Marc Aurel und seine Münzen

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 1952
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von Mynter » Mi 07.02.18 23:45

Homer J. Simpson hat geschrieben:Aber Faustina schon vorher - eine Dame kann man doch nicht so lang warten lassen!

Homer
Lucilla und die Severinnen auch.
Wie ist das mit den First Spouses. Mueseen die auch schon oben sein, um auf eine Muenze zu kommen, so wie ihre (Goetter?)gatten ?

Off Topic: Sieht Donaldus Trumpus nicht aus wie Calligula ? Vielleicht macht er auch noch sein Pferd zum Senator.
Grüsse, Mynter

curtislclay
Beiträge: 3365
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von curtislclay » Do 08.02.18 01:56

Annia,

Die Münzprägung der Faustina ist tatsächlich interessant, besonders für die Bestimmung vom Geburtsjahr und Geschlecht der vielen Kinder!

Auch nette Münzen, die du zeigst, aber die Chronologie ist gerade umgekehrt!

Erste Münze: richtig, Geburt von Commodus und seinem Zwillingsbruder im J. 161.

Zweite Münze: das ist die Geburt der vierten lebenden Tochter im späten J. 160. Ähnliche Typen mit vier Kindern haben auch Antoninus als TR P XXIIII und Markus noch als Caesar und TR P XV, das heisst zu Beginn des Jahres 161. Und die Typen, die später im J. 161 nach der Zwillingsgeburt die gesamte Familie darstellen, zeigen dann wie erwartet gerade sechs Kinder, die vier Töchter und das hinzugekommene männliche Zwillingspaar!

Dritte Münze, mit Concordia: unter Antoninus geprägt, im J. 154.

Das alles nach meinen eigenen, recht eingehenden Forschungen über die reichsrömische Münzprägung der Jahre 147-161 n. Chr.

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 2514
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von shanxi » Do 08.02.18 09:24

Mynter hat geschrieben:
Homer J. Simpson hat geschrieben:Aber Faustina schon vorher - eine Dame kann man doch nicht so lang warten lassen!

Homer
Lucilla und die Severinnen auch.
Wie ist das mit den First Spouses. Mueseen die auch schon oben sein, um auf eine Muenze zu kommen, so wie ihre (Goetter?)gatten ?

Off Topic: Sieht Donaldus Trumpus nicht aus wie Calligula ? Vielleicht macht er auch noch sein Pferd zum Senator.

Wobei anzumerken ist, dass Faustina II schon den Titel Augusta hatte, als ihr Mann noch ein kleiner Caesar war.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4541
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von mike h » Do 08.02.18 09:42

Frauen sind ja auch keine MIT-Regenten.

Müsstest du doch aus eigener Erfahrung wissen 8)

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Annia
Beiträge: 7
Registriert: So 05.03.17 16:55
Wohnort: Im Osten, wo zwar das Licht herkommt, doch die Römer niemals da waren...

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von Annia » Do 08.02.18 19:01

Guten Abend,

@curtislclay - vielen Dank für die Richtigstellung und für die interessanten Informationen!
Ich habe es tatsächlich nicht recherchiert und mich von dem ernsten (um nicht zu sagen "ältlichen") Aussehen der Faustina auf der Concordia-Münze verwirren lassen... Ich habe es mir schon mit dem Cassius-Aufstand zusammengereimt und im Stillen darüber fantasiert, dass es vielleicht ein politisches Zeichen von Marc Aurel war, trotz der tobenden Gerüchte über die Untreue seiner Frau und sogar über ihre Beteiligung an der Verschwörung, die eheliche Eintracht zu demonstrieren. Alles Blödsinn also - schade! Die Geschichte war so schön... :cry:
Weißt Du vielleicht, welchen Grund man hatte zu dieser Zeit ausgerechnet diesen Revers zu wählen? Ich glaube fest daran, das die Münzen immer politische Botschaften mittransportierten (und tun es manchmal immer noch).
Wieso war es wichtig, um 154 die Eintracht auf einer Münze mit dem Konterfei der Augusta (das war sie schon) zu demonstrieren?

Viele Grüße!
Annia

stilgard
Beiträge: 348
Registriert: So 25.12.16 20:45

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von stilgard » Di 20.02.18 10:42

diesen Marc Aurel hab ich mir neulich gegönnt, quasi Liebe auf den ersten Blick :-))

Alex
Dateianhänge
Marc-Aurel.jpg

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12159
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von Peter43 » Di 20.02.18 12:47

Das kann ich verstehen.

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 1952
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von Mynter » Sa 24.02.18 14:53

Ein ganz ordentlicher Aurichalcumbrocken:
Marcus Aurelius
TR P XXIIII, also 169/70
Rückseite : SALVS über Altar opfernd

26,4 g
RIC 977
Kamp 37.219
P1100018 – Kopi.JPG
P1100019 – Kopi.JPG
P1100020.JPG
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9317
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 24.02.18 17:11

Hmmm, so ein Sesterz ist immer was Schönes!

Glückwunsch von

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 1952
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von Mynter » Mo 05.03.18 13:52

Homer J. Simpson hat geschrieben:Hmmm, so ein Sesterz ist immer was Schönes!

Glückwunsch von

Homer
Vielen Dank. Das Stück stammt übrigens aus dieser Sammlung , die Ende April bei Peuss versteigert wird : https://www.peus-muenzen.de/aktuelle-auktionen.aspx.
" Gelehrtensammlung " und " grosse Lots zum Durchsehen klingt bedrohlich , seltene Silbersesterzen klingt edel. Vermutlich passte dieser Sesterz weder in die eine, noch in die andere Gattung.
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 508
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von Pinneberg » Mo 05.03.18 15:30

Bei diesen elegant geschriebenen Texten läuft mir immer das Wasser im Munde zusammen...
Grüße, Pinneberg

antoninus1
Beiträge: 3553
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von antoninus1 » Mo 05.03.18 21:38

Also zur Zeit kommt ja eine tolle Sammlung antiker Münzen nach der anderen zur Versteigerung, und es sind Sammlungen, die über viele Jahre zusammengetragen wurden. Und gerade Peus hat jetzt schöne gehabt. Nicht solche Pseudosammlungen wie in den USA, die in wenigen Jahren mit einem Haufen Kohle angehäuft werden und dann wieder losgeschlagen werden.
Oder täusche ich mich da?
Gruß,
antoninus1

GiulioGermanico
Beiträge: 331
Registriert: Mo 14.12.15 16:57

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von GiulioGermanico » Do 19.04.18 14:16

Endlich habe ich jetzt auch einen zeigenswerten Marcus Aurelius:
P2120875 (1).jpg
IMP CAES M AVREL ANTONINVS AVG P M / CONCORD AVGVSTOR TR P XV / COS III / S C
Sesterz, Rom 161
32 mm / 23,65 gr
RIC 795; Cohen 45; BMCR 848; Banti 22
ex Sammlung Walter Friedrich Stoecklin
P2120879 (1).jpg
Die Rückseite ist nicht so gut erhalten wie das Avers, zeigt aber dafür aber das vielleicht historisch interessanteste Motiv dieser Regentschaft - die durch den Handschlag mit Lucius Verus symbolisierte Begründung der ersten Doppelherrschaft zweier Augusti.

Das AV-Portrait mit dem nach oben gerichteten Blick ist für diese Zeit ungewöhnlich und nimmt bereits den Stil seiner späteren Herrschaftsjahre vorweg.

Mein Exemplar wurde als "Banti 22" gelistet, während der Typ in der Regel wohl als "Banti 23" geführt wird. Es werden auch unterschiedliche MIR-Nummern für die verschiedenen CONCORD-Varienten genannt.
Leider habe ich keinen Zugang zu beiden Werken, aber vielleicht kann mir jemand hier mit der genaueren Bestimmung helfen :-)

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 508
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von Pinneberg » Do 19.04.18 23:19

Kann Dir bei der genaueren Bestimmung leider nicht helfen, aber schönes Stück!
Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
Redditor Lucis
Beiträge: 392
Registriert: Fr 14.02.14 21:00
Wohnort: nahe Colonia Ulpia Traiana

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von Redditor Lucis » Mo 23.04.18 17:47

Der Sesterz ist nicht selten (im RIC "common"), aber natürlich geschichtlich interessant.
Die Zitate RIC III 795, Cohen 45var. und BMC RE 848 reichen völlig aus!
Hier ein Vergleichsstück: https://www.acsearch.info/search.html?id=3337230

Edit: Wie ich gesehen habe, hat dieses Stück $4750 gebracht! 8O


Viele Grüße

Stefan

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • MDL? IS? IB? Pol. Münzen 18./19. Jhd
    von Numis-Sven » So 03.12.17 18:51 » in Sonstige
    3 Antworten
    989 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Sven
    Mo 04.12.17 14:35
  • Münzen?
    von marbaz » So 03.06.18 22:01 » in Sonstige
    8 Antworten
    1382 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reteid
    Sa 21.07.18 15:14
  • Münzen aus Petra
    von chiaramitch » So 22.04.18 14:46 » in Asien / Ozeanien
    2 Antworten
    640 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chiaramitch
    Sa 28.04.18 15:41
  • DDR Münzen abzugeben
    von Reußen-Jung' » Mo 19.03.18 12:22 » in Tauschbörse
    0 Antworten
    66 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reußen-Jung'
    Mo 19.03.18 12:22
  • 2 unbekannte Münzen
    von Garrettsondler » Di 20.03.18 22:36 » in Altdeutschland
    3 Antworten
    645 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bernima
    Mi 21.03.18 17:17

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste