Severer-Special

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

GiulioGermanico
Beiträge: 371
Registriert: Mo 14.12.15 16:57
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Severer-Special

Beitrag von GiulioGermanico » So 06.02.22 17:09

IMG_5252.jpg
M AVR ANTONINVS CAES / SEVERI AVG PII FIL SC
Sesterz, Rom 196 (4.Officina, 11.Emission des Septimius Severus)
30 mm / 16,31 gr
RIC IV 400 (R2); Cohen 585; BMCRE V 150, 611; Sear RCV 6685; Banti 124
IMG_5254.jpg

T........s

Re: Severer-Special

Beitrag von T........s » So 06.02.22 17:38

Oh, sehr schön, Danke fürs zeigen!

T........s

Re: Severer-Special

Beitrag von T........s » Mo 07.02.22 16:25

rom_silber_antoninian_iulia_domna.jpg

Iulia Domna
Antoninian der römischen Kaiserzeit
Material: Silber, Durchmesser: 21mm, Gewicht: 5,81g
Münzstätte: Rom 215 n.Chr. (RIC Caracalla 379a)
Provenienz: Palaio Dr. Gernot Heinrich, Bad Reichenhall (Ex Yves Gunzenreiner Sammlung)

Avers: Kopf der Iulia Domna mit Mondsichel nach rechts. Inschrift: IVLIA PIA FELIX AVG.
Revers: Luna Lucifera fährt in Riga nach links. Inschrift: LVNA LVCIFERA.


---
Septimius, Caracalla, Geta... und nun ist mit der Ehefrau und Mutter die Familie komplett. Ein "Luna Lucifera" Antoninian aus der Yves Gunzenreiner Sammlung. Über Luna Lucifera hat Jochen ja einen sehr schönen ausführlichen Beitrag geschrieben, den werde ich mir heute Abend auch zu Gemüte führen.

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2366
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 764 Mal
Danksagung erhalten: 1605 Mal

Re: Severer-Special

Beitrag von Perinawa » Mo 07.02.22 16:39

Julchen guckt aber grimmig. Ein sehr attraktives Stück!

Grüsse
Rainer
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

T........s

Re: Severer-Special

Beitrag von T........s » Mo 07.02.22 16:47

Ja übel was... kein Wunder bei dem Sohnemann. Bringt den Bruder um und dann war auch abzusehen, dass der irre Sohn es nicht mehr lange macht und alles zusammen reißt, was der Ehemann aufgebaut hat. Wer will es ihr übel nehmen ;) ... wer will schon so eine Familie.

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1470
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 852 Mal
Danksagung erhalten: 532 Mal

Re: Severer-Special

Beitrag von jschmit » Mo 07.02.22 16:50

Definitiv, guter Kauf!
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
pontifex72
Beiträge: 249
Registriert: Fr 29.10.04 20:24
Wohnort: Raetia
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Severer-Special

Beitrag von pontifex72 » Mo 07.02.22 17:52

Ja, sehr gute Wahl. Der Händler hat sicherlich keine Schnäppchen zu bieten, aber richtig gute Münzen in seinem Angebot. Bin dort auch schon mal fündig geworden.
Viele Grüße
pontifex72

T........s

Re: Severer-Special

Beitrag von T........s » Mi 09.02.22 12:10

rom_silber_denar_marcus_aurelius_severus_antoninus_caracalla.jpg

Marcus Aurelius Severus Antoninus, genannt Caracalla
Denar der römischen Kaiserzeit
Material: Silber, Durchmesser: 20mm, Gewicht: 3,40g
Münzstätte: Rom 216 n.Chr. (RIC 283c)
Provenienz: Palaio Dr. Gernot Heinrich, Bad Reichenhall



---
pontifex72 hat geschrieben:
Mo 07.02.22 17:52
... aber richtig gute Münzen in seinem Angebot.
Das finde ich auch, daher habe ich mich nach schweren ringen um einen Preis der uns beiden gefällt einmal noch für diesen Caracalla Denar mit seltener Rückseite entscheiden - da ich bisher nur einen Caracalla mit recht häufiger Rückseite habe. Jetzt fehlt mir noch ein wirklich schöner Geta Denar und ein Elagabal mit seltener Rückseite (die Biga mit dem Stein wäre fantastisch). Aber da werde ich tatsächlich warten müssen.

T........s

Re: Severer-Special

Beitrag von T........s » Mi 16.02.22 19:07

rom_silber_denar_lucius_septimius_severus_pertinax.jpg

Divus Lucius Septimius Severus Pertinax
Denar der römischen Kaiserzeit, Material: Silber, Durchmesser: 18mm, Gewicht: 3,13g
Münzstätte: Rom, 211 n.Chr. (unter Caracalla geprägt), Referenz: RIC IV Caracalla 191c

Avers: Kopf des Septimius Severus nach rechts. Inschrift: DIVO SEVERO PIO.
Revers: Adler sitzt auf einem Globus, den Kopf nach links gerichtet. Inschrift: CONSECRATIO.

Direkt nach dem Tod des Septimius Severus in Britannien (York am 04. Februar 211 n.Chr.) kehrten beide beide Brüder Caracalla und Geta gemeinsam mit der Asche ihres Vaters nach Rom zurück. Dort angekommen wurde die Asche im Grabmal der Antoninen beigesetzt und mit der Prägung der CONSECRATIO Münzserie begonnen. Betrachtet man die relativ niedrige Auflagenstarke der Serien, könnte man versucht sein zu spekulieren, dass Caracalla nicht allzu traurig über das Ableben seines Vaters und vorherigen Regenten war.


---
Ein weiteres Severer Familienmitglied hat Einzug erhalten.

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 726
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Severer-Special

Beitrag von Pinneberg » Do 17.02.22 01:47

Was für ein prächtiger Avers von frischen Stempeln, und dazu auch noch perfekt zentriert. Die Legende wie gemeißelt, das Portrait ausdruckstark. Glückwunsch zu diesem schönen Stück, ich würde eines Tages gerne Deine Sammlung zusammen präsentiert sehen!
Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 1007
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Hat sich bedankt: 444 Mal
Danksagung erhalten: 597 Mal

Re: Severer-Special

Beitrag von Lucius Aelius » Do 17.02.22 05:35

Besser geht's nicht 👍
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
alex789
Beiträge: 82
Registriert: Fr 11.02.22 23:55
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Severer-Special

Beitrag von alex789 » Do 17.02.22 10:26

Klasse Stück!

Gruß
Alex

Benutzeravatar
alex789
Beiträge: 82
Registriert: Fr 11.02.22 23:55
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Severer-Special

Beitrag von alex789 » Do 17.02.22 11:02

Hallo,
dann will ich auch mal meine letzte Erwerbung aus dem Bereich der Severer vorzeigen. Die Münze ist durchaus historisch interessant und, was mir besonders gefällt, auf einem richtig dicken Schrötling geprägt, was ihr ein sattes Gewicht von 3,99g beschert.

Caracalla (Als Augustus unter Septimius Severus)
197-217 n. u. Z.
Denar, Rom, 206 n. u. Z.
Av. ANTONINVS PIVS AVG, belorbeerte Büste n. r.
Rv. IOVI SOSPITATOR, Jupiter steht frontal in Tempel, hält Blitzbündel und Zepter
RIC 156
3,99g
IMG_7532.jpeg
IMG_7531.jpeg
Abgebildet ist kleiner Tempelschrein, dessen Standort unklar ist. Es dürfte sich, aufgrund der Darstellung und der Einstellung des Kaiserhauses, um einen orientalischen Kult handeln, dem Septimius Severus, aufgrund seiner afrikanischen Herkunft, wohl eng verbunden war.
Durch den Schrein, wollte der Kaiser wohl seine Verbundenheit mit den alten nordafrikanischen Göttern Serapis und Ammon unterstreichen. Mit dem auf dieser Münze dargestellten Juppiter Sospitator ist nach Achim Lichtenberger Serapis gemeint. Diese Münze wurde zeitgleich mit den Juppiter Victor Prägungen ausgemünzt, die, ebenfalls nach Lichtenberger, Ammon meinen.
Auffällig ist nämlich, dass Jupiter auf dem Kopf einen Kalathos, einen griechischen Erntekorb trägt und Serapis, als Gott der Fruchtbarkeit und damit der Getreideversorgung, ebenfalls oft einen solchen auf dem Haupt trägt.
Andrea Scheithauer geht davon aus, dass die in der Historia Augusta erwähnten Isisheiligtümer, die Septimius Severus überall errichtet haben soll, auf diesen Tempel Bezug nehmen, da der Kult der Isis meist mit dem der Serapis verbunden gewesen sei.

Literatur:
Birley, Anthony, R., Septimius Severus 193-211, in: Die Römischen Kaiser, 55 historische Portraits von Caesar bis Iustinian, Manfred, Clauss (Hrsg), 3. Aufl., München 2005, S. 173.
Küthmann, Harald u. Bernhard Overbeck, Antike, in: Bauten Roms auf Münzen und Medaillen, Staatliche Münzsammlung München (Hrsg.), München 1973, S. 88.
Lichtenberger, Achim, Severus Pius Augustus: Studien Zur Sakralen Repräsentation Und Rezeption Der Herrschaft Des Septimius Severus Und Seiner Familie(Impact of Empire, Band 14), Tübingen 2011, S. 202.
Scheithauer, Andrea, Kaiserliche Bautätigkeit in Rom: Das Echo in der antiken Literatur (Heidelberger althistorische Beiträge und epigraphische Studien (HABES), Band 32), Stuttgart 2000, S. 192.

Evtl. kann ja jemand etwas zu dem interessanten Stück ergänzen?

Mit vielen Grüßen
Alex

T........s

Re: Severer-Special

Beitrag von T........s » Do 17.02.22 11:32

a) Was für ein schönes Stück
b) Welch tolle ausgefallene Rückseite!

Da kann man nur gratulieren - gefällt mir sehr gut - und die selten zu sehende Rückseite ist natürlich das Sahnehäubchen.

Benutzeravatar
alex789
Beiträge: 82
Registriert: Fr 11.02.22 23:55
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Severer-Special

Beitrag von alex789 » Fr 18.02.22 13:38

Danke dir!

Beste Grüße
Alex

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Severer
    von Gorme » » in Römer
    4 Antworten
    190 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gorme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast