Valerianus

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Valerianus

Beitrag von ga77 » Sa 29.10.11 18:19

Um diesen Thread wieder einmal aus der Versenkung zu holen, hier mein zweites Stück von der Münzmesse heute:


Valerian I (253-260)
AE As
Rome, 253-254
Obv. : IMP C P LIC VALERIANVS AVG
Laureate, draped and cuirassed bust right
Rev. : SALVS AVGG/S-C
Salus standing left, holding sceptre and feeding snake coiled round altar

8.61 gr
22 mm

Not listed in RIC
Göbl 29m


Valete
Gabriel
Dateianhänge
Valerian_I_As_1_thumb.jpg

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9733
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 29.10.11 18:24

Sehr hübsch! Glückwunsch von

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3944
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von richard55-47 » Sa 29.10.11 20:01

Donne-le-moi et tu sera objet de ma prière de nuit.
do ut des.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12254
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von Peter43 » Sa 29.10.11 20:07

Dieser Thread beschränkt sich doch hoffentlich nicht nur auf imperiale Münzen! Hier ist ein hübsches Portrait aus Korykos in Kilikien:
AE 32, 22.19g, 32.07mm, 180°
Av.: AV K PO - LIK OVALERIAN - OC
Büste, drapiert und cürassiert, mit Strahlenkrone, n.r.
Rv.: KWRV (im Abschnitt) - KIW TW - N AV NAVAR
im re oberen Feld untereinander XI / C
Dekorierter Preiskorb mit Inschrift QEMIA, darin Palmzweig zwischen Kerykeion li. und Aplaston re., auf einem Tisch mit delphinförmigen Füßen(?)
stehend, vor dem mittleren Fuß bauchige Henkelvase; auf der re. Seite Dionysos, nackt, bekränzt, mit Nebris um die Hüften und in Stiefeln, frontal
stehend, den Kopf n.l. gewendet, hält in der herabhängenden Rechten Weintraubenbündel und stützt sich mit der erhobenen Linken auf den gebänderten
Thyrsos; li. zu seinen Füßen der Panther n.l. stehend, Kopf n.r. die re. Vordewrpfote erhoben.
Ref.: SNG Levante 820; SNG Paris 1123; SNG Copenhagen 123; SNG von Aulock 5686; BMC 21; Klose & Stumpf 259

Die präsidierende Gottheit der Themischen Spiele war die Göttin Themis, die Personifikation von Recht und Ordnung, die auch die Schutzherrin der Pythischen Spiele war in der Zeit vor Apollo. Themia bedeutet aber auch Einlage, gewöhnlich aus Geld, und die Themischen Spiele waren ungewöhnlich, weil der Preis für die Sieger aus Bargeld bestand, anders als bei anderen Spielen, bei denen der typische Preis Kränze, Wein, Öl oder Sellerie war.

Das Portrait des Valerianus ist hier sehr lebensecht und nicht so karikaturhaft wie oft auf kleinasiatischen Münzen. Es kann gut mit imperialen Münzen mithalten.

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
korykos_valerianI_SNGlev820.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3944
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von richard55-47 » Sa 29.10.11 22:05

Tolles Stück, Peter. Da hätte ich mich auch verliebt.
do ut des.

Benutzeravatar
Notker
Beiträge: 151
Registriert: Sa 01.05.10 23:25
Wohnort: St. Gallen, Schweiz

Re: Valerianus

Beitrag von Notker » Sa 05.11.11 20:37

Hier meine Beiträge zu diesem noch sehr schlanken Thread. :)

Valerian I. (ca. 200-260) AVG [253-260]

Prägestätte: Roma 255-258

AV: IMP C P LIC VALERIANVS AVG ; bekränzte Büste kürassiert und drapiert nach rechts
RV: CONCORDIA EXERCIT ; Condordia stehend nach links, rechte Hand mit Mütze, linke Hand mit Doppelfüllhorn

RIC Va 155

Seltenheit: C
Valerianus1.JPG

Benutzeravatar
Notker
Beiträge: 151
Registriert: Sa 01.05.10 23:25
Wohnort: St. Gallen, Schweiz

Re: Valerianus

Beitrag von Notker » Sa 05.11.11 20:42

Gerne nehme ich auch Ergänzungen zu meinen Bestimmungen entgegen.

Valerian I. (ca. 200-260) AVG [253-260]

Prägestätte: Roma 253-255

AV: IMP C P LIC VALERIANVS AVG ; bekränzte Büste kürassiert und drapiert nach rechts
RV: VICTORIA AVGG ; Victoria stehend nach links, rechte Hand mit Kranz, linke Hand mit Palmzweig

RIC Va 177var

Seltenheit: C
Valerianus2.JPG

Benutzeravatar
Notker
Beiträge: 151
Registriert: Sa 01.05.10 23:25
Wohnort: St. Gallen, Schweiz

Re: Valerianus

Beitrag von Notker » So 13.11.11 10:02

Bei obigem Valerian scheint mir bei der Bestimmung ein Fehler unterlaufen zu sein. Ich habe beide vorgestellten Stücke als Sesterzen identifiziert. Gabriel hat mich aber darauf hingewiesen, dass es sich beim zweiten Stück wohl eher um einen As handelt.

Der Stempeldurchmesser dürfte ungefähr 2,4cm betragen.

Sollte es wirklich ein As sein, müsste es sich um folgende Münze handeln:

RIC Va 200

Wie sehen das andere Forumskollegen?

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1033
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von gallienvs » So 13.11.11 10:47

Bei diesen Nominalien sollte immer Gewicht und Größe angegeben werden.
24mm spricht bei Valerianus für Sesterz. Gewichte von unter 15g sind auch keine Seltenheit!!
Müsste Göbl 30g sein.
gruß gallienvs

Benutzeravatar
Notker
Beiträge: 151
Registriert: Sa 01.05.10 23:25
Wohnort: St. Gallen, Schweiz

Re: Valerianus

Beitrag von Notker » So 13.11.11 12:12

Oh... ja natürlich das Gewicht, das hätte ich auch zu Beginn schon dazuschreiben können.

1. Münze 16,3 g

2. Münze 9,8 g

Immer noch sicher, dass es ein Sesterz ist? Dann werde ich das so in meinem Katalog erfassen.

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1033
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von gallienvs » So 13.11.11 12:20

Dann doch wohl ein As!
Gruß gallienvs

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Valerianus

Beitrag von ga77 » So 13.11.11 12:47

Ja in der Hand ist es ziemlich klar. Da Gewicht und Schrötlingsdurchmesser in dieser Zeit so variieren, ist es natürlich schwierig Schlüsse zu ziehen. Aber der Stempeldurchmesser (in diesem Fall wohl ca. 21 mm) spricht eindeutig für einen As.

Valete
Gabriel

PS: es widerstrebt mir immer noch der As zu sagen :P Das As klingt einfach besser...

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1033
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von gallienvs » So 13.11.11 12:53

Oben stand was von 24mm??
Na ja,dann ist es göbl 30m. 6Ex.
Gruß gallienvs

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Valerianus

Beitrag von ga77 » So 13.11.11 12:56

Ich habe gestern nicht gemessen, aber ich meine, dass der Schrötling vielleicht 24 mm hat, der Stempeldurchmesser erschien mir kleiner. Vielleicht kann Notker noch genau messen und posten.

Vale
Gabriel

Benutzeravatar
Notker
Beiträge: 151
Registriert: Sa 01.05.10 23:25
Wohnort: St. Gallen, Schweiz

Re: Valerianus

Beitrag von Notker » So 13.11.11 14:00

Von Schrift zu Schrift gemessen misst der Stempel zwischen 22 und 24mm. Je nach dem an welcher Stelle man versucht zu messen. Ist ja nicht ganz einfach, wenn die Hälfte der Umschrift fehlt.
Der Schrötling selbst misst an der breitesten Stelle 25mm.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste