Mein erster Aureus

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

stilgard
Beiträge: 585
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Mein erster Aureus

Beitrag von stilgard » So 26.09.21 19:34

Qualität hin oder her, Joel, ich wünsche dir viel Freude an dem Aureus, Gold hat die Menschheit schon immer fasziniert :D

Gruß
Alex

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1092
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 403 Mal
Danksagung erhalten: 750 Mal

Re: Mein erster Aureus

Beitrag von Amentia » So 26.09.21 19:41

Ich verstehe das Problem nicht, Geschmäcker sind verschieden und das ist auch gut so!
Ich warte immer noch und zwar seit Jahren auf einen ersten Aureus, da ich nach möglichst problemfreien stempelfreischen Stücken suche wird sich daran wohl auch in Zukunft nichts ändern, da ich mir halt solche Stücke nicht leisten kann^^
Ich kann gut nachvollziehen war der Aureus manchen gefällt und anderen eben nicht.
Manche mögen Fälschungen andere hassen sie, so what, davon lasse ich mich nicht beeindrucken, ich kaufe die für mich und mir müssen die gefallen und nicht anderen und ich erfreue mich wirklich daran sie zu betrachten. Wenn du Freude an dem Aureus hast, dann war es ein guter Kauf, denn er muss dir gefallen und dir Freude bereiten und nicht anderen. Natürlich ist es toll, wenn eine Münze andern auch gefällt, aber mir persönlich ist das nicht so wichtig.
Perfekt erhaltene Stücke wie ich sie bevorzuge wiederum gefallen auch einigen nicht, da die angeblich keine "Charakter" haben und langweilig sind, Abnutzung, Prüfhiebe, Gegenstempel, Banker´s Marks, Löcher etc. können ein Münze sehr individuell machen und ihr dadurch Charakter geben wudurch sie sich dann z.B. von perfekt oder nahezu perfekt erhaltenen stempelgleichen Stücken unterscheidet.

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 770
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal

Re: Mein erster Aureus

Beitrag von jschmit » So 26.09.21 20:35

Danke euch beiden!

Meine restlichen Münzen würden sicher auch andere Qualitätschecks erfüllen, da ich meine nun schon 2. Sammlung (erste tatsächlich aus Frust verkauft bei Roma) auf Qualität aufgebaut habe, von JC bis tatsächlich Constantinus II alles dabei.
Beim Aureus dagegenmusste ich einen Kompromiss eingehen, den ich vielleicht in ein paar Jahren nicht mehr mache, wer weiß. Mir gefällt er, ob er jetzt mehr Charakter hat sei mal dahingestellt. Er ging auf jeden Fall durch mehrere Hände und wurde wohl auch benutzt.
Bei Bronzen ist mir Qualtität wichtig, auch weil ich die meisten für unter 2000 bekommen kann. Wenn da aber wie mein Domitian eine Kerbe drin ist, dafür das Portrait toll, dann kann ich damit gut leben. Kerben, Schrammen, Abnutzung, usw erzählen auch eine Geschichte.
Für mich ist wichtig, dass die Sammlung mir gefällt wenn ich sie mir abends in Ruhe anschaue, bei der ersten bin ich da leider gescheitert. Die zweite macht genau das. Und wenn mir ein güldener Nero entgegen schaut, dann ist mir wurscht ob er abgenutzter ist als 3000+ Stück. Es ist mein erster Aureus ;)

Chippi
Beiträge: 4163
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 388 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Mein erster Aureus

Beitrag von Chippi » So 26.09.21 20:42

Glückwunsch zum Aureus von einem Nichtaureusbesitzer. Selbst Gold an sich, ist bei mir fast nichts zu holen (kleiner Hinweise für Einbrecher).
Ich finde den Aureus völlig in Ordnung, auch wenn ich Frank teilweise verstehen kann.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 770
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal

Re: Mein erster Aureus

Beitrag von jschmit » So 26.09.21 20:53

Chippi hat geschrieben:
So 26.09.21 20:42
Glückwunsch zum Aureus von einem Nichtaureusbesitzer. Selbst Gold an sich, ist bei mir fast nichts zu holen (kleiner Hinweise für Einbrecher).
Ich finde den Aureus völlig in Ordnung, auch wenn ich Frank teilweise verstehen kann.

Gruß Chippi
Es geht nicht um Verständnis, da mangelt es mir nicht dran. Es gibt verschiedene Wege sich auszudrücken, so wie Andreas es gemacht hat, zum Bleistift. Dass sie nicht jedem gefällt ist mir bewusst und das war es auch beim Bieten ;-) damit kann ich leben! :-) nicht aber damit wenn aus einer persönlichen Meinung ein Miesmachen der besonderen Art wird. Ich hab seinen Kommentar ja "verbessert", damit hätte ich auch noch irgendwie überlebt. Auffallend ist mir, dass es Leute hier gibt die sich nur einklinken, bei nicht so altgedienten Mitgliedern, wenn's was zu kritisieren und meckern gibt. In einer Form die, gelinde gesagt, doch schon unverschämt ist. Gäbe es denn auf der anderen Seite auch mal was positives zu hören über andere Münzen/Themen, dann wäre es erträglicher. Ich bin ja leider nicht der Einzige. Und es geht nicht nur um Frank, auch hier wieder ein leider.

LG, Joel

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14658
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 3106 Mal
Danksagung erhalten: 749 Mal

Re: Mein erster Aureus

Beitrag von Numis-Student » So 26.09.21 21:24

In erster Linie geht es doch darum, dass Du selbst Freude an der Sammlung hast. Und das merkt man ja auch selber, ob man die Sammlung gern am Abend betrachtet, oder ob die Münzen im Schrank liegen und man auch keine große Lust verspürt, weitere Stücke zu ergänzen.
Und dabei geht es eigentlich um den Gesamteindruck der Sammlung, nicht um das ein oder andere Stück.

Und wenn Du selbst spürst, dass Dir die Sammlung Freude bereitet, ist es für Dich der richtige Weg.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10527
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 397 Mal

Re: Mein erster Aureus

Beitrag von Homer J. Simpson » So 26.09.21 21:36

Na klar! Das ist genau so, als würde ich über die erotische Ausstrahlung einer Frau diskutieren. Da gibt es sicher auch Kriterien, aber letztlich kann ich nur sagen, ob das AUF MICH wirkt oder nicht. Und das ist auch gut so - stellt Euch vor, wir würden alle dieselben Frauen toll finden... ;-)

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
chevalier
Beiträge: 726
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Hat sich bedankt: 685 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: Mein erster Aureus

Beitrag von chevalier » Mo 27.09.21 08:47

Homer J. Simpson hat geschrieben:
So 26.09.21 18:12
Hier mal mein erster Aureus. Soviel zum Thema Perfektion. Aber ich freue mich dran.

Homer
Spitzen Stück, Homer. Wirklich. Interessante Portraits. Sehr gute Erhaltung. Und was das Loch angeht, so finde ich, dass das Stück dadurch historisch noch interessanter wird, da es offenbar eine zweite Verwendung als Schmuckstück gefunden hat.

Der Aureus von jschmitt will auch mir nicht so recht gefallen, da er doch recht "abgenudelt" ist. Sorry!
„Rule, Britannia! Britannia rule the waves! Britons (and others too) never, never, never shall be slaves!"

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6085
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 422 Mal

Re: Mein erster Aureus

Beitrag von justus » Mo 27.09.21 17:58

beachcomber hat geschrieben:
So 26.09.21 15:57
o viele glückwünsche,ehrlich? 8O
lieber keinen als so einen! alles was gold so faszinierend macht, die brillianz, die schärfe der darstellung,ist hier nicht vorhanden
sorry, aber da wäre mir ein schöner denar für das gleiche geld lieber!
grüsse
frank
jschmit hat geschrieben:
So 26.09.21 16:48
Ich mag es nicht, ich bin sogar allergisch dagegen, wenn man immer nur was negatives zu sagen hat, wie manch einer hier. Dann lass ich die Finger von der Tastatur und schreibe einfach mal nichts.
Ich habe mir meine Beiträge mal etwas durchgeforstet und siehe da - bei den guten kam nix von denen die umso schneller beim Miesmachen sind ;-) vorhin als ich das schnell durchgelesen habe, ist mir die Art und Weise nicht aufgefallen. Es demotiviert gewaltig etwas zu teilen.
Lieber Joel,

ich denke, du übertreibst ein wenig. Niemand hier im Forum will irgendjemanden „miesmachen“!

Ich habe im Laufe der Jahre hier im Forum auch so manchen Nackenschlag hinnehmen müssen (auch von Frank!) und, wie ich meine zumindest nicht immer zu recht. Aber so ist es nun mal in einem Forum, in dem „freie Rede“ herrscht.

Frank ist eben keiner, der um den heißen Brei herumredet. Er sagt, was er denkt und das ist auch gut so. Eine ehrliche Antwort ist mir persönlich immer lieber, als irgendwelche Lobhudeleien oder platten Phrasen.

Ich kann mir ganz gut vorstellen, dass du über den Erwerb deines ersten Aureus ziemlich erfreut warst, auch wenn ich selbst mir niemals einen kaufen würde. Meine Sammelleidenschaft gilt auch bekanntermaßen der römischen Münzstätte Trier. Ich freue mich sehr, wenn ich für einen hohen dreistelligen Betrag eine 1,2 g schwere Auswurfmünze aus Bronze oder einen ziemlich abgenutzten AE-Follis des Eugenius ergattern kann. Niemand wird diese Stücke schön finden. Auch ich nicht. Aber sie sind eben extrem selten oder gar einmalig. „Gülden“ sind in meiner Sammlung nur drei Solidi (irgendwo in den Tiefen des Forums verschwunden).

Der Frust muss dementsprechend groß gewesen sein, als er nicht das von dir erwartete Echo fand. Aber die Tatsache, dass dein Aureus ein geteiltes Echo fand zeigt doch nur, dass man eben manchmal warten muss, bis man sich eine bestimmte Qualität oder wie in meinem Fall eben „Seltenheit“ erlauben sollte. Also nichts für ungut ! :wink:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 770
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal

Re: Mein erster Aureus

Beitrag von jschmit » Mo 27.09.21 18:08

Ich glaube wenn du alles liest, inklusive meiner Verbesserung wirst du erkennen, dass mich eine persönliche Meinung nicht stört ;-) das was Frank gemacht hat, schon.

Aber lassen wir das, wir müssen jetzt nicht auf ewig weiter diskutieren.

Ps: Man MUSS nur irgendwann sterben..

LG,

Joel

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Erster Sesterz
    von Heraklion » So 19.01.20 14:50 » in Römer
    4 Antworten
    528 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Heraklion
    So 19.01.20 20:07
  • Mein erster Reinigungsversuch
    von Doucey » Do 11.02.21 19:03 » in Römer
    1 Antworten
    247 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Fr 12.02.21 10:45
  • Mein Erster Römer... Nur was für einer???
    von Marcel. W » Fr 31.07.20 18:38 » in Römer
    29 Antworten
    1710 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peripatos
    Mo 03.08.20 19:09
  • "Caligula-Aureus" mit 3,08 g
    von dictator perpetuus » Do 20.05.21 10:14 » in Römer
    26 Antworten
    788 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Hansa
    Do 27.05.21 11:11

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Applebot [Bot] und 5 Gäste