MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10268
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Homer J. Simpson » So 07.03.21 20:25

Und das ist sicher, daß die längere Schlange eine Bedeutung hat und nicht nur ein Resultat der Tageslaune des Stempelschneiders ist?

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 813
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » Di 09.03.21 12:43

Der Salus Typ wurde in der 1. Emission als SALVS AVG geprägt und nur sehr kurz in der 2. Emission als SALVS AVGG. Diese konnte man an dem Typ mit kurzer Schlange sehen. Da bisher mir keine Variante mit SALVS AVGG und langer Schlange bekannt war.

Des weiteren ist zu vermuten (Hypothese) - das der Salus Typ in der 1. Emission in der 3 oder 4 Officina geprägt wurde. Diese haben vermutlich zu Beginn des Jahres 245 noch die lange Umschrift SALVS AVGG geprägt und wurden kurz nach Umstellung eingestellt. Die 3 Officina prägt ab diesem Zeitpunkt für Philipp II. und die 4 Officina für Otacilia Severa.
Die gesamte 1. Emission wurde für Philipp I. in allen 6 Officinas geprägt und das mit der kurzen Endung AVG. Anfang 245 wurde Otacilia Severa und Philipp II. officiell in die Münzprägung als Augusta und Caesar aufgenommen.

Hier nochmal ein Stück aus der Sammlung Jim Shaffer mit SALVS AVG:
PI salvs (NF).jpg
und hier die Variante mit SALVS AVGG.
RIC 47A (NF).jpg
Somit finde ich diese beiden Stücke und die Tatsache des fließenden Übergangs in den Emissionen sehr interessant.

Ich bin bisher davon ausgegangen, das der Typ mit kurzer Schlange ausschließlich das Ende der 1. Emission und zu Beginn der 2. Emission geprägt wurde und mit langer Schlange ausschließlich davor.

Somit scheint der Typ Salus mit langer Schlange analog zum Ende der 1. Emission und zu Beginn der 2. Emission geprägt wurden zu sein.

Variante SALVS AVG
RIC 46b(NF).jpg
Variante SALVS AVGG
RIC 47A(v1)(NF).jpg

Priscus

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 813
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » Mi 17.03.21 14:21

Salve,

eine weitere interessante Reveres-Variante habe ich in den letzten Tagen erhalten:

Philipp I.

Av. IMP MIVL PHILIPPVS AVG
Radiate, draped and cuirassed bust right
Rv. FIDES EXERCITVS
four standards with legionary eagle on the 2rd (!) one, and on the third is a hand (!)
RIC - Bland - Òvàri - 3,57g , Münzstätte (?)
RIC 62 V (NF).jpg
Dies Variante mit dem Adler auf der 2. Standarte und einer Hand auf der 3. Standarte habe ich bisher noch nie gesehen. Selbst vom Stil der Buchstaben würde ich diese Variante nicht Rom oder Antiochia zuordnen. Wie ich finde ein interessantes Detail auf einer sonst recht häufigen Münze. Vielleicht kennt jemand noch ein ähnliches Stück.

Rom
RIC 62 (NF).jpg
Av. IMP PHILIPPVS AVG
Radiate, draped and cuirassed bust right
Rv. FIDES EXERCITVS
four standards with legionary eagle on the 3rd one
RIC 62, 4,34g, Rom


Antiochia
RIC 84A Bland24 (NF).jpg
Av. IMP MIVL PHILIPPVS AVG
Radiate, draped and cuirassed bust right
Rv. FIDES EXERCITVS
four standards with legionary eagle on the 3rd one
RIC 84A Bland 24 Òvàri 20A, 3,56g , Antiochia, RR

Priscus

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5243
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 363 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von mike h » So 11.04.21 00:10

Otacilia ist hier wohl nicht so oft...
Kamp0075.005AR01.jpg
Dieses hübsche Gesichtchen hat mal eine andere Rückseite...

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 813
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » Sa 17.04.21 19:18

@ mike h Dieses Stück ist nicht so häufig wie der Concordia-Typ, aber auch nicht selten. Die Münze wurde 248/249 n. Chr. geprägt, also in der letzten Phase.

Dieses Stück hat in den letzten Tagen den Weg in meine Sammlung gefunden.

Philippus I.

Obv. AYTOK K M IOYΛ ΦIΛΙΠΠOC CEB
Laureate, draped and cuirassed bust to right, seen from behind
Rev. ΔHMAPX EΞOYCIAC / MONVRB
Eagle standing facing, head left, SC under wings
Prieur 308 / (18), 12,46g

Prieur 308(NF).jpg
Priscus

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 431
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Lucius Aelius » So 18.04.21 10:42

Priscus hat geschrieben:
Sa 17.04.21 19:18
@ mike h Dieses Stück ist nicht so häufig wie der Concordia-Typ, aber auch nicht selten. Die Münze wurde 248/249 n. Chr. geprägt, also in der letzten Phase.
Eine Frage hierzu:
Mike's Münze ist doch Rom, oder? Waren dessen letzten zwei Philippus-Emissionen nicht durch Beizeichen (erst römische , dann griechische Zahlen) gekennzeichnet? Bei Mikes Stück ist aber nichts dergleichen zu erkennen.

Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 813
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » Mo 19.04.21 19:25

Nein, im RIC wird die 5 & 6 Emission in das Jahr 248 n. Chr. datiert. Dabei hat die 5. Emission zur 1000 Jahrfeier die Nummerierung I-VI und die 6. Emission die griechischen Zahlziffern. Martin`s Münze gehört im RIC zur 7. Emission und diese weißt keine Kennzeichnung auf.

Ich unterscheide in 9. Emissionen und würde Martins Münze in die letzte Emission rechnen - Frühjahr -Sep.Oct. 249 n.Chr.

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 813
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » Mo 19.04.21 19:34

Priscus hat geschrieben:
Sa 17.04.21 19:18
@ mike h Dieses Stück ist nicht so häufig wie der Concordia-Typ, aber auch nicht selten. Die Münze wurde 248/249 n. Chr. geprägt, also in der letzten Phase.
Ich habe von der Phase 248/249 n. Chr. geschrieben - zur Erläuterung:

Die Obv.-Umschrift mit OTACIL SEVERA AVG wurde erst ab Frühjahr 248 (SAECVLARES AVGG) benutzt und dann für alle weiteren Emissionen.

Somit kann man bei den Umschriften für die Münzstätte Rom unterscheiden in:

MARCIA OTACIL SEVERA AVG Frühjahr 245 - Frühjahr 247

M OTACIL SEVERA AVG Ende 246 / Frühjahr 247 - Frühjahr 248

OTACIL SEVERA AVG Frühjahr 248 - Sept.-Okt. 249

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5243
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 363 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von mike h » Mo 19.04.21 21:43

Vielen Dank für die Mühe, die Ihr Euch gemacht habt.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 431
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Lucius Aelius » Mo 19.04.21 22:15

Danke Priscus für die Erläuterungen.

Gruss
Lucius Aelius

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    1356 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16
  • 2€ Münzen
    von Revoar » Mi 11.11.20 11:04 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    377 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reteid
    Do 12.11.20 20:23
  • DIV Mark-Münzen
    von Nettl » So 22.09.19 15:26 » in Deutsche Demokratische Republik
    1 Antworten
    552 Zugriffe
    Letzter Beitrag von pinky10
    So 22.09.19 19:35
  • 2 GOLD Münzen??
    von Grazi0803 » So 06.10.19 14:22 » in Römer
    9 Antworten
    1170 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    So 06.10.19 16:53
  • Bestimmung für 2 münzen
    von Trunkz » Mi 09.10.19 18:25 » in Griechen
    7 Antworten
    486 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Trunkz
    Mi 09.10.19 21:36

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: beachcomber und 2 Gäste