HILFE! Bin ich etwa ganz alleine? ;)

Deutschland vor 1871
Numister
Beiträge: 173
Registriert: So 07.02.21 16:29
Danksagung erhalten: 14 Mal

HILFE! Bin ich etwa ganz alleine? ;)

Beitrag von Numister » Di 09.03.21 13:05

Hallo Sammler,

ich hab das halbe Forum durchsucht aber bin auf keinen Sammler gestossen, der was ähnliches sammelt wie ich:

-> kurzlebige deutsche Kleinstaaten (15. bis 19. Jahrhundert) <-

Ist dieses Sammelgebiet so exotisch? War hat hier Erfahrungen oder sammelt selbst in diesem spannenden Gebiet?

Verbindlichste Grüße

Numister

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 787
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 252 Mal

Re: HILFE! Bin ich etwa ganz alleine? ;)

Beitrag von TorWil » Di 09.03.21 13:13

Hallo,

Wie definierst Du denn "kurzlebig"?
1 Jahr, 10 Jahre, 50 Jahre, 100 Jahre?
Kurzlebig bzgl. der Münztätigkeit oder bzgl. der Lebensdauer des Staates/Stadt?

Grüße

TorWil

Numister
Beiträge: 173
Registriert: So 07.02.21 16:29
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: HILFE! Bin ich etwa ganz alleine? ;)

Beitrag von Numister » Di 09.03.21 13:26

TorWil hat geschrieben:
Di 09.03.21 13:13
Hallo,

Wie definierst Du denn "kurzlebig"?
1 Jahr, 10 Jahre, 50 Jahre, 100 Jahre?
Kurzlebig bzgl. der Münztätigkeit oder bzgl. der Lebensdauer des Staates/Stadt?

Grüße

TorWil
Hallo TorWil,

Mein Sammelgebiet habe ich wie folgt definiert:

Thema: Kurzzeitig existierende deutsche Kleinstaaten

Ausrichtung: Lebensdauer des Staates/Stadtstaates/Freie Stadt (daraus ergibt sich meist auch eine kurzlebige Prägezeit)

Herrschaft: Monarchie (vereinzelt auch geistliche oder bürgerliche Herrschaftsgebiete)

Territorien: Grafschaften, Fürstentümer, Herzogtümer, freie Stadtstaaten, geistliche Territorien

Dauer: maximal 80 Jahre Lebensdauer eines Staates/Herrschaftsgebietes

Rollentöter
Beiträge: 153
Registriert: Di 02.06.20 09:45
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: HILFE! Bin ich etwa ganz alleine? ;)

Beitrag von Rollentöter » Di 09.03.21 13:38

Hallo,

Kannst du vielleicht ein paar Beispiele nennen?
Wie klein ist denn Klein?
Gruß

Numister
Beiträge: 173
Registriert: So 07.02.21 16:29
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: HILFE! Bin ich etwa ganz alleine? ;)

Beitrag von Numister » Di 09.03.21 14:38

Rollentöter hat geschrieben:
Di 09.03.21 13:38
Hallo,

Kannst du vielleicht ein paar Beispiele nennen?
Wie klein ist denn Klein?
Gerne, hier also ein paar Beispiele...

Bekannt dürfte sein:

Königreich Westphalen (Dauer 3 Jahre)
Sachsen-Coburg-Eisenach (Dauer 29 Jahre mit Unterbrechung)

Weniger bekannt:

Sachsen-Römhild (Dauer 18 Jahre)
Herzogtum Friedland (Dauer 13 Jahre)
Großherzogtum Berg (Dauer 7 Jahre)

Die Münzen in meinem Sammelgebiet sind meisten selten, da kurze Prägezeit. Es gibt sie in vielen Legierungen. Jede Münze und jeder kurzlebige Kleinstaat erzählt sehr spannende Geschichten mit faszinierenden Hintergründen.

20 bis 30 solcher besonderen kurzlebigen Kleinstaaten gab es.

NICHT zu meinem Sammelgebiet gehören langelebige Kleinstaaten, die 100, 200 oder noch länger existierten (bspw. Sachsen-Weimar)

Numister
Beiträge: 173
Registriert: So 07.02.21 16:29
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: HILFE! Bin ich etwa ganz alleine? ;)

Beitrag von Numister » Di 09.03.21 14:46

Sorry noch was vergessen ;)

KLEIN bedeutet:

Kleines zusammenhängendes oder zersplittertes Territorium / Verwaltungsgebiet.Viele Kleinstaaten hatten Exklaven bzw. waren in kleiner Gebiete unterteilet. Jeder hat hier sicher schon mal was von den berüchtigten deutschen Flickenteppichen bzw. der Kleinstaaterei gehört.

Nicht selten hatten diese Gebiete keine eigenen Hoheitsrechte.

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 787
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 252 Mal

Re: HILFE! Bin ich etwa ganz alleine? ;)

Beitrag von TorWil » Di 09.03.21 14:56

Hallo,

die kurzfristigen Staaten, waren ja oft ein Ergebnis von Umwälzungen und Konflikten.

=> Habsburger Erbstreit im 15Jhd (Schinderlingszeit)
=> 30 jähriger Krieg (Erste Kipper- und Wipperzeit)
=> Türkenkriege und Nachwehen des 30 jährigen Krieges (Zweite Kipper- und Wipperzeit)
=> Siebenjähriger Krieg (Dritten Kipper- und Wipperzeit)
=> Erbfolgekriege
=> Napoleonische Kriege => Westphalen, Fürstprimatische Staaten, Großherzogtum Würzburg

Somit gibt es viele Sammelgebiete die dann auch kurzlebige Staatenkonstrukte und Prägezeiten abdecken. D.h. Du hast eine Schnittmenge mit vielen Sammlern und bist nicht alleine.

Grüße

TorWil

Numister
Beiträge: 173
Registriert: So 07.02.21 16:29
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: HILFE! Bin ich etwa ganz alleine? ;)

Beitrag von Numister » Di 09.03.21 15:15

TorWil hat geschrieben:
Di 09.03.21 14:56
Hallo,

die kurzfristigen Staaten, waren ja oft ein Ergebnis von Umwälzungen und Konflikten.

=> Habsburger Erbstreit im 15Jhd (Schinderlingszeit)
=> 30 jähriger Krieg (Erste Kipper- und Wipperzeit)
=> Türkenkriege und Nachwehen des 30 jährigen Krieges (Zweite Kipper- und Wipperzeit)
=> Siebenjähriger Krieg (Dritten Kipper- und Wipperzeit)
=> Erbfolgekriege
=> Napoleonische Kriege => Westphalen, Fürstprimatische Staaten, Großherzogtum Würzburg

Somit gibt es viele Sammelgebiete die dann auch kurzlebige Staatenkonstrukte und Prägezeiten abdecken. D.h. Du hast eine Schnittmenge mit vielen Sammlern und bist nicht alleine.

Grüße

TorWil

Hallo TorWil,

korrekt, die kurzlebigen Staaten waren das Produkt ihrer Zeit oft durch Kriege oder andere Konfliktformen erschaffen oder auch sehr häufig durch Erbteilung. Die Primogenitur (Erstgeborener bekommt alles) war in Altdeutschland nicht immer üblich.

Der Schwerpunkt liegt bei mir also auf KLEIN und KURZLEBIG. Größere kurzlebige Staatsgebilde gehören nicht dazu.

Eine gewisse Schnittmenge mit anderen Sammlern wäre schon mal gut aber gibt es denn Sammler, die genau DAS sammeln und nur DAS? 8)

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1024
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: HILFE! Bin ich etwa ganz alleine? ;)

Beitrag von didius » Di 09.03.21 18:18

Ganz ehrlich, ich glaube mit genau dem Sammelgebiet bist du wahrscheinlich alleine, weil du dir die Kriterien ganz individuell und willkürlich ausgesucht hast.

Kein Regionalbezug und auch sonst kein übergreifendes, oder allgemeines Kriterium.

Ist nicht schlimm, aber eben sehr individuell.

Grüße didius

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13866
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1973 Mal
Danksagung erhalten: 559 Mal

Re: HILFE! Bin ich etwa ganz alleine? ;)

Beitrag von Numis-Student » Di 09.03.21 18:28

Hallo,

ich glaube, Didius hat recht: Dein Sammelgebiet ist sehr speziell, da sehr eng umgrenzt durch "willkürliche" Grenzen, sowohl was Flächen als auch die Zeitdauer betrifft.

Dafür hast Du wohl große Schnittmengen mit den meisten Altdeutschlandsammlern: Bei mir (und vielen anderen) liegt das Königreich Westfalen friedlich neben Preussen und Sachsen ;-)

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7150
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: HILFE! Bin ich etwa ganz alleine? ;)

Beitrag von KarlAntonMartini » Di 09.03.21 19:07

Interessantes Gebiet, wenngleich der Anknüpfungspunkt eher soziologisch definiert ist. - Du kennst das Lexikon von Gerhard Köbler? Die vorige Auflage ist online: https://www.koeblergerhard.de/HELD-HP/h ... paltig.pdf - Die aktuelle Auflage hier: https://www.amazon.de/-/en/Gerhard-K-C3 ... b_title_bk - Also fast 1.000 Seiten für knapp 25 €. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Numister
Beiträge: 173
Registriert: So 07.02.21 16:29
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: HILFE! Bin ich etwa ganz alleine? ;)

Beitrag von Numister » Di 09.03.21 20:22

Numis-Student hat geschrieben:
Di 09.03.21 18:28
Hallo,

ich glaube, Didius hat recht: Dein Sammelgebiet ist sehr speziell, da sehr eng umgrenzt durch "willkürliche" Grenzen, sowohl was Flächen als auch die Zeitdauer betrifft.

Dafür hast Du wohl große Schnittmengen mit den meisten Altdeutschlandsammlern: Bei mir (und vielen anderen) liegt das Königreich Westfalen friedlich neben Preussen und Sachsen ;-)

Schöne Grüße
MR
Hallo,

danke für euer tolles Feedback.

Klar, mein Sammelgebiet ist sehr speziell. Kaiserreich kann jeder sammeln :D <- kleines Späßchen ;)

Wobei ich nicht ganz verstehe, was ihr mit "willkürlich" meint. Für mich bedeutet das, ich habe da ein Sammelgebiet ganz ohne Hintergedanken, als ob ich mir per Zufallsgenerator (willkürlich) irgendwas zusammengebastelt habe ;)

Die Grenzen meines Sammelgebietes sind nicht willkürlich gesetzt ;) Ich befasse mich ausschließlich mit Deutschland und nur vom 15. bis zum 19. Jahrhundert. Denn genau in diesem Zeitraum und insbesondere nur in Deutschland/deutschsprachige Gebiete gibt es eine hohe Dichte/Vorkommen an kurzlebigen Kleinstaaten. Dafür ist Dtl. weltweit bekannt: Kleinstaaterei ;) Es ist also nichts willkürliches dabei. Hat alles seinen durchdachten Sinn.

Und die von mir festgelegte Dauer wie lange ein Staat existierte ist auch nicht unbedingt willkürlich und außerdem nur ein Richtwert = 80 Jahre (ein durchschnittliches Menschenalter). Das hat den Grund, dass ich kurzlebige Kleinstaaten bevorzuge, die optimalerweise nur einen einzigen Herrscher hatten. Es gibt aber auch Ausnahmen in meiner Sammlung.

Mich haben schon immer kurzlebige deutsche Kleinstaaten interessiert - einfach weil sie seltsame aber sehr spannende Gebilde waren. Und typisch deutsch ;) Die Münzen sind selten, ihre Geschichte extrem interessant. Es gab sie nur kurz meist in geringen Auflagen, oft wurden Sie vernichtet. Sie aufzustöbern und dann zu besitzen macht sehr viel Freude.
Zuletzt geändert von Numister am Di 09.03.21 20:35, insgesamt 1-mal geändert.

Numister
Beiträge: 173
Registriert: So 07.02.21 16:29
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: HILFE! Bin ich etwa ganz alleine? ;)

Beitrag von Numister » Di 09.03.21 20:33

Numis-Student hat geschrieben:
Di 09.03.21 18:28
Hallo,

ich glaube, Didius hat recht: Dein Sammelgebiet ist sehr speziell, da sehr eng umgrenzt durch "willkürliche" Grenzen, sowohl was Flächen als auch die Zeitdauer betrifft.

Dafür hast Du wohl große Schnittmengen mit den meisten Altdeutschlandsammlern: Bei mir (und vielen anderen) liegt das Königreich Westfalen friedlich neben Preussen und Sachsen ;-)

Schöne Grüße
MR
Noch eine Frage: Wie definiert man ein Sammelgebiet, wo Preussen, Sachsen und Westphalen friedlich nebeneinander liegen? ;) "Deutsche Goldmünzen des 18. und 19. Jahrhunderts"? ;)

Numister
Beiträge: 173
Registriert: So 07.02.21 16:29
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: HILFE! Bin ich etwa ganz alleine? ;)

Beitrag von Numister » Di 09.03.21 20:34

KarlAntonMartini hat geschrieben:
Di 09.03.21 19:07
Interessantes Gebiet, wenngleich der Anknüpfungspunkt eher soziologisch definiert ist. - Du kennst das Lexikon von Gerhard Köbler? Die vorige Auflage ist online: https://www.koeblergerhard.de/HELD-HP/h ... paltig.pdf - Die aktuelle Auflage hier: https://www.amazon.de/-/en/Gerhard-K-C3 ... b_title_bk - Also fast 1.000 Seiten für knapp 25 €. Grüße, KarlAntonMartini
Hallo KarlAntonMartini,

kannte das Werk schon - dennoch vielen Dank für den Hinweis. Schöne übersichtliche und mächtige Lektüre...

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13866
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1973 Mal
Danksagung erhalten: 559 Mal

Re: HILFE! Bin ich etwa ganz alleine? ;)

Beitrag von Numis-Student » Di 09.03.21 20:52

Na ja, die "maximal 80 Jahre" oben klangen so, dass Du ein Staatsgebilde mit 84 Jahre währendem Bestand nicht sammeln würdest. Und was ist "noch klein" oder "schon zu groß" ? Geht das nur nach Fläche, oder Einwohnerzahl, oder beidem ?
Ich finde nicht das Sammelgebiet an sich willkürlich, sondern die Grenze von genau 80 Jahren oder zB 1200 km2.

Mein Gebiet (besser: eines meiner Gebiete) heisst ganz klassisch "Altdeutschland" (also nach dem Mittelalter und bis zur Einführung der Reichswährung und vom Heller oder Pfennig bis -theoretisch- zur großen Goldmünze... praktisch endet es bei mir beim Taler).

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Hilfe!
    von Tom.1987 » Di 25.08.20 05:10 » in Token, Marken & Notgeld
    2 Antworten
    325 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    So 06.09.20 12:39
  • 2 mal Hilfe
    von marcelak » Mi 09.10.19 20:56 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    475 Zugriffe
    Letzter Beitrag von marcelak
    Mi 09.10.19 23:06
  • Bitte um Hilfe
    von Nacanina » So 22.11.20 16:50 » in Griechen
    11 Antworten
    436 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Mo 23.11.20 08:46
  • Brauuche Hilfe
    von Trunkz » Do 26.12.19 22:36 » in Römer
    14 Antworten
    726 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Mo 30.12.19 12:35
  • Hilfe bei Identifizierung
    von HermannW » So 30.08.20 19:14 » in Römer
    5 Antworten
    294 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 31.08.20 19:10

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Goldthaler und 0 Gäste