Aufgeklebte gefälschte "Patina" erhöht den Preis von 1.500 USD auf 5.900 USD

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Georg5
Beiträge: 630
Registriert: Mi 02.12.20 21:44
Hat sich bedankt: 556 Mal
Danksagung erhalten: 300 Mal

Re: Aufgeklebte gefälschte "Patina" erhöht den Preis von 1.500 USD auf 5.900 USD

Beitrag von Georg5 » So 27.06.21 10:09

kc hat geschrieben:
So 27.06.21 09:27
Hallo,
dass dieser Vorgang bei der ungeheuren Menge der Stücke nicht lange dauert, ist nachvollziehbar. Aber ich hätte gerne etwas über den Prozess gewusst.

VG
kc
Guten Tag!
Der Prozess ist leider nicht kompliziert... und es ist sehr einfach zu wiederholen... Ich habe absichtlich nicht die kleinen Nuancen beschrieben...
Mit freundlichen Grüßen, Georg.

viewtopic.php?f=89&t=62355&start=15#p525707 :D
Mollit viros otium

kc
Beiträge: 3153
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Aufgeklebte gefälschte "Patina" erhöht den Preis von 1.500 USD auf 5.900 USD

Beitrag von kc » So 27.06.21 10:35

Super, gute Arbeit, danke :)

VG
kc

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3443
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 485 Mal

Re: Aufgeklebte gefälschte "Patina" erhöht den Preis von 1.500 USD auf 5.900 USD

Beitrag von shanxi » So 27.06.21 10:40

Für den Hausbedarf geht auch:

https://www.loreal-paris.de/perfect-mat ... -porcelain

Hält nicht ganz so gut, läßt sich aber gut entfernen. 8)

Benutzeravatar
Georg5
Beiträge: 630
Registriert: Mi 02.12.20 21:44
Hat sich bedankt: 556 Mal
Danksagung erhalten: 300 Mal

Re: Aufgeklebte gefälschte "Patina" erhöht den Preis von 1.500 USD auf 5.900 USD

Beitrag von Georg5 » So 27.06.21 10:45

Sorry für die Unannehmlichkeiten, vielleicht dieses Thema irgendwie separat fixieren, damit es nicht in den Archiven des Forums verschwindet... Sehr viele Menschen machen immer wieder die gleichen Fehler. Vielleicht werden zumindest einige Numismatiker vorsichtiger sein
Mollit viros otium

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 455
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 388 Mal
Danksagung erhalten: 226 Mal

Re: Aufgeklebte gefälschte "Patina" erhöht den Preis von 1.500 USD auf 5.900 USD

Beitrag von Atalaya » So 27.06.21 20:39

Also, so ganz verstehe ich die Diskussion hier nicht. Der Händler hatte doch geschrieben, dass die Patina aufgetragen (applied) war. Die Preisgestaltung ist doch seine Sache.

Ansonsten verlinke ich hier gern nochmal berenikes Einlassungen von 2003.

Viele Grüße,
Atalaya
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Benutzeravatar
Georg5
Beiträge: 630
Registriert: Mi 02.12.20 21:44
Hat sich bedankt: 556 Mal
Danksagung erhalten: 300 Mal

Re: Aufgeklebte gefälschte "Patina" erhöht den Preis von 1.500 USD auf 5.900 USD

Beitrag von Georg5 » Di 29.06.21 14:40

Ich bitte um Verzeihung, aber mir scheint, dass die geschätzten Kollegen Recht haben.

Ich denke, es geht mehr um den Grad der Information, die ein Verkäufer einem potentiellen Käufer geben muss...

Es gibt drei Zwecke der Patinierung:
1 - Patina (in diesem Fall sandfarben) wird aufgetragen, um Fehler zu verbergen
2 - Patina wird auf die Münze mit restaurierten Defekten aufgetragen
3 - Die Patina wird einer Münze nur deshalb zugefügt, um ihr in den Augen des Käufers ein "ästhetischeres" Aussehen zu verleihen.

Bei Nummer 3 ist alles klar. Sie müssen nur angeben, dass die Münze künstliche Patina hat und das war's...
Nummer 2 ist ein wenig komplizierter. Ich denke, es sollte klar und deutlich gesagt werden, dass bei der Restaurierung z.B. das Loch verdeckt wurde, das Feld der Münze abgeschnitten wurde, usw. Und anschließend wurde eine künstliche Patina aufgetragen. Der Käufer entscheidet selbst, ob er eine solche Münze benötigt oder nicht...
Nummer 1 - hier gibt es Nuancen... Vor allem, wenn der Verkäufer nicht angegeben hat, dass sich unter der Patina lackiertes Metall befindet... Ich denke, wenn der Verkäufer sagte, dass die Münze chemisch bis auf das Metall gereinigt wurde, dann chemisch schwarz lackiert wurde und dann die künstliche Patina darauf aufgetragen wurde, gäbe es kein Problem...der Verkäufer kann jeden Preis wollen, den er will...gäbe es jemanden, der bereit wäre, es für diesen Preis zu kaufen? Das ist eine weitere Nuance...
Mollit viros otium

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 455
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 388 Mal
Danksagung erhalten: 226 Mal

Re: Aufgeklebte gefälschte "Patina" erhöht den Preis von 1.500 USD auf 5.900 USD

Beitrag von Atalaya » Di 29.06.21 15:16

Letztendlich gilt doch der Grundsatz, nur das in die Sammlung zu legen, was einem selbst hinsichtlich Aussehen und Erhaltung wirklich gefällt und das ganz besonders bei Münzen mit höherem Anschaffungspreis, oder?

Viele Grüße,
Atalaya
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

stilgard
Beiträge: 546
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Aufgeklebte gefälschte "Patina" erhöht den Preis von 1.500 USD auf 5.900 USD

Beitrag von stilgard » Fr 09.07.21 12:54

Hallo zusammen,

zur Zeit werden sehr viele jüdische Prutahs versteigert die aus der Tareq Hani collection stammen (wer auch immer das ist), viele davon haben auch eine Sandpatina, die teilweise recht neu aussieht, zumindest in meinen Augen. Anbei zwei Beispiele, wie ist die Meinung zu dieser Sandpatina?

https://www.biddr.com/auctions/savoca/b ... &l=2042068
https://www.biddr.com/auctions/savoca/b ... &l=2042297

Gruß
Alex

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5125
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 429 Mal

Re: Aufgeklebte gefälschte "Patina" erhöht den Preis von 1.500 USD auf 5.900 USD

Beitrag von Zwerg » Fr 09.07.21 13:22

stilgard hat geschrieben:
Fr 09.07.21 12:54
wie ist die Meinung zu dieser Sandpatina?
Aufgeklebt - ganz sicher!
Und bei Tareq Hani habe ich das das unbestimmte Gefühl, daß er ein Cousin von Max Mustermann ist.

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

stilgard
Beiträge: 546
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Aufgeklebte gefälschte "Patina" erhöht den Preis von 1.500 USD auf 5.900 USD

Beitrag von stilgard » Fr 09.07.21 13:54

also doch, hat mich mein Eindruck nicht getäuscht. Wer ist den eigentlich dieser Tareq Hani, man findet im Netz keinen wirklichen Informationen, nur, dass aktuell viel (zu viele) Prutahs versteigert werden....

Gruß
Alex

Andechser
Beiträge: 1030
Registriert: Sa 17.09.11 16:07
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

Re: Aufgeklebte gefälschte "Patina" erhöht den Preis von 1.500 USD auf 5.900 USD

Beitrag von Andechser » Fr 09.07.21 13:58

Ich konnte auch nur diesen Facebookauftritt finden: https://www.facebook.com/The-Tareq-Hani ... 369358128/

Beste Grüße
Andechser

dictator perpetuus
Beiträge: 162
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Aufgeklebte gefälschte "Patina" erhöht den Preis von 1.500 USD auf 5.900 USD

Beitrag von dictator perpetuus » Fr 09.07.21 22:17

Hmmm, hoffentlich ist meiner echt. Mir war lange nicht klar, dass so eine Sandpatina überhaupt wertsteigernd ist.
Aber glaubt ihr, Savoca würde so eine große Zahl Fälschungen leichtgläubig in die Auktion nehmen? Von den Auktionshäusern, die auch viele günstige Münzen verkaufen, hat der doch mit den besten Ruf.

Benutzeravatar
Georg5
Beiträge: 630
Registriert: Mi 02.12.20 21:44
Hat sich bedankt: 556 Mal
Danksagung erhalten: 300 Mal

Re: Aufgeklebte gefälschte "Patina" erhöht den Preis von 1.500 USD auf 5.900 USD

Beitrag von Georg5 » Sa 10.07.21 07:33

dictator perpetuus hat geschrieben:
Fr 09.07.21 22:17
Hmmm, hoffentlich ist meiner echt. Mir war lange nicht klar, dass so eine Sandpatina überhaupt wertsteigernd ist.
Aber glaubt ihr, Savoca würde so eine große Zahl Fälschungen leichtgläubig in die Auktion nehmen? Von den Auktionshäusern, die auch viele günstige Münzen verkaufen, hat der doch mit den besten Ruf.
Guten Tag!
Mir scheint, dass die "Sandpatina" hilft, die Oberflächendefekte der Münze (Dellen, Löcher, Kratzer usw.) zu verbergen, um sie ein wenig zu glätten. Und was am wichtigsten ist: Der Kontrast zwischen den Farben Schwarz und Gelb macht die Münze für den Käufer attraktiver. Leider nutzen viele Leute dies aus...
Mit freundlichen Grüßen, Georg
Mollit viros otium

dictator perpetuus
Beiträge: 162
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Aufgeklebte gefälschte "Patina" erhöht den Preis von 1.500 USD auf 5.900 USD

Beitrag von dictator perpetuus » So 11.07.21 10:52

Danke, solange die Münze echt ist, soll mir das egal sein, so ein Prutah ist jetzt nicht soooo sehr Kunstwerk, sondern eher historisch interessant, deshalb habe ich auch keine besondere Erhaltung ersteigert. Hoffen wir, die Münze an sich ist echt.

Benutzeravatar
Georg5
Beiträge: 630
Registriert: Mi 02.12.20 21:44
Hat sich bedankt: 556 Mal
Danksagung erhalten: 300 Mal

Re: Aufgeklebte gefälschte "Patina" erhöht den Preis von 1.500 USD auf 5.900 USD

Beitrag von Georg5 » So 11.07.21 13:34

dictator perpetuus hat geschrieben:
So 11.07.21 10:52
Danke, solange die Münze echt ist, soll mir das egal sein, so ein Prutah ist jetzt nicht soooo sehr Kunstwerk, sondern eher historisch interessant, deshalb habe ich auch keine besondere Erhaltung ersteigert. Hoffen wir, die Münze an sich ist echt.
Guten Tag!
Höchstwahrscheinlich ein echter!
Mit freundlichen Grüßen, Georg.

P.S. Sehen Sie es von der positiven Seite:

Das Wüstenklima ist nicht so trocken.... Und es schneit dort (Selten genug natürlich, aber ... wir reden hier von fast zwei Jahrtausenden...)..
Zum Beispiel: "Byzantinisch" aus Ägypten.
P4262811.JPG
Hier sind Beispiele für Patina ... Patina bedeckt die gesamte Oberfläche....
P4262813.JPG
P4262813-1.JPG
P4262814.JPG
Es gibt zwei Ansätze:

- Restaurierung (Zeit + die Arbeit des Restaurators mit der Münze).
- Trockenreinigung (die Münze wird bis auf das Metall gereinigt). Unansehnliche Hohlräume und Gruben erscheinen.... Weiter - Farbe und "künstliche Sandpatina" .... (Fast + viele Münzen werden parallel vorbereitet).

In beiden Fällen - die Münze ist echt.... Nur im zweiten Fall gibt es sehr wenig Authentizität ... Vielleicht nur der Stil...
Mollit viros otium

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Fleckige Patina
    2 Antworten
    313 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Sa 20.02.21 21:03
  • Reinigung oder Patina?
    von maramara » Fr 28.08.20 17:49 » in Deutsches Reich
    4 Antworten
    316 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Fr 28.08.20 20:22
  • Objektrahmen - Schadet Silikon der Patina?
    3 Antworten
    548 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Di 02.03.21 21:38
  • Antoninus Pius – mit oder ohne Patina?
    von Petronius » Fr 24.07.20 13:31 » in Römer
    7 Antworten
    523 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Petronius
    Sa 25.07.20 16:24
  • 1 Silbergroschen, tolle Patina und Erhaltung Wert?
    von 2phil4u » Do 23.04.20 12:37 » in Altdeutschland
    3 Antworten
    365 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TorWil
    Do 23.04.20 19:33

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste