Bestimmungshilfe

Deutschland vor 1871
espario
Beiträge: 25
Registriert: Di 01.06.21 22:09
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Bestimmungshilfe

Beitrag von espario » Di 22.03.22 23:11

Hallo zusammen, ich würde gern mehr Infos zu den gezeigten Stücken erhalten. Das eine ist sicher eine Münze (Durchmesser 26mm), bei dem Teil mit den drei Löchern (Durchmesser 24mm) bin ich mir nicht sicher, was es sein könnte. Hat irgendwer eine Idee? Freundliche Grüße, espario.
Dateianhänge
muenze06-2.jpg
muenze06-1.jpg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15979
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4409 Mal
Danksagung erhalten: 1288 Mal

Re: Bestimmungshilfe

Beitrag von Numis-Student » Mi 23.03.22 07:08

Hallo Espario,

bitte zukünftig für jede Münze einen eigenen Beitrag starten, das macht das Verschieben in die entsprechenden Unterforen deutlich einfacher ;-)

Dein Rechenpfennig steht jetzt im Unterforum "Rechenpfennige und Jetons".

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15979
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4409 Mal
Danksagung erhalten: 1288 Mal

Re: Bestimmungshilfe

Beitrag von Numis-Student » Mi 23.03.22 07:15

Die hier angefragte Münze dürfte eine zeitgenössische Fälschung eines Batzens aus Neuburg sein:
--> https://www.ma-shops.de/klein/item.php?id=9569

Das untere Bild steht kopf.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

espario
Beiträge: 25
Registriert: Di 01.06.21 22:09
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bestimmungshilfe

Beitrag von espario » Mi 23.03.22 21:10

Hallo Numis-Student, Deinen Hinweis werde ich beim nächsten Mal beachten. Und natürlich vielen Dank für die Zuordnung, auch wenn es leider nur eine Fälschung ist. espario.

Andechser
Beiträge: 1064
Registriert: Sa 17.09.11 16:07
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Bestimmungshilfe

Beitrag von Andechser » Do 24.03.22 15:31

Ach, nur eine Fälschung würde ich nicht sagen. Gerade die zeitgenössischen Fälschungen für den damaligen Geldumlauf sind doch sehr spannend, da sie viel über die Zeit aussagen können.

Beste Grüße
Andechser

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmungshilfe
    von sven1248 » » in Altdeutschland
    4 Antworten
    130 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sven1248
  • Bestimmungshilfe
    von EliS » » in Römer
    4 Antworten
    606 Zugriffe
    Letzter Beitrag von EliS
  • Bestimmungshilfe
    von Ich-Bins » » in Byzanz
    12 Antworten
    973 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Georg5
  • Bestimmungshilfe
    von Brakti1 » » in Deutsches Mittelalter
    0 Antworten
    443 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Brakti1
  • Bestimmungshilfe
    von Edwin Herzog » » in Mittelalter
    7 Antworten
    498 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Edwin Herzog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste