Römische Münzen aus Alexandria

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4791
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 639 Mal

Re: Domitian, Obol, Sphinx von Gizeh

Beitrag von antoninus1 » Mo 01.03.21 10:12

Ich finde wie Andi den Stil auch typisch und die Münze den im RPC abgebildeten sehr ähnlich.
Es gibt einen provinzielleren Stil von Domitian, anscheinend in den frühen Jahren, wie z.B. hier:
https://www.acsearch.info/search.html?id=1243506
1243506.m.jpg

Hier ein Obol des Antoninus Pius (etwas ´runter scrollen):
viewtopic.php?f=6&t=18991&p=147475&hilit=sphinx#p147475


Und hier noch eine Hemidrachme:
Av.: ΑΥΤ Κ Τ ΑΙΛ ΑΔΡ ΑΝΤωΝΙΝΟC ΕΥ CΕΒ Büste m. Strahlemkrone u. Paludament n. r.
Rv.: LB Sphinx m. Uräus auf d. Kopf. u. Bart liegt r.
RPCO IV.4 13425 Datt.3083bis Köln 1310 Emmett 1731
14,55 g
Sphinx.jpg
Aber vielleicht sollte man den Thread besser in den Alexandrinerthread verschieben.
Gruß,
antoninus1

Eudoxos
Beiträge: 22
Registriert: Fr 29.01.21 11:29
Wohnort: Heidelberg
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Domitian, Obol, Sphinx von Gizeh

Beitrag von Eudoxos » Mo 01.03.21 10:43

vielen Dank für die schnellen Tipps und Hinweise!!
Ich war nur auch etwas verunsichert durch die verschiedene Anordnung der Umschrift:
„AVT KAICAP“ l. statt r. und ich empfinde den Portrait-Gesamtstil als etwas abweichend zu den in RPC II, 2646 hinterlegten Münzen. Aber wahrscheinlich wirklich nur die Varianz von Stempel zu Stempel.

Hätte vielleicht auch erst besser nachschauen müssen und dann direkt im Alexandrinerthread gestartet :oops:
LG Eudoxos

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17059
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5576 Mal
Danksagung erhalten: 1702 Mal

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitrag von Numis-Student » Mo 01.03.21 20:55

Kein Problem, so etwas lässt sich leicht beheben ;-)

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
cmetzner
Beiträge: 482
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Oak Park, IL, USA
Hat sich bedankt: 466 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitrag von cmetzner » Di 02.03.21 04:12

Zwei Alexandria Münzen die ich vor kurzem erworben habe :D
Ziemlich abgenutzt, aber....
Zuvor hatte ich keine Münze mit Agathodaimon, wollte umbedingt eine haben 8)

Æ Diobol
8,051 g; 23 x 24 mm
126 - 127 AD (Jahr 11)

Emmett 803.5 var; Geissen 950-1

Av.: ΑVΤ ΚΑΙ - ΤΡΑΙ ΑΔΡΙΑ ϹƐΒ Brustbild des Hadrian mit Lorbeerkranz nach rechts, Paludamentum links
Rv.: L ENΔ EKATOY (Jahr 11) Agathodaimon mit Shkent Krone (Doppelkrone, Ober und Unter Ägypten) hält caduceus (kerykeion) und Kornähre
#607-Hadrian-Vs.png
#607-Hadrian-Vs.png (65.37 KiB) 1181 mal betrachtet
#607-Hadrian-Rs.png
#607-Hadrian-Rs.png (67.38 KiB) 1181 mal betrachtet
dann habe ich auch eine Vorliebe für Greifen entwickelt 8) daher meine Faustina:

Æ Drachm
33 mm; 26,02 g; 12 h
150- 151 AD (Antoninus Pius Jahr 14)

Köln 1957 var. (placement of date); Dattari (Savio) 9140; K&G 38.62; Emmett 1986.14; Geißen 1957; Milne 2123

Av.: ΦΑΥΣΤΙΝΑ ΣΕΒ ΣΕΒ ΕΥΣΕΒ Büste Faustina II nach r.
Rv.: Greif sitzend nach r., linke Vorderpfote auf einem Rad; I∆ oben, L in ex.

Bild von CNG:
Faustina II.jpg

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4791
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 639 Mal

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitrag von antoninus1 » Di 02.03.21 08:11

Ja, nicht schlecht, Drachmen der Faustina sind nicht häufig. Greifen (und Sphingen) finde ich auch faszinierende Tierchen :)
Gruß,
antoninus1

shanxi
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 1030 Mal
Danksagung erhalten: 1744 Mal

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitrag von shanxi » Di 02.03.21 09:30

Zur Faustina:

Die würde auch sehr gut in meine Sammlung passen :)

In deiner Legendenbeschreibung fehlt noch ein ΘVΓ (lesbar bei dir)

https://rpc.ashmus.ox.ac.uk/coins/4/13720


Zum Hadrian:

Hier ist Geissen 950 und 951 zum Vergleich. Je nachdem ob man auf die Schlangenwindungen oder die Legendentrennung schaut könnte man die eine oder andere als Referenz verwenden.

https://muenzen.uni-koeln.de/portal/dat ... .html?l=de
https://muenzen.uni-koeln.de/portal/dat ... .html?l=de

Auf jeden Fall ist es RPC III, 5677

https://rpc.ashmus.ox.ac.uk/coins/3/5677

borgi1970
Beiträge: 70
Registriert: Mo 31.08.20 12:24
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitrag von borgi1970 » Mi 03.03.21 09:57

Guten Morgen Zusammen.

Beim „stöbern“ bin ich auf diesen sehr interessanten Thread gestossen. Ich bin immer wieder sehr beeindruckt, was es hier im Forum für Wissen und tolle Artikel gibt!
Ich beschäftige mich seit vielen Jahren mit der pharaonischen Geschichte Ägyptens, in den letzten Wochen habe ich dann zusätzlich angefangen mir ein paar „Römer“-Münzen zu kaufen.
Aber diese Münzen, die sich dann bis aufs Regierungsjahr hin genau bestimmen lassen und von den Darstellungen teilweise auch noch von den Gottheiten der alten Ägypter geprägt sind, finde ich sehr spannend.
Ich möchte mir deshalb sehr gerne nach und nach einige davon in meine Sammlung legen.

Deshalb würde ich mich sehr freuen, wenn Ihr mir entsprechende Kaufangebote macht. Eventuell verkauft Ihr ja auch welche von Hadrianus?

Schon mal besten Dank für Eure Mühe und noch eine schöne Woche.

Viele Grüße aus Erlangen
Heiko

kiko217
Beiträge: 973
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 315 Mal

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitrag von kiko217 » Fr 15.10.21 14:45

Hallo,
hier möchte ich euch die eine oder andere Tetradrachme vorstellen, die diese Woche angekommen sind.
Nero 66/67 n. Chr.
Rückseite: der vergöttlichte Augustus
Sear 2007 12,2 g
Schönes Wochenende
Kiko
Dateianhänge
Nero Tetradrachme Augustus.jpg
Nero Tetradrachme Augustus RV.jpg

kiko217
Beiträge: 973
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 315 Mal

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitrag von kiko217 » Di 19.10.21 15:46

Und ich möchte folgende Frage anschließen: ich habe diesen Typ jetzt doppelt. Welches Stück findet ihr schöner und welches würdet ihr abgeben?

Schönen Tag noch

Kiko
Dateianhänge
Nero 2 Tetradrachmen Augustus.jpg
Nero 2 Tetradrachemn Augustus AV.jpg

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 2382
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 300 Mal
Danksagung erhalten: 327 Mal

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitrag von QVINTVS » Di 19.10.21 15:50

Nicht ganz einfach! Die Rechte Münze, also die hellere, erscheint mir insgesamt besser zu sein. Mich stört ein wenig die Nase, oben. Vielleicht kommt das bei dem Bild jetzt auch stärker heraus als in Natur.
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Ebay-Alternative nutzen: https://www.muenzauktion.info

andi89
Beiträge: 1423
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 299 Mal

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitrag von andi89 » Di 19.10.21 15:57

Hallo Kiko.

Für mich wäre es keine schwere Entscheidung: ich mag die rechte Münze mehr! Zwar ist der Kontrast zwischen Feldern und und Motiv bei der linken wesentlich deutlicher (was ich eigentlich mag), aber an der rechten mag ich, dass sie ein bisschen größer ist und der Augustus nicht so eingequetscht wirkt. Ist schwer zu beschreiben, was es ist, aber die rechte wäre mein Favorit.
Beste Grüße
Andreas
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

shanxi
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 1030 Mal
Danksagung erhalten: 1744 Mal

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitrag von shanxi » Di 19.10.21 17:02

Die Nase ist schon etwas seltsam. Ich würde trotzdem die rechte Münze behalten. Neben den genannten Punkten ist auch Neros Frisur besser.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitrag von beachcomber » Di 19.10.21 17:24

die rechte!
10 millionen forumsmitglieder können nicht irren, behalt die rechte! :)
grüsse
frank

kiko217
Beiträge: 973
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 315 Mal

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitrag von kiko217 » Di 19.10.21 17:34

Ich muss gestehen, dass mir die Seite mit dem Nero relativ egal ist. Bei den Rückseiten sehe ich viel Gutes: bei der linken der schöne Kontrast und die klasse Nase von Augustus, bei der rechten gefällt mir die Tatsache, dass so viel glatte Freifläche da ist.

Kiko

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5871
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 229 Mal
Danksagung erhalten: 940 Mal

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitrag von Zwerg » Di 19.10.21 17:36

Da ist vor allem stilistisch ein himmelweiter Unterschied.
Frank hat recht (s)

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Römische Kaiserzeit - Maximianus - 1/4 Follis (RIC87b?) - Alexandria
    von Andreas77 » » in Römer
    9 Antworten
    416 Zugriffe
    Letzter Beitrag von justus
  • Römische Münzen bestimmen
    von DerAhnungslose » » in Römer
    9 Antworten
    442 Zugriffe
    Letzter Beitrag von DerAhnungslose
  • 3 römische Münzen zur Bestimmung
    von pv1991 » » in Römer
    2 Antworten
    470 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
  • Identifikationshilfe Lot römische Münzen
    von phil1312 » » in Römer
    7 Antworten
    259 Zugriffe
    Letzter Beitrag von phil1312
  • Unbekannte römische Münzen gefunden, wer weiß mehr?
    von Dori1938 » » in Römer
    14 Antworten
    528 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste