Zeigt mir euere Mariengroschen

Deutschland vor 1871
Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4114
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 201 Mal
Danksagung erhalten: 475 Mal

Re: Zeigt mir euere Mariengroschen

Beitrag von ischbierra » Sa 10.07.21 10:56

Und endlich noch ein 4 Mariengroschen-Stück von Karl Wilhelm Ferdinand von Braunschweig-Wolfenbüttel aus dem Jahr 1784; 2,24 gr.
Dateianhänge
1780-1806 Carl Wilhelm Ferdinand, 4 Mariengroschen 1784, KM 1006 (1).JPG
1780-1806 Carl Wilhelm Ferdinand, 4 Mariengroschen 1784, KM 1006 (2).JPG

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4114
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 201 Mal
Danksagung erhalten: 475 Mal

Re: Zeigt mir euere Mariengroschen

Beitrag von ischbierra » Sa 10.07.21 11:00

Und noch ein Nachzügler:
Waldeck-Pyrmont, Georg Heinrich, 2 Mariengroschen 1820, 1,7 gr.
Dateianhänge
1813-1845 Georg Heinrich, 2 Mariengroschen 1820 FW; KM 85 (1).jpg
1813-1845 Georg Heinrich, 2 Mariengroschen 1820 FW; KM 85 (2).jpg

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 816
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: Zeigt mir euere Mariengroschen

Beitrag von TorWil » Sa 10.07.21 13:07

Hallo,

Auch ich versinke in Ehrfurcht vor den vielen schönen Münzen die hier gezeigt werden und traue mich ja schon fast nicht meine ergänzenden Ruinen zu zeigen.

Schaumburg Lippe
n0.f.jpg
n0.r.jpg

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 816
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: Zeigt mir euere Mariengroschen

Beitrag von TorWil » Sa 10.07.21 13:10

Braunschweig-Lüneburg-Calenberg:
n0.f.jpg
n0.r.jpg

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 816
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: Zeigt mir euere Mariengroschen

Beitrag von TorWil » Sa 10.07.21 13:14

Braunschweig-WolfenbütteL:
n0.f.jpg
n0.r.jpg
n1.f.jpg
n1.r.jpg

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 816
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: Zeigt mir euere Mariengroschen

Beitrag von TorWil » Sa 10.07.21 13:26

Lippe-Detmold 1/6 Mariengroschen:
n0.f.jpg
n0.r.jpg

Benutzeravatar
onbed
Beiträge: 122
Registriert: Fr 26.01.07 12:34
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Zeigt mir euere Mariengroschen

Beitrag von onbed » Sa 10.07.21 13:34

Braunschweig Wolfenbüttel
Karl I. 1735 - 1780
2 Mariengroschen 1745
a.jpg
b.jpg

klaupo
Beiträge: 3649
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Re: Zeigt mir euere Mariengroschen

Beitrag von klaupo » So 11.07.21 12:04

GRAFSCHAFT BENTHEIM-TECKLENBURG-RHEDA
---
1671_12-MGr_Bentheim-b.jpg
---
Moritz (1623-1674), XII Mariengroschen 1671, Av. Vierfeldriges Wappen, Tecklenburg (Seerosenblätter) und Lingen (Anker), aufgelegt Pfau. MAUR.C . I . B . TEC . St . ET . L . D . I . R . W . H . A . H . Rv. Umschrift VON FEINEM SILBER, Wert und Jahr. Mst. Kirchstapel. Kennepohl 107 b.
---
1675_Bentheim_24_Mariengroschen.jpg
---
Johann Adolf (1674-1700), XXIV Mariengroschen 1675, Av. I(ohann) ADOLF C . I . B . TEC . St . ET . L . D . I . R . W . H . A . H . Helm mit Pfau als Helmschmuck. Rv. Wert in drei Zeilen, Rosetten. Umschrift MONETA NOVA ARGENTEA. Mst. Kirchstapel. Dav. 1019; Kennepohl 121 a.

Auflösung der Titulatur für beide Grafen: C(omes) I(n) B(entheim) TEC(klenburg) St(einfurt) ET L(ingen) D(ominus) I(n) R(heda) W(ewelinghofen) H(oja) A(lpern) H(elffenstein)

Gruß klaupo

olricus
Beiträge: 216
Registriert: Sa 29.06.13 23:46
Wohnort: Nordsachsen
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Zeigt mir euere Mariengroschen

Beitrag von olricus » Di 13.07.21 22:09

Hallo Sammlerfreunde, ich möchte auch einige Mariengroschen von Brandenburg-Preußen vorstellen,
die für die westlichen Gebiete geprägt wurden
Als erstes 2 Mariengroschen 1651 von Kurfürst Friedrich Wilhelm aus der Prägestätte Bielefeld, interessant
die Ähnlichkeit mit einem Stück von Braunschweig-Wolfenbüttel (von TorWil hier vorgestellt),
Katalog Schrötter Nr. 1965
Gruß olricus[attachment=1]5019.JPG[/attachment
Dateianhänge
5021.JPG
5019.JPG

olricus
Beiträge: 216
Registriert: Sa 29.06.13 23:46
Wohnort: Nordsachsen
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Zeigt mir euere Mariengroschen

Beitrag von olricus » Mi 14.07.21 21:22

Weiter geht es mit 2 Münzen von Preußen unter Friedrich II. (1740-1786) für die westlichen
Landesteile, Münzzeichen D, Münzstätte Aurich.
1. 1 Mariengroschen 1753, Olding Nr. 256 b
2. 4 Mariengroschen 1756, Olding Nr. 250

Grüße von olricus
Dateianhänge
2925.JPG
2924.JPG
2919.JPG
2918.JPG

Paleomax
Beiträge: 1
Registriert: Mi 14.07.21 21:16
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Zeigt mir euere Mariengroschen

Beitrag von Paleomax » Mi 14.07.21 23:28

Hallo zusammen, ich habe mich gerade erst im Forum registriert und würde gerne als Einstand 24 Mariengroschen des Hochstifts Paderborn von 1765, Schwede Nr. 308 hier vorstellen. Geprägt wurde das Stück von Wilhelm Anton von der Asseburg (1707-1782), der von 1763 bis 1782 Fürstbischof des Fürstbistums Paderborn war. Die Münzstätte ist Schloss Neuhaus, Münzmeister war Johann Anton Schröder. Als Besonderheit hat die Münze 3 Wertangaben. Zum einen 24 MARIENGROSCHEN, zum anderen XX STÜCK EINE FEINE MARCK (= ½ Konventionstaler) und ⅔ (Reichstaler).

VS: Der fünffeldige Wappenschild in Kartusche auf einem mit Fürstenhut bekrönten Hermelinmantel. Im Wappenmantel die Wertzahl 2/3. Hinter dem Schild gekreuzt Krummstab und Schwert.
Umschrift: WILHANTDGEPSPADERBSRIPRCOMPIRM
WILHELMUS ANTONIUS Dei Gratia Episcopus Paderbornensis Sac. Rom. Imp. Priceps Comes Pyrmontanus

RS: Die Wert- und Jahreszahl in vier Zeilen, darunter die Initialen des Münzmeisters
24 MARIEN GROSCH 1765 I∙A∙S. Die Umschrift teilt eine Rosette XX∙STUCK EINE FEINE MARCK CONVENT M

Gruß Paleomax
Dateianhänge
AV_24_MG_Pad.jpg
RV_24_MG_Pad.jpg

olricus
Beiträge: 216
Registriert: Sa 29.06.13 23:46
Wohnort: Nordsachsen
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Zeigt mir euere Mariengroschen

Beitrag von olricus » Do 15.07.21 22:24

Hallo,
hier mal noch ein weiterer Mariengroschen von Preußen aus der Prägestätte Aurich für den Landesteil Ostfriesland
während des 7-jährigen Krieges mit einer interessanten Geschichte.
König Friedrich II. verpachtete während des Krieges die Münzstätte Aurich wie auch andere Münzstätten
an jüdische Münz-Entrepreneurs mit der Auflage, einen hohen Schlagschatz zur Finanzierung des Krieges zu liefern.
Daraufhin wurden in Aurich neben anderen Kriegsmünzen eine große Menge Mariengroschen 1761 geprägt, die nur
1/3 des Silbergehalts wie die Stücke vor dem Krieg hatten.
Ausgeführt wurde die Prägung vom Agenten der Münzpächter Heymann, weshalb die Stücke bald von der Bevölkerung
als "Heymännchen" bezeichnet wurden. Es kam zu Unruhen und Plünderung der Besitzungen von Heymann und anderer Juden.
Literatur: Olding, "Die Münzen Friedrich des Großen" und Berliner Numismatische Forschungen "Die Münzen Friedrichs II.
von Preußen 1740-1786"

Münze: 1 Mariengroschen 1761 D, Olding Nr. 360, Schrötter 1744

Grüße von olricus
Dateianhänge
2704.JPG
2703.JPG

klaupo
Beiträge: 3649
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Re: Zeigt mir euere Mariengroschen

Beitrag von klaupo » Sa 17.07.21 17:14

BISTUM MÜNSTER

Franz Arnold von Metternich 1706-1718, VI Mariengroschen 1715.
---
1715_Btm_Münster_6_Mariengroschen.jpg
---
Av. Gekröntes ovales Wappen (im obersten Feld Münster) in Kartusche.
Titelumschrift FRANC(iscus).ARNOLD(us).D(ei).G(ratia).EP(iscopus).MON(asteriensis).& PAD(erbornensis).
Rv. Fortsetzung der Titelumschrift,
BURGG(ravius).STROMB(ergensis).S(acri).R(omani).I(mperii).P(rinceps).COM(es).PYRM(ontanus).& DOM(inus).IN.BORC(elo).
Im Feld VI / MARIEN / GROS / 1715. W – R (Mmst. Wilhelm Ritter, 1713-1718) Mzst. Münster. (Ag, 26,9mm 5.53 g), Schulze 195, Schön # 9,

Gruß klaupo

Frikki85
Beiträge: 7
Registriert: Sa 17.07.21 10:57
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Zeigt mir euere Mariengroschen

Beitrag von Frikki85 » So 18.07.21 22:07

Von mir gibt es eine ganz seltene Münze aus dem Bistum Minden ;)

LG

Sebastian
Dateianhänge
IMG_17072021_231957_(700_x_700_pixel).jpg
IMG_17072021_231347_(700_x_700_pixel).jpg

olricus
Beiträge: 216
Registriert: Sa 29.06.13 23:46
Wohnort: Nordsachsen
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Zeigt mir euere Mariengroschen

Beitrag von olricus » Mo 26.07.21 22:04

Hallo,
nachfolgend zeige ich mal weitere Mariengroschen von Preußen für die westlichen Landesteile
unter Friedrich II. geprägt in Magdeburg mit Münzzeichen F.
Als die Münzstätten Aurich (1768) und Magdeburg (1769) die Prägetätigkeit einstellten, wurden
noch kurze Zeit (bis 1775) Provinzmünzen in Berlin geprägt, da bereits schrittweise ein einheitliches
Münzsystem im gesamten Königreich eingeführt wurde.

Münzen:
1. 4 Mariengroschen 1752 F, Magdeburg, Olding 272, Schrötter 1319, leider Schrötlingsfehler beim Münzzeichen.
2. 2 Mariengroschen 1764 F, Magdeburg, Olding 274, Schrötter 1324,
3. 1 Mariengroschen 1774 A, Berlin, Olding 279, Schrötter 1366.
Dateianhänge
2201.JPG
2202.JPG
2203.JPG
2204.JPG
2205.JPG
2206.JPG

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Münzneuling braucht euere Hilfe welche Münzen sind das genau?
    von Dennis84 » Fr 16.04.21 16:39 » in Sonstiges
    10 Antworten
    362 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Dennis84
    Mo 19.04.21 21:21
  • Zeigt her eure Württemberger
    von taler » Fr 13.11.20 09:38 » in Altdeutschland
    88 Antworten
    3722 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Brakti1
    Do 17.06.21 23:41
  • Mariengroschen - Fälschung?
    von Florian_Lipperland » Fr 27.03.20 21:58 » in Altdeutschland
    3 Antworten
    442 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erdnussbier
    Sa 28.03.20 18:38
  • Mariengroschen 1550 - Braunschweig?
    von Moehrchen » Di 17.12.19 13:26 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    359 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Moehrchen
    Di 17.12.19 14:48
  • Mariengroschen Ravensberg Wert?
    von Chevaulier » Di 05.11.19 13:44 » in Altdeutschland
    4 Antworten
    345 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chevaulier
    Mi 06.11.19 21:09

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste