Antoninus Pius und seine "Familie"

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Argonaut
Beiträge: 337
Registriert: So 19.09.10 12:11
Wohnort: Zürich (CH)

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Argonaut » Di 03.07.12 09:21

Hallo zusammen,

sehr schöne Stücke wo Ihr da vorstellt, habe auch noch einen zum anfügen wenn auch bescheidener, Portrait finde ich voll ok.

Antoninus Pius AE-Sestertius 156/157 AD, mint Roma (Rome).
Obv. ANTONINVS AVG PIVS P P IMP II, laureate and draped bust right.
Rev. TR POT XX COS III / S – C, Securitas seated left.
30-31mm, 24.87 g

Gruss Argonaut :)
Dateianhänge
mini-Antoninus Pius Sestertius  156-157n.Chr.Rom Kampmann 35.290.6.JPG
Mit besten Grüssen der Argonaut

Benutzeravatar
Invictus
Beiträge: 1077
Registriert: Di 07.06.11 16:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Invictus » Di 03.07.12 14:14

mikel hat geschrieben:mit einer sehr schönen Patina
... nein, mit einer ganz-große-Klasse-Patina!

Glückwunsch zu diesem prachtvollen Grünling!
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von chinamul » Di 03.07.12 14:23

Dem kann ich mich nur vollinhaltlich anschließen!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

mikel
Beiträge: 20
Registriert: Mi 23.11.11 07:28

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von mikel » Mi 04.07.12 10:14

Danke !
Sieht in der Hand auch noch besser aus als am Foto.
Ist leider auch meine einzige mit einer solch (sorry für den Ausdruck :P ) "robusten" Patina.
sG,
Mikel

kc
Beiträge: 3153
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von kc » Mi 04.07.12 18:03

Klasse Sesterz, gratuliere! :)

Benutzeravatar
Invictus
Beiträge: 1077
Registriert: Di 07.06.11 16:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Invictus » Fr 06.07.12 12:41

Ein sehr schönes Motiv des Antoninus Pius zeigt dieser Sesterz,
dessen Prägezeit wohl 145 - 147 n.Chr. gewesen dürfte.
Gewicht: 26,5 g

Kopf mit Lorbeerkranz n.r.
ANTONINVS AVG - PIVS PP TRP

Pax mit Füllhorn entzündet mit einer Fackel einen Waffenhaufen
COS - IIII
im Feld PAX - AVG
im Abschnitt S C
AP a.JPG
AP r.JPG
Es stellt sich die Frage, wessen Waffen hier symbolisch eingeäschert wurden. So friedvoll wie allgemein angenommen scheint die Zeit ab dem 4. Konsulat (145) gar nicht gewesen zu sein: 144-152 Aufstände der Mauren in Afrika, 151-155 Aufstände in Ägypten, 155 Aufstand in Judaea, ab 155 Unruhen in Britannien und römischer Rückzug auf den Hadrianswall
Eigentlich könnte nur der Sieg des Clemens über die Mauren 145 n.Chr. der Prägegrund für diesen Typ gewesen sein, denn die aufrührerischen Briganten in Britannien waren bereits 142/143 n.Chr. durch Urbicus besiegt worden...
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1276
Registriert: Sa 11.12.10 12:33

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Mithras » Mi 25.07.12 15:06

Gabriel zeigte kürzlich schon ein ähnliches Stück, hier nun meine neue Faustina I - schon ein wenig rundgenuckelt, aber durchaus noch sammelnswert:

Sesterz, Rom, 141-161.
AV: DIVA FAVSTINA
Drapierte Portrait­büste der Faustina maior nach rechts
RV: AETER-NITAS / SC
Aeternitas thronend nach links, Szepter in der linken Hand und Globus mit dem nimbierten Phoenix in der rechten Hand haltend
RIC 1103Aa; BMCRE 1485; Hunter 265, 92; C. 15

LG
Mithras
Dateianhänge
Faustina I Sesterz DIVA FAVSTINA AETERNITAS.jpg
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1820
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von klausklage » Sa 28.07.12 11:07

Mein Neuzugang von heute! Einer der ganz seltenen Fälle, wo ich mal bei einem eBay-Shop gekauft habe, aber den konnte ich nicht guten Gewissens liegen lassen mit so einem schönen Porträt und Sonderbüste. :D

Denar, Januar 161 n. Chr.
Av.: ANTONINVS AVG PIVS P P TR P XXIIII
Bare headed, cuirassed bust facing r.
Rev: LIBERALITAS AVG VIIII COS IIII
Liberalitas standing r., emptying coins out of cornucopiae, held in both hands.
3,34 g, 19 mm

Dieser Denar wurde anlässlich des gemeinsamen Konsulats von Mark Aurel und Lucius Verus herausgegeben. Es ist das letzte Ereignis, was in der Münzprägung des 161 n. Chr. verstorbenen Kaisers erwähnt wird. Laut Kienast dauerte das Konsulat der beiden übrigens nur vom 1.-13. Januar 161. Weiß jemand warum?

Olaf
Dateianhänge
Antoninus Pius RIC 311 var.jpg
squid pro quo

Benutzeravatar
aquensis
Beiträge: 952
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen
Hat sich bedankt: 310 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von aquensis » Sa 28.07.12 11:24

Das ist wirklich ein feines und ungewöhnliches Stück mit dieser seltenen Büste und der steh. Liberalitas !
Glückwunsch !

Franz

Benutzeravatar
Invictus
Beiträge: 1077
Registriert: Di 07.06.11 16:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Invictus » Sa 28.07.12 12:18

Wirklich eine tolle Büste, Glückwunsch zu diesem Stück!
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)

kc
Beiträge: 3153
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von kc » Sa 28.07.12 17:30

Nette Sonderbüste!

Beim Kauf meines heutigen Neuzugangs hatte ich auf das Revers geachtet:

Diva Faustina II
Sesterz
Vs. DIVA FAVSTINA PIA, drapierte Büste nach rechts
Rs. SIDERIBVS RECEPTA S C, Faustina mit über dem Kopf gewölbtem Schleier in Biga
Mint: Rome

28-29mm 24,92g

RIC 1717

"Insbesondere die Rückseitentypen, die Diana Luna bzw. die vergöttlichte Kaiserin mit den Attributen der Göttin darstellen, erfahren durch die neu hinzutretende Umschrift "SIDERIBVS RECEPTA" eine Konkretisierung: die jüngere Faustina befindet sich nun, wie schon zuvor ihre Mutter, im Bereich der
Aeternitas, den der sternenbesetzte Schleier und die Kombination aus Sternen und Mondsichel repräsentieren. Der Mondgöttin gleich, in deren Biga sie mit über den Kopf gewölbtem Schleier nach oben fährt, wurde sie sideribus recepta >>von den Sternen aufgenommen<<.
Da auch die Darstellung der Diana Luna mit Mondsichel hinter dem Hals und Fackel in den Händen mit der sideribus-recepta-Legende versehen ist, muss in ihr ebenfalls eine Angleichung der Kaiserin an die Mondgöttin gesehen werden. Faustina wurde unter die Sterne versetzt, nicht nur als Stern oder Sternbild, sondern als die Mondgöttin selbst.
Durch die astrale Apotheose der jüngeren Faustina endete die von ihrem Vater Antoninus Pius über ihren Mann Marcus Aurelius bis zu ihrem Sohn Commodus reichende blutsverwandtschaftliche Verbindung der antoninischen Familie nicht mit ihrem Tod. Als ewige, im Bereich der Sterne weilende Göttin gewährleistete Faustina, wie ihre Mutter das tragende Element der antoninischen Dynastie, deren Kaiser miteinander nur durch Adoption verwandt waren, den Fortbestand von Reich und Herrschaft und legitimierte die Weitergabe der Macht an den von ihr hervorgebrachten leiblichen Erben."

aus "Gott und Gestirn als Präsenzformen des toten Kaisers", Christian Bechtold.
Grüße
kc
Dateianhänge
Diva Faustina II.jpg

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1276
Registriert: Sa 11.12.10 12:33

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Mithras » Di 31.07.12 12:13

...noch mal etwas aufgehellt, damit man die Details der Rückseite besser erkennt...
sie sind es nach meiner Meinung wert

LG
Mithras
Dateianhänge
Faustina Aeternitas.jpg
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1276
Registriert: Sa 11.12.10 12:33

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Mithras » Di 11.09.12 03:06

Tinapatina hat geschrieben:Guten Abend,

dieser Sesterze habe ich nicht ungern Unterschlupf gewährt, wenngleich sich seine Begleitung nicht recht vorstellen mag. :(

Av.: ANTONINVS AVG PIVS PP TRP XVIII, belorbeerter Kopf n. rechts

Rv.: LIBERALITAS?, bei 1.Uhr "L", unten S-C, stehende weibliche Gestalt nach rechts, hält in der linken Hand Zählbrett, in der rechten Feldzeichen??

Gew.: 23,44 g, Dm.: 34 mm, teilweise korrodiert, in der Hand allerdings sehr viel besser als auf den Fotos.

Normalerweise ist die Liberalitas ja gekennzeichnet durch das Attribut des Zählbretts, so weit so gut. Das Attribut in der linken Hand vermag ich allerdings nicht als Füllhorn zu deuten , sondern als Feldzeichen. Einen solchen Typen habe ich in den einschlägig bekannten Datenbanken aber nicht finden können.

Wer kann helfen? Herzlichen Dank und einen schönen Abend noch.

LG
Tinapatina
Schmunzel,
nach der Zuordnung genau dieser Münze habe ich heute auch stundenlang vergeblich gesucht! Sie lag wegen des schlechten Erhaltungsgrades und der schweren Bestimmbarkeit lange unbestimmt in der Krabbelkiste.
Hatte erst gemeint, es könnte Felicitas sein samt Caduceus, dann habe ich mir die Münze vergrößert angeschaut und kam auf ein Zählbrett - und siehe da, die Suche hier im Forum brachte endlich die Lösung! :-)
divus hat geschrieben:Hallo!

Der Sesterz von Tinapatina könnte RIC 867 sein:

Av.: ANTONINVS AVG PIVS PP TR P XIIII, Kopf mit Lorbeerkranz n.r.
Rv.: LIBERALITAS / COS IIII (im Abschnitt) / S - C (in den Feldern), Liberalitas mit Münzbrett und Vexillum v.v., Kopf n.l., auf dem Vexillum VI.
Rom, 151 n.Chr. RIC 867 (S), C 515

Grüße!

LG
Mithras
Dateianhänge
Antoninus Pius Sestertius AV.jpg
Antoninus Pius Sestertius RV.jpg
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12368
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Peter43 » Di 11.09.12 13:19

Hier möchte ich euch eine weitere äußerst seltene Münze aus Nikopolis vorstellen. Sie wird sogar im Vorwort der neuen Auflage von Hristova/Hoeft/Jekov erwähnt. Hristova/Jekov haben geschrieben: "We hope that the marvelous coin of Antoninus Pius (with Nike inscribing shield which rests on column (p. 23, № 8.6.9.1.) will appear too." Und in einem Zusatz: "Addendum: The book was printed when Hans-Joachim Hoeft published an original coin of Antoninus Pius with Nike inscribing shield which rests on column (p. 23, № 8.6.9.1.). The long awaited piece is included in our updated print. September, 2012"

Moesia inferior, Nikopolis ad Istrum, Antoninus Pius, 138-161
AE 34, 22.11g, 33.81mm, 345°
Av.: AVT AI ADRIA - ANTWNEINOC
belorbeerter Kopf n. r.
Rv.: NEIKOPO - LEITWN - PROC ICTRW
Nike mit erhobenen Flügeln n. r. stehend, den re. Fuß auf einem Helm(?), mit der
Rechten auf einen Schild schreibend, den sie zugleich mit der Linken auf eine bekränzte
Stele stützt.
Ref.: a) AMNG I/1, 1219, Taf. XVI, 14 (1 Ex., Kopenhagen)
b) Varbanov (engl.) 2129
c) Hristova/Hoeft/Jekov (2012) No. 8.6.9.1 corr. (R9)
sehr selten, fast SS/S+, Schrötlingsschaden auf der Rs.

Dieses Exemplar hat die Besonderheit, daß der Schrötling sehr groß ist. Die von Pick beschriebene Münze hatte einen Durchmesser von nur 30mm und wog 19.50g. Deshalb besteht die Vermutung, daß hier ein Sesterz als Schrötling genommen wurde.

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
nikopolis_ant_pius_HrJ(2012)8.6.9.1corr.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Invictus
Beiträge: 1077
Registriert: Di 07.06.11 16:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Invictus » Di 11.09.12 16:00

Ein sehr hübscher und repräsentativer Medaillon-Typ.
Bei Moushmov unter 876 gelistet (Tafel VII No. 16)
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • As des Antoninus Pius Rv. VOTA VIGENNALIA
    von Tinapatina » Do 14.10.21 14:21 » in Römer
    9 Antworten
    287 Zugriffe
    Letzter Beitrag von gallienvs
    Do 14.10.21 23:34
  • Antoninus Pius – mit oder ohne Patina?
    von Petronius » Fr 24.07.20 13:31 » in Römer
    7 Antworten
    523 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Petronius
    Sa 25.07.20 16:24

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste