Claudius II Gothicus - spezial

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10363
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Claudius II Gothicus - spezial

Beitrag von beachcomber » Mo 22.10.18 11:18

ich denke nicht, dass dein claudius abgegriffen ist, das war wohl ein sehr gelutschter rv-stempel!
was diese gewichtsausreisser nach oben angeht, so glaube ich nicht, dass das eine tiefere bedeutung hat, kommt bei gallienus auch öfter vor.
wenn es ein erkennbares merkmal für den grund der andersartigkeit dieser schweren stücke gäbe, dann sollte mir das schon aufgefallen sein!
den text von CNG halte ich für reines marketing, und wie man sieht, funktioniert´s! :)
grüsse
frank

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1275
Registriert: Sa 11.12.10 12:33

Re: Claudius II Gothicus - spezial

Beitrag von Mithras » Mo 22.10.18 11:35

beachcomber hat geschrieben:...
den text von CNG halte ich für reines marketing, und wie man sieht, funktioniert´s! :)
grüsse
frank
Das war auch mein Gedanke. :mrgreen:
So ganz überzeugt hat es dann wohl die meisten doch nicht, sonst wäre der Preis vermutlich noch viel höher geschnipst.

Mich würde ja mal eine Seitenansicht dieses schweren Stückes interessieren! Vielleicht war es ein Fehler bei der Prägung und hat da 2 Schrötlinge zusammengepresst?
Dann passt das Gewicht.
Hat wer aus der Runde diese Münze erworben?

Sonnige Grüße
Mithras
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1783
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Claudius II Gothicus - spezial

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Mo 22.10.18 13:14

Das mit den Gewichtsausreissern kommt auch nach Aurelians Reform ab und an vor.
Gerade vor einer Woche konnte ich einen Maximianus Antoninian aus Lyon mit satten 7.64 Gramm erwerben.

Einen Aurelian aus Lyon habe ich ebenfalls welcher um die 6.5 Gramm wiegt.
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3887
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Claudius II Gothicus - spezial

Beitrag von richard55-47 » Mo 21.10.19 10:33

In einem Lot vor 7 Jahren als (unbestimmbarer) GALLIENUS gekauft,
368 Gallienus.JPG
mehrmals im Laufe der Jahre hin- und hergewendet, Lupe und Mikroskop genommen, habe ich mich gestern zu einer Totaloperation dieses highlights entschlossen. Das Ding ist ein CLAUDIUS II - IMP C CLAUDIUS AUG -, aber die Rückseite? Die nach links stehende Göttin ist weiterhin kaum erkennbar, die Legende nicht enzifferbar.
Dateianhänge
IMGP0123.JPG
IMGP0122.JPG
do ut des.

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 220
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Claudius II Gothicus - spezial

Beitrag von Lucius Aelius » Mo 21.10.19 11:09

Hallo Richard,


Dein Bild hat ich mal richtig herum gestellt.
Die stehende Gottheit hat kein Langzepter, Füllhorn etc. in der Linken.
Die Rechte hält etwas Kleines nach oben.
368 Gallienus.JPG
ich würde meinen, dass es sich hier um folgenden Typ handelt:
Claudius II Gothicus Silvered Antoninianus. Antioch Mint 268-269 AD. Obverse: IMP C CLAVDIVS AVG, radiate, draped and cuirassed bust right. Reverse: SALVS AVG, Isis Faria standing facing, head left, holding sistrum and basket; Epsilon in exergue. References: RIC 217.
https://img.ma-shops.com/romae-aeternae ... ge4e6b.jpg

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1642
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Claudius II Gothicus - spezial

Beitrag von kijach » Mo 21.10.19 14:44

Im Falle des Claudius Gothicus ist eine Provinzmünze eine gute alternative zum nicht vorhandenen Sesterz. Hier hat er zum Glück ein paar Stücke in ähnlicher Größenordnung. In Berlin habe ich dieses Stück mit 35mm gefunden, welches zwar nicht die schönste ist aber mir dennoch Spaß macht mit der interessanten Rückseite.

Claudius Gothicus
Sagalassus
Die Zwei Dioskuren Kastor und Pollux
Dateianhänge
20191015_162407.jpg
20191015_162417.jpg
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie (bis 300 n.Chr.) 105/120
Neuester Kopf: Didia Clara

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3887
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Claudius II Gothicus - spezial

Beitrag von richard55-47 » Mo 21.10.19 15:44

'Vielen Dank Lucius Aelius, SALUS AUG habe ich wegen der Kürze der Legende in Betracht gezogen, kam aber auf keinen grünen Zweig. Und was das Bild angeht: Konfuzius grüßt dich. Ist mir nie aufgefallen, meine Lösungsversuche habe ich an Hand der Münze gemacht.
do ut des.

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1783
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Claudius II Gothicus - spezial

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Mo 21.10.19 19:57

kijach hat geschrieben:
Mo 21.10.19 14:44
Im Falle des Claudius Gothicus ist eine Provinzmünze eine gute alternative zum nicht vorhandenen Sesterz. Hier hat er zum Glück ein paar Stücke in ähnlicher Größenordnung. In Berlin habe ich dieses Stück mit 35mm gefunden, welches zwar nicht die schönste ist aber mir dennoch Spaß macht mit der interessanten Rückseite.

Claudius Gothicus
Sagalassus
Die Zwei Dioskuren Kastor und Pollux

Die Erhaltung mag nicht die beste sein, aber dafür ist das Stück umso spannender. Glückwunsch! :)
Sagalassos, eine der einzigen Städte die bis und mit Aurelian noch solch große Bronzemünzen prägt.
Dies während dem das Reich zweigeteilt wird, die Goten überall einfallen und die Reichs-Römer Tonnen von minderwertigen Antoninianen produzieren.
Da überlegt man sich schon, ob diese Münzen mehr einen Zeremoniellen Zweck hatten?

Grüsse
JvP
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1783
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Claudius II Gothicus - spezial

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Mo 20.01.20 20:31

Hier wieder mal ein Gothicus. Der liegt zwar schon länger in meiner Sammlung, hat sich aber bisher nicht in diesem Thread eingefunden.

00393q00.jpg
Claudius II Gothicus
AE-Antoninianus
IMP C M AVR CLAVDIVS AVG; Radiate, draped and cuirassed bust to left, holding spear and shield; shield decorated with head of gorgon.
VICTORIAE GOTHIC; Trophy between two captives.
Ex: SPQR
Cyzicus
RIC temp #916 (1ex.)

Grüsse
JvP
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10363
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Claudius II Gothicus - spezial

Beitrag von beachcomber » Di 21.01.20 10:34

klasse stück!
grüsse
frank

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1361
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Claudius II Gothicus - spezial

Beitrag von alex456 » Di 21.01.20 11:54

Klasse Büste. Glückwunsch!

Gruß
Alex

Benutzeravatar
Wall-IE
Beiträge: 356
Registriert: Fr 14.03.14 16:49
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Claudius II Gothicus - spezial

Beitrag von Wall-IE » Di 21.01.20 12:35

Ein herrliches Stück. Meinen Glückwunsch zum Erwerb.
Lg
Wall-IE
Per aspera ad astra !

Petronius
Beiträge: 22
Registriert: Fr 07.02.20 18:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Claudius II Gothicus - spezial

Beitrag von Petronius » Fr 06.03.20 19:01

Hallo,

um nach einer langen Pause wieder mit der Bestimmung römischer Münzen vertraut zu werden, habe ich mir die Antoniniane von Claudius II. und Quintillus vorgenommen, die bisher stark vernachlässigt in meiner Sammlung ruhten. Zur Identifizierung habe ich die Webseite von Estiot und Mairat beim CNRS („Roman Imperial Coinage AD 268 – 276“) verwendet. Einige ‚problematische‘ Stücke möchte ich hier vorstellen und bitte um Eure Einschätzung.

Die erste Münze scheint ein Hybrid aus Claudius-Vorderseite und Aurelian-Rückseite zu sein:

Obv.: IMP CLAVDIVS PF AUG
Rev.: CONCORD LEGI; Concordia mit 2 Standarten
Diese Rückseite wurde nur in Mailand für Aurelian geprägt, etwa im Zeitraum 12/270 bis 1/271.
Durchmesser: 1,8 cm; Gewicht kann ich z.Z. nicht ermitteln

Göbl (MIR 47) listet zahlreiche Claudius/Aurelian-Hybride und bringt sie mit dem Münzeraufstand in Rom in Verbindung. Diese Hybride kombinieren aber in Rom geprägte Rückseiten mit Claudius-Vorderseiten. Über eine Mailänder Rückseite in Kombination mit einer Vorderseite für Claudius II. habe ich keine Information finden können.

Ist Euch ein solcher Münztyp bekannt? Erkennt Ihr im Münzbild Hinweise auf das Vorliegen einer modernen Fälschung? Würde mich über Eure Einschätzung sehr freuen. Vorab schon mal vielen Dank dafür.

Peter

DSC09277.jpg
DSC09279.jpg

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 574
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Claudius II Gothicus - spezial

Beitrag von Laurentius » Sa 07.03.20 00:11

Herzlich willkommen hier im Forum Peter!

Und zum Einstand hast Du uns direkt eine sehr knifflige Münze präsentiert.
Um eines vorweg zu nehmen, ich sehe nichts was auf eine moderne Fälschung hinweist.

Das Rätsel hinter diesem Stück konnte ich noch nicht knacken, von einer hybriden Variante
würde ich jedoch nicht ausgehen.

vg Laurentius

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 574
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Claudius II Gothicus - spezial

Beitrag von Laurentius » Sa 07.03.20 12:24

Ich fasse mal noch kurz zusammen, was mir persönlich noch zu der Münze einfällt. Um eindeutig eine Hybridität nachweisen zu können,
bräuchten wir nur ein einziges Exemplar mit einer stempelgleichen RV des Aurelian. Bisher konnte ich eine gewisse Anzahl von
verschiedenen RV-Stempeln mit dieser Variante unter Aurelianus sichten, jedoch kein identisches zu Deinem Stück. Es wäre terminlich auch eher wahrscheinlicher, eine hybride Variante mit dem AV eines Aurelian und dem RV eines Claudius Gothicus zu finden, als umgekehrt.
Jetzt bin ich natürlich nicht über diesen "Münzeraufstand" informiert und was dort fabriziert wurde. Wie sich das anhört, wurden dann ja
anscheinend unter Aurelian weiter Portraitmünzen von Claudius Gothicus geprägt, oder wie kann man das sich vorstellen?!

Nichts desto trotz finde ich, die AV und die RV passen rein stilistisch und auch optisch sehr gut zusammen. Wie es sich auch für reduzierte
Antoniniane des Claudius Gothicus aus seinen letzten Emissionen gehört. Es passt einfach. Für eine antike Imitation ist der Stil wiederum
zu zeitgemäß, weswegen ich von einer seltenen offiziellen Prägung des Claudius II. ausgehe.
Frau Kampmann kennt diese Variante übrigends auch, unter 104.11.
Einer unserer Experten hat bestimmt auch noch die passende Literatur bezüglich Claudius II. und seinen Emissionen.

vg Laurentius

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste