MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von ga77 » Mo 09.05.11 20:25

Zwei weiter Philippi aus meiner Sammlung, dieses mal keine Bronze. ;)

Valete
Gabriel
Dateianhänge
37Av.JPG
96Av.JPG

Benutzeravatar
Dapsul
Beiträge: 751
Registriert: Do 28.04.05 17:50
Wohnort: Vicus Scuttarensis

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Dapsul » Mo 09.05.11 20:34

Hier eins meiner Lieblingsstücke, eine AE 29, geprägt in Antiocheia für Philippopolis (Spijkerman 3), die Heimatstadt Philipps, die er zu einer Colonia erhob. Ihn selbst sieht man zwar nicht so gut, aber die beiden Figuren auf dem Adler sollen nach einigen die Eltern Philipps darstellen. Ich habe da meine Zweifel, aber wenn es hier schon um die Familie Philipps gehen soll ...
Anbei ein Photo des heutigen Stadtzentrums von Shahba, das direkt auf dem antiken Philippopolis liegt.

Frank
Dateianhänge
Shahba Zentrum.jpg
PhilippShahbaAE28,5 16,43g.jpg
Zuletzt geändert von Dapsul am Mo 09.05.11 21:27, insgesamt 1-mal geändert.

kc
Beiträge: 2931
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von kc » Mo 09.05.11 20:59

Sehr schicke Stücke...

Auch wenn einige sie nicht gerne sehen :wink:, zeige ich hier eine Münze aus der Regierungszeit des Philippus Arabs, allerdings von seinem Widersacher Pacatianus.

Das Jahr der Jahrtausendfeiern in Rom (248 n. Chr.) war geprägt von militärischen Unruhen im Donauraum, dem Vordringen der West- und Ostgoten bis nach Kleinasien und Revolten in der Provinz Syrien. In dieser Zeit ließen sich - während Philippus I. sich in Rom aufhielt - insgesamt vier weitere Heerführer und Tyrannen zum Kaiser ernennen; unter ihnen auch Pacatianus in Pannonien. Gegen ihn sandte Philippus I seinen Stadtpäfekten Decius, der Pacatianus bei seiner Ankunft an der Donau jedoch nicht mehr lebendig antraf - er war bereits von seinen eigenen Soldaten erschlagen worden.
Dateianhänge
Pacatianus_-_PAX_AETERNA.jpg
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von nephrurus » Mo 09.05.11 21:18

oh Mann kc, jetzt drängelt der hier seine "Querulanten-Münze" mit rein :D

aber stimmt- wohin sonst?
vielleicht sollte man einen "Ursurpatoren-thread eröffnen?

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1777
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Mo 09.05.11 21:23

Naja Usurpatoren-Thread, ich denke nicht, dass da vieles zusammenkommt.
Soweit ich weiss hatten wir schon mal einen: Seltene Kaiser und Usurpatoren- Thread.
Müsste mal suchen....
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
Dapsul
Beiträge: 751
Registriert: Do 28.04.05 17:50
Wohnort: Vicus Scuttarensis

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Dapsul » Mo 09.05.11 21:24

Gut! Der war mir gerade gar nicht präsent. Sieht man nicht jeden Tag.

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 783
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » Mo 09.05.11 22:57

salve römer,

wow, ein danke mal an alle für die tollen einstellungen. also der pacatianus ist schon geil!! aber auch die anderen philippus münzen!!!

da ich ich ausschliesslich die familie philippus arabs sammel, freue ich mich echt über diese tollen einstellungen!! DANKE!!!

so dann will ich mal noch einen schönen seltenen zum abend hier einstellen:

Philippus Arabs
Av: IMP PHILIPPVS AVG
Rv. SAECLVM NOVVM Tempel mit Roma
RIC- Bland 52 extrem selten aus ANTIOCHIA mit kurzer Umschrift!!
4,1g

ciao priscus
Dateianhänge
v25.jpg
v25.jpg (17.91 KiB) 1320 mal betrachtet

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9481
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 10.05.11 09:49

Julianus v. Pannonien hat geschrieben:Naja Usurpatoren-Thread, ich denke nicht, dass da vieles zusammenkommt.
Soweit ich weiss hatten wir schon mal einen: Seltene Kaiser und Usurpatoren- Thread.
Müsste mal suchen....
Im österreichischen Forum gibt's den "Seltene Kaiser und Usurpatoren"-Thread.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Dapsul
Beiträge: 751
Registriert: Do 28.04.05 17:50
Wohnort: Vicus Scuttarensis

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Dapsul » Di 10.05.11 10:03

Hier noch eine schöne antiochenische Tetradrachme Philipps:
Dateianhänge
Philipp Antiocheia.jpg

kc
Beiträge: 2931
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von kc » Di 10.05.11 10:04

nephrurus hat geschrieben:oh Mann kc, jetzt drängelt der hier seine "Querulanten-Münze" mit rein :D

aber stimmt- wohin sonst?
vielleicht sollte man einen "Ursurpatoren-thread eröffnen?
Auch nicht schlecht. :)

Es sollten doch einige Usurpatoren zusammenkommen, als da wären:

Pacatianus
Iotapianus
Regalianus
Dryantilla
Trajanus Decius
Valerian I.*
Uranius Antoninus
Macrianus
Valens
Laelianus
Vaballathus


Übrigens: Die SAECLVM-Prägung finde ich hervorragend.

EDIT: *Aemilianus, nicht Valerian I.
Zuletzt geändert von kc am Di 10.05.11 10:54, insgesamt 1-mal geändert.
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
Dapsul
Beiträge: 751
Registriert: Do 28.04.05 17:50
Wohnort: Vicus Scuttarensis

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Dapsul » Di 10.05.11 10:09

Und nochmal zurück zu Philipp: Dieses schöne, aber durch Restauration arg verunstaltete Porträt steht im Museum von Philippopolis.
Dateianhänge
Philipp.JPG

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von nephrurus » Di 10.05.11 10:42

@kc:
Decius und Valerian waren Usurpatoren?

Benutzeravatar
ganimed1976
Beiträge: 459
Registriert: Do 10.12.09 13:45
Wohnort: COLONIA CLAUDIA ARA AGRIPPINENSIUM

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von ganimed1976 » Di 10.05.11 11:21

Einen Usurpatorenthread?

Hmmm....ist sowas denn sinnvoll? Zum Beispiel gibt es von Domitianus II. gerade mal zwei bekannte Stücke weltweit. Ganz zu schweigen von den Usurpatoren die so kurzlebig waren, dass man den unliebsamen Herrscher bereits schon wieder gemeuchelt hatte, bevor der Stempelschneider auch nur einen Finger rühren konnte. Da werden am Ende sicherlich einige Lücken in der Liste der Usurpatoren klaffen :|

Zum Thema Philippus I.............hier noch ein Provinzsesterz und eine antike Fäschung eines Antoninians mit Kupferkern. Interessant bei diesem Stück ist, dass die Vorderseite Philippus I. zeigt, wobei man sich beim Rückseitenstempel eines Philippus II. bediente. Ein Hybride also.

Gruß,

Gani
Dateianhänge
philippus I. Sesterz.jpg
Phili Hybride.jpg
"Wenn wir Männer ohne Frauen wären, dann würden die Götter mit uns Umgang pflegen."

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2920
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von drakenumi1 » Di 10.05.11 13:44

Hallo, Priscus,

ganz sicher im Gegensatz zu Dir verfüge ich gerade bei dieser SAECVLVM NOVVM - Tempelausgabe nicht über genügend Detailwissen, um mein Exemplar der richtigen Münzstätte zuordnen zu können. Auch mein RSC wirkt auf mich dabei eher verwirrend. Meine Erkenntnis ist bis jetzt, daß diese Ausgabe mit der kurzen Av - Legende sowohl in Rom, als auch in Antiochia geprägt wurde, sich jedoch beide höchstens in Stildetails voneinander unterscheiden.
Wer sagt mir bitte, wo mein Stück unter den Hammer kam und woran ich es bei etwas erworbener Übersicht erkennen könnte?

Danke sagt

drake
Dateianhänge
Ant. Philippus I. C. 198 Av. IMP PHILIPPVS AVG..jpg
Ant. Philippus I. C. 198 Rv. SAECVLVM NOVVM. 6-säuliger Tempel m. Statue..jpg
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 783
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » Di 10.05.11 15:54

salve drake,

also dein stück ist in rom geprägt, man kann es nur am stil der stücke erkennen. aber es gibt da auch zwei links die sehr wertvoll sind,

diese verweisen dann auch auf weitere sehr informative seiten!! 8)

anbei mal noch zwei links zum thema:

http://marchal.thibaut.free.fr/e_index.htm

http://www.ettuantiquities.com/Philip_1/index.htm

ciao priscus

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Philippus II: Auktion von 2 Münzen von identischem Stempel??
    von stehenk » So 03.06.18 17:47 » in Römer
    8 Antworten
    1009 Zugriffe
    Letzter Beitrag von curtislclay
    Fr 27.07.18 16:57
  • Die ganze Familie
    von kiko217 » Fr 28.09.18 14:29 » in Römer
    4 Antworten
    512 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mike h
    Fr 28.09.18 17:15
  • Echter Philipus I Arabs Antilope?
    von romulaner » Mi 28.11.18 12:58 » in Römer
    20 Antworten
    1504 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
    Do 13.12.18 20:45
  • Ravensberg oder unbekannte Stadt unter Familie von Hanau?
    von seth777 » Do 17.01.19 01:31 » in Deutsches Mittelalter
    2 Antworten
    494 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Mo 04.02.19 19:44
  • Phantastischer Philippus? Phalscher Phuffziger!
    von Homer J. Simpson » Sa 24.11.18 12:53 » in Römer
    19 Antworten
    1308 Zugriffe
    Letzter Beitrag von curtislclay
    So 25.11.18 22:44

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste