Athen - Tetradrachme - Athena / Eule

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1393
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 497 Mal
Danksagung erhalten: 1578 Mal

Re: Athen - Tetradrachme - Athena / Eule

Beitrag von Amentia » Do 03.03.22 10:52

Endlich hat es geklappt, eine späte Prägung, welche gut zentriert und erhalten ist.
Leider sind viele wegen der kleinen gefalteten Rohlinge schlecht zentriert oder aber sie haben Prüfhiebe, Punzen, Schrötlingsfehler, Korrosion, Abnutzung etc.
Meine hat auch Probleme aber ist, wenn man sie mit anderen vergleicht überdurchschnittlich gut, wegen der guten Zentrierung.

https://www.ebay.de/itm/125138281701?ss ... 2749.l2649
Dateianhänge
Avers.jpg
Revers.jpg
s-l1600.jpg

Altamura2
Beiträge: 4291
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 527 Mal

Re: Athen - Tetradrachme - Athena / Eule

Beitrag von Altamura2 » Do 03.03.22 11:57

Amentia hat geschrieben:
Do 03.03.22 10:52
... eine späte Prägung, welche gut zentriert und erhalten ist. ...
Damit ist sie schön, aber untypisch :D .

Beim Preis hast Du aber ordentlich hingelangt 8O (wenn Du das denn wirklich bezahlt hast).

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1393
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 497 Mal
Danksagung erhalten: 1578 Mal

Re: Athen - Tetradrachme - Athena / Eule

Beitrag von Amentia » Do 03.03.22 13:32

Ich habe leider so viel (Ebaypreis) und damit zu viel bezahlt aber was soll´s.

Bei der anscheinend Starr IV Tetradrachme habe ich wohl auch wieder deutlich zu viel bezahlt.
Athena hat leider einen Damenbart (Stempelrost oder Stempelbeschädigung unter Nase) :(

https://www.romanumismatics.com/258-lot ... lot_detail
Dateianhänge
02_DSC_6286.JPG
Revers.jpg
3119.5.173_1.jpg

antisto
Beiträge: 2338
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Athen - Tetradrachme - Athena / Eule

Beitrag von antisto » Do 03.03.22 13:39

Diese ist mega, vielleicht etwas scharf gereinigt und - ja, Starr IV dürfte korrekt sein.
Starr II-IV werden deutlich höher gehandelt als die späteren, insofern finde ich für dieses Stück den Preis durchaus angemessen.
Deine andere finde ich auch zu teuer. Andererseits muss man so ein hübsches Stück dieser späten Prägung erstmal finden ... Besonders die Eule ist "knuffig", gefällt mir.
Kein Vergleich damit, doch auf diese "späte" hatte ich auch ein wenig spekuliert, aber preislich zog sie mir dann zu sehr an:
https://www.biddr.com/auctions/leu/brow ... &l=2557106
antisto

antisto
Beiträge: 2338
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Athen - Tetradrachme - Athena / Eule

Beitrag von antisto » Do 03.03.22 21:06

Übrigens ist das aktuell bei Roma angebotene Stück, das ebenfalls als Starr IV ausgewiesen ist, eindeutig Starr V:
https://www.coinarchives.com/a/lotviewe ... a50335c030
Diese werden in der Regel für ca. die Hälfte gehandelt.
antisto

antisto
Beiträge: 2338
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Athen - Tetradrachme - Athena / Eule

Beitrag von antisto » Mo 11.04.22 16:49

Eulennachtrag - jetzt mit echten, also eigenen Bildern.
Dateianhänge
Eule2 4-22.JPG
Eule1 4-22.JPG
antisto

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10962
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 807 Mal

Re: Athen - Tetradrachme - Athena / Eule

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 11.04.22 18:58

Klasse! Sind die auch aus der Leu-Auktion? Da habe ich auch drei wirklich schöne Eulen bekommen, bei denen ich Stil, Erhaltung und das Preis-Leistungs-Verhältnis (je Münze 200-300 Euro) so gut finde, daß ich mit den Prüfhieben gut leben kann.

Tip: Wer sich bei einer sonst schönen Münze über einen Prüfhieb ärgert, möge es sich einmal so rum denken: Die Münze ist, sagen wir mal, 2400 Jahre alt. Davon hat sie ca. 10 Jahre ohne den Prüfhieb "gelebt" und trotzt jetzt seit 2390 Jahren mit dem Prüfhieb den Widrigkeiten der Zeit.

Homer
Dateianhänge
5613.jpg
5614.jpg
5615.jpg
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

antisto
Beiträge: 2338
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Athen - Tetradrachme - Athena / Eule

Beitrag von antisto » Mo 11.04.22 22:53

Ja, das sind tolle Stücke. Auf die drei hatte ich auch geboten, bei der zweiten sogar mit exakt dem gleichen Gebot, aber eine Millisekunde später.
Und deine erste ist sogar eine Starr 4.
Immerhin sind meine beiden auch Übergangsprägungen, die rechte davon älter, Starr 5.
antisto

Numis-Stacker
Beiträge: 40
Registriert: Di 26.01.21 13:42
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Athen - Tetradrachme - Athena / Eule

Beitrag von Numis-Stacker » Sa 21.05.22 08:27

Hallo liebe Eulen-Gemeinde,

hauptsächlich bin ich im deutschen Kaiserreich unterwegs, in letzter Zeit habe ich vermehrt gelesen, dass man auch bei Händlern nicht sicher sein kann originale Stücke aus der Antike zu erwerben. Ich habe mir vor einem Jahr eine Eule zugelegt, weil ich einfache eine dieser Ikonen aus der Zeit in der Sammlung haben wollte ohne eine neue Sammlung in die Richtung aufzumachen und möchte euch die Eule vorstellen, aber ich möchte auch von euch wissen was ihr von ihr haltet. :wink:

Grüße
Numis-Stacker

Gewicht: 17,17 g
Durchmesser: 21,24 mm
TD 449bc 1.jpg
TD 449bc MS.jpg
Zuletzt geändert von Numis-Stacker am Sa 21.05.22 09:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4683
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 586 Mal

Re: Athen - Tetradrachme - Athena / Eule

Beitrag von antoninus1 » Sa 21.05.22 09:10

Schön, wenn ein Kaiserreichsammler auch die Antike zu würdigen weiß :D

Wegen der Echtheit gibt es keine Bedenken, da gibt es keine Hinweise auf Fälschung. Der Riss durch die Mundpartie ist halt nicht so schön. Aber insgesamt ein schönes antikes Stück, mit dem man diesen Klassiker schön belegen kann.
Gruß,
antoninus1

Altamura2
Beiträge: 4291
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 527 Mal

Re: Athen - Tetradrachme - Athena / Eule

Beitrag von Altamura2 » Sa 21.05.22 09:11

Numis-Stacker hat geschrieben:
Sa 21.05.22 08:27
... aber ich möchte auch von euch wissen was ihr von ihr haltet. ...
In meinen Augen sieht die Münze gut aus, auf den Bildern erkenne ich nichts was Verdacht erregt.

Hast Du die Münze denn bei einem renommierten Händler gekauft oder irgendwo im Internet?

Gruß

Altamura

Numis-Stacker
Beiträge: 40
Registriert: Di 26.01.21 13:42
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Athen - Tetradrachme - Athena / Eule

Beitrag von Numis-Stacker » Sa 21.05.22 09:13

antoninus1 hat geschrieben:
Sa 21.05.22 09:10
Schön, wenn ein Kaiserreichsammler auch die Antike zu würdigen weiß :D

Wegen der Echtheit gibt es keine Bedenken, da gibt es keine Hinweise auf Fälschung. Der Riss durch die Mundpartie ist halt nicht so schön. Aber insgesamt ein schönes antikes Stück, mit dem man diesen Klassiker schön belegen kann.
Hallo antoninus,

danke für deine Einschätzung. Geschichte interessiert mich in jedem Zeitalter, das Kaisserreich ist spannend weil es hier unsere direkten Vorfahren waren die in der Geschichte gewirkt haben. :)
Altamura2 hat geschrieben:
Sa 21.05.22 09:11
Numis-Stacker hat geschrieben:
Sa 21.05.22 08:27
... aber ich möchte auch von euch wissen was ihr von ihr haltet. ...
In meinen Augen sieht die Münze gut aus, auf den Bildern erkenne ich nichts was Verdacht erregt.

Hast Du die Münze denn bei einem renommierten Händler gekauft oder irgendwo im Internet?

Gruß

Altamura
Hallo Altamura,

ich habe das Stück bei einem MA-Shops Händler gekauft, aber als Kaiserreich-Sammler stößt man da auf Händler mit denen ich vorher noch nichts zutun hatte und kann diese dann schlecht einschätzen. :D

Grüße
Numis-Stacker

Altamura2
Beiträge: 4291
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 527 Mal

Re: Athen - Tetradrachme - Athena / Eule

Beitrag von Altamura2 » Sa 21.05.22 09:19

antoninus1 hat geschrieben:
Sa 21.05.22 09:10
... mit dem man diesen Klassiker schön belegen kann. ...
Wem gegenüber muss man denn da was belegen :D ?

Diese Belegerei finde ich immer etwas seltsam. Das klingt so, als ob man eigentlich lieber ein schöneres Exemplar gehabt hätte, sich aber nur eine Notlösung hat leisten können, das aber nicht so nennen will :? . "Belegexemplar" klingt dann irgendwie bedeutungsvoller, heißt aber nur "nicht so toll, wie sie sein könnte". Das gilt aber irgendwie für 99% aller antiken Münzen :D .

Ich finde, was man sich kauft sollte einem gefallen, wenn nicht, sollte man es bleiben lassen :D .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16439
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4851 Mal
Danksagung erhalten: 1508 Mal

Re: Athen - Tetradrachme - Athena / Eule

Beitrag von Numis-Student » Sa 21.05.22 09:28

Hallo Altamura,

in diesem Falle habe ich das eher so verstanden, dass neben der Hauptsammlung Deutsches Kaiserreich einfach ein paar Belege / Beispiele / Ansichtsexemplare für andere numismatische Gebiete (vgl. den byzantinischen Solidus) daheim liegen sollen, ohne dass er jetzt tiefer ins aktive "Antike-Sammeln" einsteigen will.

Also Belegexemplar nicht wie üblich im erhaltungstechnischen Sinn.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Numis-Stacker
Beiträge: 40
Registriert: Di 26.01.21 13:42
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Athen - Tetradrachme - Athena / Eule

Beitrag von Numis-Stacker » Sa 21.05.22 09:36

Numis-Student hat geschrieben:
Sa 21.05.22 09:28
Hallo Altamura,

in diesem Falle habe ich das eher so verstanden, dass neben der Hauptsammlung Deutsches Kaiserreich einfach ein paar Belege / Beispiele / Ansichtsexemplare für andere numismatische Gebiete (vgl. den byzantinischen Solidus) daheim liegen sollen, ohne dass er jetzt tiefer ins aktive "Antike-Sammeln" einsteigen will.

Also Belegexemplar nicht wie üblich im erhaltungstechnischen Sinn.

Schöne Grüße
MR
Hallo Numis-Student,

vielen Dank für deine Einschätzungungen hier und im anderen Forums-Bereich und du hast vollkommen recht was meine Motivation angeht. :D

Grüße
Numis-Stacker

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Tetradrachme Athen Eule geschlossenes Auge
    von Hansa » » in Griechen
    10 Antworten
    557 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Hansa
  • Caracalla - Athena(?)
    von cmetzner » » in Römer
    10 Antworten
    694 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43
  • Fälschung? griechische Münze Athena 5Jhd. Petra
    von APassau » » in Griechen
    1 Antworten
    317 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kijach
  • Medaille Eule "Berühmte Deutsche"
    von f.ilchmann » » in Medaillen und Plaketten
    2 Antworten
    629 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Marcus1984
  • Tetradrachme
    von Huibu » » in Griechen
    6 Antworten
    420 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast