Bunte Münzen

Reinigungstips, Aufbewahrung, Handschuhe, Pinzetten, Olivenöl, Literatur, Software usw.
klaupo
Beiträge: 3640
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal

Re: Bunte Münzen

Beitrag von klaupo » Fr 28.05.21 20:53

Die folgende Medaille habe ich schon einmal in der einfachen Version vorgestellt. Blitz vom Stativ senkrecht auf das Motiv gerichtet – keine Tönung sichtbar.
---
1888_Expo_Melbourne_Auflicht.jpg
---
Die Tönung sichtbar zu machen gelingt ganz ohne Chemie – nur mit Lichtführung.
---
1888_Expo_Melbourne_Streiflicht.jpg
---
Ein Spiegel rechts vom Motiv leicht erhöht aufgestellt und auf das Motiv gerichtet. Beim Auslösen der Blitzaufnahme ein zweiter Handspiegel von links neben dem Blitz auf den rechten Spiegel gerichtet –Ergebnis – Streulicht und sichtbare Tönung. Abschließende Bildbearbeitung, Helligkeit und Kontrast anpassen… fertig.

Hier nun noch die Beschreibung der Medaille.

Centennial International Exhibition, Melbourne, Silver Exhibitors Medal, 1888. Obv. CENTENNIAL INTERNATIONAL EXHIBITION MELBOURNE. Ornate crowned bust left, after Boehm, Rev. ARTIBUS DIGNIS HONOR INSIGNIS. Southern Cross within wreath of native flora (oak leaves and acorn to the right, Australian wattle left, named on edge C. ROBCIS, 51mm, 89,98 g.

1456 Exhibitors medals were struck. Originally designed by E. A. Altman, it was re-worked by George Anderson of the Mint, the dies were then cut by Stokes and Martin, and the medal was struck by the Royal Mint, Melbourne. Traces of the signatures remain to left and right of the date on the reverse, whilst below the wreath are the initials C.V.


Gruß klaupo

Benutzeravatar
Georg5
Beiträge: 521
Registriert: Mi 02.12.20 21:44
Hat sich bedankt: 485 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal

Re: Bunte Münzen

Beitrag von Georg5 » Sa 29.05.21 09:26

klaupo hat geschrieben:
Fr 28.05.21 20:53
---
Die Tönung sichtbar zu machen gelingt ganz ohne Chemie – nur mit Lichtführung.
---
Gruß klaupo

Guten Tag, Klaupo!
Es ist eine große Freude, Münzen und ebenso schönen Fotos anzuschauen!

Aber die Chemie kann das Ergebnis vorhersagen... und erhalten das gewünschte "Bild"... Ein Teil der Münze kann für Gase geöffnet werden, ein Teil kann geschlossen werden... Nach einiger Zeit können Sie die Art der Belichtung, sowie offene und geschlossene Bereiche ändern. Sie können Kreise erhalten, Sie können das Meer in Blau hervorheben .... Oder die Sonne... Machen Sie einen "roten" Sonnenuntergang...

Verzeihung, könnten Sie bitte die altersmäßig älteste Silbermünze mit authentischer Patina zeigen, wenn es Ihnen passt? Wenn möglich, auch mit zwei Fotooptionen.
Ich entschuldige mich noch einmal für die Computerübersetzung.
Mit freundlichen Grüßen, Georg
Mollit viros otium

Benutzeravatar
Georg5
Beiträge: 521
Registriert: Mi 02.12.20 21:44
Hat sich bedankt: 485 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal

Re: Bunte Münzen

Beitrag von Georg5 » So 30.05.21 00:40

Guten Tag!
Entschuldigung, vielleicht wäre dies eine bessere Ansicht?
Links und rechts habe ich zwei weitere Silbermünzen gelegt + den Einfallswinkel des Lichts verändert.
Mit freundlichen Grüßen, Georg
52.jpg
51.jpg
P.S. Ich frage mich, ob ich in zehn Jahren in der Lage sein werde, Bilder zu machen, die denen von Klaupo wenigstens ein bisschen ähneln? :)
Mollit viros otium

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 336
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Re: Bunte Münzen

Beitrag von Atalaya » So 30.05.21 11:21

Ach, ist das schön! :D Da kommt man aus dem Kurzurlaub zurück und findet so viele bunte Münzen.
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

klaupo
Beiträge: 3640
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal

Re: Bunte Münzen

Beitrag von klaupo » So 30.05.21 16:07

Hallo Georg,

über deinen freundlichen Kommentar habe ich mich natürlich sehr gefreut – vielen Dank! Es gibt allerdings eine Redensart „Viele Wege führen nach Rom“, und deine Chemie-gestützten fotografischen Ergebnisse stehen meinen Bildern in nichts nach. Dafür fehlt mir einfach als Voraussetzung das nötige Wissen … und die erforderliche Geduld!

Meine einzige getönte antike Münze habe ich übrigens hier bereits gezeigt (den Republik-Denar des C. Hosidius Geta), und deine Reinigungsergebnisse antiker Münzen an anderer Stelle im Forum sind ohnehin unübertroffen.

Gruß klaupo

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 336
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Re: Bunte Münzen

Beitrag von Atalaya » So 30.05.21 16:56

Ich stimme in die allgemeinen Lobhudelei ein und bedanke mich recht herzlich sowohl für die ausgefeilten Fotos klaupos, als auch die Proben von Georgs Reinigungskünsten ;)
Georg5 hat geschrieben:
Sa 29.05.21 09:26
Verzeihung, könnten Sie bitte die altersmäßig älteste Silbermünze mit authentischer Patina zeigen, wenn es Ihnen passt? Wenn möglich, auch mit zwei Fotooptionen.
DSC_0267_1.jpg
Eigentlich wollte ich mir das hübsche Ingolstädter Einhorn noch etwas aufsparen, aber da gerade authentische Patina gefragt ist, hier wären wir immerhin im 13. Jahrhundert. Mehrere antike Silbermünzen in meiner Sammlung haben auch ein wenig schillernde Farben, aber ich denke, sie sind in den letzten Jahrzehnten nach einer Entpatinierung entstanden. Sonst ist sehr alte Patina eben dunkel und unspektakulär, oder?
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Benutzeravatar
Georg5
Beiträge: 521
Registriert: Mi 02.12.20 21:44
Hat sich bedankt: 485 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal

Re: Bunte Münzen

Beitrag von Georg5 » So 30.05.21 18:06

Guten Tag!
Ich habe versucht, eine kleine Beschreibung des Prozesses zu beginnen... Wenn Sie interessiert sind, kann ich versuchen, mehr zu schreiben ...
Mit freundlichen Grüßen, Georg

viewtopic.php?f=89&t=62368&start=195#p537587
Mollit viros otium

Benutzeravatar
Georg5
Beiträge: 521
Registriert: Mi 02.12.20 21:44
Hat sich bedankt: 485 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal

Re: Bunte Münzen

Beitrag von Georg5 » Di 01.06.21 23:35

Guten Abend!
Entschuldigung für die schlechte Qualität der Fotos....
--  21.jpg
Mit freundlichen Grüßen, Georg
P.S. Ich weiß schon, von wem ich lernen werde.... ...wenn er mich lässt :)
Mollit viros otium

Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 302
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 172 Mal

Re: Bunte Münzen

Beitrag von mimach » Di 01.06.21 23:39

Hallo Georg,
ist schön geworden.
Warum benutzt du einen feuchtes Tuch?
Ist das nur mit Wasser getränkt?
——••——
Man verliert die meiste Zeit damit, daß man Zeit gewinnen will.

John Steinbeck (1902-68)
——••——

Benutzeravatar
Georg5
Beiträge: 521
Registriert: Mi 02.12.20 21:44
Hat sich bedankt: 485 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal

Re: Bunte Münzen

Beitrag von Georg5 » Di 01.06.21 23:43

Hier ist eine weitere:
--  22.jpg
Und hier sind zwei weitere Münzen...
viewtopic.php?f=89&p=537705#p537703
viewtopic.php?f=89&p=537705#p537704
Mollit viros otium

Benutzeravatar
Georg5
Beiträge: 521
Registriert: Mi 02.12.20 21:44
Hat sich bedankt: 485 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal

Re: Bunte Münzen

Beitrag von Georg5 » Di 01.06.21 23:46

Hier ist eine weitere:
--  24.jpg
Mollit viros otium

Benutzeravatar
Georg5
Beiträge: 521
Registriert: Mi 02.12.20 21:44
Hat sich bedankt: 485 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal

Re: Bunte Münzen

Beitrag von Georg5 » Mi 02.06.21 00:33

mimach hat geschrieben:
Di 01.06.21 23:39
Hallo Georg,
ist schön geworden.
Warum benutzt du einen feuchtes Tuch?
Ist das nur mit Wasser getränkt?
Guten Abend!

Vielen Dank für das gute Feedback!

Entschuldigen Sie bitte, könnten Sie ein wenig mehr schreiben...
Ich habe das mit dem Wasser nicht verstanden...

Die Bilder sehen so schlecht aus, weil ich die Qualität nicht gut machen kann... :(
Ich verwende einen Grafikeditor nur zum Zuschneiden von Fotos...

Mit freundlichen Grüßen, Georg
Mollit viros otium

Benutzeravatar
Georg5
Beiträge: 521
Registriert: Mi 02.12.20 21:44
Hat sich bedankt: 485 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal

Re: Bunte Münzen

Beitrag von Georg5 » Mi 02.06.21 00:45

Es tut mir leid, vielleicht haben Sie von der Oberfläche gesprochen?
Es ist völlig trocken.
Hier habe ich dasselbe Foto vergrößert: Es gibt keine Flüssigkeit und man kann sie in den Kratzern sehen...
Wenn Sie wollen, mache ich die Münze morgen nass und mache Fotos von beiden...
-  3.jpg
P.S. Wasser wäre eine gute Lösung, wenn es zu einer besseren Qualität der Fotos führt...
Mollit viros otium

Arthur Schopenhauer
Beiträge: 6
Registriert: Do 15.04.21 20:36
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Bunte Münzen

Beitrag von Arthur Schopenhauer » Mi 02.06.21 11:55

Ein wenig "Bunt" kann ich auch beisteuern.

1/2 Mark, 1905 D, J. 16
IMG_0340.JPG
IMG_0339.JPG

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 206
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Bunte Münzen

Beitrag von friedberg » Mi 02.06.21 19:13

mimach hat geschrieben:
Di 01.06.21 23:39
Warum benutzt du ein feuchtes Tuch?
Ist das nur mit Wasser getränkt?
Hallo,

wenn ich den Aufbau richtig verstanden habe geht es bei dem feuchten Tuch darum
in dem abgeschlossenen Behälter eine Umgebung mit erhöhter Luftfeuchtigkeit
zu erzeugen. Bei trockener Umgebung funktioniert der Ablauf sonst langsamer.
Zumindest ergab sich das so bei meinem "Nachbau".
P6020005.jpg
Trockene Umgebung = langsamer Ablauf
Feuchte Umgebung = schnellerer Ablauf

Mit freundlichen Grüßen

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste