Die Söhne des Constantinus I

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1237
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Die Söhne des Constantinus I

Beitrag von alex456 » Mi 12.04.17 13:00

Hallo,
irgendwie scheint es keinen Faden für die Söhne des Constantinus magnus zu geben. Falls ich diesen nur übersehen haben sollte, bitte dorthin verschieben.
Ich möchte mit einer meiner Lieblingsmünzen beginnen, die ich 2006 für 160 Euro erwerben konnte. Es handelt sich um einen stark beschnittenen und relativ abgegriffenen Solidus des Constantius II. Trotz der nicht perfekten Erhaltung sehe ich gerade an diesem Stück immer wieder, dass es nicht stimmt, dass, wie man des Öfteren liest, die Stempelschneider zu dieser Zeit nur noch geringe Fähigkeiten hatten, sondern, dass eben ikonographische Gesichtspunkte eine größere Rolle spielten, als die naturgemäße Darstellung. Bei meinem Stück, finde ich, überzeugt der enorme Detailreichtum, insbesondere auf der Rückseite. Besonders bemerkenswert finde ich die kleinen Details wie, dass die Schuhe mit Perlen geschmückt sind, die Gewandfalten sehr natürlich fallen und die Proportionen sehr gut passen. Zudem sind die Münzen dieses Typs wegweisend für die Porträtdarstellungen der frühbyzantinischen Zeit, in der die Frontalbüsten zum Standard werden.
Alles in allem eine Münze, an der ich immer wieder sehr viel Freude habe.
Constantius II
337-361 n.u.Z. (Aug.)
Antiochia 3. Offizin
Solidus
Av. behelmte u. gepanzerte Büste mit Schild u. Speer von vorne
Rv. Roma und Constantinopolis nebeneinander thronend, zw. ihnen Schild
3,4g
RIC 165

Ich hoffe sie gefällt!
Alex
Dateianhänge
AV.jpg
RV.jpg

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1576
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Die Söhne des Constantinus I

Beitrag von kijach » Do 13.04.17 09:37

Hallo Alex, mir gefällt dein Solidus sehr gut. Gestalterisch sehr schön gemacht und schöner als manche Aureus Rückseite. Schade dass die Gesichter nicht mehr erkennbar sind. Etwas zu viel Beleuchtung auf dem Portratbild hast du aber :P Gefällt mir gut mit dem Schildmotiv
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie (bis 300 n.Chr.) 105/120
Neuester Kopf: Didia Clara

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1237
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Die Söhne des Constantinus I

Beitrag von alex456 » Do 13.04.17 19:20

Danke dir! Ja, wie gesagt, ich nehme sie immer wieder gerne in die Hand und habe Freude beim betrachten :D
Ich dachte, dass hier noch mehr Personen Münzen des angesprochen Personenkreises hätten... Na ja, wenn ich mit meinen Fotokünsten soweit bin, stelle ich noch ein paar Stücke ein.

Gruß
Alex

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4551
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Die Söhne des Constantinus I

Beitrag von mike h » So 17.12.17 11:58

Hallo Alex,

natürlich hast Du Recht, wenn du anmerkst, das die Söhne des Constantinus Max zu kurz kommen.

Aber offenbar hast Du die Sammlergemeinschaft auch etwas verschreckt mit deinem ersten Stück.

Ein Solidus....und dann noch für 160€. Womit soll man denn dagegen anstinken? :wink:

Also hab ich mich entschlossen, außer Konkurrenz quasi, mit Constantinus ältestem, wenn auch vorehelichen Sohn zu beginnen.
Kamp0142.028.2AR02.JPG
Mir gefällt hier vor allem das winzige, sehr detailreiche Portrait.

Die unvollständige Reinigung werde ich vielleicht später noch verbessern.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1237
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Die Söhne des Constantinus I

Beitrag von alex456 » Mo 18.12.17 18:33

Ja, der Solidus war damals wirklich ein Schnäppchen.
Schöne Münze, Martin. Diese Mini-Büsten finde ich sehr interessant.

Gruß
Alex

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4551
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Die Söhne des Constantinus I

Beitrag von mike h » Mo 18.12.17 18:56

Hallo Alex,

leider sind nicht alle meine Crispus-Münzen so hübsch. Habe eben noch 2 "Caesarum Nostrorum" aus der Sammlung geworfen.

Aber dabei habe ich einen seltenen Zufall entdeckt: VOT V und VOT X mit exakt dem gleichen Münzzeichen:
Kamp0142.018AR01.jpg
Kamp0142.018AR04.jpg
Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4551
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Die Söhne des Constantinus I

Beitrag von mike h » Di 26.12.17 16:27

Hallo zusammen,

Bei diesem Constans frage ich mich, was das hinter dem Münzzeichen "BSIS" sein soll?
Kamp0146.057.1AR02.JPG
Es hat Ähnlichkeit mit einem gespiegelten "R".

Sind das nur angedeutete Ruder der Galeere, oder könnte es sich auch um ein "Pi" handeln?

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4551
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Die Söhne des Constantinus I

Beitrag von mike h » Sa 13.01.18 10:23

Bei der Reinigung dieser Münze sind mir einige "Schnitzer" des Stempelschneiders aufgefallen, die wohl bei der Qualitätskontrolle durchgegangen sind.
Kamp0147.089.4AR01.JPG
Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11571
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Die Söhne des Constantinus I

Beitrag von Numis-Student » Sa 13.01.18 10:37

mike h hat geschrieben:Hallo zusammen,

Bei diesem Constans frage ich mich, was das hinter dem Münzzeichen "BSIS" sein soll?
Kamp0146.057.1AR02.JPG
Es hat Ähnlichkeit mit einem gespiegelten "R".

Sind das nur angedeutete Ruder der Galeere, oder könnte es sich auch um ein "Pi" handeln?

Martin
Hallo Martin,

In der Zeit gibt es einige Beizeichen, die entweder Symbole oder Monogramme sind. Das ist ein Beispiel für diese ungewöhnlichen Beizeichen.

MR

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10278
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Die Söhne des Constantinus I

Beitrag von beachcomber » Sa 13.01.18 14:03

mike h hat geschrieben:Bei der Reinigung dieser Münze sind mir einige "Schnitzer" des Stempelschneiders aufgefallen, die wohl bei der Qualitätskontrolle durchgegangen sind.
Kamp0147.089.4AR01.JPG
Martin
du meinst wohl den doppelschlag?
grüsse
frank

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4551
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Die Söhne des Constantinus I

Beitrag von mike h » Sa 13.01.18 14:16

Hallo Frank,

eigentlich nicht.

Ich meine Ausrutscher (beispielsweise den "Ziegenbart").
Auf dem AV sehe ich keinen Doppelschlag.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10278
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Die Söhne des Constantinus I

Beitrag von beachcomber » Sa 13.01.18 14:41

neinn der ist nur auf dem rv! aber der "ziegenbart" kann durchaus auch erst während der produktion entstanden sein!
grüsse
frank

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4551
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Die Söhne des Constantinus I

Beitrag von mike h » Sa 13.01.18 17:36

Und die Ausrutscher bei den Buchstaben?

CONSTANTIVS

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12190
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Die Söhne des Constantinus I

Beitrag von Peter43 » Sa 13.01.18 18:47

Den Ausrutscher halte ich für einen Stempelbruch.

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Wall-IE
Beiträge: 336
Registriert: Fr 14.03.14 16:49
Wohnort: Tirol

Re: Die Söhne des Constantinus I

Beitrag von Wall-IE » Di 04.09.18 17:01

Da es hier ja recht ruhig zugeht, ich mir aber doch recht sicher bin, dass der ein oder andere Mitforist noch so manche Münzschönheit der Söhne des Constantinus I in seiner Sammlung hat, so möchte ich diesen Thread einmal wiederbeleben.
Zeigen möchte ich darum einen Follis des Constantius II mit vollem Silbersud aus frischen Stempeln. Das Stück ging mir vor wenigen Tagen in der englischen Bucht ins Netz und könnte für seinen Preis sich auch einen Platz unter den günstigen Schönheiten sichern.

AV: FL IVL CONSTANTINVS NOB C
RV: PROVIDENTIAE CAESS
Antiochia - SMANTH-
RiC VII, 74 2,90 gr. gelistet mit R5 :D
AntiochVII74AV.jpg
AntiochVII74RV.jpg
Per aspera ad astra !

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Constantinus I oder II ?
    von papilion » Mo 01.01.18 14:55 » in Römer
    14 Antworten
    1265 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mi 03.01.18 20:18
  • constantinus nobilic
    von dortmunderwilli » Fr 15.03.19 12:14 » in Römer
    6 Antworten
    406 Zugriffe
    Letzter Beitrag von dortmunderwilli
    Fr 15.03.19 14:46

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste