Antoninus Pius und seine "Familie"

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

alex456

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von alex456 » Fr 29.07.16 20:21

Super! Vielen Dank euch dreien für eure Bemühungen! Dann werde ich mir mal das Strack Zitat notieren.

Viele Grüße
Alex

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von curtislclay » Di 02.08.16 00:35

Richtige Vs.Legende mit dieser COS IIII Rs. (stehende Salus) wäre

ANTONINVS AVG - PIVS P P TR P.

Der Sesterz mit dieser richtigen Vs. existiert (Strack 979, BMC 1657-59), der entspechende Dupondius aber anscheinend nicht.

Wurde dieser Dupondius also nur hybrid geprägt? Oder wird der bis jetzt fehlende normale Dupondius irgendwann noch auftauchen?

alex456

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von alex456 » Di 02.08.16 17:23

Danke, für die zusätzlichen Informationen.
Na ja, das kann nur die Zeit zeigen, ob es ihn nur als Hybrid gibt.

Gruß
Alex

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4211
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 165 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von antoninus1 » Mi 28.09.16 20:35

Vor ein paar Tagen ging eine 23-jährige Jagd zu Ende.
Ich habe nun alle Nominale "meines" Kaisers vollständig in der Sammlung :)
Als letztes konnte ich endlich einen Goldquinar/Halbaureus ersteigern. Die sind schwierig zu bekommen wegen ihrer Seltenheit und dann noch wegen ihrer Preise. Silberquinare sind noch seltener, aber dann, wenn mal einer kommt, nicht sooo teuer.
Wo ich etwas unsicher bin ist, ob man Quadrans und Semis (mit Potrait) unterscheiden kann oder nicht. Und auch beim sogenannten "Oktans" aus Antiochia (Rückseite SC im Kranz) bin ich ncht sicher, ob er dazu gehört. Sradtrömisch ist er ja auf alle Fälle nicht.

Hier kann ich euch also alle Nominale zusammen zeigen (den Antoninian, das Provinzmedaillon und das römische Medaillon habe ich mal großzügig mit aufgenommen).
Dateianhänge
AlleNominale.jpg
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4211
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 165 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von antoninus1 » Mi 28.09.16 20:41

Hier noch 2 Fotos nach Metallen getrennt.
Dateianhänge
Edel.jpg
Edel_rv.jpg
Bronze.jpg
Bronze_rv.jpg
Zuletzt geändert von antoninus1 am Do 29.09.16 15:29, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14421
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2740 Mal
Danksagung erhalten: 700 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Numis-Student » Mi 28.09.16 20:48

Hallo,
Gratulation zu dieser hübschen Reihe. Auf antiochener Gepräge und Provinzmedaillons würde ich persönlich verzichten, da ich ja doch eher Reichsmünzensammler bin. Aber das ist persönliche Geschmackssache, besonders wenn man einen eigenen Lieblingskaiser hat. ;-)

Irgendwann hätte ich ja auch gern eine solche Reihe, aber momentan ist für mich das Gold unerreichbar... Ausserdem wüsste ich gar nicht, von wem ich diese Reihe am einfachsten zusammenstellen könnte.

Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14421
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2740 Mal
Danksagung erhalten: 700 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Numis-Student » Mi 28.09.16 20:49

antoninus1 hat geschrieben:Hier noch 2 Fotos nach Metallen getrennt.
und davon noch die Rückseiten... Das wäre fein ;-)
MR

alex456

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von alex456 » Mi 28.09.16 20:53

Auch meine Glückwünsche zu der tollen Reihe! Den Goldquinar gabs erst vor kurzem in einer Auktion, oder? Glaube mich erinnern zu können, ihn gesehen zu haben. Ein Goldquinar fehlt mit auch noch. Aber mir persönlich sind sie dafür, dass die Rückseiten so unspektakulär sind zu teuer. Aber das ist Ansichtssache.
Auch Glückwunsch zum Silberquinar! Habe ich für Antoninus Pius noch nie im Handel gesehen.

Gruß
Alex

alex456

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von alex456 » Mi 28.09.16 20:55

P.s. Die Rückseiten wären wirklich schön. :D

GiulioGermanico
Beiträge: 356
Registriert: Mo 14.12.15 16:57
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von GiulioGermanico » Mi 28.09.16 22:06

Also für mich sind das so schon die schönsten Fotos des Jahres hier :D
Habe minutenlang einfach nur gestaunt :P . Besonders so ein Medaillon hätte ich gern mal in der Hand gehabt...

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2524
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 235 Mal
Danksagung erhalten: 277 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Mynter » Mi 28.09.16 22:10

antoninus1 hat geschrieben:Vor ein paar Tagen ging eine 23-jährige Jagd zu Ende.
Ich habe nun alle Nominale "meines" Kaisers vollständig in der Sammlung :)
Als letztes konnte ich endlich einen Goldquinar/Halbaureus ersteigern. Die sind schwierig zu bekommen wegen ihrer Seltenheit und dann noch wegen ihrer Preise. Silberquinare sind noch seltener, aber dann, wenn mal einer kommt, nicht sooo teuer.
Wo ich etwas unsicher bin ist, ob man Quadrans und Semis (mit Potrait) unterscheiden kann oder nicht. Und auch beim sogenannten "Oktans" aus Antiochia (Rückseite SC im Kranz) bin ich ncht sicher, ob er dazu gehört. Sradtrömisch ist er ja auf alle Fälle nicht.

Hier kann ich euch also alle Nominale zusammen zeigen (den Antoninian, das Provinzmedaillon und das römische Medaillon habe ich mal großzügig mit aufgenommen).
Herzliche Glückwünsche zu dieser beeindruckenden Kollektion, die sowohl einen optischen Genuss, als auch eine Inspiration darstellt.
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
aquensis
Beiträge: 952
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen
Hat sich bedankt: 310 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von aquensis » Do 29.09.16 06:17

Einfach nur traumhaft 8O ! Glückwunsch !

Grüse Franz

Perinawa
Beiträge: 1356
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 434 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Perinawa » Do 29.09.16 07:06

Die Münzen sind klasse, aber noch mehr beeindruckt mich diese Konsequenz der 23jährigen Jagd. Meinen herzlichen Glückwunsch zu den verdienten Trophäen.
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5987
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 368 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von justus » Do 29.09.16 08:42

Tja, das denke ich auch. 23 Jahre am Ball zu bleiben, das ist schon an und für sich rekordverdächtig. Gratulation auch meinerseits zu diesem schönen Beispiel für numismatische Sammelleidenschaft!
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Delyon
Beiträge: 99
Registriert: Do 28.07.16 09:50
Wohnort: Wien
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Delyon » Do 29.09.16 09:35

Tolle Zusammenstellung!
Was ist denn die große Silbermünze des vergöttlichten Antoninus mit der Strahlenkrone für eine? Ein Gedenk-Antoninian aus dem 3. Jahrhundert? Wann und unter welchem Kaiser geprägt?

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • As des Antoninus Pius Rv. VOTA VIGENNALIA
    von Tinapatina » Do 14.10.21 14:21 » in Römer
    9 Antworten
    286 Zugriffe
    Letzter Beitrag von gallienvs
    Do 14.10.21 23:34
  • Antoninus Pius – mit oder ohne Patina?
    von Petronius » Fr 24.07.20 13:31 » in Römer
    7 Antworten
    523 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Petronius
    Sa 25.07.20 16:24

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yandex [Bot] und 0 Gäste