Sammlung Timestheus

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 504
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » Di 02.11.21 17:16

Perinawa hat geschrieben:
Di 02.11.21 17:03
Der Metellus ist klasse... suche ich auch noch.
Ja die Abbildungen haben mir da auch sehr gefallen. Da bin ich ganz zufrieden mit dem ersten Kauf.
Perinawa hat geschrieben:
Di 02.11.21 17:03
1500 sind natürlich ne Ansage...
Irgendwann ist auch mal gut denke ich - ich hab halt auch keinen Goldesel und muss auch mein täglich Brot verdienen und das ist schon eine Hausnummer. Da muss ich schon viel Geld übrig haben. Wobei nachher kommt der Brutus Denar der gerade bei 1650€ steht. Ich will mal nix beschreien. Aber man sollte selber vielleicht versuchen bisschen auf dem Boden zu bleiben. Ist natürlich immer eine Definition wie viel freies Geld man hat - aber bei mir ist da dann doch ne Grenze erreicht...

---
Zwei Auktionen nebeneinander offen - hartes Brot :evil: :lol: bei Tauler & Fau alles recht gemächlich erst bei Lot 120 angekommen nach 1:20 Stunden. Die Künker Leute nach 20min bereits bei Los 50 - da geht es innerhalb von Sekunden von einem Lot zum Anderen :lol:
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Perinawa
Beiträge: 1583
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 400 Mal
Danksagung erhalten: 666 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Perinawa » Di 02.11.21 17:21

Ich habe festgestellt, dass man bei genügend Geduld die Münzen auch für die Hälfte bekommt. Vor allem bekommt man bei entsprechender Erfahrung ein Gefühl für die Preise. Gerade zur Zeit gehen die Preise manchmal durch die Decke... ein paar Wochen später kommt dann eine gleiche Münze bei ma-shops bedeutend billiger. Habe ich schon mehrmals erlebt.

Ich habe ansich nur ein Motto: Nichts ist einzigartig - alles kommt irgendwann wieder. :wink:
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5268
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 531 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Zwerg » Di 02.11.21 17:31

Immer diese Tretminen :twisted:

Trotzdem mag ich meine Waage für Münzen - Hefe - Steinpilzpulver 🍕

Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 255
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von friedberg » Di 02.11.21 18:51

Hallo,

nun es ist jedem selbst überlassen welche Waage er nutzt, meine Empfehlung beruht auf dem
langjährigen Umgang mit dem bezeichneten Produkt.
Von einer tragbaren Taschenwaage in dem Preisbereich kann ich nicht erwarten das das Ding
die Genauigkeit einer geeichten Laborwaage hat.
Wer dann noch den zusätzlichen Kauf eines Kalibriergewichts spart erhält nach einiger Zeit
von seiner Waage eh nur eine grobe Schätzung als Ergebnis.

Mir geht es bei dem Ding eher um die Robustheit und solide Verarbeitung.

Ob der Hersteller nun komplett in Ballingen / BW produziert oder vorgefertigte Halbwaren
nur am Ort zusammen schraubt ist mir nicht bekannt. 2:48 / 5:03
https://www.youtube.com/watch?v=walFoMa_hlQ

https://www.kern-sohn.com/shop/de/KERN- ... ueber-uns/

Der Sinn dahinter für die Münze selbst durchaus viel Geld auszugeben aber dann beim
"Handwerkszeug Waage" den Rotstift anzusetzen erschließt sich mir halt noch nicht.

Vielleicht liegt es auch daran das ich selbst aus dem "Handwerk" komme.
Das günstige "China" "Baumarkt" Handwerkzeug zerlegt sich da beim professionellen Einsatz
innerhalb kürzester Zeit und fliegt einem um die Ohren, wohingehend ein Satz teures
"Stahlwille Werkzeug" eine einmalige Anschaffung für's Leben ist.

So jetzt habe ich die kleine Kern Waage aber genug verteidigt ... .

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 504
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » Di 02.11.21 20:10

So. Puh. Ich habe heute nun die eine oder andere Münze erstehen können. Da der Thread doch jetzt ziemlich zerfleddert ist - hier mal eine kleine Zusammenfassung vom heutigen Tag - das im Endeffekt auch der aktuelle Stand ist - da heute alle Münzen entweder im Shop gekauft oder eben ersteigert wurde. Ich hoffe die eine oder andere Münze ist dabei, welche Euch gefällt.
---

Privatkauf #1
Römische Republik Denar
Publius Servilius Rullus ca. 100 v.Chr.
Av: Büste der Minerva
Rv: Victoria in Biga

Anm. Der Denar passt gar nicht in mein eigentliches Sammelgebiet. Ich bin aber wie die Jungfrau zum Kinde an die Münze gekommen. Nun ist er da - werde die Münze aber sicher eintauschen oder verkaufen. Ist jetzt auch keine "besondere" Münze - den Typus gibt es recht häufig.

avers.JPG
revers.JPG


Auktionskauf #2
Römische Republik Denar
Lucius Titurius Sabinus ca. 89 v.Chr
Av: Kopf des Königs Tatius
Rv: Tarpeia wird von zwei Soldaten mit Schilden bedeckt

Anm. Heute ersteigert. Passt auch nicht zum Sammelgebiet. Aber da ich die Geschichte rund um die Sabiner so klasse finde - habe ich bei dieser und der nachfolgenden Münze einfach zugeschlagen. Da beide Münzen sehr günstig waren ist es auch ok vom Zustand her. Ich mag die "Story" einfach sehr.

"Die Vestalin Tarpeia, eine Tochter des Spurius Tarpeius, hatte Rom an die Sabiner verraten, indem sie ihnen die Stadttore öffnete. Als Belohnung für ihren Verrat sollte sie von den Sabinern das erhalten, was jene an ihren Armen trugen. Sie bekam es auch, allerdings erhielt sie nicht den goldenen Schmuck der Sabiner, sondern wurde mit den Schilden beworfen und von einem Felsen gestürzt. Dieser Felsen wurde von nun an als tarpeischer Felsen bezeichnet, und Hochverräter wurden von dort in den Tod gestürzt."

sabinus 1.jpg


Auktionskauf #3
Römische Republik Denar
Lucius Titurius Sabinus ca. 89 v.Chr
Av: Kopf des Königs Tatius
Rv: Zwei Soldaten stehen einander mit je einer Sabinerin gegenüber.

Anm. Siehe Denar darüber. Wie gesagt, beide Denare waren günstig - und da beide im Paar angeboten wurden, konnte ich da einfach nicht nein sagen. Auch wenn die zwei Denare des Sabinus eigentlich nicht rein passen - werden sie wohl bleiben dürfen.

sabinus 2.jpg


Auktionskauf #4
Römische Republik Denar
Quintus Caecilius Metellus Pius ca. 47 v.Chr.
Av: Kopf des Jupiter
Rv: Elefant nach rechts

Anm. Verlor die erste Schlacht bei Pharsalos 48 v.Chr. gegen Caesar und dann seine letzte Schlacht bei Thapsus 46 v.Chr. - beging dann bei Hippo Regius in aussichtsloser Lage Selbstmord. Daher passt die Münze ideal in mein Beuteschema und damit Sammlung.

metellus pius.jpg
metellus pius.jpg (10.6 KiB) 175 mal betrachtet


MA-Shop Kauf #5
Thrakien Au-Stater
Marcus Junius Brutus ca. 50/25 v.Chr.
Av: Magistrat schreitet zwischen zwei Liktoren, davor Monogramm BR, Legende KOSON
Rv: Adler nach links mit Kranz und Zepter

Anm. Ja muss ich wohl nichts mehr dazu sagen. Bin so froh, dass das heute mit dem Händler geklappt hat und freue mich auf eines meiner Lieblingsstücke in der Sammlung. Werde mich zu dem Stater und seinen Theorien noch mehr einlesen.

koson goldstater.jpg


Auktionskauf #6
Römische Republik Denar
Marcus Junius Brutus ca. 54 v.Chr.
Av: Libertasbüste
Rv: Der Konsul L. Junius Brutus geht zwischen zwei Liktoren

Anm. Eigentlich wollte ich diese Münze beim MA-Shop kaufen - wurde aber gleichzeitig heute in einer Auktion angeboten und ich hatte tatsächlich das Glück, dass die Auktion für mich deutlich günstiger ausging als der ausgelobte Preis im MA-Shop. Und musste natürlich in die Sammlung als Partner meines Koson Staters.

junius brutus 1.jpg


Auktionskauf #7
Römische Republik Denar
Legat Pedanius Costa - Marcus Junius Brutus ca. 43 v.Chr.
Av: Kopf des Apollo nach rechts
Rv: Militärische Trophäen

Anm. Denke muss man nichts dazu schreiben - schöner Denar wohl im Auftrag seines Legaten Costa für Brutus und Cassius. Habe dafür enorm bluten müssen. Darf man gar nicht sagen den Preis.

junius brutus 2.jpg
junius brutus 2.jpg (11.51 KiB) 175 mal betrachtet


---
So bitte nichts rein posten - es kommen gleich die anderen Münzen - aber ich kann irgendwie gerade keine weiteren Bilder anhängen. Also mache ich zwei Posting draus. Bitte um kurze Geduld. Danke.
Zuletzt geändert von Timestheus am Di 02.11.21 20:25, insgesamt 1-mal geändert.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 504
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » Di 02.11.21 20:21

Auktionskauf #8
Römische Republik Denar
Cornelius Lentulus Spinther ca. 43 v.Chr.
Av: Libertas nach rechts
Rv: Jug and lituus

Anm. Denke muss man nichts dazu schreiben - Legat unter Gabis Cassius Longinus. Lies eigene Münzen prägen und starb am Ende in der Schlacht bei Philipp. War sogar noch knapp teurer als die Costa / Brutus Münze.

lentulus spinther.jpg
lentulus spinther.jpg (10.38 KiB) 173 mal betrachtet


Auktionskauf #9
Römische Republik Denar
Gaius Julius Caesar ca. 47 v.Chr.
Av: Venuskopf nach rechts
Rv: Aeneas trägt seinen Vater Anchises und das Palladium aus dem brennenden Troja

Anm. Auch zu Caesar muss man denke ich nichts sagen. Warum zahl man immer nen Caesar Aufpreis für diese Münzen. na ja. Jetzt ist auch ein schönes Exemplar bei mir - und es ist keine EID MAR Münze geworden - den Göttern sei Dank.

julius caesar.jpg


Auktionskauf #10
Römische Republik Denar
Marcus Antonius and Lucius Antonius ca. 41 v.Chr.
Av: Kopf des Marcus Antonius
Rv: Kopf des Lucius Antonius

Anm. Zu Marc Anton muss man auch nichts mehr großartig schreiben denke ich. Hier mal mit seinem Bruder. Ja die Ohren OP war wohl nicht bei Prof. Mang - die ist wohl nicht ganz geglückt.

marcus antonius.jpg
marcus antonius.jpg (10.74 KiB) 173 mal betrachtet



---
So das war es. Ehrlich gesagt auch genug gekauft heute. Mir reichte für die nächsten Wochen, wenn nicht gar Monate. Eigentlich wollte ich noch einen schönen Octavian. Aber da passten irgendwie nicht Preis / Leistung und ein etwas andere Rückseite als sonst. Kommt aber noch sicher irgendwann. Freue mich auf Eure Kommentare.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3642
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 664 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von shanxi » Di 02.11.21 20:24

Timestheus hat geschrieben:
Di 02.11.21 20:21
So das war es. Ehrlich gesagt auch genug gekauft heute.
Das ist doch jetzt mal ein schöner Grundstock für die Sammlung. Gratulation zu den Münzen, mein Mitleid zum Kontostand. 8)

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 504
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » Di 02.11.21 20:27

shanxi hat geschrieben:
Di 02.11.21 20:24
Das ist doch jetzt Mal ein schöner Grundstock für die Sammlung. Gratulation zu den Münzen, mein Mitleid zum Kontostand. 8)
Danke. Ja habe alle Favoriten raus gelöscht. Den Aurues des Tiberius kann ich mir abschminken auf lange Zeit. Aber das ist eine saubere Basis. Und jetzt beginnt eh erst mal der zweite Teil - begutachten, streicheln, recherchieren, wieder streicheln usw... :D
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14686
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 3145 Mal
Danksagung erhalten: 770 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Numis-Student » Di 02.11.21 20:41

Als Mitarbeiter in einem Auktionshaus sieht man solche "Tageseinkäufe" mit Wohlwollen :-)

Als Sammler bist Du ab sofort gefürchtete Konkurrenz, immerhin dürftest Du in etwa das ausgegeben haben, was ich im Jahr für Münzen übrig habe ;-) Aber andererseits: wenn Du so brav bei der Republik bleibst, sind wir keine Konkurrenz :-D

Nein, im Ernst: Du lässt es ordentlich krachen als Anfang :-) Du hast Dir eine schöne Reihe an Münzen ausgesucht. Ich würde Dir nur eines noch raten: behalte auch den Privatkauf in der Sammlung als typisches Beispiel für Denare, die auch in den unruhigen Zeiten der Bürgerkriege in Umlauf waren...

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 504
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » Di 02.11.21 21:06

Numis-Student hat geschrieben:
Di 02.11.21 20:41
Als Mitarbeiter in einem Auktionshaus sieht man solche "Tageseinkäufe" mit Wohlwollen :-)
Man muss ja den Handel und die Menschen dort unterstützen :D
Numis-Student hat geschrieben:
Di 02.11.21 20:41
Als Sammler bist Du ab sofort gefürchtete Konkurrenz, immerhin dürftest Du in etwa das ausgegeben haben, was ich im Jahr für Münzen übrig habe ;-)
Das war auch nur erst mal eine einmalige Geschichte. Ich habe mein gespartes weit gestreut egal ob Fonds, bisschen Gold, Anleihen oder sogar Bitcoins. Aber war halt noch ein gewisser Betrag X übrig in Euro. Und bei der aktuellen echten Inflation von 4-10% gab es eine Vorgabe - das Geld muss weg. Und die zwei Auktionen kamen mir heute genau richtig rein - weil sie ein paar wirklich schöne Stücke hatten.

Ich denke auch ich habe nicht so schlecht eingekauft - einmal natürlich das Wichtigste - die Freude an den Namen und der jeweiligen Geschichte dahinter. und aber auch aus dem Grund - wenn man diese Namen als Basis schon mal in der Sammlung hat - solche verkaufen sich, sollte es jemals nötig werden - einfach besser. Ist auch eine Art Rückversicherung den Grundstock und die Eckpfeiler mit solchen Namen zu legen.

Denke ich jedenfalls.
Ich bin jedenfalls froh diese Münzen gefunden zu haben :)
Numis-Student hat geschrieben:
Di 02.11.21 20:41
Nein, im Ernst: Du lässt es ordentlich krachen als Anfang :-) Du hast Dir eine schöne Reihe an Münzen ausgesucht. Ich würde Dir nur eines noch raten: behalte auch den Privatkauf in der Sammlung als typisches Beispiel für Denare, die auch in den unruhigen Zeiten der Bürgerkriege in Umlauf waren...
Aber das war heute eine einmalige Ausnahme. Da werden eine neue Münze wohl im 1-3 monatigen Rhythmus kommen.

Was das Sammelgebiet angeht. Habe ich mir wirklich überlegt ob ich erst mal beim Bürgerkrieg bis Octavian bleiben soll als Endmarke. Und vielleicht doch eher frühe Republik als Anfang setzen soll. Habe heute da ein paar wirklich wunderschöne Denare um 100 v.Chr. an mir virtuell vorbei ziehen sehen mit wirklich ganz schönen Motiven.

Einzig was mich an der Republik manchmal stört - oftmals gibt es kaum Informationen zum Auftraggeber / Münzmeister und/oder die hundertfach gleichen Namen bringen mich nicht zum Wahnsinn. Ganz schnell kauft man da den falschen Pompeius :lol:


---
So. Wunschzettel für irgendwann in ferner Zukunft wären jetzt noch eine schöne Pompeius Magnus und dann noch Brutus Freund Cassius.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14686
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 3145 Mal
Danksagung erhalten: 770 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Numis-Student » Di 02.11.21 21:27

Noch etwas: mache Dich nicht zu sehr verrückt mit "das passt in die Sammlung - das nicht".

Einerseits ist es gut, wenn Du nicht wahllos alles kaufst, aber ich persönlich denke, eine Konzentration auf ein bestimmtes Thema sollte nicht zum beengenden Zwang werden.

So, wie Du heute losgelegt hast, wirst Du wohl kaum " 30 ungereinigte Münzen für 20€ bei eBay" ordern... Das ist gut. Wenn Du dann noch nach Möglichkeit einen Bogen um falsche, verfälschte (nachgeschnittene / umgeschnittene Münzen) und beschädigte Münzen machst, wird das schon mit Deiner Sammlung :-) Und ob dann auch ein paar schöne kaiserzeitliche oder provinzielle Prägungen dazu kommen, ist ja kein Problem.

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 504
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » Di 02.11.21 21:45

Numis-Student hat geschrieben:
Di 02.11.21 21:27
Noch etwas: mache Dich nicht zu sehr verrückt mit "das passt in die Sammlung - das nicht".

Einerseits ist es gut, wenn Du nicht wahllos alles kaufst, aber ich persönlich denke, eine Konzentration auf ein bestimmtes Thema sollte nicht zum beengenden Zwang werden.
Ja gut. So lange es nicht wirklich komplett ohne Sinn und Verstand durcheinander ist - denke ich ist das auch in Ordnung.
Numis-Student hat geschrieben:
Di 02.11.21 21:27
So, wie Du heute losgelegt hast, wirst Du wohl kaum " 30 ungereinigte Münzen für 20€ bei eBay" ordern... Das ist gut. Wenn Du dann noch nach Möglichkeit einen Bogen um falsche, verfälschte (nachgeschnittene / umgeschnittene Münzen) und beschädigte Münzen machst, wird das schon mit Deiner Sammlung :-) Und ob dann auch ein paar schöne kaiserzeitliche oder provinzielle Prägungen dazu kommen, ist ja kein Problem.
Na ja. Ich habe hier aber auch eine super Starthilfe bekommen. So war der Start mit den Tipps schon mal etwas leichter. Auch wenn ich nicht alle Tipps hier 100% befolgt habe. Habe mich dann doch zBsp auf der Auktion mal öfter zu einem "ach sch*** auf die 100 Euro mehr - einmal kann ich den Knopf auch noch drücken" verleiten lassen... :lol:

Aber hier wurde mir echt super mit viel Geduld geholfen und ich konnte schon mal ein bisschen einschätzen was man sicher nicht kaufen sollte oder auch gar nicht kaufen darf. Vor allem hat es mich sehr viel vorsichtiger werden lassen.

Und was gefälscht und geschnitzt etc. angeht - ich werde jetzt nicht mehr jeden Tag mit neuen Münzen kommen :lol: aber eines ist sicher - die kommenden Münzen werde ich hier dennoch erst mal gegen checken lassen. Zur Vorsicht und um weiter zu lernen.


----
So. Und wann kommen meine Münzen jetzt zu mir? Bekommt man bei einer mehrtägigen Auktion im Normalfall die Rechnung bereits am nachfolgenden Tag - oder warten die Auktionshäuser im Normalfall das die 2 Tage der Auktion abgelaufen und damit die ganze Auktion beendet wurde? Morgen ist bei Tauler & Fau bzw. Künker ja noch ein Auktionstag - da könnte ich ja noch bieten / gewinnen und es wäre wohl besser für die Häuser abzuwarten denke ich? Na ja - ich werde schon eine Benachrichtigung bekommen.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4285
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von antoninus1 » Di 02.11.21 21:56

Timestheus hat geschrieben:
Di 02.11.21 21:45
Na ja - ich werde schon eine Benachrichtigung bekommen.
Darüber brauchst Du Dir gar keine Sorgen machen :D

Und ja, die Auktionshäuser warten das Ende der Auktion ab.

Aber wie schnell heutzutage die Münzen kommen, ist schon beeindruckend. Vorletzten Sonntag Mittag eine Münze bei Artemide Aste in Italien ersteigert, am darauffolgenden Freitag war sie hier. :)
Zuletzt geändert von antoninus1 am Di 02.11.21 21:57, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14686
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 3145 Mal
Danksagung erhalten: 770 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Numis-Student » Di 02.11.21 21:57

Also üblicherweise solltest Du zeitnah nach der Auktion eine Rechnung bekommen. Also bei mehrtägigen Auktionen in der Regel NACH der gesamten Auktion. Das kann aber auch ein paar Tage danach dauern, es sind viele Rechnungen, es kommen dazu noch diverse Anfragen von "die ist liegengeblieben, kann ich die noch dazu nehmen" über "ich habe 500 geboten, die ist mit 500 zugeschlagen worden, warum steht die nicht auf meiner Rechnung ?" (weil bei zwei gleich hohen Geboten das zuerst eingelangte den Zuschlag erhält ;-) ), "ich habe die 522 bekommen, wollte aber die 255" bis hin zu ganz lustigen wie "in der Ergebnisliste steht 600 Zuschlag, ich würde dann jetzt mein Gebot auf 650€ erhöhen"...

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 504
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » Di 02.11.21 22:04

antoninus1 hat geschrieben:
Di 02.11.21 21:56
Und ja, die Auktionshäuser warten das Ende der Auktion ab.
Was ja auch Sinn macht. Aber wie Ihr sagt - mein Geld werde ich sicher los.

Hab mir mal eben eine Excel Liste gemacht aller Käufe und aufsummiert. Faszinierend was so 18% Aufschlag am Ende dann nochmals ausmachen. Wenn man während der Auktion so bietet - blendet man die rund knapp 20% ja gerne aus. jetzt auf der Endabrechnung die ich eben selber erstellt habe - bekomme doch leichtes Zucken am Augenlied... :lol: :lol: :lol:

Ja denke irgendwann spätestens nächste Woche habe ich die guten Stücke. Ist dann wie Weihnachten. Alberto hat die Boxen auch schon aus Italien Richtung Deutschland gesendet. Passt. Schlechtes dunkles Wetter kann die nächsten Tage kommen.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Sammlung D.Aldred
    von Wall-IE » Fr 02.10.20 20:15 » in Römer
    4 Antworten
    375 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wall-IE
    Mo 05.10.20 08:02
  • Sammlung E.L. = Erwin Link
    von shanxi » Fr 29.05.20 17:38 » in Römer
    9 Antworten
    857 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Mo 01.06.20 09:46
  • Unbekannte Sammlung in Bamberg
    von KarlAntonMartini » Mi 05.02.20 15:20 » in Interessante Links
    2 Antworten
    775 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Do 06.02.20 10:26
  • Sammlung Meneghini-Callas
    von antoninus1 » Mo 09.11.20 22:19 » in Römer
    0 Antworten
    367 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Mo 09.11.20 22:19
  • Verkauf meiner Sammlung
    von Salzburgg » Fr 12.06.20 15:40 » in Tauschbörse
    0 Antworten
    137 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salzburgg
    Fr 12.06.20 15:40

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste