Marc Aurel und seine Münzen

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von emieg1 » Mi 05.11.14 19:06

mike h hat geschrieben:
Jetzt hab ich Sesterz, Dupondius, As und Denar.

Fehlt nur der Aureus 8)
Dann sei mal froh, dass du nicht speziell Plautilla sammelst :lol:

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4652
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von mike h » Mi 05.11.14 19:11

Da hast du wohl wahr... :D

Von der hab ich einen einzigen Denar... und der wird wohl auf längere Zeit alleine bleiben

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4652
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von mike h » Do 27.11.14 17:50

Heute ist wieder ein Neuzugang angekommen.... ein Sesterz, der als "Liberalitas" angeboten wurde.

Ich bin aber anderer Meinung

M AVREL ANTONINUS AVG ARMENIACUS PM

CONG :::::::::::COS III / SC

Kampmann 37. 177 oder 37.178

Ich tendiere zu ersterem
IMG_5757.JPG
IMG_5758.JPG
23,7 g / fast 34,5mm / 05.00h

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5598
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von justus » Do 27.11.14 17:59

Es könnte sich um RIC 914 handeln mit CONG AVG III TR P XX IMP III COS III/ S C und einer Congiarium-Szene, also einer kaiserlichen Geldspende auf der Rückseite. Zu dieser Thematik hat andicz mal in einem anderen Forum einen vorzüglichen und äußerst informativen Beitrag verfasst -----> LIBERALITAS AVG – „Congiarien“ oder die „Großzügigkeit der römischen Kaiser“.

P.S. Bist du sicher, dass das Stück echt ist ?
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8217
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von Pscipio » Do 27.11.14 18:17

Der sieht seltsam aus - evtl. eine antike Imitation, aber ich fürchte unter dem Dreck ist eine moderne Fälschung versteckt.

Lars
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4652
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von mike h » Do 27.11.14 18:22

Was heisst sicher?

Bisher hab ich nichts gefunden, was mir seltsam vorkommt.

Das Stück hat 2 Schrötlingsrisse, Korrosion, Restverschmutzungen, Malachit......

Wieso?

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 2810
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von shanxi » Do 27.11.14 18:25

Zwei falsche Exemplare mit dem Krug rechts der Plattform bei FORVM ANCIENT COINS:

http://www.forumancientcoins.com/fakes/ ... pos=-12437
http://www.forumancientcoins.com/fakes/ ... pos=-12450

keines mit Krug bei acsearch, wenn ich richtig geschaut habe

P.S.: eines mit Krug bei CGB

http://www.cgb.fr/marc-aurele-medaillon ... 420,a.html

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8217
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von Pscipio » Do 27.11.14 18:37

shanxi hat geschrieben:Zwei falsche Exemplare mit dem Krug rechts der Plattform bei FORVM ANCIENT COINS:
http://www.forumancientcoins.com/fakes/ ... pos=-12437
Da haben wir bereits den gleichen Vorderseitenstempel. Vielleicht versteckt sich unter den künstlichen Verkrustungen und dem Dreck auch noch der gleiche Reversstempel. Leider einmal mehr ein Beispiel dafür, dass Verkrustungen alleine kein Echtheitsmerkmal sind.

Lars
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4652
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von mike h » Do 27.11.14 19:11

Hmmm. Um es zusammenzufassen: MIST!

Ist der Krug das Alleinstellungsmerkmal der Fälschung? Oder gibt es auch ein Original mit Krug?

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8217
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von Pscipio » Do 27.11.14 19:39

Der Stil und die Machart.

Lars
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4652
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von mike h » Do 27.11.14 20:38

Na ja... glücklicherweise sind mit gleicher Post die Mittelbronzen von Gabriel angekommen

Bleibt also heute noch genug zum Freuen über.

Ich werd den Aurel wohl an den Händler zurücksenden

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4652
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von mike h » Di 23.06.15 17:54

Hui..... hier ist aber lange nix passiert.

Nach meinem letzten Reinfall hier nun eine echte Tochter....
IMG_6081AR.JPG
Ist zwar nicht der Kracher, aber ich denke, so wie sie ist, werde ich sie meiner Sammlung einverleiben.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
aquensis
Beiträge: 937
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von aquensis » Sa 05.09.15 14:53

Diesen Denar des Marc Aurel konnte ich heute in meine Sammlung legen.
Er ist aus der letzten Emission vor seinem Tod mit der selteneren kürassierten Büste.
Dies und die feine Erhaltung waren mir die umgerechnet 57€ wert.

Die Daten:
Marcus Aurelius 161 - 180; Denar; Rom; RIC 409; BMC 805; C 972;
gepr. zw. Dez. 179 und !7. März 180.
AV: M AVREL ANTONINVS AVG
RV: TR P XXXIIII IMP X COS III P P
Gew.: 3,047 gr.; Ø: 19 mm; Stempelachse: 12:00

Grüsse Franz
Dateianhänge
Mar_Aurel_ric_409_av.jpg
Mar_Aurel_ric_409_rv.jpg

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1357
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von alex456 » Sa 05.09.15 15:17

Feines Stück!

Gruß
Alex

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4652
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von mike h » Sa 05.09.15 17:20

heftiges Kopfnicken! 8O

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Münzen?
    von marbaz » So 03.06.18 22:01 » in Sonstige
    8 Antworten
    1661 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reteid
    Sa 21.07.18 15:14
  • 2 unbestimmte Münzen
    von Kiste » Mo 30.03.20 16:40 » in Mittelalter
    3 Antworten
    155 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kiste
    Di 31.03.20 12:26
  • 3 Münzen zur Bestimmung
    von Terriffic64 » Mo 01.04.19 17:29 » in Mittelalter
    8 Antworten
    934 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Terriffic64
    Mo 06.05.19 22:00
  • Münzen als Geldanlage
    von Reutherstein » Mi 20.03.19 08:05 » in Münzgeschichte / Numismatik
    2 Antworten
    768 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pflock
    Mo 25.03.19 17:02
  • Münzen der Kipperzeit
    von TorWil » Sa 23.02.19 08:29 » in Altdeutschland
    27 Antworten
    2075 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TorWil
    Sa 04.01.20 11:02

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste