Münzen von Maximinus Thrax/Maximus

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

antoninus1
Beiträge: 3703
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Münzen von Maximinus Thrax/Maximus

Beitrag von antoninus1 » Mo 11.02.19 17:55

Sehr schöne Münze.
Ich finde es interessant, wie dieser Typ (und die entsprechenden Sesterzen) für uns an Bedeutung gewonnen haben. Ich habe ja einen Sesterz mit bekränzender Victoria und einen mit Gefangenem dazu.
Eine Römersammlung eines deutschen Sammlers ist nichts mehr ohne eine dieser Münzen, so wie jeder bairische Sammler einen Legionsdenar des Gallienus mit Storch (LEG III Regensburg) haben muss :)
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 577
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Münzen von Maximinus Thrax/Maximus

Beitrag von Pinneberg » Mo 11.02.19 22:05

Danke dir!
Ich würde gerne mal eine Spezialsammlung "Rom und Germanien" sehen wollen. Je nach Bezugspunkt, kann man ja schon in der Republik anfangen. Ist sicher sehr interessant!
Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2088
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Münzen von Maximinus Thrax/Maximus

Beitrag von Mynter » Di 12.02.19 18:13

Pinneberg hat geschrieben:Ich kann mich noch erinnern, als ich das Thema "Harzhorn" im Sommer 2010, mit dem Kauf der deutschen National Geographic (Juni 2010: "Die Rache der Römer"), für mich entdeckte. Bis heute hat es mich nicht losgelassen, und deswegen musste ich einfach einen Victoria Germanica- Denar des Maximinus Thrax haben. Heute ist mein Exemplar eingetroffen:

Denar Rom, 236-238
19,5 mm / 3,65 g

RIC 23
Ein sehr schön ausgeprägtes und vor allem sehr schweres Exemplar. Herzlichen Glückwunsch ! ich stelle mal meinen dazu, mit 2,01 g bringt er nur fast halb so viel auf die Waage.
P1090282 – Kopi.JPG
P1090283 – Kopi.JPG
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2088
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Münzen von Maximinus Thrax/Maximus

Beitrag von Mynter » Di 12.02.19 18:17

Pinneberg hat geschrieben:Danke dir!
Ich würde gerne mal eine Spezialsammlung "Rom und Germanien" sehen wollen. Je nach Bezugspunkt, kann man ja schon in der Republik anfangen. Ist sicher sehr interessant!
Ich finde solche Bezugspunkte auch spannend. Ich würde direkt sagen, mit diesen beiden Münzen , sowie dem für Germanicus Triumpf geprägten Dupondius beginnt die deutsche Geschichte :
Licht von 10 30 – Kopi.JPG
Augustus RIC 201a Re lvr – Kopi.JPG
P1100043 – Kopi.JPG
P1100037 – Kopi.JPG
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 577
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Münzen von Maximinus Thrax/Maximus

Beitrag von Pinneberg » Mi 13.02.19 16:25

Danke Mynter! Mir ist das Gewicht ohnehin wichtig, und da passte dann einfach alles.
Deine Stücke sind wirklich klasse! Zusammen mit dem angesprochenen Triumph-Typ würde diese Konstellation einen runden Start für eine solche Sammlung abgeben. Wenn ich gerade an andere Münzen mit Germania-Bezug denke, sollte ich schnell in den "Traummünzen"-Thread verschwinden :D (Beispiel Domitians Germanicus-Serie)
Grüße, Pinneberg

antoninus1
Beiträge: 3703
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Münzen von Maximinus Thrax/Maximus

Beitrag von antoninus1 » Mi 13.02.19 20:18

Die Münze mit dem kleinen Germanen, der zu Onkel Augustus will (wenn der Kleine wüsste, was ihm bevorsteht) gefällt mir sehr. Den Typ suche ich noch.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2088
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Münzen von Maximinus Thrax/Maximus

Beitrag von Mynter » Do 08.08.19 18:40

Ein früher Thrax, fast noch ein Severus Alexander.
Denar
RIC 7a
Kamp 65.1

2,8g
P1100348 – Kopi.JPG
P1100349 – Kopi.JPG
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 577
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Münzen von Maximinus Thrax/Maximus

Beitrag von Pinneberg » Do 08.08.19 22:46

Meiner Meinung nach vollzieht sich der Wandel des Kaiserportraits von Severus Alexander zu Maximinus Thrax unter allen Beispielen der reichsrömischen Münzprägung am interessantesten. Ich habe schon viele wirklich bemerkenswerte "Hybride" beider Gesichter gesehen, und dieses von Dir hier gezeigte Beispiel dafür lässt mich ob deiner treffenden Beschreibung besonders schmunzeln. Glückwunsch zur Erwerbung!
Grüße, Pinneberg

LordLindsey
Beiträge: 97
Registriert: Sa 20.03.04 20:56
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Münzen von Maximinus Thrax/Maximus

Beitrag von LordLindsey » So 22.03.20 01:54

Pinneberg hat geschrieben:
Mo 11.02.19 22:05
Danke dir!
Ich würde gerne mal eine Spezialsammlung "Rom und Germanien" sehen wollen. Je nach Bezugspunkt, kann man ja schon in der Republik anfangen. Ist sicher sehr interessant!
Das Thema “Rom in Germanien” ist genau das Thema, das ich meinem Römertablar gegeben habe :)

Beginnen lasse ich das mit dem Elefanten Denar von Caesar als Vertreter der linksrheinischen Besatzung, dann natürlich die rechtsrheinischen Eskapaden des Augustus, Varus, Tiberius und die gedenkpraegungen des Claudius. Dann Konsolidierung und Limeshandel/-Konflikte durch Domitian, Hadrian, Aurel, Severus Alexander und Thrax. Dann die Eröffnung der officina in Köln durch gallienus, die Soldaten Kaiser des gallischen Sonderreiches, gefolgt von den neuen muenznominalen des diokletian und Constantin, natürlich inklusive den usurpatoren magnentius/decentius und Magnus Maximus. Auch den Beginn der christianisierung kann man hier schön darstellen. den Schlusspunkt bilden die Marionetten Kaiser, z.b Eugenius und Iovinus in der Hand der germanischen Strippenzieher.

Was meint ihr, fehlt da noch ein wichtiger Abschnitt?

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 577
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Münzen von Maximinus Thrax/Maximus

Beitrag von Pinneberg » So 22.03.20 08:01

Trajan und Caracalla führten ebenfalls den Titel "Germanicus" , weswegen ich sie mit aufnehmen würde. Auch Commodus ist durch die Beendigung der Feldzüge seines Vaters gegen die Germanen sicherlich sehr interessant. Wegen des Aufstands der Bataver kannst Du auch gleich noch Vitellius und Vespasian mit eintüten (wobei letzterer -freilich genau wie auch Trajan, Hadrian, Commodus und Gallienus- wichtig für die Geschichte des Limes ist).
Du siehst, dass es entscheidend ist, wie deine Narration der Geschichte sein soll, bzw. wie "vollständig". Man erkennt zweifellos aber auch die Relevanz des Themas für die Geschichte des Römischen Reiches. Insgesamt also ein wirklich spannender und lohnenswerter Ausgangspunkt für einen Themenschwerpunkt in der Sammlung!
Grüße, Pinneberg

Petronius
Beiträge: 22
Registriert: Fr 07.02.20 18:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Münzen von Maximinus Thrax/Maximus

Beitrag von Petronius » So 22.03.20 08:42

Hallo,

zu diesem Thema ("Rom und die Germanen") gab es vor vielen Jahren eine Sonderausstellung der Staatlichen Münzsammlung München, wozu auch ein Katalog erschien:

B. Overbeck: Rom und die Germanen - Das Zeugnis der Münzen
Konrad Theiss Verlag, Stuttgart (1985); 80 S.

Ergänzt wird das hier angesprochene Thema durch eine vergleichende 'Darstellung der Feinde Roms im Münzbild', wo u.a. auch Perser, Daker und Sarmaten besprochen werden.

DSC09519.jpg

Bei Interesse könnte ich ein Exemplar abgeben, da ich das Büchlein doppelt habe (Anfrage per PN).


vg Peter

LordLindsey
Beiträge: 97
Registriert: Sa 20.03.04 20:56
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Münzen von Maximinus Thrax/Maximus

Beitrag von LordLindsey » So 22.03.20 16:31

Danke pinneberg für die Ergänzungen. Es ist in der Tat eine Frage des Detailgrades, in meiner Deutschland Sammlung sind die Römer nur ein Teilbereich aller Gebiete zwischen Kelten und Euro :)

Du hast oben auch einen Bezug zur Republik hergestellt, was meinst du damit? Was ich in der Sammlung berücksichtigt habe sind die bigati und serrati, die ja nach Tacitus bei den Germanen beliebtes Zahlungsmittel waren. Hier habe ich noch nicht genau verstanden, auf welche Epoche Tacitus sich bezieht: spätes 1. Jh. oder früher?

@Petronius, literaturseitig habe ich mich eng an E. Nau, R. Wolters, Zschucke und Wikipedia gehalten. Das Buch von Overbeck hört sich auch spannend an...

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 577
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Münzen von Maximinus Thrax/Maximus

Beitrag von Pinneberg » So 22.03.20 17:19

Der Bezug zur Republik lässt sich z.B. über die Prägungen aus den Jahren der Konflikte mit Kimbern und Teutonen herstellen, natürlich dann nur indirekt...
Ich glaube, man kann nicht feststellen, ob, und wenn auf welche Serrati, sich Tacitus im Speziellen bezieht.
Grüße, Pinneberg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Caracalla Circus Maximus
    von kijach » Mo 06.01.20 16:18 » in Römer
    6 Antworten
    502 Zugriffe
    Letzter Beitrag von alex456
    Di 07.01.20 13:01
  • Münzen?
    von marbaz » So 03.06.18 22:01 » in Sonstige
    8 Antworten
    1661 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reteid
    Sa 21.07.18 15:14
  • 2 unbestimmte Münzen
    von Kiste » Mo 30.03.20 16:40 » in Mittelalter
    3 Antworten
    167 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kiste
    Di 31.03.20 12:26
  • spanische Münzen
    von kiko217 » Fr 15.06.18 16:13 » in Kelten
    10 Antworten
    1459 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kiko217
    Do 28.06.18 19:00
  • römische Münzen ?
    von Münzling » Fr 07.09.18 13:16 » in Römer
    4 Antworten
    779 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    So 11.11.18 12:45

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast