Valerianus

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Notker
Beiträge: 151
Registriert: Sa 01.05.10 23:25
Wohnort: St. Gallen, Schweiz

Re: Valerianus

Beitrag von Notker » So 13.11.11 14:02

Die Angaben haben sich immer auf den Av-Stempel bezogen. Der Rv-Stempel ist mit ca. 20mm doch etwas kleiner.

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Valerianus

Beitrag von ga77 » So 13.11.11 14:03

Also unter dem Strich doch eher kleiner als 24 mm. War ja nur ein Detail :) Es ist auf jeden Fall ein As.

Vale
Gabriel

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1787
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Mi 07.12.11 22:11

-
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3944
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von richard55-47 » Mo 09.04.12 13:10

Ich habe einen Valerianus gekauft, Rv. PROVIDENTIA AUGG. Ich kann noch nicht viel zur Münze sagen, sie ist noch auf dem Weg von den USA. Die Bilder sind vom Verkäufer, ich hoffe, er ist mir nicht böse.
Die PROVIDENTIA hält in der rechten Hand eine Patera. Eine solche PROVIDENTIA finde ich als Zeichnung weder im Kampmann, dort werden Stab und Erdkugel als Charakteristikum beschrieben, noch als Zeichnung im Göbl. Auch die Bildertafeln helfen mir auf dem ersten Blick nicht weiter. Der RIC beschreibt "holding baton and cornucopiae" (Stab und Füllhorn). Also auch nichts mit Patera. Habe ich da etwas Besonderes?
Dateianhänge
ValerianusVCoins2.JPG
ValerianusVCoins1.JPG
do ut des.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12254
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von Peter43 » Mo 09.04.12 13:43

Sieht mir eher aus wie eine Concordia, auch wenn Providentia draufsteht!

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3944
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von richard55-47 » Mo 09.04.12 13:49

Diese Kombination, hoffe ich, ist ein Unikat.
do ut des.

curtislclay
Beiträge: 3404
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von curtislclay » Mo 09.04.12 16:51

Sie aus wie ein Graveurversehen aus der Münzsätte Rom, nämlich eine falsche Verbindung von Typ und Legende, die Göbl unbekannt war.

Vs.Legende anscheinend mit P F, also IMP C P LIC VALERIANVS P F AVG.

Rs.Typ: Göbl 92, CONCORDIA EXERCIT, Concordia steht nach l. mit Schale und Füllhorn.

Rs.Legende: Göbl 101, PROVIDENTIA AVGG, Providentia steht nach l. mit Stab und Füllhorn, vor ihr Globus.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9733
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 09.04.12 17:14

Aber der Globus zu Füßen der Rs.-Figur ist auch hier vorhanden!
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

curtislclay
Beiträge: 3404
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von curtislclay » Mo 09.04.12 17:28

Tatsächlich, und merkwürdig!

Derselbe Stempelschneider hat also die Figur der Concordia mit Schale und Füllhorn gezeichnet, ist aber dann auf Providentia umgestiegen und hat den Globus und die Legende geschnitten?

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10460
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von beachcomber » Mo 09.04.12 17:35

vielleicht nicht offiziell? zu der zeit sollte das doch noch relativ gutes silber sein, hier aber scheint es doch bronze pur zu sein.
grüsse
frank

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3944
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von richard55-47 » Mo 09.04.12 18:10

Es kommt stellenweise hellbraun durch, das spricht gegen Silber. Die Münze wurde als Valentinian I Silver angeboten.
Ich habe sofort zugeschlagen, als ich sie bei VCoins (https://www.vcoins.com/ancient/timemach ... oduct=5401) sah, jede Sekunde war kostbar. Es kann natürlich sein, dass time machine Bilder verwechselt hat, dann wäre ich natürlich enttäuscht.
do ut des.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9733
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 09.04.12 18:28

Naja, aber er schreibt Valentinian I (253-260) Silver Antoininianus, d.h. er hat wohl Kaisernamen durcheinandergebracht, meint aber wohl schon die Münze. "Silber" ist ja ein dehnbarer Begriff, ich bin aber auch gespannt darauf, als was es sich herausstellt, wenn Du die Münze hast. Eine inoffizielle Prägung wäre natürlich eine Erklärung, allerdings wäre es dann schon eine besonders hübsch gemachte Imitation.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3944
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von richard55-47 » Mo 09.04.12 22:33

Eine offizielle Prägung im Sinne einer lizenzierten und geprüften Serie wird es nicht sein, da wären sicherlich mehr Exemplare bekannt. Außerdem: Die Rückseite ist in sich nicht stimmig, das kommt bei geprüften Serien nicht vor.
Curtis' Argument ist natürlich schwergewichtig. Aber der von ihm als möglich geschilderte Fehler wäre doch wohl sofort erkannt worden, die wenigen geprägten Stücke ("Prototypen") wären einkassiert und eingeschmolzen worden.
Ich gehe deshalb von dem Werk eines Meisters der Fälschungskunst aus und hoffe, dass dieser schon vor (mehr als) 1700 Jahren verstorben ist. Nicht, dass ich ihm kein langes Leben gönne. Bitte versteht mich da nicht falsch.
do ut des.

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3944
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von richard55-47 » Di 01.05.12 15:49

Ich habe die Münze seit längerem, endlich hat mein Sohnemann mir auch meine Kamera zurückgebracht. Beigefügt sind die von mir gemachten Bilder.
In der Hand ist der Valerianus sehr dunkel, aber zeigt nicht die typische Färbung angelaufenen Silbers. Ich halte das Material für Bronze.

IMP CP LIC VALERIANUS PF AUG/PROVIDENTIA AUGG Concordia st. n. l., Patera in r. H., Füllhorn in li. H., Globus z. F., „R“ im Feld rechts, aber nicht erhaben, nur schemenhaft

Ich habe auch zum Vergleich einen AR-Gallienus beigefügt.
Dateianhänge
380 Valerianus I.JPG
380 Valerianus I.JPG
ValGal.jpg
Zuletzt geändert von richard55-47 am Fr 10.08.18 16:51, insgesamt 1-mal geändert.
do ut des.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10460
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von beachcomber » Di 01.05.12 16:00

das R sieht aus wie eine alte sammlungs-markierung, und ich denke wenn du die münze mal ein bisschen chemisch behandelst, wird das R verschwinden, und das ganze etwas silberner erscheinen! :)
grüsse
frank

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: briac und 0 Gäste