1 Crown / 5 Shillings 1887 Spink & Son - Echtheit?

Europa (ohne Euros) und Afrika - ab etwa 1500.
Nopp
Beiträge: 94
Registriert: Do 29.04.21 15:11
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

1 Crown / 5 Shillings 1887 Spink & Son - Echtheit?

Beitrag von Nopp » Sa 05.06.21 16:03

Moin,

ich habe heute einen Batzen neuer Münzen und Medaillien von meinem Vater bekommen und bin mir bei einigen nicht sicher, ob sie echt oder ein Replikat sind.

Bei der schätze ich zwar auf eine Fälschung, da das Gesicht des Löwen und ihr Mundteilweise abweichen und sie am oberen Rand leicht grün ansetzt.
Kenne mich da aber zu wenig aus. Außerdem gibt es laut Numista grade mal 5-10 bekannte Münzen dieser Prägung.
https://en.numista.com/catalogue/pieces67158.html
Kann zum Gewicht bei den Originalen nichts finden. Die Kopien, die ich finden konnte (ebay, etsy etc.) wiegen alle zwischen 20-22g. Meine wiegt ca 26,5g.

Danke für die Hilfe.
Dateianhänge
P6050376.JPG
P6050377.JPG

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7288
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal

Re: 1 Crown / 5 Shillings 1887 Spink & Son - Echtheit?

Beitrag von KarlAntonMartini » Sa 05.06.21 16:31

Eine Crown wiegt 28,3 g. Dein Stück ist eine private Probeprägung von Spink & Son, hergestellt von J. Rochelle Thomas. Bei Bull, ESC unter Nr. 2777 ff. zu finden.Vermutlich Nr. 2684, das hängt vom Rand ab. Originale sind sehr selten und werden im 4-stelligen Bereich gehandelt. Ich habe keines, beim Vergleich mit der Abbildung bei Bull fällt auf, daß das Porträt etwas anders wirkt. zwischen V und I gibt es offenbar einen Stempelfehler, der aber auch auf dem Bild von Heritage Auctions bei Numista zu sehen ist. Das Stück bei Numista wäre Bull 2681. Gewichtsangaben gibt es bei Bull leider nicht, diese Probe wurde in Gold, Silber, Kupfer, Bronze, Zinn, Aluminium, Weißmetall, Pewter (Sn/Antimon/Cu) und Blei gefertigt. Es gibt welche mit der Randschrift MADE IN BAVARIA, also hat vermutlich Lauer kopiert. Weißt Du etwas über die Provenienz?. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Nopp
Beiträge: 94
Registriert: Do 29.04.21 15:11
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: 1 Crown / 5 Shillings 1887 Spink & Son - Echtheit?

Beitrag von Nopp » Sa 05.06.21 17:05

Eine Randschrift hat sie nicht.
Leider kann ich zur Herkunft überhaupt nichts sagen, da mein Vater selbst nicht mehr wusste woher die kommt.
Ich habe jedoch grade mit einem starken Magneten festgestellt, dass die Münze sehr leicht magnetisch zu sein scheint.
Sie bleibt nicht hängen, wie andere Münzen, aber man merkt eine minimale Anziehung, welche aber ohne irgendeinen Aufwand auflöst, indem ich den Magneten wegbewege. Die Anziehung fängt erst an, sobald der Magnet direkt auf der Münze liegt. Andere springen sofort 5cm zum Magneten hoch und lassen sich nur mit Kraft lösen.
Kenne dieses Verhalten nicht von anderen Münzen. Sie lag mit "normalen" Münzen in einem Beutel. Kann da irgendwas von denen abgefärbt sein?
Falls nicht, was sagt das über das Material aus?

Ansonsten kann ich sonst gerne ein Video davon machen. Man sieht es kaum dass die Münze schwach magnetisch ist. Man spürt es lediglich leicht, wenn man den Magneten in der Hand hält.

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7288
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal

Re: 1 Crown / 5 Shillings 1887 Spink & Son - Echtheit?

Beitrag von KarlAntonMartini » Sa 05.06.21 17:33

So einen schwachen Magnetismus kenne ich nur von Mehrschichtwerkstoffen. 1887 gabs die noch nicht. Theoretisch könnte Nickel in der Legierung sein, ich weiß nicht, wieviel Prozent es braucht, um Magnetismus zu zeigen, die üblichen Cu-Ni Münzen mit 25 % Nickel sind nicht magnetisch. Was für "normale" Münzen waren denn in dem Beutel? Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Nopp
Beiträge: 94
Registriert: Do 29.04.21 15:11
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: 1 Crown / 5 Shillings 1887 Spink & Son - Echtheit?

Beitrag von Nopp » Sa 05.06.21 17:58

KarlAntonMartini hat geschrieben:
Sa 05.06.21 17:33
Was für "normale" Münzen waren denn in dem Beutel? Grüße, KarlAntonMartini
Umlaufmünzen aus diversen Ländern und Jahrgängen. Zwischen 1900-2000. Alu, Kupfer, Nickel, Edelstahl... Alles dabei.
Etwas merkwürdig. Kann ich noch irgendwas testen?

Nopp
Beiträge: 94
Registriert: Do 29.04.21 15:11
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: 1 Crown / 5 Shillings 1887 Spink & Son - Echtheit?

Beitrag von Nopp » Sa 05.06.21 19:53

Bzw. Kann ich herausfinden ob es sich um Silber handelt, ohne die Münze sonderlich zu beschädigen?
Ebenfalls zum Fachhändler?
Lg

Nopp
Beiträge: 94
Registriert: Do 29.04.21 15:11
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: 1 Crown / 5 Shillings 1887 Spink & Son - Echtheit?

Beitrag von Nopp » Sa 05.06.21 21:26

Ich habe auch hier den Archimedes Wassertest durchgeführt und bekomme eine Dichte von 8,43 heraus.
Somit müsste Feinsilber auszuschließen sein.
Ich kann diese ungefähre Dichte auch bei keinem der anderen Edelmetalle finden, in der die Probe geprägt wurde.
Edelstahl käme da glaube ich gut hin...
Was sagst Du?

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7288
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal

Re: 1 Crown / 5 Shillings 1887 Spink & Son - Echtheit?

Beitrag von KarlAntonMartini » Sa 05.06.21 21:54

Nopp hat geschrieben:
Sa 05.06.21 21:26
Ich habe auch hier den Archimedes Wassertest durchgeführt und bekomme eine Dichte von 8,43 heraus.
Somit müsste Feinsilber auszuschließen sein.
Ich kann diese ungefähre Dichte auch bei keinem der anderen Edelmetalle finden, in der die Probe geprägt wurde.
Edelstahl käme da glaube ich gut hin...
Was sagst Du?
Kann sein, etwas versilbert, das zeigt die Patinierung. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Nopp
Beiträge: 94
Registriert: Do 29.04.21 15:11
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: 1 Crown / 5 Shillings 1887 Spink & Son - Echtheit?

Beitrag von Nopp » Sa 05.06.21 22:50

Danke Dir für die Hilfe.
Schade um das Ergebnis. Habe gehofft, dass es keine Fälschung ist.

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7288
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal

Re: 1 Crown / 5 Shillings 1887 Spink & Son - Echtheit?

Beitrag von KarlAntonMartini » Sa 05.06.21 22:53

Nopp hat geschrieben:
Sa 05.06.21 22:50
Danke Dir für die Hilfe.
Schade um das Ergebnis. Habe gehofft, dass es keine Fälschung ist.
Hätte ich Dir sehr gegönnt. Aber ganz sicher ist im Moment nichts, frag doch mal bei Spink nach.
Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Nopp
Beiträge: 94
Registriert: Do 29.04.21 15:11
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: 1 Crown / 5 Shillings 1887 Spink & Son - Echtheit?

Beitrag von Nopp » Sa 05.06.21 23:30

KarlAntonMartini hat geschrieben:
Sa 05.06.21 22:53
Hätte ich Dir sehr gegönnt. Aber ganz sicher ist im Moment nichts, frag doch mal bei Spink nach.
Grüße, KarlAntonMartini
Gute Idee, werde ich mal machen.
Gebe Bescheid, sobald ich eine Antwort erhalten habe.

Nopp
Beiträge: 94
Registriert: Do 29.04.21 15:11
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: 1 Crown / 5 Shillings 1887 Spink & Son - Echtheit?

Beitrag von Nopp » Mo 07.06.21 11:22

Nach einer Unterhaltung mit Spink & Son, hat sich leider herausgestellt, dass es sich um eine moderne, gut hergestellte Kopie handelt.

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7288
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal

Re: 1 Crown / 5 Shillings 1887 Spink & Son - Echtheit?

Beitrag von KarlAntonMartini » Mo 07.06.21 12:24

Nopp hat geschrieben:
Mo 07.06.21 11:22
Nach einer Unterhaltung mit Spink & Son, hat sich leider herausgestellt, dass es sich um eine moderne, gut hergestellte Kopie handelt.
Dann dürfte das bei Numista zu sehende Stück auch falsch sein. Schwacher Trost, leider. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Echtheit ?
    von borgi1970 » Mo 08.02.21 20:59 » in Römer
    3 Antworten
    180 Zugriffe
    Letzter Beitrag von borgi1970
    Mo 08.02.21 21:49
  • Echtheit Silberdollar
    von frikki » Di 05.05.20 08:04 » in Nord- und Südamerika
    4 Antworten
    584 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Purzel
    Di 12.05.20 20:46
  • Solidus Echtheit?
    von newbie192 » So 13.12.20 16:43 » in Byzanz
    9 Antworten
    773 Zugriffe
    Letzter Beitrag von minimee
    Mi 10.02.21 00:05
  • Echtheit des Denar
    von moneta argentea » So 15.12.19 12:30 » in Römer
    5 Antworten
    400 Zugriffe
    Letzter Beitrag von moneta argentea
    Mo 16.12.19 17:12
  • 1620 Matthias taler Echtheit?
    von johnmore » Mi 03.11.21 08:08 » in Altdeutschland
    0 Antworten
    139 Zugriffe
    Letzter Beitrag von johnmore
    Mi 03.11.21 08:08

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste