Antoninus Pius und seine "Familie"

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1079
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von gallienvs » Mi 07.12.11 16:51

Könnte mir jemand bei diesem Sesterz helfen?
Wollte ihn eigentlich in der Bucht anbieten, allerdings kann ich in der einschlägigen Literatur nichts finden.
Ich lese hier AETERNITAS.
Stimmt das?Irgendwie stehe ich gerade auf dem Schlauch!! :D
grvß gallienvs
Dateianhänge
sesterz 048.JPG
sesterz 054.JPG

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10703
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von beachcomber » Mi 07.12.11 17:36

vielleicht eine hybride prägung mit einer rückseite der faustina?
grüsse
frank

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von chinamul » Mi 07.12.11 18:04

Das ist auf jeden Fall eine Rückseite, die nur in Verbindung mit einer verstorbenen Person (AETERNITAS = "Ewigkeit") denkbar ist, beim vorliegenden Sesterz dann, wie beachcomber schon feststellt, höchstwahrscheinlich eine der Faustina I.
Da sollte man vielleicht überlegen, ob man sie tatsächlich bei eBay verticken will.
Interessant könnte eine Diskussion darüber sein, wie es zu dieser offensichtlichen Fehlleistung der Präger gekommen sein kann. Die Theorie, daß abwechselnd mit zwei unterschiedlichen Rückseitenstempeln bei gleichbleibendem Unterstempel geprägt wurde, kommt diesmal wohl kaum in Frage.
Ich halte das Stück für eine ausgesprochene Seltenheit!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1079
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von gallienvs » Mi 07.12.11 19:16

Danke Frank und chinamul. :)
Rückseite der Faustina leuchtet ein.
Das Zustandekommen muss ein gleichzeitigiges Prägen von Sesterzen für beide vorraussetzen!Vielleicht gibt es ja auch Sesterze für die Verstorbene mit Stempeln des Pius.
kurzzeitiges vertauschen der Rückseitenstempel?
Wäre möglich ,oder?
grvß gallienvs

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10703
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von beachcomber » Mi 07.12.11 19:59

im RIC werden hybride von faustina mit pius-rückseiten aufgeführt. also gab's in jedem fall gleichzeitige sesterz-prägungen!
grüsse
frank

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von curtislclay » Mi 07.12.11 20:16

Der Stil scheint mir nicht ganz zu stimmen. Wohl eine antike Imitation, wo hybride Typenkombinationen ja ziemlich häufig vorkommen.

Wird das Gewicht genannt?

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1079
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von gallienvs » Mi 07.12.11 20:59

Hallo Curtis!
Das Stück ist 21,5g schwer.
Eine britische Prägung vielleicht? Ist nämlich ein Bodenfund aus England!
gruß gallienus

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von curtislclay » Mi 07.12.11 21:50

gallienvs hat geschrieben:Eine britische Prägung vielleicht? Ist nämlich ein Bodenfund aus England!
Gut geraten!

Ein ähnliches Stück, aber die Büste auch drapiert, diesselbe Rs. aus einem anderen Stempel, aus der heiligen Quelle zu Bath, Walker, Sacred Spring at Bath, S. 322, 5:

"Quite good style and full weight. 25.62 g. Note that BMC p. 366 seems to record a similar coin from St. Albans. Pl. XL."

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von ga77 » Do 22.12.11 11:47

Als ich diese, als As gekaufte Münze vor einigen Tagen auspackte, durfte ich eine nette Überraschung erleben. Denn mit 23 Gramm und 32 Millimeter Durchmesser war es ein ziemlich schwerer As ;) Somit sind die 57 Dollar noch besser investiert :D

Faustina I (ca. 100 - 141)
AE Sestertius
Rome, 141 onwards
Obv. : DIVA FAVSTINA
Bust right
Rev. : AETERNITAS, S-C
Aeternitas seated left, holding phoenix on globe and sceptre

23.12 gr
32 mm

RIC III, 1103A
BMC IV, 1482

Valete
Gabriel
Dateianhänge
Faustina_I_Sest_1_thumb.jpg

Benutzeravatar
zauberer_jackl
Beiträge: 256
Registriert: Di 04.10.11 16:22

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von zauberer_jackl » Do 22.12.11 12:05

Oft hat der Mensch ein Glück! Gratuliere, Gabriel!

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4433
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von richard55-47 » Fr 23.12.11 19:27

Nach langer Zeit habe ich einen Antoninus Pius erworben:
RIC 912
ANTONINVS AVG PIVS P P TR P XVII, laureate head right/ANNONA AVG COS IIII, Annona standing, holding corn ears and poppies over altar and modius
RIC 912; Cohen 42
Dateianhänge
345 Antoninus Pius.JPG
do ut des.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von chinamul » Sa 14.01.12 18:02

Dann will ich auch noch einen weiteren Sesterz des Antoninus Pius ins Rennen schicken:
ant pius cos iiii.jpg
ANTONINUS PIUS 138 – 161
Æ Sesterz Rom 150/151
Av.: ANTONINVS AVG PIVS P P TR P XIIII - Belorbeerter Kopf rechts
Rv.: COS IIII S C - Aequitas nach links stehend; in der Rechten Waage, in der Linken Füllhorn
RIC 866; C. 246
Ø 34 mm / 24,11 g

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Invictus
Beiträge: 1077
Registriert: Di 07.06.11 16:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Invictus » Sa 14.01.12 20:33

edit
Zuletzt geändert von Invictus am Mi 09.01.13 11:30, insgesamt 1-mal geändert.
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)

Benutzeravatar
Invictus
Beiträge: 1077
Registriert: Di 07.06.11 16:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Invictus » Sa 14.01.12 23:11

Mal eine ganz allgemeine Frage zu dem hübschen Sesterzen von cinamul:
Woher nimmt man eigentlich die Gewißheit, dass es sich auf dem Revers um AEQUITAS handelt?
Kann es nicht ebenso gut die MONETA sein?
Schließlich haben beide als Attribute Füllhorn und Waage.
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von chinamul » Sa 14.01.12 23:44

Wenn es denn Deiner Nachtruhe dienlich ist, nenne ich sie halt Moneta! Aber das ist angesichts des Fehlens jedes genaueren Hinweises in der Legende natürlich ebenso spekulativ wie die Bezeichnung als Aequitas. Was also tun, um es allen recht zu machen? RIC sagt, es sei die Aequitas, aber die sind in diesem Punkte vermutlich auch nicht viel schlauer als wir.
Ganz eindeutig ist es hingegen bei dem folgenden Sesterz:
RIC 610.jpg
ANTONINUS PIUS 138 – 161
Æ Sesterz Rom 140 – 144
Av.: ANTONINVS AVG PIVS P P TR P COS III - Belorbeerter Kopf rechts
Rv.: MONETA AVG S C - Moneta nach links stehend; in der Rechten Waage, in der Linken Füllhorn
RIC 610; C. 556
Ø 34 - 36 mm / 28,92 g

Dein Sesterz mit der heranschwebenden Victoria befindet sich in einem ähnlich abgegriffenen Zustand wie mein Exemplar. Als ich den seinerzeit im Forum zeigte, wurde er ziemlich unfreundlich kommentiert. Natürlich sind unsere beiden Stücke nichts für Erhaltungsfans, aber vielleicht sprechen sie uns gerade deshalb an.
RIC 889x.jpg
Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • As des Antoninus Pius Rv. VOTA VIGENNALIA
    von Tinapatina » Do 14.10.21 14:21 » in Römer
    9 Antworten
    287 Zugriffe
    Letzter Beitrag von gallienvs
    Do 14.10.21 23:34
  • Antoninus Pius – mit oder ohne Patina?
    von Petronius » Fr 24.07.20 13:31 » in Römer
    7 Antworten
    523 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Petronius
    Sa 25.07.20 16:24

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste