Zeigt her eure Byzantiner

Münzen des alten Byzanz

Moderator: Wurzel

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14421
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2741 Mal
Danksagung erhalten: 700 Mal

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Numis-Student » So 15.11.20 11:04

Nein, das ist eine Justierspur: der etwas zu leichte Schrötling wurde gelocht, ein kleiner Golddraht eingefügt und dann durch die Prägung dauerhaft verbunden.

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
minimee
Beiträge: 214
Registriert: Di 14.10.03 21:12
Wohnort: Neuhausen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von minimee » So 15.11.20 11:16

Bingo !!
Genau so ist es.
Siehe:H. Wagner in Money Trend 2011/2
Hier wird der Vorgang ausführlich beschrieben und mit einigen sehr guten Beispielen unterlegt

newbie192
Beiträge: 57
Registriert: So 09.08.20 01:55
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von newbie192 » Do 03.12.20 14:08

Meine erste und bis jetzt einzige wirklich alte Münze :D
E28C7F06-4C26-4368-9F10-EB88933B2B62.jpeg
7E4DF754-54FD-472B-A98D-921CAB9EE17D.jpeg

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 967
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Posa » Sa 05.12.20 11:44

Manch einer würde sagen: Byzantiner sind die einizg alten Münzen, die es sich in dem einem Leben zu sammeln lohnt! Insofern: Gut gemacht!

Gruß Posa

Benutzeravatar
Fortuna
Beiträge: 651
Registriert: Mo 12.04.04 10:05
Wohnort: Judenburg
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Fortuna » So 14.02.21 17:55

Hier möchte ich Euch meine bisher älteste Goldmünze zeigen.

Mauricius Tiberius (582-602)
Tremissis (1,48g) Constantinopel. 583-602 n. Chr.
Büste mit Drapierung, Kürass und Diadem n.r. / Kreuz.
Sommer 7.17. Sear 488.
vzgl.
Mauricius Tiberius - Tremissis.JPG
Gruß Fortuna

Benutzeravatar
Albert von Pietengau
Beiträge: 703
Registriert: So 19.05.13 19:58
Wohnort: NRW (Raum K bzw. Bocholt)
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Albert von Pietengau » Mo 22.03.21 14:56

Hallo liebe Forenten,

ich lass mal wieder etwas von mir hören. :D

1) Phocas (602-610), 1/2 Follis, Cyzicus, SB 668, 24mm, 6,7g
2) Konstantin VI. mit Irene (780-797), Follis, Konstantinopel, SB 1598, 16mm, 1,82g

LG AvP
Dateianhänge
K800_P1610817b.JPG
K800_P1610816b.JPG
K800_P1610817a.JPG
K800_P1610816a.JPG
DEUS UNUS EST (Meister Eckhart)

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 3720
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Wurzel » Mo 22.03.21 18:57

Hallo,

schön von dir zu lesen!
Glückwunsch zu beiden Münzen!
Besonders Irene mit ihrer Dreifachnase gefällt mir ;-)

Micha
http://www.pflege-am-boden.de/

Benutzeravatar
Albert von Pietengau
Beiträge: 703
Registriert: So 19.05.13 19:58
Wohnort: NRW (Raum K bzw. Bocholt)
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Albert von Pietengau » Di 23.03.21 13:57

Danke! Ja, die Nase hat was. Irene-Darstellungen gefallen mir alle; auch die etwas schrägen aus Syracus.
Das Besondere an Phocas: er trägt Brille. :wink:
DEUS UNUS EST (Meister Eckhart)

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4172
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 507 Mal

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von ischbierra » Di 23.03.21 14:15

Albert von Pietengau hat geschrieben:
Di 23.03.21 13:57
Danke! Ja, die Nase hat was. Irene-Darstellungen gefallen mir alle; auch die etwas schrägen aus Syracus.
Das Besondere an Phocas: er trägt Brille. :wink:
Ja, er hat etwas von Woody Allan

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 3720
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Wurzel » So 11.04.21 18:21

Den hatte ich, glaube ich, noch nicht gezeigt.

Dekanummion auf Heraklius den Jüngeren, Prägung als Konsul aus Karthago (Revolte der Herakclii)
AV Heraklius im Konsulargewand, links Kreuz Rechts Adlerszepter
RV X darüber Kreuz darunter * Links "N" mit Punkten darüber und darunter, rechts "M" mit Punkte darüber und darunter.

Recht gut und zentriert geprägt.

Sear 715 DOC 8
MIBEC 13
Sommer 10.4
Dateianhänge
Hercon.jpg
http://www.pflege-am-boden.de/

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 525
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von jschmit » Di 22.06.21 20:52

Hallo,

hier dann mein ersten Byzantiner ;-) hat was von den Kaugummis die ich als Schüler unter die Schulbank geklebt habe :D
Gekauft bei Nomos aus Trotz und als Aureiersatz (die selbst im Schrottzustand teurer als mein Auto sind). Es ist überhaupt nicht mein Gebiet und deswegen würde ich mich freuen wenn mir jemand was darüber erzählen kann :-)

denke der Preis war i.O. bin mir aber nicht sicher.
Wie schaut es aus mit dem Zollsatz? Normaler Münzentarif (collecting-dings)?

Maurice Tiberius, 582-602. Tremissis (Gold, 19 mm, 1.49 g, 7 h), Constantinople, 583/4-602. D N TIbERI P P AVC Diademed, draped and cuirassed bust of Maurice Tiberius to right. Rev. VICTOR mAVRI AVI / CONOB Cross potent. DOC 14. MIB 20. SB 488. Planchet flaw on reverse edge, otherwise, about extremely fine.

Lg,

Joël
Dateianhänge
image00386.jpg

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 525
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von jschmit » Di 22.06.21 22:45

Interessieren tut mich vor allem diese komische Form, inwieweit wurde das Gold mit anderen Materialen gemischt und was hat es mit dem Kreuz auf sich? :-)

Lg,

Joel

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 525
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von jschmit » Mi 23.06.21 20:20

Ist hier alles ausgestorben? ;-)

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 3720
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Wurzel » Do 24.06.21 05:59

jschmit hat geschrieben:
Di 22.06.21 22:45
Interessieren tut mich vor allem diese komische Form, inwieweit wurde das Gold mit anderen Materialen gemischt und was hat es mit dem Kreuz auf sich? :-)

Lg,

Joel
Hallo,
schönes, sammelwürdiges Stück!
Bitte setze bei Byzantinern nicht die gleichen Maßstäbe an, wie bei Römern, die Fähigkeit der Handwerker hat im Vergleich zum römischen Reich deutlich nachgelassen.
Auch weil die Machthaber scheinbar nicht mehr einen solchen Wert auf eine gute Ausgestaltung gelegt haben und die entsprechenden personellen Ressourcen nicht aufwenden wollten oder konnten.
Das gilt für Stempelschnitt und Prägung!
CONOB stellt nicht die Bezeichnung des Prägeortes, sondern den Goldstandard dar! CONstantinopel OBryza (um) = Gold nach Standard von Konstantinopel, dies versprach einen garantierten Reinheitsgehalt der in der Regel auch eingehalten wurde und bei 24 Karat oder eben 999er Gold.
Dieser Goldstandard wurde auch außerhalb des byzantinischen Reiches geachtet und teilweise bei den eigenen Prägungen für den "internationalen" Handel angewendet.
Es Gibt Münzen von lokalen Herrschern der germanischen Stämme, die 1. auf den byzantinische Kaiser und 2. nach Konstantinopler STandard geprägt wurden und ebenfalls mit CONOB geprägt wurden.

dein Tremissis mit ~ 1,5g ist ein 1/3 eines Standardsolidus der ~4,5g wiegen sollte.

Zum Kreuz:
man hat bei den kleineren Nominalen der Solidi versucht eine andere Rückseite darzustellen um sie auch Optisch unterscheidbar zu machen, deswegen keine schreitende Victoria.
Dazu waren die Byzantiner sehr religiös und verwendeten gerne Kreuze an allen möglichen Stellen. Gott war halt immer dabei.
jschmit hat geschrieben:
Mi 23.06.21 20:20
Ist hier alles ausgestorben? ;-)
nein, aber man hat ein ausgefülltes Privatleben und wohnt nicht im Forum ;-)

Hab einen schönen Tag und danke für das Zeigen deiner Münze!

Liebe Grüße

Michael
http://www.pflege-am-boden.de/

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 525
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von jschmit » Do 24.06.21 14:24

Wurzel hat geschrieben:
Do 24.06.21 05:59
jschmit hat geschrieben:
Di 22.06.21 22:45
Interessieren tut mich vor allem diese komische Form, inwieweit wurde das Gold mit anderen Materialen gemischt und was hat es mit dem Kreuz auf sich? :-)

Lg,

Joel
Hallo,
schönes, sammelwürdiges Stück!
Bitte setze bei Byzantinern nicht die gleichen Maßstäbe an, wie bei Römern, die Fähigkeit der Handwerker hat im Vergleich zum römischen Reich deutlich nachgelassen.
Auch weil die Machthaber scheinbar nicht mehr einen solchen Wert auf eine gute Ausgestaltung gelegt haben und die entsprechenden personellen Ressourcen nicht aufwenden wollten oder konnten.
Das gilt für Stempelschnitt und Prägung!
CONOB stellt nicht die Bezeichnung des Prägeortes, sondern den Goldstandard dar! CONstantinopel OBryza (um) = Gold nach Standard von Konstantinopel, dies versprach einen garantierten Reinheitsgehalt der in der Regel auch eingehalten wurde und bei 24 Karat oder eben 999er Gold.
Dieser Goldstandard wurde auch außerhalb des byzantinischen Reiches geachtet und teilweise bei den eigenen Prägungen für den "internationalen" Handel angewendet.
Es Gibt Münzen von lokalen Herrschern der germanischen Stämme, die 1. auf den byzantinische Kaiser und 2. nach Konstantinopler STandard geprägt wurden und ebenfalls mit CONOB geprägt wurden.

dein Tremissis mit ~ 1,5g ist ein 1/3 eines Standardsolidus der ~4,5g wiegen sollte.

Zum Kreuz:
man hat bei den kleineren Nominalen der Solidi versucht eine andere Rückseite darzustellen um sie auch Optisch unterscheidbar zu machen, deswegen keine schreitende Victoria.
Dazu waren die Byzantiner sehr religiös und verwendeten gerne Kreuze an allen möglichen Stellen. Gott war halt immer dabei.
jschmit hat geschrieben:
Mi 23.06.21 20:20
Ist hier alles ausgestorben? ;-)
nein, aber man hat ein ausgefülltes Privatleben und wohnt nicht im Forum ;-)

Hab einen schönen Tag und danke für das Zeigen deiner Münze!

Liebe Grüße

Michael
Hallo Michael,

Also erstmals einen Riesen Dank für deine ausführliche und sehr lehrreiche Antwort!
Wie du siehst bin ich ein manchmal doch zu ungeduldiger Mensch und dachte hier läuft nichts mehr, so oft war ich nicht zu Besuch bei den späten Römern/Byzantiner (wie man sie auch immer nennen mag.. ;-) ) - Sorry dafür! Ich arbeite dran ;-)

Na , deine Einschätzung zur Münze freut mich, sie scheint für diesen Typ ganz ordentlich geprägt und preislich sollte ich noch gerade so im Rahmen liegen.
Zollkosten sollten ja dieselben wie Bronzemünzen sein, oder?

Lg Joel

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Zeigt her eure Württemberger
    von taler » Fr 13.11.20 09:38 » in Altdeutschland
    88 Antworten
    3934 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Brakti1
    Do 17.06.21 23:41
  • Zeigt mir euere Mariengroschen
    von Eric_der_Sammler » Fr 25.06.21 12:07 » in Altdeutschland
    71 Antworten
    2258 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Brakti1
    Di 17.08.21 23:39
  • Arabo-byzantiner
    von Basil » Fr 21.02.20 17:36 » in Sonstige Antike Münzen
    4 Antworten
    492 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basil
    So 23.02.20 19:11
  • Arabo-Byzantiner
    von Basil » Mo 23.08.21 19:13 » in Sonstige Antike Münzen
    2 Antworten
    136 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wurzel
    Mi 25.08.21 20:24
  • Teuerster Byzantiner?
    von Anastasius_I » Do 08.04.21 16:53 » in Byzanz
    14 Antworten
    705 Zugriffe
    Letzter Beitrag von minimee
    Mo 12.04.21 19:44

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste