Eine besondere Frau: Julia Domna

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Eine besondere Frau: Julia Domna

Beitrag von emieg1 » Sa 14.12.13 16:19

drakenumi1 hat geschrieben: Aber würdest Du dieses Stück einer östlichen Münzstätte zuordnen? Ich sehe es als "echte" römische Münze an.
Da hast du ihn wahrscheinlich falsch verstanden. Sein AE-Denar hat eine reichsrömische Prägung als Vorlage :idea:

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Eine besondere Frau: Julia Domna

Beitrag von ga77 » Sa 14.12.13 16:21

In diesem Fall siehts du den auch als AE-Denar an? Ich muss mich wohl geschlagen geben :D

Valete
Gabriel

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4547
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Eine besondere Frau: Julia Domna

Beitrag von quisquam » Sa 14.12.13 16:28

Ich halte es für undenkbar, dass einem Altar der Rücken zugekehrt wird. Auf den östlichen Denaren dieses Typs ist der linke Teil ebenso niedrig dargestellt wie der Bug, so dass wohl doch das Schiffsheck gemeint ist.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1141
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: Eine besondere Frau: Julia Domna

Beitrag von Andicz » Sa 14.12.13 16:28

Genau so meinte ich das, hab mich vielleicht etwas umständlich ausgedrückt :)
Die Deutung des Revers hat mich irritiert. Tatsächlich habe ich erst kurz bevor ich die Münze gepostet habe die Ausführung von "Altar" in "Heck" geändert. Ich hatte als Bemerkung zur Münze gelesen, das "Bug und Heck unterschiedliche Höhen aufweisen". Das klang für mich wie eine plausible Deutung dafür, das es sich tatsächlich darum handelt. Für einen Altar fände ich es auch recht schief und asymmetrisch. Aber da habe ich noch keine wirkliche Klarheit. Bin also für die richtige Interpretation offen :)
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Eine besondere Frau: Julia Domna

Beitrag von emieg1 » Sa 14.12.13 16:28

ga77 hat geschrieben:In diesem Fall siehts du den auch als AE-Denar an? Ich muss mich wohl geschlagen geben :D

Valete
Gabriel
öööhm, ich verlasse mich da auf Andi's Aussage. AE-Denare der Domna sind häufig und viele sind geprägt und nicht gegossen. Das kann man auf einem Foto nicht immer zielsicher bestimmen.

Und bevor wieder ein Diskussion losgeht, stelle ich nochmals die hervorragende Dissertation von Gunther Kraft ein: http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/epda/000609/

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1141
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: Eine besondere Frau: Julia Domna

Beitrag von Andicz » Sa 14.12.13 16:36

Ich musste mir ja auch erstmal Sicherheit verschaffen (lassen). :) Ich habe ja lange noch nicht alles gesehen. Daher auch der Spezi als Hilfe. Das Stück ist meines Erachtens Bronze mit Silbersud-Resten. Bzw. Reste eines schwachen Silberfilms. Ich habe noch einen Limesdenar des Hadrian, der die gleiche Optik hat: grüne Tönung und schwache Silberauflagen. Eine schlechthaltige reguläre Silbermünze kann das meines Erachtens nicht sein.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10630
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Eine besondere Frau: Julia Domna

Beitrag von beachcomber » Sa 14.12.13 17:31

ga77 hat geschrieben:Hmm... ich kan mich nicht ganz damit abfinden... :) Kann gut sein, dass ich falsch liege. Was meinen denn andere Mitglieder dazu?
Zum Metall: Das kann sich auch so verfärben... Silbersud ist aber ehr typisch für spätrömische Münzen...

Vale
Gabriel
andisz (oder der nette ältere herr verkäufer) haben sicher recht, das ist eine antike gussfälschung aus weissmetall! ich häng' mal meine an, die ist auch sehr gut.
grüsse
frank
Dateianhänge
iulia domna falsum.jpg

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10630
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Eine besondere Frau: Julia Domna

Beitrag von beachcomber » Sa 14.12.13 17:35

eine nette domna hab' ich da noch beizutragen, zur abwechslung mal ein sesterz!
grüsse
frank
Dateianhänge
iulia domna vesta.jpg

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5774
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 180 Mal

Re: Eine besondere Frau: Julia Domna

Beitrag von justus » Sa 14.12.13 17:54

ga77 hat geschrieben:In diesem Fall siehts du den auch als AE-Denar an? Ich muss mich wohl geschlagen geben :D

Valete
Gabriel
Keinesfalls. Auch meiner Ansicht nach handelt es sich bei dem von Andreas vorgestellten "Julchen" nicht um eine AE- oder Bronzemünze, sondern um die Hammerprägung einer schlechthaltigen Silbermünze (Billon). Der zarte, silbern glänzende Überzug, welcher selbst bei sehr gut erhaltenen Limesdenaren nur noch in wenigen Fällen erhalten geblieben ist, weist keinen Glanz auf den erhabenen, sondern auschließlich in den Flächen auf. :wink:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3926
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 298 Mal

Re: Eine besondere Frau: Julia Domna

Beitrag von ischbierra » Sa 14.12.13 18:01

@ beachcomber
Sie hat einen sehr resoluten Gesichtsausdruck; schönes Stück.
Gruß ischbierra

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12332
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 455 Mal

Re: Eine besondere Frau: Julia Domna

Beitrag von Peter43 » Sa 14.12.13 18:33

Das runde Instrument, daß Isis auf der Münze von drakenumi in der re. Hand hält, scheint ein Sistrum (eine Art Rassel) zu sein. Im RIC ist es nicht erwähnt.
Von dieser Münze scheint es verschiedene Typen zu geben: mit und ohne Sistrum, und Typen, bei dem Altar die Höhe der Prora hat und deshalb wie seine Verlängerung aussieht.
RIC: schreibt Altar
BMCR erwähnt ihn nicht, scheint ihn wohl für einen Teil der Prora zu halten
Cohen schreibt Altar, erwähnt aber in einer Fußnote, daß er Ex. gesehen hat, wo es nach einem Schiff aussieht

Auf meiner Münze ist es sicherlich nicht die Verlängerung der Prora.

Jochen
Dateianhänge
julia_domna_577.jpg
Zuletzt geändert von Peter43 am Sa 14.12.13 18:53, insgesamt 1-mal geändert.
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Eine besondere Frau: Julia Domna

Beitrag von ga77 » Sa 14.12.13 18:49

Dann stelle ich mal die nächste vor. Ein hübsches Mädel! :D

Julia Domna (ca. 170 – 217 AD)
AE As/Dupondius, Rome, 196
IVLIA AVGVSTA;
Draped bust right
HILARITAS, S-C;
Hilaritas standing left holding palm branch and cornucopiae
13,73 gr, 26 mm
RIC IVa, 877 var. (hair); BMC V, 787 var. (hair); C. 74 var. (hair)

Valete
Gabriel
Dateianhänge
196_Julia_Domna_As_RIC_877var_1.JPG

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2930
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Eine besondere Frau: Julia Domna

Beitrag von drakenumi1 » Sa 14.12.13 18:54

Andicz hat geschrieben: Für einen Altar fände ich es auch recht schief und asymmetrisch. Aber da habe ich noch keine wirkliche Klarheit.
Und mit dieser Annahme hast Du mich überzeugt, dagegen ist die Frage nach ungleicher Höhe zwischen Bug und Heck ein wesentlich schwächeres Argument.
Danke, andicz,
sagt
drake

Damit beweist es sich wieder einmal, wie wichig es sein kann, die Stücke seiner Sammlung immer wieder einmal zur Hand zu nehmen und auf die Richtigkeit ihrer Bestimmung nach den neuesten Erkenntnissen zu überprüfen, und nicht nur auf "schwergewichtige" Zitierwerke zu hören. Was steht auf meinen Bestimmungszettelchen der Tabletts schon alles für ein "Schnee", betr. Prägejahr, Münzstätte usw.
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1141
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: Eine besondere Frau: Julia Domna

Beitrag von Andicz » Sa 14.12.13 18:58

Also, "keinesfalls" finde ich etwas resolut. Die Silberreste ( wirklich sehr fein) befinden sich übrigens nicht nur in den Feldern. Der Limesdenar des Hadrian (den du ja auch kennst, Jürgen) sieht übrigens bezüglich der Silberreste genauso aus. Speziell die dicken Legenden erscheinen doch gar nicht so, wie es bei einem geprägten Denar normalerweise der Fall wäre!?
Zuletzt geändert von Andicz am Mo 16.12.13 14:56, insgesamt 2-mal geändert.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12332
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 455 Mal

Re: Eine besondere Frau: Julia Domna

Beitrag von Peter43 » Sa 14.12.13 18:59

Na ja, auf meiner Münze sieht der Altar aber nicht schief aus!

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Julia Domna gefälscht?
    von Karsten66 » So 03.05.20 13:25 » in Römer
    6 Antworten
    491 Zugriffe
    Letzter Beitrag von justus
    Mo 04.05.20 19:45
  • 20 Euro - Frau Holle
    von desammler » Mi 27.01.21 17:55 » in Nationale Gedenk- und Sondermünzen
    0 Antworten
    310 Zugriffe
    Letzter Beitrag von desammler
    Mi 27.01.21 17:55
  • Domna aus Emesa als Gewicht?
    von antoninus1 » So 05.07.20 15:44 » in Römer
    5 Antworten
    318 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Mo 06.07.20 23:02
  • Manlia Scantilla oder doch nur ne Domna?
    von kijach » Fr 19.06.20 22:23 » in Römer
    9 Antworten
    399 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kc
    Sa 20.06.20 21:06
  • unerwartete Julia
    von dortmunderwilli » Fr 18.10.19 18:44 » in Römer
    1 Antworten
    313 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pscipio
    Fr 18.10.19 19:35

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste