Linkliste zu archäologischer und numismatischer Literatur über Trier

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5780
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Linkliste zu archäologischer und numismatischer Literatur über Trier

Beitrag von justus » Sa 06.02.21 14:17

Jean Krier, Ein frühchristlicher Ziegelstempel aus der römischen Villa von Moersdorf-"Sartdorf", 2010, Empreintes. Annuaire du Musée National d'Histoire et d'Art, Luxembourg 3.

https://www.academia.edu/37311876/Ein_f ... view-paper

Im September 1982 konnte der Grabungsdienst des Luxem- burger Museums im Vorfeld der Bauarbeiten zur Errichtung der großen Zollstation an der Autobahn Luxemburg-Trier (heute: Raststätte Wasserbillig der A 1) in der nordwestlich von Wasserbillig, hoch über dem Sauertal gelegenen Flur „an de Fréinen“ einen römischen Gutshof untersuchen, bestehend aus einem Herrenhaus und sieben verschiedenen Nebengebäuden, die sich nach einem lockeren System auf ein ummauertes Areal von rund 1,7 ha verteilten. Die in frühfla-vischer Zeit entstandene Anlage wurde auch in der Spätantike weiter genutzt und erlebte, nach Aussage des Fundmaterials, noch eine letzte wirtschaftliche Blüte in valentinianisch- gratianischer Zeit, um dann bei den Germanenstürmen zu Beginn des 5. Jahrhunderts endgültig unterzugehen.
Dateianhänge
Ohne Titel-1.jpg
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5780
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Linkliste zu archäologischer und numismatischer Literatur über Trier

Beitrag von justus » Sa 06.02.21 15:38

Jean Krier, Prominenz in der Stadt - das Beispiel des Finanzprokurators T. Varius Clemens aus Celeia, 2014, Ein Traum von Rom.

https://www.academia.edu/37310462/Promi ... view-paper

Angesichts ihrer besonderen verkehrsgeographischen Lage in der nordöstlichen Gallia Belgica, am meistbenutzten römischen Verkehrsweg zwischen Mittelmeer und Rhein (via Agrippa) war dieum 17v.Chr. gegründete Stadt Augusta Treverorum seit ihren Anfangstagen ein wichtiger Etappen-ort für Angehörige des Kaiserhauses, höhere Beamte und Offiziere auf ihrem Weg zur Rheingrenze.
So werden in den ersten Jahrzehnten nach der Gründung der Stadt Augustus, Drusus der Ältere, Tiberius und Germanicus, später dann auch die Kaiser Caligula (39/40n.Chr.), Claudius (44n.Chr.),Domitian (83n.Chr.), Traian (98n.Chr.), Hadrian (121/ 122n.Chr.), Septimius Severus (197n.Chr.), Caracalla (213n.Chr.), Severus Alexander (234n.Chr.) und Gallienus (256/ 258n.Chr.) in Trier gewesen sein. Mit längeren Kaiseraufenthalten in der Stadt ist allerdings erst nach der Mitte des 3.Jahrhunderts sowie in der Spätantike zu rechnen, als die Metropole an der Mosel zeitweise offizielle Kaiserresidenz war.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5780
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Linkliste zu archäologischer und numismatischer Literatur über Trier

Beitrag von justus » Di 16.02.21 16:47

David Wigg-Wolf, Die Fundmünzen aus den spätantiken Glaswerkstätten an der Hohenzollernstraße in Trier

https://www.academia.edu/1517364/Die_Fu ... card=title
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 403
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Re: Linkliste zu archäologischer und numismatischer Literatur über Trier

Beitrag von Lucius Aelius » Fr 19.02.21 07:17

Danke für deine 3 interessanten Hinweise!

Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5780
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Linkliste zu archäologischer und numismatischer Literatur über Trier

Beitrag von justus » Mo 22.02.21 09:04

Maria D'Onza, Die Neupräsentation des Grabungsareals unter der Basilika in Trier, in: Funde und Ausgrabungen im Bezirk Trier, Trier 2017, S. 84 - 94.
https://www.academia.edu/40523523/Die_N ... card=title
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5780
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Linkliste zu archäologischer und numismatischer Literatur über Trier

Beitrag von justus » Mo 01.03.21 18:15

Marco Kiesel, Das spätantike Palastareal nordöstlich und östlich der "Basilika" in Trier.
https://www.academia.edu/7018350/Das_sp ... card=title
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5780
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Linkliste zu archäologischer und numismatischer Literatur über Trier

Beitrag von justus » Di 02.03.21 20:39

Jean Krier, Marble head of the empress Livia from Trier, Archaeologia Luxemburgensis 1, 2014.

https://www.academia.edu/37310460/Livia ... view-paper
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5780
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Linkliste zu archäologischer und numismatischer Literatur über Trier

Beitrag von justus » Sa 06.03.21 08:29

Anna Buchhorn, Kastel-Staadt – keltisches Oppidum und römischer Vicus. Neue Ergebnisse zur Besiedlungsgeschichte. Die Grabung des Jahres 1999.

https://www.academia.edu/11681581/Das_t ... ahres_1999
Der Fundplatz Kastel-Staadt (Kr. Trier-Saarburg) an der Saar ist als eines der sieben treverischen Oppida bekannt. Eine Grabungsfläche wurde 2014 von der Verfasserin im Rahmen einer Magisterarbeit bearbeitet. Dieser Aufsatz gibt einen Überblick über die Befund- und Fundsituation und fasst die Ergebnisse zu Chronologie und Siedlungsentwicklung zusammen. Der Großteil der Befunde datiert zwar in frührömische Zeit, das überwiegend keramische Fundmaterial weist aber auf eine kontinuierliche Besiedlung von spätestens der Spätlatènezeit bis ans Ende der mittleren Kaiserzeit hin. Am Schluss steht ein Ausblick auf die laufende Dissertation und ihre Fragestellungen. Vor dem Hintergrund einer spätlatènezeitlichen Urbanisierung und der Romanisierung in der frühen römischen Kaiserzeit soll der komplette Fundplatz analysiert und mit den anderen treverischen Oppida verglichen werden.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Petermännchen Trier
    von NUMISMAT » Fr 29.03.19 12:27 » in Altdeutschland
    7 Antworten
    788 Zugriffe
    Letzter Beitrag von justus
    Fr 13.03.20 21:40
  • Trier. Johann VII 1588?
    von Stenki » Sa 15.02.20 22:46 » in Altdeutschland
    3 Antworten
    532 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Stenki
    Di 18.02.20 14:35
  • Trier 2 Kr. 1587, war: Bitte um BESTIMMUNG
    von Kuredo » Sa 18.07.20 11:31 » in Altdeutschland
    3 Antworten
    335 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Sa 18.07.20 12:55
  • Decentius, Lyon oder doch Trier?
    von Laurentius » Do 14.11.19 11:29 » in Römer
    2 Antworten
    403 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Laurentius
    Do 14.11.19 13:15
  • Siliqua des Valens Mnzst. Trier - echt oder fake?
    von Pegasvs » Fr 31.01.20 23:02 » in Römer
    13 Antworten
    1437 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mi 14.10.20 08:33

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast