Syrisch-phönizische Tetradrachmen der römischen Kaiserzeit

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1141
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Syrisch-phönizische Tetradrachmen der römischen Kaiserzeit

Beitrag von Andicz » So 26.10.14 16:42

Wie schon erwähnt gehören die Tetradrachmen aus Antiochia zu meinen Lieblingsmünzen. Besonders die Stücke des Philippus Arabs und seiner Familie haben es mir angetan. Aber auch darüber hinaus erfreuen sich die Stücke anderer Kaiser meiner großen Beliebtheit. Allerdings fehlen mir noch jegliche Kaiser vor Caracalla... Ich möchte nun diesen Thread dazu nutzen, einige Stücke zu zeigen und natürlich die in euren Sammlungen schlummernden Exemplare zu sehen. Würde mich sehr freuen und bin gespannt auf eure

syrisch-phönizischen Tetradrachmen der römischen Kaiserzeit
Adler.jpg
Zuletzt geändert von Andicz am Do 30.10.14 19:21, insgesamt 3-mal geändert.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1141
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: Syrische Tetradrachmen aus Antiochia am Orontes

Beitrag von Andicz » So 26.10.14 16:48

Beginnen möchte ich den Thread mit einem Severer. Dieses Stück des Caracalla ist das bisher einzige dieses Kaisers in meiner Reihe. Trotz der etwas unschönen Schrötlingsform fand ich Portrait und Adlerdarstellung ansprechend genug, um ihn mir in die Sammlung zu legen.
Prieur 221 197-217 Caracalla Av.jpg
Prieur 221 197-217 Caracalla Rv.jpg
197-217 n.Chr. Caracalla
BI-Teradrachme, Syria, Antiochia 214-215
Durchmesser: 25-29 mm / Gewicht: 12,48 g / Prieur 221 (18 Ex.)

Av: ANTΩNEINOC CEB AYT K•MA
Drapierte und kürassierte Büste mit Lorbeerkranz nach links (v.h.g.)

Rv: ΔHMAPX•EΞ•YΠA TO Δ
Adler mit geöffneten Flügeln frontal auf Opfertier stehend,
Brust nach links, Blick nach rechts, Kranz im Schnabel
Zuletzt geändert von Andicz am Di 11.11.14 23:50, insgesamt 6-mal geändert.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1141
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: Syrische Tetradrachmen aus Antiochia am Orontes

Beitrag von Andicz » So 26.10.14 16:53

Die zweite Münze hat mich erst kürzlich sehr erfreut, war es mir doch bisher nicht vergönnt, den Zuschlag für einen Macrinus zu bekommen. Vielleicht war ich auch einfach ein zu zögerlicher Bieter. Wie auch immer, er stimmt mich glücklich :)
Prieur 246 217-218 Macrinus Av.jpg
Prieur 246 217-218 Macrinus Rv.jpg
217-218 n.Chr. Macrinus
BI-Tetradrachme, Syria, Antiochia
Durchmesser: 24,5-26 mm / Gewicht: 12,92 g / Prieur 246 (51 Ex.)

Av: ΑΥΤ•Κ•ΟΠ•CΕ•ΜΑΚΡΙΝΟC CΕΒ
Drapierte und kürassierte Büste mit Lorbeerkranz nach rechts (v.v.g.)

Rv: ΔΗΜΑΡΧ•ΕΞ•ΥΠΑ•ΤΟ
Adler mit geöffneten Flügeln frontal auf Opfertier stehend,
Brust nach links, Blick nach rechts, Kranz im Schnabel

Links im Feld: •Δ•
Rechts im Feld: •Ε•
Zuletzt geändert von Andicz am Di 11.11.14 23:49, insgesamt 2-mal geändert.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1141
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: Syrische Tetradrachmen aus Antiochia am Orontes

Beitrag von Andicz » So 26.10.14 17:52

Weiter geht es mit Elagabalus. Unter seinen Nachfolgern Severus Alexander und Maximinus Thrax setzte die Prägung aus – wahrscheinlich reichten die unter Caracalla und Elagabalus in Umlauf gebrachten Stücke für den Bedarf aus. Erst unter Gordianus III. setzte die Prägung der Tetradrachmen wieder ein, der Bedarf stieg wieder. Kleine Störfaktoren: Offensichtlich ein altes Sammlerzeichen im Feld des Avers. Und da ich den Prieur nicht vollständig sondern nur den Auszug zu Philippus Arabs zur Verfügung habe, weiß ich nicht genau, was die vom Verkäufer beschriebene Variation darstellt.
Prieur 255 var. 218-222 Elagabalus Av.jpg
Prieur 255 var. 218-222 Elagabalus Rv.jpg
218-222 n.Chr. Elagabalus
BI-Teradrachme, Syria, Antiochia 219
Durchmesser: 25-26 mm / Gewicht: 13,52 g / Prieur 255 var.

Av: AVT K M A ANTWNEINOC CEB
Drapierte und kürassierte Büste mit Lorbeerkranz nach rechts (v.h.g.)

Rv: ΔHMAPX EΞYΠATOC TO B
Adler mit geöffneten Flügeln nach links stehend,
Blick nach rechts, Kranz im Schnabel, Stern zwischen den Beinen

Links im Feld: Δ
Rechts im Feld: E
Zuletzt geändert von Andicz am Di 11.11.14 23:43, insgesamt 2-mal geändert.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1141
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: Syrische Tetradrachmen aus Antiochia am Orontes

Beitrag von Andicz » So 26.10.14 21:03

Der zweite (von drei) Elagabalus aus meiner Sammlung ist eine der ersten Tetradrachmen, die ich bekommen habe. Der Schrötling ist etwas klein geraten, so ist die Umschrift nicht komplett zu sehen. Aber ich habe doch eine Zuordnung gewagt.
Prieur 257 ff. 218-222 Elagabalus Av.jpg
Prieur 257 ff. 218-222 Elagabalus Rv.jpg
218-222 n.Chr. Elagabalus
BI-Teradrachme, Syria, Antiochia 219
Durchmesser: 23-24 mm / Gewicht: 12,67 g / Prieur 257 ff. (29+ Ex.)

Av: AVT K M A ANTWNEINOC CEB
Kopf mit Lorbeerkranz nach rechts, (v.h.g.)
leichte Drapierung an der linken Schulter

Rv: ΔHMAPX EΞYΠATOC TO B
Adler mit geöffneten Flügeln nach rechts stehend,
Blick nach links, Kranz im Schnabel, Stern zwischen den Beinen

Links im Feld: Δ
Rechts im Feld: E
Zuletzt geändert von Andicz am Di 11.11.14 23:51, insgesamt 2-mal geändert.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1141
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: Syrische Tetradrachmen aus Antiochia am Orontes

Beitrag von Andicz » So 26.10.14 21:11

Bevor ich in Richtung Philippus Arabs abschweife, hier der dritte Elagabalus mit einem sehr schönen Portrait des jungen Kaisers.
Prieur 272 218-222 Elagabalus Av.jpg
Prieur 272 218-222 Elagabalus Rv.jpg
218-222 n.Chr. Elagabalus
BI-Teradrachme, Syria, Antiochia 219
Durchmesser: 26-28 mm / Gewicht: 14,04 g / Prieur 272 (14 Ex.)

Av: AVT K M A ANTWNEINOC CEB
Drapierte und kürassierte Büste mit Lorbeerkranz nach rechts (v.h.g.)

Rv: ΔHMAPX EΞYΠATOC TO B
Adler mit geöffneten Flügeln nach rechts stehend,
Blick nach links, Kranz im Schnabel, Stern zwischen den Beinen

Links im Feld: Δ
Rechts im Feld: E
Zuletzt geändert von Andicz am Di 11.11.14 23:51, insgesamt 2-mal geändert.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1141
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: Syrische Tetradrachmen aus Antiochia am Orontes

Beitrag von Andicz » So 26.10.14 21:33

Philippus Arabs macht den Hauptteil meiner Sammlung aus. Es gibt unheimlich viele und schöne Büstenvarianten – so, wie man es aus Antiochia auch bei dem dort geprägten Reichsrömern gewohnt ist. Prieur kannte im Jahr 2000 insgesamt 213 Varianten (wenn ich mich nicht verzählt habe), aufgeteilt auf Philippus I., Philippus II. und Otacilia Severa. Wahrscheinlich sind es heute noch einige Varianten mehr ... Es gibt also noch viel zu tun. Ein schönes Sammelfeld :)
Prieur 319 244-249 Philippus I. Arabs Av.jpg
Prieur 319 244-249 Philippus I. Arabs Rv.jpg
244-249 n.Chr. Philippus I. Arabs
BI-Tetradrachme, Syria, Antiochia 244
Durchmesser: 26-28 mm / Gewicht: 13,09 g / Prieur 319 (18 Ex.)

Av: AYTOK K M IOYΛ ΦIΛIΠΠOC CEB
Drapierte und kürassierte Büste mit Strahlenkrone nach rechts (v.h.g.)

Rv: ΔHMAPX EΞOYCIAC
Adler mit geöffneten Flügeln frontal auf Zweig stehend,
Brust nach rechts, Blick nach links, Kranz im Schnabel

Im Abschnitt: SC
Zuletzt geändert von Andicz am Di 11.11.14 23:49, insgesamt 2-mal geändert.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1141
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: Syrische Tetradrachmen aus Antiochia am Orontes

Beitrag von Andicz » So 26.10.14 22:50

Weitere Stücke aus der ersten Prägephase der Kaiser-Familie. Nach dem Vater (von dem ich nur ein Exemplar der ersten Serie besitze) nun der Sohnemann.
Prieur 330 247-249 Philippus II. Av.jpg
Prieur 330 247-249 Philippus II. Rv.jpg
247-249 n.Chr. Philippus II.
BI-Tetradrachme, Syria, Antiochia 244
Durchmesser: 24,5-26,5 mm / Gewicht: 12,45 g / Prieur 330 (2 Ex.)

Av: MAP IOYΛI ΦIΛIΠΠOC KECAP
Drapierte und kürassierte barhäuptige Büste nach rechts (v.v.g.)

Rv: ΔHMAPX EΞOYCIAC
Adler mit geöffneten Flügeln frontal auf Zweig stehend,
Brust nach links, Blick nach links, Kranz im Schnabel

Im Abschnitt: SC
Zuletzt geändert von Andicz am Di 11.11.14 23:48, insgesamt 2-mal geändert.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1141
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: Syrische Tetradrachmen aus Antiochia am Orontes

Beitrag von Andicz » So 26.10.14 22:54

Anhand dieser Münze, der vorherigen und der folgenden kann man ganz gut erkennen, wie unterschiedlich die Portraittypen der zur gleichen Zeit geprägten Münzen sein können.
Prieur 331 247-249 Philippus II. Av.jpg
Prieur 331 247-249 Philippus II. Rv.jpg
247-249 n.Chr. Philippus II.
BI-Tetradrachme, Syria, Antiochia 244
Durchmesser: 23-28 mm / Gewicht: 9,63 g / Prieur 331 (3 Ex.)

Av: MAP IOYΛI ΦIΛIΠΠOC KECAP
Drapierte und kürassierte barhäuptige Büste nach rechts (v.v.g.)

Rv: ΔHMAPX EΞOYCIAC
Adler mit geöffneten Flügeln frontal auf Zweig stehend,
Brust nach rechts, Blick nach links, Kranz im Schnabel

Im Abschnitt: SC
Zuletzt geändert von Andicz am Di 11.11.14 23:48, insgesamt 3-mal geändert.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1141
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: Syrische Tetradrachmen aus Antiochia am Orontes

Beitrag von Andicz » So 26.10.14 22:57

Hier ein Beispiel für einen vertrauenswürdig ausschauenden 7-jährigen Knaben 8O
Prieur 333 247-249 Philippus II. Av.jpg
Prieur 333 247-249 Philippus II. Rv.jpg
247-249 n.Chr. Philippus II.
BI-Tetradrachme, Syria, Antiochia 244
Durchmesser: 24-27 mm / Gewicht: 11,95 g / Prieur 333 (30 Ex.)

Vorderseite:
MAP IOYΛI ΦIΛIΠΠOC KECAP
Drapierte und kürassierte barhäuptige Büste nach rechts (v.h.g.)

Rückseite:
ΔHMAPX EΞOYCIAC
Adler mit geöffneten Flügeln frontal auf Zweig stehend,
Brust nach rechts, Blick nach links, Kranz im Schnabel

Im Abschnitt: SC
Zuletzt geändert von Andicz am Di 11.11.14 23:48, insgesamt 2-mal geändert.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1141
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: Syrische Tetradrachmen aus Antiochia am Orontes

Beitrag von Andicz » So 26.10.14 23:02

Wenn man sich allerdings dieses Stück der Mutter anschaut wundert man sich nicht mehr so sehr. Merkt man doch, dass der Portrait-Stil in Antiochia nicht immer der schmeichelhafteste war...
Prieur 324 244-249 Otacilia Severa Av.jpg
Prieur 324 244-249 Otacilia Severa Rv.jpg
244-249 n.Chr. Otacilia Severa
BI-Tetradrachme, Syria, Antiochia 244
Durchmesser: 24-26,5 mm / Gewicht: 12,48 g / Prieur 324 (27 Ex.)

Av: MAP ΩTAKIΛ CEOVHPAN CEB
Drapierte Büste mit Diadem auf Mondsichel nach rechts (v.v.g.)

Rv: ΔHMAPX EΞOVCIAC
Adler mit geöffneten Flügeln frontal auf Zweig stehend,
Brust nach links, Blick nach links, Kranz im Schnabel

Im Abschnitt: SC
Zuletzt geändert von Andicz am Di 11.11.14 23:48, insgesamt 2-mal geändert.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1141
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: Syrische Tetradrachmen aus Antiochia am Orontes

Beitrag von Andicz » So 26.10.14 23:06

Hier ebenso. Spätere Emissionen zeigen Otacilia mit etwas mehr weiblichem Charme. Diese Stücke fehlen mir allerdings, da sie preislich momentan enorm angestiegen sind. Da übt man sich lieber in Geduld.
Prieur 325 244-249 Otacilia Severa Av.jpg
Prieur 325 244-249 Otacilia Severa Rv.jpg
244-249 n.Chr. Otacilia Severa
BI-Tetradrachme, Syria, Antiochia 244
Durchmesser: 26,5-27,5 mm / Gewicht: 11,66 g / Prieur 325 (16 Ex.)

Av: MAP ΩTAKIΛ CEOVHPAN CEB
Drapierte Büste mit Diadem auf Mondsichel nach rechts (v.v.g.)

Rv: ΔHMAPX EΞOVCIAC
Adler mit geöffneten Flügeln frontal auf Zweig stehend,
Brust nach rechts, Blick nach links, Kranz im Schnabel

Im Abschnitt: SC
Zuletzt geändert von Andicz am Di 11.11.14 23:47, insgesamt 2-mal geändert.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 728
Registriert: Mo 20.04.09 18:44

Re: Syrische Tetradrachmen aus Antiochia am Orontes

Beitrag von Stater » Mo 27.10.14 12:22

Hallo Andicz,

ich könnte mir gut vorstellen, dass man den Thred noch stärker füllen könnte, wenn er nicht nur auf Antiochia beschränkt wäre. Ausgeweitet z.B. auf „Tetradrachmen aus Syrien und Kilikien“ könnten dann auch Münzen aus Laodicea, Tyros, Akko, Arados u.v.m. präsentiert werden. So könnte man beispielsweise die oft kleinen und feinen Unterschiede zwischen den einzelnen Stadtprägungen besser beobachten.
Vielleicht ist aber die Begrenzung auf die eine Stadt so gewollt?

Gruß

Stater

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1141
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: Syrische Tetradrachmen aus Antiochia am Orontes

Beitrag von Andicz » Mo 27.10.14 14:34

Hi Stater!

Da hätte ich kein Problem mit. Ich hatte da vielleicht etwas zu engstirnig den Thread eröffnet, da dies nun mal mein Gebiet ist. Aber sicher sind die anderen Tetradrachmen ebenso interessant. Wir können das gerne erweitern: Den Threadnamen und in Folge meinen Horizont was die anderen Münzstätten anbelangt :)

Ich könnte mir einen Namen vorstellen, der sich an das Werk von Prieur anlehnt:

Syrisch-phönizische Tetradrachmen der römischen Kaiserzeit

Was sagst du?

Frage mich gerade, ob ich den Threadnamen überhaupt ändern kann oder einen Moderator bemühen muss...?
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Syrische Tetradrachmen aus Antiochia am Orontes

Beitrag von emieg1 » Mo 27.10.14 17:53

Andicz hat geschrieben:Weiter geht es mit Elagabalus. Unter seinen Nachfolgern Severus Alexander und Maximinus Thrax setzte die Prägung aus – wahrscheinlich reichten die unter Caracalla und Elagabalus in Umlauf gebrachten Stücke für den Bedarf aus. Erst unter Gordianus III. setzte die Prägung der Tetradrachmen wieder ein, der Bedarf stieg wieder.
Eventuell wurde versucht, diese Lücke mit barbarisierten Stücken zu füllen... hier ein solches Exemplar des Elagabal aus meiner Sammlung:
(Die Rev-Legende DHMARC EX UPATOC TO B verläuft hier gegen den Uhrzeigersinn.)
P1050364.jpg
P1050365.jpg


Zitat von Iulia:

[...]hier einige Hintergrundinformationen dazu:
Vor ungefähr 8 Jahren tauchte in Deutschland ein ganzer Fund von diesen Stücken auf. Man erzählte mir von mindestens 100 Exemplaren.
Typ 1: Dein Aversstempel kombiniert mit zwei Reversstempeln.
Typ 2: Zwei noch barbarisiertere Aversstempel kombiniert mit je einem Reversstempel.
Alle Münzen wie Deine mit stark reduziertem Silberanteil (bei Typ 2 war überhaupt kein Silberanteil mehr erkennbar)
Mögliche Erklärung: Zwischen 219 und 241 n. Chr. wurden keine regulären syrischen Tetradrachmen geprägt. So könnten diese Nachprägungen der letzten Tetradrachmen des Elagabal irregulär als Ersatz in der besagten zeitlichen Lücke hergestellt worden sein.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Das Buch "Die Medaillons der Römischen Kaiserzeit" ist da
    von Theo » Do 26.10.17 20:19 » in Römer
    8 Antworten
    1156 Zugriffe
    Letzter Beitrag von curtislclay
    Mi 20.12.17 04:14
  • Phönizische Münze?
    von maharad » Mo 19.02.18 11:25 » in Griechen
    12 Antworten
    881 Zugriffe
    Letzter Beitrag von B555andi
    Do 22.02.18 15:30
  • Athener Tetradrachmen
    von andreast » Mi 18.07.18 09:39 » in Griechen
    2 Antworten
    388 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Fr 20.07.18 07:19
  • Hilfe bei 2 provinziellen Tetradrachmen
    von TorWil » So 13.05.18 09:13 » in Römer
    9 Antworten
    827 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Andicz
    Mo 14.05.18 22:02
  • Athenes Tetradrachmen, Bestimmung und Wertermittlung
    von Kralle » Di 21.11.17 16:29 » in Griechen
    7 Antworten
    845 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Sa 25.11.17 07:43

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste