Schönheiten - Neuheiten in der Sammlung ÖSTERREICH

Ab 1500 (ohne Euro)
Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5121
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 429 Mal

Re: Schönheiten - Neuheiten in der Sammlung ÖSTERREICH

Beitrag von Zwerg » Do 15.04.21 21:16

Wenn die Patina-Bildung jetzt einsetzt und vorher Jahre oder Jahrzehnte nichts geschah - würde ich mir doch Gedanken machen.
Da muß es irgendetwas geben, das die Silberveränderung beschleunigt.
Schau einmal die beiden Taler links. Genau an der Stelle, an der die Münzen die Begrenzung des Fächereinteilung berühren, verändert sich die Farbe.

Ich würde diese Tablare wegschmeißen und die Münzen vernünftig lagern - Beba oder Mahagoni

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 401
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Schönheiten - Neuheiten in der Sammlung ÖSTERREICH

Beitrag von Basti aus Berlin » Do 15.04.21 22:02

Zwerg hat geschrieben:
Do 15.04.21 21:16
[...]
Ich würde diese Tablare wegschmeißen und die Münzen vernünftig lagern - Beba oder Mahagoni

Grüße
Klaus
[...]
I love you so amazing fucking fire heart much :mrgreen:
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Erst Ludwig
Beiträge: 205
Registriert: Do 28.10.04 23:30
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Schönheiten - Neuheiten in der Sammlung ÖSTERREICH

Beitrag von Erst Ludwig » Do 15.04.21 22:18

Zwerg hat geschrieben:
Do 15.04.21 21:16
Ich würde diese Tablare wegschmeißen und die Münzen vernünftig lagern - Beba oder Mahagoni
Dem muss ich mich anschließen !

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14405
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2737 Mal
Danksagung erhalten: 697 Mal

Re: Schönheiten - Neuheiten in der Sammlung ÖSTERREICH

Beitrag von Numis-Student » Do 15.04.21 22:29

Es ist klar, dass die verstärkte Patina-Bildung auf eine (im Vergleich zu der Lagerung über die längeren Zeiten davor) Veränderung in den Umgebungsbedingungen hinweist. Das kann andere Luftqualität sein, eine andere Luftfeuchtigkeit oder Tabletts, die chemische Bestandteile abgeben.
Bei solchen Tabletts mit den beflockten Inneneinteilungen ist es schon höchstwahrscheinlich so, dass diese Tabletts die Verursacher sind.

Trotzdem: diese Tönung schadet den Münzen nicht. Wenn die Stücke nicht noch weiter dunkeln sollen, wäre es sinnvoll, auf Bebakästen umzusteigen. Trotzdem bleibe ich dabei: reinigen und entpatinieren ist nicht notwendig.

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1011
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 365 Mal
Danksagung erhalten: 608 Mal

Re: Schönheiten - Neuheiten in der Sammlung ÖSTERREICH

Beitrag von Amentia » Do 15.04.21 23:33

Danke für die Antworten.
In Altdeutschen Münzen und Thaler aus Salzburg habe ich vor 7-10 Jahren gekauft noch in alter Wohnung und in Münzkoffer gelagert.
In der neuen Wohnung (wohne da schon seit über 6 Jahren) haben die dann im Safe/Tresor gelagert und vor vielleicht einem Jahr haben die angefangen sich so zu tönen, die sind alle in SAFE Münzboxen, antike Münzen in Leuchtturm. Vielleicht sind die SAFE Münzboxen das Problem, nur ist die Tönung rötlich/bläulich oder gelblich/dunkel und hoffentlich ungefährlich. Kann die durch Leuchtturm Münzboxen ersetzen, Tersor ist klein sonst passen da keine anderen Münzboxen rein und die Müssen in Tersor wegen Versicherung.
"Beba oder Mahagoni" gibt es bei Mahagoni Holz oder dem Filz Beba Kästen keine Ausdünstungen, welche mit der Münze reagieren können?
Ist es nicht normal, dass so alte Münze eine Tönung haben?
Sind die ohne Tönung über die Jahre anders gelagert, konserviert oder gereinigt worden?
Ich habe Angst vor Chloridpatinas sind die immer milichig oder schwarz?
Ich habe auch Münzen, wo ein quadratischer Berich auf Avers oder Revers keine Tönung bekommt und es scheint so als ob da ein Sammlerkärtchen gelegen hätte von der Form und Größe, was macht man da?
Und ein paar Münzen wollen gar nicht tönen.
Das Grüne ist mir auch aufgefallen nur weiß ich nicht mehr ob dass nicht Kupfer ist und schon immer da war.
Mit Aceton geht das nicht weg, mit Ammoniak könnte es klappen nur dann ist die rötlich Tönung and der Stelle auch weg und dann kann ich die Tönung gleich ganz entfernen oder tönt der Bereich so wieder nach wie er sollte ?:(
Anbei bessere, größere Bilder.
Dateianhänge
3a.jpg
2a.jpg
1a.jpg
3.jpg
2.jpg
1.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1011
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 365 Mal
Danksagung erhalten: 608 Mal

Re: Schönheiten - Neuheiten in der Sammlung ÖSTERREICH

Beitrag von Amentia » Fr 16.04.21 00:46

Ich habe versucht das Grüne bei der Münze links oben (mein erster Beitrag mit dem Bild der ganzen Münzbox) zu entfernen.
Das ging weg mit Ammoniak ohne, dass die Tönung mit entfernt wurde, Glück gehabt.
Habe vergessen vorher nachher Bilder zu machen :(
Der V war ganz zu mit dem grünen Zeug + im F oben und im G und am G + vor dem Punkt, ich hoffe, dass es Kupferoxid war (das kann man mit Ammoniak binden/auflösen).
Habe mit USB-Mikroskop geschaut als ich mit Lupe nicht mehr sehen konnte und da war noch was zu sehen, Bild 1 noch Reste vorhanden.
Bild 2a+b jetzt Zustand kleiner Rest vorhanden im G, wenn das ungefährlich sein sollte würde ich das gerne lassen, mit Pinsel + Ammoniak auf Münzen losgehen muss nicht sein, irgendwann ist sonst die schöne Tönung weg!
Kann ich den Rest lassen im G?
Dateianhänge
F+V+G+Punkt.jpg
Bild 1.jpg
Bild 2b.JPG
Bild 2a.JPG

Erst Ludwig
Beiträge: 205
Registriert: Do 28.10.04 23:30
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Schönheiten - Neuheiten in der Sammlung ÖSTERREICH

Beitrag von Erst Ludwig » Fr 16.04.21 09:01

Lass die Stücke so, wie sie sind und lagere sie zukünftig vernünftig.
Alles andere schadet mehr, wie es nutzt.

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5121
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 429 Mal

Re: Schönheiten - Neuheiten in der Sammlung ÖSTERREICH

Beitrag von Zwerg » Fr 16.04.21 10:23

Amentia hat geschrieben:
Do 15.04.21 23:33
"Beba oder Mahagoni" gibt es bei Mahagoni Holz oder dem Filz Beba Kästen keine Ausdünstungen, welche mit der Münze reagieren können?
Beide Varianten sind absolut sicher. Bei Beba gibt es auch die "Mini" Version, die in manche Schließfächer passt.
Mahagoni wir für englische Kabinette seit 100en von Jahren verwandt. Mr. Swann arbeitete nur mit ca. 10 Jahre abgelagertem Mahagoni. Deine Sammlung würde sich in einem seiner Schränkchen gut machen. Die haben einfach Stil
https://en.wikipedia.org/wiki/Hugh_Swann

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Erst Ludwig
Beiträge: 205
Registriert: Do 28.10.04 23:30
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Schönheiten - Neuheiten in der Sammlung ÖSTERREICH

Beitrag von Erst Ludwig » Fr 16.04.21 10:55

Vielleicht sind die Schränkchen von Alberto Zecchi noch eine Alternative.
Sie sind absolut sicher und haben einfach auch den Stil, der guter Numismatik m. E. gebührt.
Das Auge freut`s doppelt und die Schätzchen sind himmlisch gebettet :D

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1011
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 365 Mal
Danksagung erhalten: 608 Mal

Re: Schönheiten - Neuheiten in der Sammlung ÖSTERREICH

Beitrag von Amentia » Fr 16.04.21 12:27

Mein Safe hat Innenmaße HxBxT: 250x340x205 mm

https://www.tresor-online.de/CLES-prote ... Schluessel

Ein größerer Safe geht nicht wegen Gewicht bzw Statik, der wiegt schon 130 Kilo, und Sicherheitsklasse III sind alle immer sehr schwer, brauche Sicherheitsklasse III wegen Versicherung.

Ich möchte möglichst viele Münzen im Safe unterbringen.

Die Beba mini sind von SAFE wie meine jetzigen Münzboxen, sind die Beba besser obwohl gleicher Hersteller?
Kann man die auch ohne Mini-Gehäuse aufeinander stapeln?

Erst Ludwig
Beiträge: 205
Registriert: Do 28.10.04 23:30
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Schönheiten - Neuheiten in der Sammlung ÖSTERREICH

Beitrag von Erst Ludwig » Fr 16.04.21 12:38

Amentia hat geschrieben:
Fr 16.04.21 12:27
Kann man die auch ohne Mini-Gehäuse aufeinander stapeln?
Ja, kannst Du.
Amentia hat geschrieben:
Fr 16.04.21 12:27
sind die Beba besser obwohl gleicher Hersteller?
Sie sind auf jeden Fall absolut unbedenklich.

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5121
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 429 Mal

Re: Schönheiten - Neuheiten in der Sammlung ÖSTERREICH

Beitrag von Zwerg » Fr 16.04.21 12:49

Beba ist "state of the art". Safe war nicht Ersthersteller, hat nach dem Tod von Egon Beckenbauer die Rechte gekauft
Wenn Du die Mini ohne Gehäuse stapeln möchtest, musst Du Abdeckscheiben verwenden. (Ist auf jeden Fall sicherer wg. Bereibungen)
Das schränkt dann aber die Dicke der Münzen ein. Bei griechischen Tetradrachmen wird es Probleme geben.
Und das Mini-System ist nicht so flexibel wie die normalen Bebas.

Diese beflockten Tablare bitte auf jeden Fall entsorgen !
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 401
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Schönheiten - Neuheiten in der Sammlung ÖSTERREICH

Beitrag von Basti aus Berlin » Fr 09.07.21 11:30

Hallo Freunde =)

Ein Neuzugang ist es nicht, nur ist er beim Umsortieren meiner Sammlung wieder zu Tage getreten. Er war damals meine erste altdeutsche Münze überhaupt. Verzeihung, wenn es doof klingt, aber wo ist bei Habsburg/Österreich und Altdeutschland die harte Grenze? 1804/06/66/92? Keine Ahnung. Finde es auch komisch, dass der Davenport, einer der wichtigsten Bücher, ihn bei Europa einordnet. Haben über 400 Jahre die deutschen Kaiser gestellt. Daten:

Österreich/Habsburg
Franz Joseph I. (1848–1916)
1 Gulden | Ag | 1860 | A (Wien)
S 124 | KM 2219 | Y 15

LG =)
Dateianhänge
20210709_111217_compress49.jpg
20210709_111236_compress19.jpg
Zuletzt geändert von Basti aus Berlin am Mo 13.09.21 22:06, insgesamt 2-mal geändert.
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7252
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal

Re: Schönheiten - Neuheiten in der Sammlung ÖSTERREICH

Beitrag von KarlAntonMartini » Fr 09.07.21 12:03

Politisch gesehen war Österreich bis 1848 Teil des Deutschen Bundes. Allerdings gibt es viele Habsburger Münzen aus Gebieten, die außerhalb des Bundesgebiets lagen. Numismatisch gesehen würde ich Habsburg-Österreich schon 1556 (Teilung des Hauses Habsburg durch Karl V.) getrennt von anderen Ständen des HRR führen. Aber das ist keine dogmatische sondern eine pragmatische Lösung. Wer zB "Deutschland" sammelt und die ungarischen und italienischen Münzen eh wegläßt, wird vielleicht 1804 Trennungsjahr sehen. Nach meiner Doktrin ist das HRR sowieso nicht untergegangen, weil seine Organe nie aufgelöst, sondern nur durch Wegfall der Amtsinhaber handlungsunfähig geworden sind. Es gibt auch noch Vermögensgegenstände, die dem HRR zuzuordnen sind, etwa die Reichsinsignien und der Campo Santo Teutonico. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 401
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Schönheiten - Neuheiten in der Sammlung ÖSTERREICH

Beitrag von Basti aus Berlin » Fr 09.07.21 13:02

Mann kann natürlich ausholen bis zum get no. Dein England/Britannien/Hannover oder Habsburg/Ungarn/Siebenbürgen sowie Brandenburg/Ost-/Westpreußen sind ja Paradebeispiel. Auch dieses Ding mit Hessen/Luxemburg 1815/66/92 verstehe ich nicht. Die Geschichte ufert einfach so stark aus, dass ich manchmal schon gar nicht mehr weiß, wo der harte Schnitt ist.

Und du hast Recht. Der Kaiser hat 1806 die Krone niedergelegt, aber eigentlich hätten die Kurfürsten entscheiden müssen. Und trotz Mediatisierung hatte Mainz noch Kurrecht. Altdeutschland ist schon fantastisch. Aber vom De Jure her ufert die Sache zu stark aus.
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Günstige Schönheiten (unter 25 Euro !)
    von Basti aus Berlin » So 17.01.21 02:30 » in Altdeutschland
    15 Antworten
    678 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin
    Mo 18.01.21 02:05
  • Schönheiten unter den Spätrömern (nach der constantinischen Dynastie)
    von Fortuna » Fr 12.03.21 19:38 » in Kaiser, Dynastien und Münzstätten
    46 Antworten
    2543 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Fortuna
    Mo 07.06.21 15:03
  • Sammlung D.Aldred
    von Wall-IE » Fr 02.10.20 20:15 » in Römer
    4 Antworten
    342 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wall-IE
    Mo 05.10.20 08:02
  • Verkauf meiner Sammlung
    von Salzburgg » Fr 12.06.20 15:40 » in Tauschbörse
    0 Antworten
    132 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salzburgg
    Fr 12.06.20 15:40
  • Unbekannte Sammlung in Bamberg
    von KarlAntonMartini » Mi 05.02.20 15:20 » in Interessante Links
    2 Antworten
    704 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Do 06.02.20 10:26

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste