gallienus-special

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4782
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 320 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von richard55-47 » Do 18.07.13 19:02

Der geballten Mehrheit will ich nicht widersprechen. Danke für die Meinungen.
do ut des.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von beachcomber » Mo 22.07.13 15:35

nachdem ich schon ziemlich genau 850 verschiedene antoniniane des gallienus zusammengetragen habe, wird es logischerweise immer schwieriger noch varianten zu finden, die ich noch nicht habe. umso schöner wenn's dann doch nochmal klappt und auch ncoh mal wieder ein exemplar ist von dem G+obl keins kannte! :)
grüsse
frank
Dateianhänge
gallienus fides milit2.jpg

Benutzeravatar
aquensis
Beiträge: 955
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen
Hat sich bedankt: 420 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von aquensis » Mo 22.07.13 18:43

Ja, das sind die Sahnehäubchen :D ! Glückwunsch !

Franz

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4782
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 320 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von richard55-47 » Mo 22.07.13 21:42

Auch von mir herzlichen Glückwunsch. Wo und wie tust du diese Ringeltäubchen immer auf?
do ut des.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16757
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5101 Mal
Danksagung erhalten: 1608 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von Numis-Student » So 28.07.13 17:50

Heute "gefunden" ;)

Laut Internet RIC 649, Göbl 1632i, anscheinend nix seltenes. Literatur habe ich momentan nicht griffbereit.

Schöne Grüße,
MR
Dateianhänge
galli1.jpg
galli2.jpg
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Andechser
Beiträge: 1080
Registriert: Sa 17.09.11 16:07
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von Andechser » So 28.07.13 17:55

Ja, was in Wien nicht so alles auf den Marktplätzen rumliegt :wink:
Ein wirklich schönes Stück hast du da ergattert.

Beste Grüße
Andechser

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16757
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5101 Mal
Danksagung erhalten: 1608 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von Numis-Student » So 28.07.13 18:03

Danke dir ;) Nette Münzen lasse ich ja grundsätzlich ungern liegen...
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von beachcomber » So 28.07.13 19:10

nett ist sie, aber 1632 c,nicht I. :)
grüsse
frank

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16757
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5101 Mal
Danksagung erhalten: 1608 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von Numis-Student » So 28.07.13 19:19

danke, das ist das Problem bei Internetbestimmungen ;) Ich nehme an, das c oder i ändert nichts an der Seltenheit ?
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4782
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 320 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von richard55-47 » So 28.07.13 20:24

9 : 11
do ut des.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16757
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5101 Mal
Danksagung erhalten: 1608 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von Numis-Student » So 28.07.13 20:30

ui, das ist weniger, als ich erwartet hatte. Danke für die Zahlen ;)

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von beachcomber » So 28.07.13 21:57

Numis-Student hat geschrieben:ui, das ist weniger, als ich erwartet hatte. Danke für die Zahlen ;)

MR
göbl's angaben zur häufigkeit der münzen aus antiochia sind obsolet! du kannst davon ausgehen, dass sie (fast) alle mittlerweile viel häufiger sind.
grüsse
frank

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16757
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5101 Mal
Danksagung erhalten: 1608 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von Numis-Student » So 28.07.13 22:02

ok, aber es gibt zumindest noch Tendenzen an...
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1142
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von Andicz » Mo 29.07.13 00:28

Da ich ja noch recht neu hier bin, habe ich eben mit Staunen den Umfang deiner Gallienus-Sammlung zur Kenntnis gnommen, beachcomber! Das ist eine wahrlich beachtliche Anzahl! Daher zeige ich hier ein Stück, zu dem ich gerne noch eine weitere Meinung hören würde.

Ich habe vor einigen Monaten ein Stück ersteigert, dass mir zuerst wie ein recht gut erhaltener Antoninian erschien – nicht mehr und nicht weniger.
Nach mehrmaliger Betrachtung und einer ersten Diskussion über das Stück stellten wir aber fest, dass irgendwas nicht „ganz normal“ zu sein scheint. Besonders der Rand ist ja recht eigentümlich. Damaliges Fazit: Plattiert. Was sagt ihr?
253-268 Gallienus RIC zu 181 Av.jpg
253-268 Gallienus RIC zu 181 Rv.jpg
Subaerater Antoninian, irreguläre Münzstätte 253-254 / zu RIC 181 / Durchmesser: 22-23 mm / Gewicht: 4,27 g

Av: IMP C P LIC GALLIENVS AVG
Drapierte und kürassierte Büste mit Strahlenkrone nach rechts
 
Rv: VIRTVS AVGG
Virtus links stehend, auf Schild lehnend und Speer haltend

Hier noch die Seitenansicht:
Seitenansicht.jpg
Seitenansicht.jpg (13.5 KiB) 831 mal betrachtet
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von beachcomber » Mo 29.07.13 12:09

hallo andicz,
ganz sicher nicht subaerat, sondern ein ganz normaler (und sehr schöner) antoninian aus der 1.emission aus rom!
die regierungszeit des gallienus muss hart für fälscher gewesen sein,denn die offiziellen münzen hatten kaum mehr silber! :)
dein frühes exemplar hatte zwar wohl noch ca. 50% silberanteil, (der dann ziemlich schnell auf ca.5% absank) aber selbst das war wohl schon zu wenig um mit subaeraten einen gewinn zu machen. ich kenne keine subaeraten aus dieser zeit, und vermute die fälscher haben dann lieber münzen der severer für ihren betrug genommen!
grüsse
frank

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: numis-sven2 und 1 Gast