Antoninus Pius und seine "Familie"

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von chinamul » Sa 30.11.13 13:06

Wie im Forum bereits mehrfach festgestellt wurde, gehören die Lebzeiten der Faustina geprägten Münzen zu den selteneren Stücken. Das Mengenverhältnis zwischen ihren "Lebzeiten-Münzen" und den posthumen beträgt ca. 5 : 95, d. h. von 100 angebotenen Münzen der Faustina sind allenfalls etwa fünf vor ihrem frühen Tod geprägt worden.
Daher greife ich immer gerne zu, wenn mir ein gut erhaltenes Exemplar begegnet.
faust I dup pulvinar juno.jpg
FAUSTINA MATER (Antonini Pii; gest. 140)
Æ Dupondius Rom zu ihren Lebzeiten
Av.: FAVSTINA AVG ANTONINI AVG PII P P - Drapierte Büste rechts
Rv.: IVNONI REGINAE S C - Pulvinar der Juno; Rückenlehne drapiert, Zepter links; unter dem Pulvinar nach rechts stehender, radschlagender Pfau
RIC 1092 (Antoninus Pius); C. 226
Ø 26 - 27 mm / 12,22 g ; Stempelstellung 11 h

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1142
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Andicz » Sa 30.11.13 14:08

Hallo chinamul. Tolles Stück! Über dieses Verhältnis von "Lebenszeit" zu "posthum" hab ich mir bisher noch gar keine Gedanken gemacht bzw. wusste nichts davon. Danke für die Info, da werde ich in Zukunft mal drauf achten!

VG, Andicz
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5306
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 264 Mal
Danksagung erhalten: 405 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von mike h » Sa 30.11.13 17:42

Hallo Chinamul,

sehr schönes Stück von der Dame.
Mir war auch schon aufgefallen, das ich bisher nur Stücke nach ihrem Tode erwischt habe... habe mir aber keine weiteren Gedanken darüber gemacht.

Die von dir genannten Proportionen machen es jetzt nochmal interessanter, nach Prägungen zu Lebzeiten Ausschau zu halten

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von chinamul » Sa 30.11.13 19:13

Die Feststellung des 5 : 95-Verhältnisses von Lebzeiten- zu Posthumprägungen der Faustina Mater ist das Ergebnis meiner mehrjährigen Beobachtung des Marktangebotes an Faustinamünzen mit penibler numerischer Erfassung der Verteilung. Bestätigt wurde das Verhältnis zu meiner Genugtuung dann von Curtis anhand von Auswertungen großer Funde. Erstaunlicherweise spiegeln jedoch die Preisangaben im Kampmann dieses Verhältnis nicht wider.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5306
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 264 Mal
Danksagung erhalten: 405 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von mike h » Sa 30.11.13 19:21

Hallo Chinamul,

mir solls Recht sein. Wenn ich vorhabe, teurere Münzen zu kaufen, nehme ich mir den Kampmann mit. Der passt immer mit ins Gepäck....

Martin

PS: Hat schon in Frankfurt "gewirkt"
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von chinamul » Mo 02.12.13 12:37

Zum im folgenden Link vorgestellten Sesterz konnte ich jetzt den dazugehörigen As erwerben (für 34 € brutto bei eBay GB). http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... ig#p379003
RIC weist auf die OPSEQVENS-Variante beider Münzen jeweils nur in einer Anmerkung hin und erwähnt auch nicht, daß Fortuna in der Rechten zusätzlich zum Steuerruder eine Patera hält. Gerade diese Patera aber führte zu einer engagierten und interessanten Diskussion über ihre Funktion in diesem speziellen Zusammenhang (s. obigen Link!).
a pius as fort opseq.jpg
ANTONINUS PIUS 138 – 161
Æ As Rom 158/159
Av.: ANTONINVS AVG PI - VS P P TR P XXII - Belorbeerter Kopf rechts
Rv.: FORTVNA OPSEQVENS COS IIII (im Abschn.) S C - Fortuna nach links stehend; in der Rechten, an deren Unterarm ein auf einen Schiffsbug gestelltes Steuerruder lehnt, Patera, in der Linken Füllhorn
RIC 1023n.
Ø 26 mm / 10,85 g ; Stempelstellung 11 h

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von chinamul » Sa 14.12.13 12:30

Dieser aus schierer Neugierde jüngst ersteigerte Sesterz des Marcus Aurelius als Caesar (46 €) verweigert sich nicht nur wegen der wohl verprägten Rv.-Legende hartnäckig einer präzisen Bestimmung. Wenn ich im RIC nicht etwas übersehen habe, gibt es dort auch keinen Sesterz dieses Rv.-Typs, der zu der Av.-Legende passen würde. Am nächsten kommt dem Stück noch RIC 1349A, dort allerdings mit der Av.-Legende AVRELIVS CAESAR AVG PII F. Die tatsächliche Rv.-Legende wäre dann TR POT XIII COS II und die Münze damit auf 158/159 zu datieren, was auch gut zum reiferen Porträt passen würde.
m aur sest virtus.jpg
MARCUS AURELIUS 161 – 180
Æ Sesterz Rom als Caesar
Av.: AVRELIVS CAES AVG PII F – Kopf rechts barhaupt
Rv.: Legende offenbar verprägt S C - Mars? Virtus?? nach rechts stehend; in der Rechten senkrecht gehaltener Speer, in der Linken Parazonium; linker Fuß auf Helm gesetzt
32 mm / 21,95 g / Stempelstellung 10.30 h

Was sagen die Experten dazu?

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von ga77 » Sa 14.12.13 13:45

Ich habe mal im BMC geschaut, BMC 2084 kommt deinem Stück recht nahe, auch mit der richtigen Av.-Legende:
Av: AVRELIVS CAES AVG PII F, Head of M. Aurelius, bare, right
Rv: TR POT XIII COS II, S-C, Virtus, helmeted, in military dress, standing right, holding vertical spear in right hand and parazonium in left: left foot set on helmet, left knee bent.
Kann es sein, dass der Reversstempel vielleicht mal um 180 Grad verdreht war und somit bei 8 Uhr das "COS" erscheint, welches auch bei 2 Uhr zu sehen ist?

Scans sind im Anhang

Vale
Gabriel
Dateianhänge
IMG.jpg

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von chinamul » Sa 14.12.13 18:28

Hallo ga77!
Es dürfte tatsächlich so sein, daß der Stempel zwischen zwei Prägevorgängen um ca. 180 Grad verdreht wurde. Wie sonst hätte es zu den COS kommen können? Was dabei jedoch verwundert, ist, daß das Bild der Virtus mehr oder weniger unversehrt geblieben ist.
Ich werde das Stück mit der Referenz aus dem BMC (Nr. 2084) katalogisieren. Vielen Dank für Deine Mühe!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von ga77 » Sa 14.12.13 18:46

Kein Problem! Das Stück ist auf der Tafel 50, Nr. 5 abgebildet, falls du das auch noch notieren willst.

Vale
Gabriel

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5306
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 264 Mal
Danksagung erhalten: 405 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von mike h » Sa 14.12.13 19:38

Freut mich, das ihr zu einem Ergebnis gekommen seid.

Mein Stück ist zwar nur aus der Kategorie "Langeweile steht links", gefällt mir aber dennoch besonders gut, da es zu meinem Sesterzen aus der gleichen Reihe passt.

Dupondius / Salus

ANTONINUS AVG PIUS PP TR P COS III

SALUS AVG / SC

14,5 g / ~27 mm, 12.00h
IMG_4838.JPG
IMG_4839.JPG

Einen entsprechenden As hab ich zwar ebenfalls, aber leider nicht in ausreichender Qualität. Den würd ich noch gerne austauschen

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1807
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von klausklage » Do 19.12.13 16:12

Denar, 151 - 154 n. Chr.
Av: ANTONINVS AVG PIVS P P TR P [COS XV (RIC 203), COS XVI (RIC 219), COS XVII (RIC 229a)]
Head, laur., r.
Rev: COS IIII
Vesta, standing l., holding simpulum and palladium.

3,51 g, 18 mm

Nichts Besonderes, aber doch ganz nett. Schade, dass die Legende nicht voll entzifferbar ist.

Olaf
Dateianhänge
Antoninus Pius RIC 203-219-229a.jpg
squid pro quo

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10349
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 287 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 19.12.13 16:18

Nett auch das Gewicht, mit 3,51 g ein hübsches Gerät!
Wenn Du Dir den vorhandenen Platz anschaust, scheidet meines Erachtens TRP XV aus; mindestens ein I muß dahinter im Stempel noch sein!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Invictus
Beiträge: 1077
Registriert: Di 07.06.11 16:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Invictus » Do 19.12.13 16:40

Ein sehr schönes Stück, gratuliere.
Denke auch an TRP XVI --- der untere Querstrich vom "I" scheint sich noch immer schwach am Münzrand hervorzuheben.
Übrigens: Averslegende ohne COS :wink:
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1807
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von klausklage » Do 19.12.13 16:48

Oops :oops: Das passiert, wenn man drei Sachen gleichzeitig macht. So oft war er dann doch nicht Konsul.
Olaf
squid pro quo

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Antoninus Pius – mit oder ohne Patina?
    von Petronius » Fr 24.07.20 13:31 » in Römer
    7 Antworten
    499 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Petronius
    Sa 25.07.20 16:24
  • Hilfe beim Erstkauf: Antoninus Pius, as Caesar, AV Aureus.
    von BlitzKraft » Fr 18.10.19 15:03 » in Römer
    17 Antworten
    2550 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Di 22.10.19 15:46
  • Unbekanntes Pius Revers
    von kijach » Di 03.09.19 12:48 » in Römer
    2 Antworten
    312 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Di 03.09.19 14:31
  • Spottmünze aus dem Vatikan, Papst Pius IX.
    von Münzsammler2007 » Sa 12.06.21 10:21 » in Sonstige
    5 Antworten
    144 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Atalaya
    Sa 12.06.21 18:35

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste