Vortrag in Nürnberg - Das Geld der Dichter in Goethezeit und Romantik

Wann ist die nächste Münzbörse? Wann kommt eine interessante Sendung im TV zum Thema Münzen?
Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 646
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 648 Mal
Danksagung erhalten: 459 Mal

Vortrag in Nürnberg - Das Geld der Dichter in Goethezeit und Romantik

Beitrag von mimach » Di 05.07.22 22:19

Liebe Sammlerfreunde,

als Mitglied des Vereins für Münzkunde in Nürnberg möchte ich euch herzlich zum kommenden Vortrag vor unserer Sommerpause einladen.

Dr. Frank Berger, Leiter des Münzkabinetts am Historischen Museum in Frankfurt und Vorsitzender der Frankfurter Numismatischen Gesellschaft, hält einen mit Spannung erwarteten Vortrag über die Einnahmen und das wirtschaftliche Auskommen bekannter Persönlichkeiten der Romantik. Auf diese Weise bekommt der Zuhörer Einsichten in die wirtschaftlichen und sozialen Verhältnisse im ausgehenden 18. und beginnenden 19. Jahrhundert.

Das Geld der Dichter in Goethezeit und Romantik

Mittwoch, 13. Juli 2022 / 19.30 Uhr
Germanisches Nationalmuseum, Konferenzraum
Zugang über den Eingang am Kornmarkt

Wir hatten hier im Forum vor bereits einen ähnlich angelegte Threats die sich mit diesem Thema beschäftigt hatten.
Besonders gern habe ich "Unterwegs mit Goethe" verfolgt. viewtopic.php?f=11&t=63327&hilit=Goethe

Wer aus nah und fern einen sommerlichen Ausflug nach Nürnberg mit einem numismatischen Abend abschließen mag: es sind alle herzlich willkommen!
——••——
Mitglied im Verein für Münzkunde Nürnberg
"Wir laden herzlich zu unseren Stammtischen und Vorträgen im Germanischen Nationalmuseum ein!"
https://www.vfm-nbg.de/programm.html
——••——

Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 646
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 648 Mal
Danksagung erhalten: 459 Mal

Re: Vortrag in Nürnberg - Das Geld der Dichter in Goethezeit und Romantik

Beitrag von mimach » Di 12.07.22 20:11

Liebe Sammlerfreunde,

ich wollte noch einmal an den morgen stattfindenden Vortrag in Nürnberg erinnern und erneut herzlich einladen!

Wenn sich jemand ortsfremdes nicht traut, so möchte ich gerne auch vor der Pforte Besucher von außerhalb des Vereins persönlich begrüßen.

Euer mimach
——••——
Mitglied im Verein für Münzkunde Nürnberg
"Wir laden herzlich zu unseren Stammtischen und Vorträgen im Germanischen Nationalmuseum ein!"
https://www.vfm-nbg.de/programm.html
——••——

Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 646
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 648 Mal
Danksagung erhalten: 459 Mal

Re: Vortrag in Nürnberg - Das Geld der Dichter in Goethezeit und Romantik

Beitrag von mimach » Do 14.07.22 23:25

Vielen Dank an die zahlreich erschienen Zuhörer!
Der Vortrag wurde durch Dr. Berger fachlich versiert und unterhaltsam vorgebracht.
Das Thema war äußerst interessant. Im Mittelpunkt stand die Ermittlung einer Basis für die Einschätzung des Geldwertes (die schwierig einzuschätzende Kaufkraft) in der Zeit zwischen 1800 und 1840.
Es wurde ein sehr schöner Ansatz gefunden, indem die Einkommensverteilung und die prozentualen Lebenshaltungskosten ermittelt wurden. Zum Beispiel: bei 200 Talern (preußisch) Jahreseinkommen für eine fünfköpfige Familie lagen die Ausgaben für die Ernährung bei ca. 95% des Einkommen. Das war das notwendige Existenzminimum. Die untere Einkommensgrenze für wohlhabende Familien lag bei 450 Talern (2-3% der Bevölkerung). Jedoch lag das Medianeinkommen nur knapp über den 200 Talern. Somit konnte im Weiteren die Kaufkraft des Silbers ermittelt werden und die verschieden deutschen Währungen der Zeit auf die Kaufkraft eines Gramm Silbers heruntergebrochen werden.
Das Ganze dann mit Beispielen von armen und reichen Dichtern und Denkern ergänzt ergab einen sehr spannenden Vortrag.
——••——
Mitglied im Verein für Münzkunde Nürnberg
"Wir laden herzlich zu unseren Stammtischen und Vorträgen im Germanischen Nationalmuseum ein!"
https://www.vfm-nbg.de/programm.html
——••——

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste