecht. Und einige, mich eingeschlossen, sind hier um zu lernen. Ich lache auch gerne mal, aber ab und an geht es doch in die falsche Richtung hier.

Grüße, Joel

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5348
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 154 Mal
Danksagung erhalten: 570 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Zwerg » Mo 20.12.21 22:20

jschmit hat geschrieben:
Mo 20.12.21 22:18
Schreibt das doch einfach in Zukunft dazu
Ich hab mich nicht getraut
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 995
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 470 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von jschmit » Mo 20.12.21 22:31

Man hätte es ja nett formulieren können..ich versteh dich ja auch, aber so wirkt es dann von allen eher spöttisch und herablassend..

Grüße, Joel

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1008
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 770 Mal
Danksagung erhalten: 1174 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Timestheus » Di 21.12.21 02:23

Geglättet war mir klar. Das erkenne ich inzwischen auch recht gut. Wobei wenn im Rahmen ich geglättet nicht super schlimm fände - da ja nichts verändert in dem Sinne.

Nachpatiniert habe ich ein Problem wenn ich den Handwerker nicht kenne und man nicht weiß wie umfangreich und vor allem gut das gemacht wurde. Da habe ich schon Horror Geschichten gelesen.

Geschnitzt und vor allem so bearbeitet das verändert geht aber gar nicht. Schon gar nicht bei der Preisklasse.

Leider erkenne ich geschnitzt und patiniert nicht. Da fehlt es an Erfahrung.

Ja dann. Werde ich die Bestellung Rückgängig machen. Ist bei dem Händler absolut kein Problem. Schade. Mir hat die Dame sehr gefallen.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1008
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 770 Mal
Danksagung erhalten: 1174 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Timestheus » Di 21.12.21 02:35

andi89 hat geschrieben:
Mo 20.12.21 19:52
gallienvs hat geschrieben:
Mo 20.12.21 16:08
... Creativ Coiffeur :mrgreen:
Die Wortachöpfung kannte ich noch nicht ... aber ich mag sie sehr :D
Beste Grüße
Andreas

Alles gut. Wir haben uns kurz geschrieben per PN.

Leute ;) am besten sagt sowas direkt. Schnitzen ist echt am Anfang schwer zu erkennen. Und dennoch möchte man die eine oder andere Bronze kaufen - auch am Anfang. Ich war mit dem Händler was Republikaner angeht immer sehr zufrieden und dachte halt da kann ich in der Preisklasse bedenkenlos einkaufen und bekomme schon einwandfreie Exemplare. Ohne dass ich im Falle des Sesterzes dem Händler was unterstellen will

Aber einfach direkte Ansage machen.
Hilft auch den anderen Mitlesern und niemand ist "böse".

Aber wie gesagt - alles gut! Danke für den Hinweis um zwei Ecken. Damit ist der Sesterz natürlich raus. Mist da hätte ich bei Leu ja doch noch was abgreifen können ...
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1091
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von gallienvs » Di 21.12.21 07:51

gallienvs hat geschrieben:
Mo 20.12.21 16:08
Das Mädel war auch noch extra beim Creativ Coiffeur oder? :mrgreen:
jschmit hat geschrieben:
Mo 20.12.21 21:21
Anstatt Frisurkommentare zu machen, sagt ihm doch einfach was Sache ist. Ich war auch blind und musste drauf gestoßen werden.
Sorry,wollte es nur nicht so brutal rüberbringen....aber Message ist ja angekommen. :wink:
gg

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 995
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 470 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von jschmit » Di 21.12.21 08:06

Nachdem ich ihm das per PN geschrieben habe, ich hab's selber auch nicht direkt verstanden da es ja eine spezielle Frisur ist, die die gute Sabina getragen hat. Denkt immer daran, nicht jeder kann gleich über's Wasser laufen ;-)

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1008
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 770 Mal
Danksagung erhalten: 1174 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Timestheus » Di 21.12.21 12:27

gallienvs hat geschrieben:
Di 21.12.21 07:51
Sorry,wollte es nur nicht so brutal rüberbringen....aber Message ist ja angekommen.
Und jetzt wollen "wir" auch noch was lernen ;)

Wie ist Dir das sofort aufgefallen? Hast Du einfach durch Deine Erfahrung einen Blick dafür? Oder schaust Du dann nach anderen Exemplaren dieses Typs und vergleichst dann direkt? Oder ganz wie anders?


PS: den Kauf habe ich storniert übrigens. Ist kein Neuzugang mehr damit. Und dann - egal wie es rüber gekommen ist - ein Dank an Euch vor dem bewahren eines teuren (!) Fehlkaufes!
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

andi89
Beiträge: 1228
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von andi89 » Di 21.12.21 12:34

Mir persönlich ist es sofort, also ohne den Vergleich mit anderen Stücken, aufgefallen. Die Linienführung und das Profil der Linien wirken einfach nicht wie bei einem unveränderten Original. Ist jetzt halt für Außenstehende weniger lehrreich als wenn ich es durch Bild für Bild Studien belegen könnte ... sorry.
Beste Grüße
Andreas
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1008
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 770 Mal
Danksagung erhalten: 1174 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Timestheus » Di 21.12.21 12:38

andi89 hat geschrieben:
Di 21.12.21 12:34
Mir persönlich ist es sofort, also ohne den Vergleich mit anderen Stücken, aufgefallen. Die Linienführung und das Profil der Linien wirken einfach nicht wie bei einem unveränderten Original. Ist jetzt halt für Außenstehende weniger lehrreich als wenn ich es durch Bild für Bild Studien belegen könnte ... sorry.
Beste Grüße
Andreas
Passt schon - in dem Fall ist es also einfach ERFAHRUNG
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5348
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 154 Mal
Danksagung erhalten: 570 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Zwerg » Di 21.12.21 12:42

Es besteht ein fundamentaler Unterschied im Abnutzungsgrad z. B. der Kleidung der Concordia und den Strähnen der Frisur.
Die Schnitzerei ist dezent und scheint sich auf Teile der Frisur und des Gewandes zu beschränken.
Weiteres muß man am Original untersuchen.
Die Glättung stört mich ungemein. Vor allem im Bereich der Rückseite zwichen 11 und 3 Uhr ist das nicht schön.
Es hat den Anschein, als wäre die Münze richtig "runtergereingt" worden und dann voll nachpatiniert. Am Rand sieht man eine andere Metallfarbe.

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1008
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 770 Mal
Danksagung erhalten: 1174 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Timestheus » Di 21.12.21 12:54

Danke Klaus. Auch hier also die Erfahrung wo man hinschauen muss und einem unlogische Zustände sofort ins Auge fallen
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Unbekanntes Hadrian As
    von Gorme » Di 27.10.20 11:32 » in Römer
    3 Antworten
    297 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
    Di 27.10.20 19:11
  • Hadrian Denar - Bestimmungsprobleme
    von Zwerg » Fr 20.03.20 21:54 » in Römer
    4 Antworten
    295 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    Sa 21.03.20 09:20
  • Hadrian und Tempel, bitte um Bestimmung
    von Ave Römer » Do 28.01.21 18:42 » in Römer
    7 Antworten
    304 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Ave Römer
    Do 28.01.21 19:58
  • Fälschung oder Echt? Hadrian Hilaritas
    von borgi1970 » Fr 16.10.20 10:23 » in Römer
    11 Antworten
    460 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Fr 16.10.20 20:41
  • Was habe ich übersehen RPC online III 6244 Hadrian
    von Zwerghamster » Di 20.10.20 01:44 » in Römer
    1 Antworten
    525 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Di 20.10.20 08:48

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste