--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Ampelos
Beiträge: 95
Registriert: Di 14.11.17 18:38
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Ampelos » Sa 25.06.22 11:19

Einen schönen guten Tag! Die Woche war etwas hektisch, aber um die Diskussion zum Abschluss zu bringen, möchte ich das Ergebnis mitteilen. Vielen Dank nochmals an Friedberg für die freundliche Hilfe (auch im Hinblick auf die Fotos :D. Es fand sich sogar ein altes Makroobjektiv.)

Ein Lack findet sich nicht und ich denke, es liegt an einem Reinigungsmittel für Silber. Ich verwende für andere Silbergegenstände einen Reinigungsschaum für Silber, der aufgetragen und anschließend mit heißem Wasser abgespült wird. Dieser Schaum hinterlässt eine Schicht auf dem Silber, die sich stumpf und weich anfühlt, wenn man darüber (mit dem Fingernagel) leicht darüber streift. Ob es so sein soll oder unzureichend abgespült ist, kann ich nicht sagen.
Auch der Geruch an Münze und meiner Silbervase ist sehr ähnlich.

Ich werde dem Ratschlag folgen und die Münze in destilliertem Wasser kochen.
RIC_III_Marcus_Aurelius_501_av.jpg
RIC_III_Marcus_Aurelius_501_rv.jpg

Benutzeravatar
bajor69
Beiträge: 978
Registriert: Mi 19.11.08 14:29
Wohnort: Östlich des Limes Pannonicus
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von bajor69 » Fr 22.07.22 11:25

Nun endlich konnte ich dieses Münzlein erwerben. Die Erhaltung ist zwar nicht besonders, aber es ist ein Quinar des Vespasianus / RIC 801.
Avers: Belorbeerte Büste des Vespasianus n.r. / IMP CAESAR VESPA(SIANVS AVG)
Revers: Victoria sitzt auf Sella n.l, hält Kranz und Palmenzweig / VIC(TORIA AVGVST)
14mm / 1,54g
Wolle
Dateianhänge
Vespasian Quinar 1jpg.jpg
Wer seine Wurzeln nicht kennt, kann seine Zukunft nicht gestalten.

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 445
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von friedberg » Fr 22.07.22 15:55

Hallo bajor69,

dann aber mal Gratulation zum Stück. Ich war selbst eine ganze Zeit am Überlegen
ob ich bei Savoca ebenfalls darauf biete. Am Ende habe ich darauf nur verzichtet
weil man mangels lesbarer Legenden das Stück nicht mehr genau den zwei
möglichen Typen zuordnen kann:
RIC II 1² Vespasian 800 (C)
http://numismatics.org/ocre/results?q=f ... pasian+800
VS.
RIC II 1² Vespasian 801 (R2)
http://numismatics.org/ocre/results?q=f ... pasian+801

Leider kann es halt revers sowohl VICTORIA AVGVST als auch VICTORIA AVGVSTI sein.
Das soll natürlich keine Kritik zur Münze selbst sein, Hauptsache ist doch das Dir das Stück
gefällt.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
bajor69
Beiträge: 978
Registriert: Mi 19.11.08 14:29
Wohnort: Östlich des Limes Pannonicus
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von bajor69 » Fr 22.07.22 16:03

Hallo Friedberg.
Danke für Deine Information. Muß dem zustimmen. Aufgrund der unleserlichen Reverslegende ist eine genaue Zuordnung leider nicht möglich. Ich habe die Beschreibung von Savoca übernommen. Habe es in meinen Unterlagen dahingehend geändert (RIC 800 / RIC 801?) Aber für 70 Euro meine ich, passt es.
Servus Wolle
Wer seine Wurzeln nicht kennt, kann seine Zukunft nicht gestalten.

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 445
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von friedberg » Fr 22.07.22 16:17

Hallo bajor69,

aber ganz sicher passt das ! Ob nun 800 od. 801, schlussendlich ist es ein Quinar von Vespasian.

Ich betrachte derartige Stücke halt immer durch meinen "Flavier - Sehschlitz" :D
Da ist mein Geschreibsel für den breit aufgestellten Römer Sammler halt immer so eine Sache.
Spaß :lol: Alles gut !

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
bajor69
Beiträge: 978
Registriert: Mi 19.11.08 14:29
Wohnort: Östlich des Limes Pannonicus
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von bajor69 » Fr 22.07.22 17:59

Was wiederum kein Problem für mich ist. Bin immer dankbar für Hinweise und Ratschläge. Man lernt immer etwas dazu bzw. man lernt nie aus. :-D
Wer seine Wurzeln nicht kennt, kann seine Zukunft nicht gestalten.

kc
Beiträge: 3384
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 195 Mal
Danksagung erhalten: 233 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von kc » Di 26.07.22 06:21

Ein dicker Sesterz des Severus Alexander mit Vampirzahn oder laufender Nase ;)

28/30mm 29,27g
Dateianhänge
Severus Alexander Sestertius.jpg

Benutzeravatar
bajor69
Beiträge: 978
Registriert: Mi 19.11.08 14:29
Wohnort: Östlich des Limes Pannonicus
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von bajor69 » So 14.08.22 16:17

Ich habe mir mal wieder etwas Kleines gegönnt. Einen Quadrans? Semis? von Vespasianus.
Avers: Belorbeerter Kopf des Kaisers n.l. / IMP VESP AVG
Revers: Geflügelter Caduceus / P•M•TR•POT•P•P
Durchmesser 18m/m
Gewicht 3,19g
In der Auktion war die Münze als Quadrans beschrieben.
Als ich mich bei wildwinds.com etwas genauer über die Münze informieren wollte, schaute ich erst mal etwas deppert drein. 8O
Hier wurde die Münze als Vespasian AE17, Semis, Quadrans oder keins von beiden (sic) beschrieben. Bei RIC 1569 als Quadrans, RPC II 1989 ohne Nominalangabe.
Bei Sear 2368 und BMC 880-881 ist die Münze ein Semis. Cohen 349 wiederum ohne Nominalangabe.
Der Sammler kann die Münze also nach seinen Vorstellungen, je nachdem auf welche Quelle er sich beruft, einordnen. Für mich ist das ein Wunschkonzert. So habe ich meine Neuerwerbung erst einmal unter AE-18 in meinen Unterlagen beschrieben.
Über die Zuordnung der Kleinnominale wurde auch schon im Forum diskutiert. Letztendlich war die Meinung, Münzen mit Porträt des Kaisers als Semis und ohne Porträt als Quadrans einzuordnen. So jedenfalls habe ich das verstanden.
Wolle
Dateianhänge
Vespasian neu.jpg
Wer seine Wurzeln nicht kennt, kann seine Zukunft nicht gestalten.

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 445
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von friedberg » So 14.08.22 17:19

Hallo bajor69,
bajor69 hat geschrieben:
So 14.08.22 16:17
je nachdem auf welche Quelle er sich beruft, einordnen
der RIC II 1² von 2007 sollte ja die aktuelle Literatur zum Thema sein.
Auf Seite 179 unterscheiden die Verfasser diese betreffenden Nummern
1564 - 1571 nach der avers Legende.

Semisses: IMP•VESP•AVG P•M•T•P
Quadrantes: IMP VESP AVG

Zum Porträt schreiben die Verfasser dann nur S.48 "Although no other
quadrantes of Vespasian from Rome have a portrait obverse ..."

Bis denn irgendwann die angekündigte "Erweiterung" des RIC II 1² veröffentlicht
wird würde ich das Stück demnach entsprechend der Literatur als Quadrans einordnen.

Ach ja, Gratulation zum Stück ! Wird ja als (R) selten eingeordnet.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
bajor69
Beiträge: 978
Registriert: Mi 19.11.08 14:29
Wohnort: Östlich des Limes Pannonicus
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von bajor69 » Mo 15.08.22 07:15

Hallo Friedberg,
danke für Deine Information. Ich werde die Münze (vorerst) als Quadrans einordnen und hoffen, das es irgendwann einen feststehenden Nominalwert dafür gibt.
Wolle
Wer seine Wurzeln nicht kennt, kann seine Zukunft nicht gestalten.

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1313
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Xanthos » Mo 15.08.22 13:59

bajor69 hat geschrieben:
So 14.08.22 16:17
Über die Zuordnung der Kleinnominale wurde auch schon im Forum diskutiert. Letztendlich war die Meinung, Münzen mit Porträt des Kaisers als Semis und ohne Porträt als Quadrans einzuordnen. So jedenfalls habe ich das verstanden.
Noch ist das nur eine Faustregel (obwohl ich ein grosser Fan davon bin) und trifft (mit Ausnahmen) auch nur für die Kleinnominale die in Rom zirkulierten zu. Deine Münze wurde ja für den Umlauf in Syrien geprägt, da sieht alles nochmals etwas anders aus. Ich halte das Stück auch für einen Quadrans.

Die Seltenheitsangaben aus dem RIC für all diese syrischen Prägungen unter Vespasian sind zudem mit Vorsicht zu geniessen, da gerade in letzter Zeit sehr viele dieser Stücke auf den Markt gekommen sind und immer noch kommen.

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 445
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von friedberg » Mo 15.08.22 22:10

Hallo Xanthos,
Xanthos hat geschrieben:
Mo 15.08.22 13:59
Die Seltenheitsangaben aus dem RIC für all diese syrischen Prägungen unter Vespasian sind zudem mit Vorsicht zu geniessen
vielen Dank für die Information. Du hast in der Hinsicht selbstverständlich die bessere Übersicht
was alles auf dem Markt zum Angebot kommt.

Die Verfasser des betreffenden RIC II 1² schreiben ja auch selbst das ihre Angaben zur Seltenheit
lediglich den Stand von ~ 2007 darstellen und neue Funde diese Angaben verändern können.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
bajor69
Beiträge: 978
Registriert: Mi 19.11.08 14:29
Wohnort: Östlich des Limes Pannonicus
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von bajor69 » Di 16.08.22 21:46

Das ist das Gute am Forum, man lernt immer dazu. Danke nochmals für die interessanten Hinweise und Informationen.
Wolle
Wer seine Wurzeln nicht kennt, kann seine Zukunft nicht gestalten.

Benutzeravatar
bajor69
Beiträge: 978
Registriert: Mi 19.11.08 14:29
Wohnort: Östlich des Limes Pannonicus
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von bajor69 » Mo 22.08.22 14:48

Meine neueste Erwerbung.
Eine AE-22 der Annia Aurelia Faustina aus Hierapolis / Syria.
Annia Faustina war die Tochter von Claudius Severus, Schwiegersohn des Kaisers Marcus Aurelius.
Sie war demnach eine Urenkelin von Marcus Aurelius und seiner Gattin Annia Galeria Faustina (Filia).

Avers: Drapierte Büste mit Stephane (στεφάνη ) n.r. / ANNIA ΦAVϹTЄINA ϹЄВ
Revers: A KTI A in 3 Zeilen im Kranz / IЄΡAΠOΛЄITΩN NЄΩKOΡΩN
Durchmesser 22mm / Gewicht 5,86g
BMC 148 / SNG München 245
Dateianhänge
Annia Faustina.jpg
Wer seine Wurzeln nicht kennt, kann seine Zukunft nicht gestalten.

kc
Beiträge: 3384
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 195 Mal
Danksagung erhalten: 233 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von kc » Mo 22.08.22 22:13

Hier hätte ich einen außergewöhnlich schönen Augustus Lugdunum Dupondius. In dieser Erhaltung und dem feinen Stil selten zu finden. Das Stück würde gereinigt, aber ich vermute, dass die Münze mit der Zeit wieder eine Tönung annehmen wird.

26/27mm 12,89g

VG
kc
Dateianhänge
Augustus As ROM ET AVG.jpg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Schaukasten Weltmünzen
    von Basti aus Berlin » » in Sonstige
    223 Antworten
    14166 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin
  • Schaukasten: Weimarer Republik
    von Purzel » » in Deutsches Reich
    27 Antworten
    3144 Zugriffe
    Letzter Beitrag von blueb6
  • Schaukasten: Hessischer Raum
    von Erst Ludwig » » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    17 Antworten
    2883 Zugriffe
    Letzter Beitrag von HGH
  • Schaukasten: Drittes Reich
    von Arthur Schopenhauer » » in Deutsches Reich
    5 Antworten
    466 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Stacker
  • Schaukasten & Neuheiten in Asien & Ozeanien
    von Basti aus Berlin » » in Asien / Ozeanien
    146 Antworten
    7807 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yandex [Bot] und 1 Gast