Antoninus Pius und seine "Familie"

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9486
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 25.12.10 12:48

Ist der so laut? Außerdem hat Chinamul in der Vergangenheit gesprochen; Grunow habe ich dieses Jahr noch gesehen. Grunow hat mir übrigens meine ersten antiken Münzen verkauft.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von chinamul » Sa 25.12.10 14:56

Es war natürlich Czymoch!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
silberbeagle
Beiträge: 182
Registriert: Mo 08.10.07 16:54
Wohnort: Palatia Germania

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von silberbeagle » Di 28.12.10 22:06

Noch eine Bronze(Sesterz),leider nicht so toll erhalten wie die Expl. vorher.
Wölfin die Zwillinge säugend,33mm,23,96 Gramm.
Dateianhänge
Münzen Antike 210 Antoninus Pius I.JPG
Münzen Antike 212 Antoninus Pius II.JPG

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2920
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von drakenumi1 » Sa 01.01.11 15:30

Vergleicht man die Portraits des Antoninus Pius über die gesamte Prägezeit, fällt beim bewußten Hinsehen ein Wandel seiner Frisuren auf, der wohl Schwankungen des Zeitgeschmacks zuzuschreiben ist und letztlich in den Lockenköpfen des M. Aurel und L. Verus seinen Gipfel findet.
Diese Entwicklung beginnt auf seinen frühesten Prägungen 138/39 beim Nackenhaar des Antoninus P., welches im Kontrast zu seinem Haupthaar schön akkurat und sorgfältig in Locken gelegt wurde, während das Haar weiter oben in parallelen und weiten sanften Wellen liegt.
Aber diese Modefrisur in zwei Teilen verliert sich recht bald zugunsten der eigentlich über seine ganze weitere Lebenszeit beibehaltenen sanften weiten Welle über dem ganzen Kopf. Ganz und gar typisch für ihn.
Seine CONSECRATIO- und DIVO PIO- Prägungen allerdings zeigen wieder das einstige zweigeteilte Frisurbild aus seinem 52. Lebensjahr: Hinten Löckchen, und oben die weiche sanfte Welle.
Anscheinend hat "die Locke" modisch derart gut eingeschlagen, daß seine Nachfolger M. Aurel und L. Verus sie zum ganzköpfigen "non plus ultra" erhoben und auch Commodus nichts besseres einfiel.

Als bildliche Untersetzung der zweigeteilten Frisur des Antoninus können die Abbildgn. seiner CONSECRATIO- Prägungen hier oben im thread dienen, aber auch folgender Denar aus dem frühen Regierungsjahr 138/39, RIC 11; C77:

Ein gesundes Neues Jahr 2011 und Erfolg auf allen Ebenen wünscht

drakenumi1
Dateianhänge
Denar Antoninus Pius C. 77 Av. IMP T AEL CAES HADRI ANTONINVS..jpg
Denar Antoninus Pius C. 77 Rv. AVG PIVS PM TR P COS DES II. Felicitas li. st..jpg
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von emieg1 » Sa 01.01.11 15:42

Das ist aber mal ein richtig feiner junger Antoninus Pius als als ganz junger Augustus, den du da präsentierst... zum Neidigwerden! Eine Münze, wie sie haargenau meinen Geschmack trifft. Mit 21 Ex. im Reka Devnia, also auch nicht sooo häufig.

Benutzeravatar
aquensis
Beiträge: 936
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von aquensis » Sa 01.01.11 17:38

Dazu passt mein schon im thread "Schaukasten" vorgestellter Antoninus Pius ganz gut.

Denar, gepr. unter Hadrian f. Antoninus Pius als Caesar, 25.Feb. - 10.Juli 138
RIC (II) Hadr. 449; BMC (Hadr.) 1010; Kampm. 35.5
Dm. 17,1 - 18,5 ; Gew. 2,857 gr.

@ Rainer, wie häufig war das Vorkommen dieses Denars im Reka Devnia Fd.Komplex ?

Franz
Dateianhänge
Ant_Pius_RIC449_rv.jpg
Ant_Pius_RIC449_av.jpg

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von ga77 » Sa 01.01.11 18:24

Ein tolles Stück mit ausgesprochen schönem Portrait! Gratuliere!

Vale
Gabriel

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4545
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von quisquam » Sa 01.01.11 19:00

Cohen 1060 ist mit 21 Exemplaren im Hort von Reka Devnia. Eine tolle Vorderseite!

Lehnt Concordia hier an einer Säule? Sieht für mich so aus. Wenn nein, dann ist es RIC 450, Cohen 1061, kein Exemplar im Hort von Reka Devnia.

Grüße, Stefan
Zuletzt geändert von quisquam am Sa 01.01.11 19:05, insgesamt 1-mal geändert.
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9486
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 01.01.11 19:04

Antoninus' zweigeteilte Frisur hatte ich schon einmal in extremer Form hier vorgestellt: http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... 15#p297823 . Seltene Variante aus der späten Regierungszeit (also nicht Anfang, und niht Consecratio) mit bloßem Kopf!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
aquensis
Beiträge: 936
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von aquensis » Sa 01.01.11 19:39

Stefan danke für die Angaben. Concordia lehnt auf diesem Stück eindeutig an einer Säule. Aber auf den meisten Abbildungen die ich kenne, ist die Abgrenzung (Säule oder Gewandfalte) meistens nicht sehr deutlich. Eine eindeutige Darstellung ohne Säule ist mir nicht bekannt.

Grüsse Franz

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2920
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von drakenumi1 » Sa 01.01.11 20:31

Homer J. Simpson hat geschrieben:Antoninus' zweigeteilte Frisur hatte ich schon einmal in extremer Form hier vorgestellt: http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... 15#p297823 . Seltene Variante aus der späten Regierungszeit (also nicht Anfang, und niht Consecratio) mit bloßem Kopf!

Homer
Interessant, wie genau man offensichtlich den Termin des Wechsels der Frisur wieder in die zweigeteilte Variante bestimmen kann: Ich finde in meiner Sammlung einen ganz ähnlichen Denar (RIC 293a; C. 1117a) aus dem gleichen späten Prägejahr 159, jedoch noch ohne die gelockte Nackenpartie(s. unten)! Die Umstellung sollte unmittelbar danach erfolgt sein, was zu der logischen Frage führt, ob aus den verbleibenden 2 Prägejahren bis 161 etwa doch noch Prägungen mit durchgehend lockenlosem Kopf bekannt sind. Falls ja, dann wäre ein realer Hintergrund für diese unterschiedlichen Frisuren allerdings auszuschließen, meint

drake
Dateianhänge
Denar Antoninus Pius C. 1117 (a) Av. ANTONINVS AVG PIVS PP TR P XV..jpg
Ant. Pius C. 1117 (a) Rv. VOTA SVSCEP DECENN III COS IIII. Kaiser opfert..jpg
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9486
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 01.01.11 20:44

Na ja, ich denke, das Problem der Hinterkopfgestaltung erübrigt sich weitgehend, wenn da ein Lorbeerkranz drübergeht. Ich denke, die besonderen Locken am Hinterkopf sind ein spezielles Phänomen von barhäuptigen Denaren, und die treten nun mal vor allem zu Beginn seiner Herrschaft und nach seinem Tod auf. Mein Stück von 159 ist da eine Ausnahme.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von emieg1 » Sa 01.01.11 21:06

Ich denke, man sollte bei den Frisuren der kaiserlichen Herren nicht so viel hineininterpretieren - für mich eine Laune der Stempelschneider.

"Ich hab die Haare schön"... bzw. wirklich erwähnenswerte Unterschiede in der Haartracht möchte ich der Damenwelt vorbehalten ;-)

PS. Franz, ein toller Antoninus Pius; Stefan hatte bereits den Com zum Reka Devnia gegeben.
PPS. Ich freue mich, dass die speziellen threads jetzt offenbar vermehrt genutzt werden :wink:

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1741
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von klausklage » Mo 14.02.11 13:53

Denar, 148-149, RIC 181
Obv: ANTONINVS AVG PIVS P P TR P XII
Head, laureate, r.
Rev: COS IIII
Fortuna Terminatrix standing l., luring snake; hiding snake paddle behind her back, ready to clobber it.
19 mm, 3,39 g

Die Münze bezieht sich auf die Schlangenplage in Rom 148 n. Chr.
Olaf
Dateianhänge
Antoninus Pius RIC 181.jpg
squid pro quo

hjk
Beiträge: 1048
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von hjk » Mo 14.02.11 14:07

Die Rv-Beschreibung issn Scherz, oder?

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Antoninus Pius ??
    von Pipin » Mi 19.12.18 16:52 » in Römer
    2 Antworten
    377 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pipin
    Mi 19.12.18 18:01
  • Quadrans? Antoninus Pius?
    von 3Dukaten » Di 27.03.18 19:47 » in Römer
    8 Antworten
    1000 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rosmoe
    Do 29.03.18 06:30
  • Hilfe beim Erstkauf: Antoninus Pius, as Caesar, AV Aureus.
    von BlitzKraft » Fr 18.10.19 15:03 » in Römer
    17 Antworten
    1379 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Di 22.10.19 15:46
  • Die ganze Familie
    von kiko217 » Fr 28.09.18 14:29 » in Römer
    4 Antworten
    513 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mike h
    Fr 28.09.18 17:15
  • Ravensberg oder unbekannte Stadt unter Familie von Hanau?
    von seth777 » Do 17.01.19 01:31 » in Deutsches Mittelalter
    2 Antworten
    494 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Mo 04.02.19 19:44

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste