Schaukasten Weltmünzen

Europa (ohne Euros) und Afrika - ab etwa 1500.
Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 269
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Schaukasten Weltmünzen

Beitrag von Atalaya » So 25.04.21 08:12

Vielen Dank! Wieder was gelernt. Die Grafen Luckner kannte ich noch nicht.
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 771
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 234 Mal

Re: Schaukasten Weltmünzen

Beitrag von TorWil » So 25.04.21 09:15

1792: 30 Sol, Ludwig XVI mit Genius der die Verfassung schreibt, leider in bei mir typischen Zustand.
n0.f.jpg
n0.r.jpg

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 771
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 234 Mal

Re: Schaukasten Weltmünzen

Beitrag von TorWil » So 25.04.21 09:20

Für den Cicero habe ich leider nichts aus dem Jahr 43 v. Chr. Ich hätte einen Brutus aus 42 v. Chr. aber da es da keinen direkten Bezug zur Schmähung von Marc Anton gibt, dann lieber einen Denar von Marc Anton aus 42 v. Chr., der ja Cicero Aufgrund seiner Rede auf die Proskription-Liste schreiben lies.
n0.f.jpg
n0.r.jpg

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 771
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 234 Mal

Re: Schaukasten Weltmünzen

Beitrag von TorWil » So 25.04.21 09:29

Und jetzt noch ein wenig Verschwörungsgespinst, der Concordia Quinar von Marc Anton aus den Jahren 41 bis 39 v. Chr., waren die Hände um den Cacadeus eine Anspielung an die Hinrichtung von Cicero und somit eine Warung an Octavian :D
n0.f.jpg
n0.r.jpg

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 269
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Schaukasten Weltmünzen

Beitrag von Atalaya » So 25.04.21 09:43

Bergfest vorbei :) 8 (+2)/14.
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 771
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 234 Mal

Re: Schaukasten Weltmünzen

Beitrag von TorWil » So 25.04.21 10:01

Tolstois Tod, Russland, 20 Kopeken 1910:
n0.f.jpg
n0.r.jpg
Zuletzt geändert von TorWil am So 25.04.21 10:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 771
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 234 Mal

Re: Schaukasten Weltmünzen

Beitrag von TorWil » So 25.04.21 10:08

Wilsons scheitern in Versailles 1919, Frankreich 1 Franc 1919:
n0.f.jpg
n0.r.jpg
Zuletzt geändert von TorWil am So 25.04.21 10:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 771
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 234 Mal

Re: Schaukasten Weltmünzen

Beitrag von TorWil » So 25.04.21 10:18

Lenin, Rückkehr aus dem Schweizer Exil 1917, 5 Rappen:
n0.f.jpg
n0.r.jpg

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 269
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Schaukasten Weltmünzen

Beitrag von Atalaya » So 25.04.21 11:08

1919 kam nicht nur Woodrow Wilson nach Frankreich, sondern auch die Amerikanerin Sylvia Peach und eröffnete in Paris den legendären Buchladen Shakespeare & Company. Danach ging es mit dem Franc bergab, die LMU war bald darauf auch offiziell Geschichte.

Stefan Zweig hat bei ihr scheinbar keine Bücher ausgeliehen, aber neben vielen anderen zB Walter Benjamin.

20210425_090651.jpg
20210425_090432_2.jpg
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 269
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Schaukasten Weltmünzen

Beitrag von Atalaya » So 25.04.21 11:24

Nunmehr fehlen uns nur noch
  • 29.05.1453 Eroberung Konstantinopels durch die Osmanen.
  • 21.08.1741 Händel.
  • 01.1848 Goldrausch in Kalifornien.
  • 22.12.1849 Dostojewski.
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4052
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 398 Mal

Re: Schaukasten Weltmünzen

Beitrag von ischbierra » So 25.04.21 18:31

Zu Händel hätte ich auch nur was "um die Ecke". Händel ist 1685 in Halle/Saale geboren - hatten wir weiter oben schon im Zusammenhang mit Luckner. Halle gehörte ursprünglich zum Erzbistum Magdeburg, wechselte nach der Säkularisierung in der Administratur zwischen den Wettinern und den Hohenzollern, um dann 1680 endgültig an Brandenburg zu fallen. Das Stadtwappen von Halle sind, auf weißem Grund, rot Sonne Halbmond und Stern. Händels Geburtshaus steht im alten Zentrum von Halle, in der Nähe des Domes. Wenige Schritte entfernt steht ein älteres Haus, über dessen Eingang das Hallesche Stadtwappen angebracht ist - der kleine Händel ist sicher oft daran vorbeigelaufen. Bis 1680 gab es in der Moritzburg in Halle eine Magdeburgische Münzstätte, in der Burg Giebichenstein eine Reichsmünze seit der Zeit der Ottonen. In der Kipperzeit prägte die Stadt kleine Pfennige mit dem Stadtwappen. Die waren zu Händels Zeiten längst außer Kurs gesetzt, aber vielleicht gab es in seinem Elternhaus ein kleines Schächtelchen mit alten Münzen, die einst der Opa aufgehoben hat, als Erinnerung an die "gute alte Zeit".
Hier nun ein solcher Pfennig der Kipperzeit von 1621:
Dateianhänge
1621, Pfennig, v.Schr 1420 (1).JPG
1621, Pfennig, v.Schr 1420 (2).JPG

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 269
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Schaukasten Weltmünzen

Beitrag von Atalaya » So 25.04.21 19:38

Besser den Spatz in der Hand, ...
Die Geschichte mit Händel ist doch sowieso eher fiktiv.

Da waren`s nur noch drei. :D
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4052
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 398 Mal

Re: Schaukasten Weltmünzen

Beitrag von ischbierra » Mo 26.04.21 10:25

Zu Dostojewski: ich habe zwar keine russische Münze aus dem Jahr 1849, aber wenigstens zwei aus der Lebenszeit des Dichters:
2 Kopeken von 1841 und 5 Kopeken von 1865
Dateianhänge
1825-1855 Nikolaus I. 2 Kopeken 1841CPM, KM 145 (1).JPG
1825-1855 Nikolaus I. 2 Kopeken 1841CPM, KM 145 (2).JPG
1855-1881 Alexander II. 5 Kopeken 1865EM,KM Y6a (1).JPG
1855-1881 Alexander II. 5 Kopeken 1865EM,KM Y6a (2).JPG

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 771
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 234 Mal

Re: Schaukasten Weltmünzen

Beitrag von TorWil » Mo 26.04.21 10:28

1848 Goldrausch, Da ich leider keine amerikansiche Münze aus der Zeit habe, hier auch ein kleiner Umweg, da der Goldrausch ja auch die Eingliederung Kaliforniens als eigner Bundesstaat 1850 beschleunigt hat hier ein State-Quarter von 2005 bzgl. Bundesstaat Kalifornien seit 1850:
n0x.jpg

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 269
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Schaukasten Weltmünzen

Beitrag von Atalaya » Mo 26.04.21 10:45

Genial! Das Schöne bei diesem Spiel ist ja, dass man es auch gemächlich angehen kann :) Trotzdem haben wir schon Stücke für 13 von 14 Sternstunden zusammen getragen. 8)

Die Belagerung Konstantinopels 1453 ist auch schwierig :? Was soll man da nehmen? Byzantinisch, osmanisch oder was westeuropäisches?
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Schaukasten: Brandenburg-Preußen
    von mimach » So 20.09.20 21:40 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    57 Antworten
    3290 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mimach
    Mo 10.05.21 21:39
  • Schaukasten: Hessischer Raum
    von Erst Ludwig » Mi 14.10.20 18:51 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    15 Antworten
    1469 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erst Ludwig
    Sa 01.05.21 20:25
  • Schaukasten: Nürnberger Rechenpfennige
    von TorWil » So 22.12.19 09:45 » in Rechenpfennige und Jetons
    2 Antworten
    626 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    So 22.12.19 15:41
  • Fälschungen oder Schaukasten ? am verzweifeln mit dieser
    von _mo_ » So 10.05.20 15:29 » in Griechen
    3 Antworten
    518 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    Mo 11.05.20 09:50
  • Tauschpartner für Weltmünzen gesucht!
    von odysseus169 » Sa 20.06.20 19:42 » in Tauschbörse
    2 Antworten
    121 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Do 16.07.20 15:03

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste