Eine besondere Frau: Julia Domna

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

kalleari
Beiträge: 117
Registriert: Sa 13.04.13 22:56

Re: Eine besondere Frau: Julia Domna

Beitrag von kalleari » Di 14.04.20 11:51

doma seaterz.jpg
Sesterz Julia Domna
venus doma.jpg
Sesterz

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1788
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Eine besondere Frau: Julia Domna

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Di 14.04.20 12:03

Der sieht mir aber verdächtig nach einem alten Guss aus.
der hochstehende Rand, die Oberfläche allgemein und die Abnutzung des hochstehenden Randes auf dem Revers sind alles Anzeichen die dafür sprechen :?
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 324
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Eine besondere Frau: Julia Domna

Beitrag von Lucius Aelius » Di 14.04.20 13:46

Die durch Korrosion porös gewordene Oberfläche würde mich eigentlich nicht glauben lassen wollen, dass es hier um einen Guss handelt.

Nur zur Info (nicht zur Frage, ob Guss oder nicht): Wenn ich mich nicht täusche, ist die Rückseite von kalleari's Exemplar stempelgleich mit diesem Sesterzen von Doug Smith https://www.cointalk.com/attachments/rl ... pg.962522/

Perinawa
Beiträge: 698
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Eine besondere Frau: Julia Domna

Beitrag von Perinawa » Di 14.04.20 13:47

Das sieht für mich aus wie ein Limesfalsum-As, wobei ich jetzt auf die Schnelle nicht nachgeprüft habe, ob es von diesem Typ Asses gibt.

Aber man sollte schon wenigstens das Gewicht hizuschreiben...
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 324
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Eine besondere Frau: Julia Domna

Beitrag von Lucius Aelius » Di 14.04.20 15:48

Perinawa hat geschrieben:
Di 14.04.20 13:47
Das sieht für mich aus wie ein Limesfalsum-As,
Falls Julianus v. Pannonien dies mit "alten Guss" meinte, habe ich ihn falsch verstanden. Ich dachte, es sei alter Guss aus der Neuzeit gemeint.

kalleari
Beiträge: 117
Registriert: Sa 13.04.13 22:56

Re: Eine besondere Frau: Julia Domna

Beitrag von kalleari » Di 14.04.20 20:15

Das Gewicht ist 20,74 g

Hier ein sehr ähnlicher Sesterz auch vom Gewicht

https://www.acsearch.info/image.html?id=2200764

andere wiegen mehr zwischen 25-28 g bei denen ist die Venus anders

kalleari
Beiträge: 117
Registriert: Sa 13.04.13 22:56

Re: Eine besondere Frau: Julia Domna

Beitrag von kalleari » Di 14.04.20 20:31

Porös ist der eigentlich auch nicht( wie alte Silbermünzen öfters sind), wirkt nur so auf dem Foto, die Stellen,wo die Finger immer hingegriffen haben.

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1788
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Eine besondere Frau: Julia Domna

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Mi 15.04.20 07:56

Lucius Aelius hat geschrieben:
Di 14.04.20 15:48
Perinawa hat geschrieben:
Di 14.04.20 13:47
Das sieht für mich aus wie ein Limesfalsum-As,
Falls Julianus v. Pannonien dies mit "alten Guss" meinte, habe ich ihn falsch verstanden. Ich dachte, es sei alter Guss aus der Neuzeit gemeint.
Schwierig zu sagen, Limes könnte natürlich auch sein. Ich habe bei meiner Vermutung schon eher an das 19. Jahrhundert gedacht.
Aber kann mich auch irren.
"VICTORIOSO SEMPER"

Perinawa
Beiträge: 698
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Eine besondere Frau: Julia Domna

Beitrag von Perinawa » Mi 15.04.20 09:35

kalleari hat geschrieben:
Di 14.04.20 20:15
Das Gewicht ist 20,74 g

Hier ein sehr ähnlicher Sesterz auch vom Gewicht

https://www.acsearch.info/image.html?id=2200764

andere wiegen mehr zwischen 25-28 g bei denen ist die Venus anders
Das Gewicht liegt absolut im Rahmen. Damit wäre meine Meinung, dass es sich um einen offiziellen Sesterzen handelt. Also bitte immer das Gewicht hinzuschreiben, damit man nicht auf eine falsche Fährte geführt wird. :wink:

Grüsse
Rainer
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

kalleari
Beiträge: 117
Registriert: Sa 13.04.13 22:56

Re: Eine besondere Frau: Julia Domna

Beitrag von kalleari » Mi 15.04.20 11:59

Für mich sprechen tiefer gelegene Stellen gegen einen Guss. Die Seite mit der Venus ist genau wie bei Alexander III Münzen etwas nach innen vertieft, jedoch nicht ganz so stark wie bei einigen Denaren des Alexander. Die Palmenblätter sind sehr fein und man glaubt sogar das Gesicht der Venus zu erkennen. Ist ähnlich dem auf dem Denar, welchen ich eingestellt hab. Der Kopf der Venus hat auch einen sehr dünnen Zopf, welchen man auf dem Foto nicht sieht, der nach oben herausragende Po der Venus ist total abgegriffen, platt gegriffen.

Perinawa
Beiträge: 698
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Eine besondere Frau: Julia Domna

Beitrag von Perinawa » Mi 15.04.20 12:04

Ich liebe diesen Hintern und habe davon so einige, nur der Sesterz fehlt mir noch.

Hier hatte ich mal einiges dazu geschrieben (unter meinem alten Profil):

viewtopic.php?p=414951#p414951
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

kalleari
Beiträge: 117
Registriert: Sa 13.04.13 22:56

Re: Eine besondere Frau: Julia Domna

Beitrag von kalleari » Mi 15.04.20 13:18

Sind viele verschiedenartige, oft sieht man die nackte Venusdarstellung ja nicht.

andi89
Beiträge: 1068
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Eine besondere Frau: Julia Domna

Beitrag von andi89 » Do 16.04.20 14:18

kalleari hat geschrieben:
Mi 15.04.20 13:18
... oft sieht man die nackte Venusdarstellung ja nicht.
Da schauen wir definitiv an verschiedenen Orten :wink:
Oder war das jetzt speziell auf die Darstellung auf Bronzen bezogen?

Grüße
Andi
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

kalleari
Beiträge: 117
Registriert: Sa 13.04.13 22:56

Re: Eine besondere Frau: Julia Domna

Beitrag von kalleari » Fr 17.04.20 08:50

Die Bronzen. Aber auch der Denar wird selten angeboten. Auf Bildern(Abblidungen) sieht man dagegen die Venus schon öfter.

Perinawa
Beiträge: 698
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Eine besondere Frau: Julia Domna

Beitrag von Perinawa » Fr 17.04.20 09:50

kalleari hat geschrieben:
Fr 17.04.20 08:50
Aber auch der Denar wird selten angeboten.
Im Durchschnitt einmal in zwei Monaten in der Bucht zu finden.
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Julia Domna gefälscht?
    von Karsten66 » So 03.05.20 13:25 » in Römer
    6 Antworten
    439 Zugriffe
    Letzter Beitrag von justus
    Mo 04.05.20 19:45
  • Domna aus Emesa als Gewicht?
    von antoninus1 » So 05.07.20 15:44 » in Römer
    5 Antworten
    296 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Mo 06.07.20 23:02
  • Manlia Scantilla oder doch nur ne Domna?
    von kijach » Fr 19.06.20 22:23 » in Römer
    9 Antworten
    355 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kc
    Sa 20.06.20 21:06
  • unerwartete Julia
    von dortmunderwilli » Fr 18.10.19 18:44 » in Römer
    1 Antworten
    287 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pscipio
    Fr 18.10.19 19:35
  • Frage zum Zeitablauf der Sesterzenprägungen von Julia Maesa
    von Lucius Aelius » Di 26.11.19 13:31 » in Römer
    11 Antworten
    743 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
    Mo 09.12.19 09:54

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste