Severer-Special

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Marcus Aurelius
Beiträge: 913
Registriert: So 07.10.12 11:16
Wohnort: Region Stuttgart, Portus Cale

Re: Severer-Special

Beitrag von Marcus Aurelius » Di 19.02.13 20:14

Meine neuste Erwerbung :


Julia Domna (193 - 217 n.Chr.)

Denar

Av.: IVLIA PIA FELIX AVG

Drapierte Büste nach rechts

Rv.: VENVS GENETRIX

Venus thronend nach links, Apfel und Zepter haltend; zu Ihren Füssen Amor

RIC 389 b

19 mm; 3,0 g
Dateianhänge
image.jpg
image.jpg
De gustibus non est disputandum.
Dives qui sapiens est ! (Horaz)

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10552
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Severer-Special

Beitrag von beachcomber » Di 19.02.13 20:20

glückwunsch, wirklich perfekt! :)
grüsse
frank

Benutzeravatar
Marcus Aurelius
Beiträge: 913
Registriert: So 07.10.12 11:16
Wohnort: Region Stuttgart, Portus Cale

Re: Severer-Special

Beitrag von Marcus Aurelius » Di 19.02.13 20:48

Danke Frank :)

Grüsse

Marcus Aurelius
De gustibus non est disputandum.
Dives qui sapiens est ! (Horaz)

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Severer-Special

Beitrag von ga77 » Mi 20.02.13 20:18

Nach dem wirklich hübschen Silber nun doch gleich schon wieder Bronze:

Julia Domna (ca. 170 – 217 AD)
AE As/Dupondius, Rome, 196 – 211
IVLIA AVGVSTA;
Draped bust right
HILARITAS, S-C;
Hilaritas standing left holding palm branch and cornucopiae
13,73 gr, 26 mm
RIC IVa, 877 var. (hair); BMC V, 787 var. (hair); C. 74 var. (hair)

An und für sich ein häufiger Typ für Julia Domna. Normalerweise tritt er aber mit folgender Frisur auf:

http://www.acsearch.info/record.html?id=363440

Ich habe, nebst den zahlreichen Exemplaren mit der "gewöhnlichen" Frisur, auf die Schnelle gerade mal zwei Exemplare mit dieser Frisur gefunden (Lanz Graz IV, lot 514 und CNG eAuction 194, lot 252, Vs. stempelgleich), also deutlich weniger häufig.

Zur Frage, ob eine genauere/andere Datierung anhand der Frisuren in Frage käme, habe ich nichts gefunden... das überlasse ich gerne den Wissenschaftlern :)

Valete
Gabriel
Dateianhänge
196_Julia_Domna_As_RIC_877var_1.JPG
Zuletzt geändert von ga77 am Mi 20.02.13 20:24, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Marcus Aurelius
Beiträge: 913
Registriert: So 07.10.12 11:16
Wohnort: Region Stuttgart, Portus Cale

Re: Severer-Special

Beitrag von Marcus Aurelius » Mi 20.02.13 20:21

ga77 hat geschrieben:Nach dem wirklich hübschen Silber nun doch gleich schon wieder Bronze:

Julia Domna (ca. 170 – 217 AD)
AE As/Dupondius, Rome, 196 – 211
IVLIA AVGVSTA;
Draped bust right
HILARITAS, S-C;
Hilaritas standing left holding palm branch and cornucopiae
13,73 gr, 26 mm
RIC IVa, 877 var. (hair); BMC V, 787 var. (hair); C. 74 var. (hair)

An und für sich ein häufiger Typ für Julia Domna. Normalerweise tritt er aber mit folgender Frisur auf:

http://www.acsearch.info/record.html?id=363440

Ich habe, nebst den zahlreichen Exemplaren mit der "gewöhnlichen" Frisur, auf die Schnelle gerade mal zwei Exemplare mit dieser Frisur gefunden (Lanz Graz IV, lot 514 und CNG eAuction 194, lot 252, Vs. stempelgleich), also deutlich weniger häufig.

Zur Frage, ob eine genauere/andere Datierung anhand der Frisuren in Frage käme, habe ich nichts gefunden...

Valete
Gabriel

Interessante Frage ! die Frisurenmode als Datierungshilfe, sozusagen :) .

Grüsse

Marcus Aurelius
De gustibus non est disputandum.
Dives qui sapiens est ! (Horaz)

Benutzeravatar
Marcus Aurelius
Beiträge: 913
Registriert: So 07.10.12 11:16
Wohnort: Region Stuttgart, Portus Cale

Re: Severer-Special

Beitrag von Marcus Aurelius » Mi 20.02.13 20:23

Dem Portrait nach , sieht die Domna auf deinem Dupondius , noch recht jung aus. Evtl. In frühen Jahren geprägt ?

Grüsse

Marcus Aurelius
De gustibus non est disputandum.
Dives qui sapiens est ! (Horaz)

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Severer-Special

Beitrag von curtislclay » Mi 20.02.13 22:06

In meiner Oxforder Arbeit von 1972: 5 Exemplare, aus 2 Vs.- und 3 Rs.Stempeln. Alles Dupondien, soweit ich ausmachen konnte. Dein Stück Kat. 574 (o167/r227), 2 Exemplare, in Neapel und in meiner Sammlung, aus Sammlung Niggeler und Basel 1, 1934, 1664, jetzt im British Museum.

Mit demselben Vs.Stempel wurden auch die Typen CERES stehend und MATRI CASTRORVM geprägt. Datum: 196 n. Chr. Durch Stempelverbindungen zwischen Typen konnte ich die richtige Reihenfolge von Julias Typen wiederherstellen, absolute Daten folgten dann aus der offensichtlichen Gleichsetzung dieser Typenreihe mit der synchronen und datierten Typenreihe des Kaisers.

Datum der späteren, viel häufigeren HILARITAS-Asse: 210-11 n. Chr., da derselbe Typ auch seltener mit Vs.Legende IVLIA PIA FELIX AVG vorkommt. Auf Sesterzen ist die Seltenheit gerade umgekehrt: der Typ HILARITAS ist verhältnismässig häufig auf Sesterzen von 196, kommt aber auf Sesterzen von 210-11 überhaupt nicht vor. Auf Denaren: häufig in 196 und auch von der östlichen Münzstätte im neuen Stil übernommen, selten in 210-11.

Seit etwa einem Monat bietet Forvm Ancient Coins auch ein Exemplar des frühen Dupondius aus demselben Vs.- aber einem anderen Rs.Stempel an. Ich hatte vor, dir das mitzuteilen, es drängte aber nicht, weil der Preis nicht gerade billig ist!

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Severer-Special

Beitrag von ga77 » Mi 20.02.13 22:26

Danke für die Infos, sehr aufschlussreich. Das Portrait sieht ja auch viel jünger aus.

Ich hatte das Exemplar im FAC gesehen, jedoch ohne den Unterschied zu realisieren! Das wurde mir erst bewusst, als ich mein Stück auf ebay sichtete und nach der Überprüfung, ob es mir noch fehlt merkte, dass es sich um eine andere Büste/Frisur handelt. Mein Stück war auch viel billiger - ca. 35 Franken :)

Dass die Sesterzen mit der jüngeren Büste viel häufiger (resp. 210-211 gar nicht vorkommt) sind, ist mir bei der Suche auch aufgefallen, wirklich interessant.

Vale
Gabriel

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Severer-Special

Beitrag von ga77 » Do 21.02.13 09:51

Den hier hab ich auch noch bekommen:

Julia Domna (ca. 170 – 217 AD)
AE Dupondius, Rome, 211 – 217
IVLIA PIA FELIX AVG;
Draped bust right
IVNONEM, S-C;
Juno, veiled, standing left, holding patera and sceptre, peacock to left
13,81 gr, 25 mm
RIC IVa, 599; BMC V, 224; C. 89

Valete
Gabriel
Dateianhänge
211_Julia_Domna_Dupondius_RIC_599_1.JPG

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9869
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Severer-Special

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 21.02.13 10:12

Nicht nur ein hübsches Stück, interessant ist hier auch die Rückseitenlegende im Akkusativ, die wohl mit der Vs.-Legende einen verkürzten Satz mit weggelassenem Verb ergibt: Iulia Pia Felix Augusta Iunonem (colit, invocat o.ä.).

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Severer-Special

Beitrag von ga77 » Do 21.02.13 10:47

Danke! Ja der Akkusativ ist wirklich speziell hier.

Ich hab gleich noch zwei:

1)
Julia Mamaea (ca. 190 – 235 AD)
AE As, Rome, 230
IVLIA MAMAEA AVGVSTA;
Diademed and draped bust right
FELICITAS PVBLICA, SC in exergue;
Felicitas seated left, holding caduceus and cornucopiae
12,36 gr, 25 mm
RIC IVb, 680; BMC VI, 666; C. 27
Ex Nomisma, Numismatic Auction Online 05, lot 125

2)
Caracalla (198 – 217 AD)
AE As, Rome, 217
ANTONINVS PIVS AVG GERM;
Laureate head right
P M TR P XX COS IIII P P, SC in exergue;
Diana, wearing crescent, with cloak flying, in biga of bulls left
9,56 gr, 25 mm
RIC IVa, 567a; BMC V, 308; C. 397

Valete
Gabriel
Dateianhänge
230_Julia_Mamaea_As_RIC_680_1.JPG
217_Caracalla_As_RIC_567a_1.JPG

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Severer-Special

Beitrag von chinamul » Do 21.02.13 11:46

Der Akkusativ bei Götterdarstellungen kommt gar nicht so selten vor (durchaus häufig: MARTEM PROPVGNATOREM). Natürlich dürfte Homer recht haben, wenn er hier die kaiserliche Person auf dem Av. als Subjekt ansieht und auf dem Rv. ein Verb ergänzt. Vergleichbar verhält es sich bei Rv.-Legenden im Dativ, etwa bei IVNONI REGINAE auf einem Lebzeiten-Denar der Faustina I:
faustina I den lifetime juno.jpg
Dann wäre die kaiserliche Dame des Av. Urheber einer Widmung oder gar Weihe. Als ganzer Satz würde das entsprechen: "Faustina Augusta (hanc effigiem) Iunoni Reginae dedicat." = "Kaiserin Faustina weiht dieses Münzbild der Königin (unter den Göttern; gewissermaßen deren „First Lady“) Juno."
Ähnliche Zusammenhänge zwischen den Legenden auf Av. und Rv. weisen etwa die Consecrationsmünzen des Antoninus Pius auf.
http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... io#p117696

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Severer-Special

Beitrag von curtislclay » Fr 22.02.13 17:41

Lanz Graz IV, 1974, 514 ist übrigens HILARITAS mit Szepter nicht Füllhorn im linken Arm, die einzige bekannte Mittelbronze mit diesem Typ, von mir gekauft und jetzt im BM.

Auch Domnas Sesterz von diesem Typ mit Szepter im linken Arm, Hill 558, ist ein Unikum, ebenfalls früher in meiner Sammlung und jetzt im BM.

Datum dieses Typs zirka 200-201, nach der Einschränkung der Bronzeproduktion im J. 198, daher die Seltenheit.

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Severer-Special

Beitrag von ga77 » Fr 22.02.13 19:08

Oh ja, hatte ich übersehen, danke!

Vale
Gabriel

Benutzeravatar
aquensis
Beiträge: 943
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Severer-Special

Beitrag von aquensis » Sa 23.02.13 11:18

Hallo,

mein erster Septimius Severus Sesterz ist heute eingetroffen. Ich finde trotz einiger Korrosionsnarben :?, noch ein annehmbares Stück.

Septimius Severus, Rom, RIC 676a (R), C 28.
AV: L SEPT SEV PERT AVG IMP IIII . Head, laureate, r.
RV: AFRICA / S C . Africa, in elephant-skin head-dress, standing r., holding corn-ears in fold of robe (?) : at feet, r, lion.
Gew.: 25,657 gr.; Ø: 30 mm.; Stempelstellung: 12:00 . Gepr. 2. Hälfte 194.

Grüsse Franz
Dateianhänge
sep_sev_676a_av.jpg
sep_sev_676a_rv.jpg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste