Vetranio - eine ehemalige Rarität

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4541
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Vetranio - eine ehemalige Rarität

Beitrag von mike h » So 04.11.18 11:49

Vetranio ist zwar kein Sohn des Constantinus Max,

aber als Unterstützer des Constantius II gegen den Magnentius passt er m.E. hier am ehesten hinein.
Kamp0151.011AR01.JPG
Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11447
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Vetranio - eine ehemalige Rarität

Beitrag von Numis-Student » Sa 06.04.19 10:01

Hallo Martin,

Ich habe mir erlaubt, für Vertranio einen eigenen Beitrag zu starten.

MR

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4541
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Vetranio - eine ehemalige Rarität

Beitrag von mike h » Sa 06.04.19 10:33

Moin Malte,

gibt es einen besonderen Grund für den Titel?
Gibt es neue Funde von Vetranios?
Ich selbst hab nur 2 Stück

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11447
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Vetranio - eine ehemalige Rarität

Beitrag von Numis-Student » Sa 06.04.19 11:31

Hallo,

Im alten Kankelfitz wird Vertranio im Vorwort zum entsprechenden Katalogteil noch als höchste Rarität gepriesen, wo sich jeder Sammler glücklich schätzen dürfe, wenn er eine echte Münze aus dieser Zeit auch nur sehen kann. Auch die Bewertungen gehen ja mit astronomischen Preisen auch für schlechte Erhaltungen los.

Es gibt also nicht "einen, grossen, aktuellen Fund", aber die Situation hat sich seit dem Zusammenbruch des Ostblocks und durch immer stärkere Verwendung von Suchgeräten geändert, und Vetranio-Münzen sind überall und verhältnismäßig günstig zu erwerben. Allein auf ma-shops gibt es aktuell 75 Angebote.

antoninus1
Beiträge: 3557
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Vetranio - eine ehemalige Rarität

Beitrag von antoninus1 » Sa 06.04.19 12:28

Hast Du den alten Kankelfitz noch? Falls ja, könntest Du mal nachsehen, wie Vetranio damals bewertet wurde? Das wäre interessant.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4541
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Vetranio - eine ehemalige Rarität

Beitrag von mike h » Sa 06.04.19 12:48

Moin Malte,

gut zu wissen. Dann kann ich ja nochmal genauer hinschauen und finde vielleicht was hübsches
Kamp0151.008AR01.jpg
Dieser Vetranio ist nicht wirklich eine Schönheit...

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12159
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: Vetranio - eine ehemalige Rarität

Beitrag von Peter43 » Sa 06.04.19 18:24

Da habe ich auch einen. Noch aus der Zeit, wo ich von jedem Kaiser eine Münze haben wollte. Vetranio, RIC VIII, Siscia 274; C. 1, LRBC 1162

Jochen
Dateianhänge
vetranio_siscia_274.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11447
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Vetranio - eine ehemalige Rarität

Beitrag von Numis-Student » Sa 06.04.19 19:25

antoninus1 hat geschrieben:Hast Du den alten Kankelfitz noch? Falls ja, könntest Du mal nachsehen, wie Vetranio damals bewertet wurde? Das wäre interessant.
Selbstverständlich habe ich den Kankelfitz noch... Sogar die letzte Auflage und noch eine weitere ältere.

Ich werde demnächst das Vorwort noch zitieren und etwas zu den Bewertungen sagen.

Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4541
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Vetranio - eine ehemalige Rarität

Beitrag von mike h » Sa 06.04.19 19:35

@ Malte: Daumen hoch!

@ Jochen:
Man sollte sich Ziele setzen, die man auch erreichen kann.
Zu Beginn meiner Sammelleidenschaft habe ich mal ein interessantes Gespräch mit Tyll Kroha (Kölner Münzkabinett) geführt, bei dem er meinte, es wäre absolut unrealistisch, als privater Sammler von jeder Persönlichkeit auf römischen Münzen ein Stück zu erlangen.
Ich habe mir daraufhin das Ziel gesetzt, von 60% der Persönlichkeiten mindestens ein Stück in meine Sammlung zu bekommen.
Ergebnis: Ziel erreicht!

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11447
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Vetranio - eine ehemalige Rarität

Beitrag von Numis-Student » Mo 08.04.19 21:19

Hallo,

Hier einige Zitate aus dem Einleitungstext zu Vetranio aus der vierten Auflage 1996, wortgleich auch in der dritten Auflage 1991
B. Ralph Kankelfitz hat geschrieben:
Alle Münzen des Vetranio sind naturgemäß sehr selten, jene aus Silber und Gold exorbitante Seltenheiten. Cohen verzeichnet insgesamt nur 40 Typen inkl. Umschrift-Varianten.
Die Auflage 1996 bewertet die Bronzemünzen mit 175-250 DM in s, 300-450 DM in ss, 600-800 DM in vz; 1991 waren es noch 250-450 DM in s, 550-950 DM in ss, 1000-1750 DM in vz.

Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3768
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Vetranio - eine ehemalige Rarität

Beitrag von richard55-47 » Di 09.04.19 08:12

Ich gehe davon aus, dass die heutigen Preise mit Sicherheit nicht geringer geworden sind, es sei denn man findet einen Sack Vetranios.
do ut des.

antoninus1
Beiträge: 3557
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Vetranio - eine ehemalige Rarität

Beitrag von antoninus1 » Di 09.04.19 09:17

Doch, genau das scheint eingetreten zu sein :)
Ein Vetranio ist überhaupt keine Seltenheit mehr.

Bezgl. der Katalogbewertungen muss man auch die Inflation bis heute einbeziehen. In ss-vz kosten Vetranios heute ca. 140 €. Vor wenigen Jahren war das eher das Doppelte.

@Malte: Danke für die alten Katalogbewertungen.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3768
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Vetranio - eine ehemalige Rarität

Beitrag von richard55-47 » Di 09.04.19 19:08

antoninus1 hat geschrieben:Doch, genau das scheint eingetreten zu sein :)
Ein Vetranio ist überhaupt keine Seltenheit mehr.
War mir nicht bekannt. Das ist nicht mein Sammelgebiet, weshalb ich einen verengten Blickwinkel habe.
do ut des.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11447
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Vetranio - eine ehemalige Rarität

Beitrag von Numis-Student » Mi 10.04.19 16:54

Wie gesagt, es war nicht der "eine Sack Vetranios", sondern durch die Öffnung des eisernen Vorhangs und stärkeremn Gebrauch von Metallsuchgeräten zahlreiche Einzelstücke, so dass mittelprächtige Vetranios inzwischen in besseren Wühlkisten zu 20 oder 25 € angeboten werden, was vor 20/25 Jahren noch undenkbar war.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4541
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Vetranio - eine ehemalige Rarität

Beitrag von mike h » Mi 10.04.19 18:15

Na ja, dafür hab ich meinen aber nicht bekommen
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast