Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4688
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 586 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von antoninus1 » Sa 04.06.22 16:41

Timestheus hat geschrieben:
Sa 04.06.22 15:33
antoninus1 hat geschrieben:
Sa 04.06.22 15:15
Am Auktionstag brach dann ihr System zusammen und sie verschoben die weiteren Lose auf den nächsten Tag.
Das war doch die Auktion Ende 2021 oder Anfang 2022 die Du da meinst oder? :D
antoninus1 hat geschrieben:
Sa 04.06.22 15:15
Und da übertraf er sich selbst in seiner Langsamkeit.
Also, wenn wir beide die gleiche Auktion meinen - weil bei der Auktion die ich meine ist auch ausgefallen und auf den nächsten Tag verschöben worden. Und am nächsten Tag ging das so langsam vorwärts, dass ich entnervt nach ner Stunde den Rechner ausgemacht hatte.
Ja, im Oktober 2021, die war´s :D
Gruß,
antoninus1

T........s

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von T........s » Sa 04.06.22 16:45

antoninus1 hat geschrieben:
Sa 04.06.22 16:41
Ja, im Oktober 2021, die war´s
Ja genau... grauenvoll. Ich hatte mir an dem Tag extra "frei genommen" - Freundin abgesagt. Essen bestellt. Hatte eine ganze Liste an Republikaner auf dem Zettel. Und dann ewig warten. Und dann die Absage auf den kommenden Tag. Total frustriert gewesen. Nächsten Tag erneut Freundin vertröstet - und dann davor gesessen und das zog sich und zog sich - dann so frustriert, dass ich noch vor den Wunschmünzen die Kiste ausgemacht habe. Ja - das war eine denkwürdige Versteigerung :D

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16465
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4864 Mal
Danksagung erhalten: 1510 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Numis-Student » Sa 04.06.22 20:40

"Alles zum Forum" - Thema "Danksagungen" :wink:

viewtopic.php?f=14&t=60143 :wink:

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 376
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 223 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von friedberg » So 05.06.22 16:48

Hallo,

bescheidene Frage, was halten die Teilnehmer des Forum von diesem Domitian
der nachher beim Naumann läuft:
https://www.biddr.com/auctions/numismat ... &l=2822798
Naumann RIC 1² Domitian 657.jpg
Originale: http://numismatics.org/ocre/id/ric.2_1(2).dom.657

Irgendwie mag mir das Stück nicht gefallen. Avers sehe ich etwa bei 5:00 Uhr
dicke fette Flusslinien. Der Stempel sollte also bereits einige Zeit in Gebrauch
gewesen sein. Aber ich sehe auch nur diese dicken. Ich würde wesentlich mehr
ganz feine Flusslinien erwarten. Domitian sieht aus als hätte er ein Gerstenkorn
direkt unterm Auge.

Revers fehlen Teile der Buchstaben der Legende. Klar möglich das der Stempel
zugesetzt war, ebenfalls möglich das es Übertragungsfehler sind die bei der
Abnahme von einem Original entstanden sind.

Die gesamten Oberflächen wirken eher stumpf wohingehend das Prägebild
an sich detailliert erhalten ist.

Mag durchaus sein das ich übervorsichtig bin und es sich um ein einwandfreies
Original aus der Zeit handelt. Obwohl ich nicht darauf bieten werde bin ich
an anderen Meinungen zu diesem Stück interessiert.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 319
Registriert: Sa 12.06.10 00:58
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Stefan_01 » So 05.06.22 17:48

Hm. Naja. Bei den "Gußlinien" kann es sich auch um Prägelinien handeln, die ja immer wieder mal vorkommen.

Buchstaben stempelbedingt.

Ich denke nicht das die Münze falsch ist.

Aber es ist sehr schwer zu sagen anhand von Fotos...

Rund um den Hals sind ein paar Löcher erkennbar..
Ob Korrosionsl8cher oder Gußbläschen ist auch hier schwer einzuschätzen.
MFG

T........s

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von T........s » So 05.06.22 19:20

Die Naumann Auktion zieht sich wieder. Los 418 und schon fast halb acht.
Bis die für mich interessanten Stücke kommen ist wieder rabenschwarze Nacht...

dictator perpetuus
Beiträge: 419
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 165 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von dictator perpetuus » So 05.06.22 19:39

Timestheus hat geschrieben:
So 05.06.22 19:20
Die Naumann Auktion zieht sich wieder. Los 418 und schon fast halb acht.
Bis die für mich interessanten Stücke kommen ist wieder rabenschwarze Nacht...
Ich bin bei Naumann raus. Hatte Caesar und Drusus auf der Liste, wird aber eh zu teuer.
Dafür bei Artemide endlich mein Nemausus-As und eine Beifang-Faustina geschossen:
45 AugustusAgrippaAs.jpg
Dateianhänge
46 FaustinaminorAs.jpg

andi89
Beiträge: 1380
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von andi89 » So 05.06.22 20:00

Glückwunsch zunächst mal.
Die Faustina würde ich mit genau ansehen und dann auch weiterhin genau beobachten. Es könnte sein, dass da (mal) die Pest durchblüht.
Kann von den Bildern her täuschen, muss man in echt sehen.

Beste Grüße
Andreas
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10969
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 809 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Homer J. Simpson » So 05.06.22 20:08

Naja, die Sachen, die mich am meisten interessieren, gehen sicher noch mehr durch die Decke, als sie jetzt schon sind.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Ampelos
Beiträge: 95
Registriert: Di 14.11.17 18:38
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Ampelos » So 05.06.22 20:17

Ich habe den Hadrian, der mich interessierte, bereits abgeschrieben. :-|

Bei den späteren Stücken bietet gefühlt jede Stunde irgendjemand 10 € mehr

dictator perpetuus
Beiträge: 419
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 165 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von dictator perpetuus » So 05.06.22 20:20

andi89 hat geschrieben:
So 05.06.22 20:00
Es könnte sein, dass da (mal) die Pest durchblüht.
Das wäre ärgerlich, Bronzemünzen beobachte ich aber immer, man weiß ja nie. Für kleines Geld ist sie jedenfalls recht ansehnlich.

Ampelos
Beiträge: 95
Registriert: Di 14.11.17 18:38
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Ampelos » So 05.06.22 20:22

Mir ist das zu teuer und ich habe ein Exemplar mit schöner Tönung erworben, aber was haltet Ihr denn von diesem Preis und den dem doch sehr ausgeprägtem silbrigen Glanz?

https://www.biddr.com/auctions/numismat ... &l=2822846

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16465
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4864 Mal
Danksagung erhalten: 1510 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Numis-Student » So 05.06.22 20:59

dictator perpetuus hat geschrieben:
So 05.06.22 19:39
Dafür bei Artemide endlich mein Nemausus-As und eine Beifang-Faustina geschossen:
Hallo Diktator,

eine Frage zur Beifang-Faustina: As oder Sesterz ?
Und falls Sesterz: in welchem Preisrahmen ?

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

T........s

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von T........s » So 05.06.22 21:27

Bild

Ich konnte mir bei Naumann meine Wunschmünze sichern:
https://www.biddr.com/auctions/numismat ... &l=2822513

Seit meinem Bosporus Stater des Severus, habe ich nen Narren an den Exemplaren gefressen.

Dann habe ich entdeckt, dass "mein" Stück wohl auch das Bild-Exemplar im RPC ist:
https://rpc.ashmus.ox.ac.uk/coins/6/2063

Und gerade eben entdeckt - dass es aus einer Ex-Leu Auktion kommt und da vorher aus der "Pontos Euxeinos Collection".
https://www.acsearch.info/search.html?id=8907274
KINGS OF BOSPORUS. The Divine Rhescuporis II, with Severus Alexander, 228/9. Stater (Electrum, 19 mm, 6.85 g, 1 h), struck under Cotys III, BE 525 = 228/9. BACIΛЄΩC ΡHCKOΥΠOΡIΔOC Diademed and draped bust of Rhescuporis II to right; before, ΘЄ. Rev. ЄΚΦ Laureate head of Severus Alexander to right; before, pellet. MacDonald 583. A very attractive example of this rare and historically interesting issue. About extremely fine.
From the Pontos Euxeinos Collection, formed in the late 1990s and early 2000s.
The ΘЄ on the obverse of this interesting coin stands for Theos, god. The issue was struck under Cotys III for his deceased father, the Divine Rhescuporis II.
Jetzt weiß ich auch, wofür das ΘЄ steht.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16465
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4864 Mal
Danksagung erhalten: 1510 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Numis-Student » So 05.06.22 21:28

Ampelos hat geschrieben:
So 05.06.22 20:22
Mir ist das zu teuer und ich habe ein Exemplar mit schöner Tönung erworben, aber was haltet Ihr denn von diesem Preis und den dem doch sehr ausgeprägtem silbrigen Glanz?

https://www.biddr.com/auctions/numismat ... &l=2822846
Ein tolles Beispiel dafür, wie groß der Unterschied zwischen einem frischen Stempel (knackfrisches Portrait) und einem ziemlich verbrauchtem Stempel (Standardrückseite, stilistisch auch nicht herausragend) sein kann.

Der Preis: 8O
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ermittlungen gegen Auktionshäuser
    von Anastasius_I » » in Byzanz
    2 Antworten
    524 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eric_der_Sammler
  • Auktionshäuser: Fragen, Kommentare und Einschätzungen zu Auktionen
    von stilgard » » in Griechen
    37 Antworten
    1394 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
  • Verkaufsprovisionen und Abwicklung bei Verkauf durch Auktionshäuser (Künker & co.)
    von Eric_der_Sammler » » in Auktionen
    3 Antworten
    546 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eric_der_Sammler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste