Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

dictator perpetuus
Beiträge: 85
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von dictator perpetuus » Sa 18.04.20 12:49

Wenn man so einen kauft, ärgert man sich aber glaube ich noch mehr, als wenn man irgendendein Schnäppchen nicht kauft:
https://www.ebay.de/itm/Goldmunze-Romis ... 4157857491

Der ist doch niemals echt oder?

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9771
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 18.04.20 13:54

Kaum. Der Verkäufer setzt ja sogar einen Link zu einem praktisch gleichen Stück mit genauester Beschreibung rein. Wenn er also wüßte, was das für eine großartige Goldmünze ist, würde er es in einer großen Auktion versteigern lassen und nicht als Niemand auf Ebay stellen.

Über den Byzantiner, den er verkauft, kann ich nicht viel sagen, aber sein Gold-Dollar ist so was von falsch, und seine Osmanenprägungen schauen in ihrer Machart SEHR chinesisch aus. Da, vermute ich mal, kann man getrost das Gesetz der schlechten Gesellschaft postulieren.

Allerdings halte ich den Galba für sehr gefährlich; laß den ein bißchen altern (paar Monate im Geldbeutel), und das wird richtig schwierig.

Homer
Dateianhänge
rup-world-coins-de-galba-a.jpg
rup-world-coins-de-galba-b.jpg
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9771
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 18.04.20 13:59

Hier noch das echte Vergleichsstück.

Homer
Dateianhänge
galba-echt.jpg
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1446
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von alex456 » So 19.04.20 12:13

Der EBay Galba ging übrigens für über 2600€ weg :roll:

Gruß
Alex

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 409
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Amentia » So 19.04.20 13:11

Ist nicht gefährlich und wurde kürzlich zusammen mit anderen falschen Aurei schon auf Ebay verkauft aber mittlerweile gereinigt.

https://www.ebay.de/itm/293443045449


Beendet:
01. Feb. 2020 19:51:46 MEZ
Erfolgreiches Gebot:
EUR 293,00

Hier die anderen falschen Aurei zusammen

https://picclick.de/seller/tino2201/M%C ... e%22%7D%7D

Für oder die ebay Links

https://www.ebay.de/itm/293443048886

https://www.ebay.de/itm/293443048182

https://www.ebay.de/itm/293443047888

https://www.ebay.de/itm/293443047546

https://www.ebay.de/itm/293443045449

https://www.ebay.de/itm/293443047363

https://www.ebay.de/itm/293443046742

https://www.ebay.de/itm/293443044243

https://www.ebay.de/itm/293443044694

Der Stil war von allen falsch und die Rohlinge ganz flach und sahen gepresst aus.
Bei dem Postumus war was abgesplittert und das Gold sah bei allen Aurei komisch aus daher war auch die frage ob es sich überhaupt um Fölschungen aus purem Gold handelt oder nur um vergoldete Fälschungen.

https://www.ebay.de/itm/293443044694

Ausnahme der Alexander Gold stater, da war der Stil ok (gibt echte Stücke von denselben Stempeln) und es war nicht klar ob es ein Guss von einer echten Münze war oder eine echte Münze.

https://www.ebay.de/itm/293443046055

Und der Solidus von Theodosius II, der sah auch überzeugend aus (gibt echte Stücke von diesen Stempeln), war dann aber nicht bereit so hoch darauf zu bieten, da die Bildern nicht gut genug waren um eine Transfer-Fälschung auszuschließen und dass die zusammen mit solchen Fälschungen angeboten wurde machte sie acuh verdächtig.

https://www.ebay.de/itm/293443046354

Bild 1 Galba mit Dreck vor der Reinigung

Bild 2 Galba mit Dreck erster Verkauf am 1 Feb.

Bild Postumus wo Gold angesplittert ist (Gold ist weich und splittert nicht ab)
Dateianhänge
Galba.jpg
Erster Verkauf.jpg
Gold oder nur vergoldet.jpg

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9771
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Homer J. Simpson » So 19.04.20 14:25

Vielen Dank für Deinen Beitrag! Den Verkäufer tino2201 muß man sich ja wirklich merken. Und mal wieder die Masche: "Ich weiß nicht, was ich da habe...".

Interessant auch, daß die Münze beim ersten Mal von einem Käufer mit 15 Bewertungen gekauft und jetzt von einem Verkäufer mit 15 Bewertungen verkauft wurde. Offensichtlich derselbe, der hat auch zwei Bewertungen von Verkäufer tino2201 bekommen. world-coin-de muß man sich also auch merken. Der hat einen guten Schnitt gemacht. Außer er bekommt Ärger, was ich ihm natürlich wünschen würde. Während der erste Verkäufer sich auf sein Nichtwissen herausgeredet hat, hat der zweite einen großen Sums gemacht und gleich einen Verweis auf eine echte Münze mit langer Beschreibung hinzugefügt. Maht sich im Preis bemerkbar.

Wo ich Dir nicht ganz zustimmen würde, ist Deine Eischätzung der Gefährlichkeit. Das entscheidende Merkmal, was mir sofort ins Auge gesprungen ist, war... halt, das sage ich jetzt nicht, ich will ja den Fälschern nicht noch Tips geben. Aber ich würde weiterhin sagen: Trag' den ein paar Monate im Geldbeutel, und das wird richtig schwierig zu erkennen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 409
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Amentia » So 19.04.20 14:37

Homer J. Simpson hat geschrieben:
So 19.04.20 14:25
Trag' den ein paar Monate im Geldbeutel, und das wird richtig schwierig zu erkennen.
Hätte die in ein Stoffbeutelchen mit anderen falschen antiken Münzen getan um die Abnutzung durch das Reiben an anderen Münzen zu simulieren/imitieren und dann in die Waschmaschine oder Trockner. Um die ebenmäßige Abnutzung durch das Reiben von Fingern zu simulieren/imitieren in ein Stoffbeutelchen mit Granulat und dann wieder Waschmaschine oder Trockner.

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4270
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Zwerg » So 19.04.20 15:08

Ich hab das- glaub ich - irgendwann schon einmal gepostet.
Der Herr Becker - der mit den Becker´schen Fälschungen - gab seine frischgeprägten Münzen in einen Beutel mit etwas "Dreck" und band den an seine Pferdekutsche. Das nannte er "Seine alten Herren ausfahren".
Zu Beckers Kunden gehörten u.A. Geheimrath Goethe und Mayer Amschel Rothschild

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

dictator perpetuus
Beiträge: 85
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von dictator perpetuus » So 19.04.20 15:44

Ob so eine Becker-Fälschung nicht schon teilweise mehr wert sein könnte als das Original? Ein Brutus Eid-Mar-Denar vielleicht nicht, aber vielleicht ein Antoninus Pius As (wobei ich keine Ahnung habe, was der so gefälscht hat).

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3055
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 209 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von shanxi » So 19.04.20 15:55

https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Wilhelm_Becker

und Bilder

http://forgerynetwork.com/viewassets.as ... &srchall=0
(manchmal muss man zwei Mal auf diesen Link klicken damit man bei den Becker Fälschungen landet, warum auch immer :? )

dictator perpetuus
Beiträge: 85
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von dictator perpetuus » Mo 20.04.20 19:39

Was meint ihr zu dem hier:
https://www.ebay.de/itm/174256162003

Ich hätte den für echt gehalten; wenn auch leider der Schrötling etwas missraten ist, auch vom Preis für akzeptabel.
Dass das Foto etwas schäbig ist, irritiert mich ein wenig.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9771
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 20.04.20 19:57

Mit solchen Bildern schießt man sich als Verkäufer natürlich selbst ins Knie. Helfen kann in solchen Fällen die Prüfung der Gesellschaft, in der diese Münze sich befindet. Also: Wie schauen die anderen Münzen aus, die der Verkäufer verkauft?

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

dictator perpetuus
Beiträge: 85
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von dictator perpetuus » Mo 20.04.20 20:15

Ich finde die anderen jetzt auch nicht verdächtig, aber erstens habt ihr mehr Ahnung als ich und zweitens, hat der viele bescheidene Bilder.
Eigentlich habe ich mir ja eh vorgenommen, keinen Caligula, Tiberius oder M.Antonius vor der "richtigen" Auktion vom Peus zu schießen, wenn ich nicht wirklich günstig einen schönen bekomme, aber vielleicht ärger ich mich, wenn der beim Peus nachher doch vom Preis durch die Decke schießt.

Hat schonmal jemand einen Ebayfall wegen Fälschung eröffnet? Mir kommt auch irgendwie spanisch vor, dass der Caligula aus meiner Sicht im Vergleich zu anderen Münzen des Anbieters sehr günstig ist, aber vielleicht mögen die in Spanien ja im besonderen Maße keine dezentrierten Münzen.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9771
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 20.04.20 20:41

Also, ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage, ich halte diese Münze für antik.
Leider sind bei dieser Münze keine Angaben zu Größe und Gewicht dabei; es gab irgendwo da unten eine Hilfsmünzstätte, wo Reichsbronzetypen von gröberem Stil und schlechterer Machart (z.B. wie hier dezentriert auf einem knappen Schrötling) geprägt wurden. Inwieweit diese Münzstätte offiziell war oder nicht, das entzieht sich meiner Kenntnis. Das hier könnte aber gut so ein Produkt sein.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1744
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von kijach » Mo 20.04.20 21:27

Die Bilder sehen aus als wenn die Münzen unter dem Scanner gemacht wurden, dementsprechend je nach Drucker/Scanner sehen die Münze verpixelt aus. Ich halte das Stück für echt aber.
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie bis Claudius Gothicus
Neuester Kopf: Manlia Scantilla

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten
    von cr0m » Mi 21.11.18 19:09 » in Byzanz
    3 Antworten
    984 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Sa 29.12.18 23:29
  • Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)
    von guarana » So 26.04.20 12:56 » in Griechen
    17 Antworten
    701 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Heraklion
    Di 12.05.20 15:41
  • Einschätzung Münze
    von Mikael38 » Sa 20.07.19 07:48 » in Gästeforum
    3 Antworten
    502 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wuppi
    Sa 20.07.19 14:58
  • Einschätzung diverser Münzen
    von Dralex » Mo 25.03.19 08:58 » in Deutsches Reich
    5 Antworten
    860 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Mo 25.03.19 16:32
  • 1 Dollar 1854 - Einschätzung
    von Martinus82 » Do 01.11.18 19:02 » in Nord- und Südamerika
    2 Antworten
    1041 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Martinus82
    Mo 17.12.18 20:55

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste