Bitte um Hilfe bei der Bestimmung

Europa (ohne Euros) und Afrika - ab etwa 1500.
StephanvS
Beiträge: 15
Registriert: Sa 24.09.22 11:39
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Bitte um Hilfe bei der Bestimmung

Beitrag von StephanvS » Sa 24.09.22 12:00

Hallo und guten Tag liebe Numismatiker.

Ich bin neu in diesem Forum und freue mich auf einen regen Austausch. Zu Beginn möchte ich gerne etwas über dieses Stück erfahren. Komme nicht weiter, der Satz "CONCORDIA RES PARVAE CRESCUNT" zeigt zwar Ergebnisse aber keinen Treffer. Denke es handelt sich aufgrund des fehlenden Wertes um ein Jeton, Rechenpfennig.

Danke für die Hilfe, bis bald,

Stephan
IMG_20220924_113430_1.jpg
IMG_20220924_113439_1.jpg

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 2422
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 643 Mal
Danksagung erhalten: 742 Mal

Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung

Beitrag von Erdnussbier » Sa 24.09.22 13:15

Hallo und willkommen im Forum! :)

Das sind 6 Stuiver aus den Niederlanden.

Die Wertangabe ist etwas versteckt. Die "6" links neben dem Wappen ist das Nominal und rechts daneben das "S" die Abkürzung für Stuiver.
Die "9-1" oben die durch die Krone getrennt ist gibt die Jahreszahl 1691 an.

https://en.numista.com/catalogue/pieces41945.html

Grüße Erdnussbier
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erdnussbier für den Beitrag (Insgesamt 2):
StephanvS (Sa 24.09.22 14:21) • Numis-Student (Sa 24.09.22 15:11)
Suche Münzen & Medaillen aus Braunschweig-Wolfenbüttel 1685-1704

StephanvS
Beiträge: 15
Registriert: Sa 24.09.22 11:39
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung

Beitrag von StephanvS » Sa 24.09.22 14:23

Hallo Erdnussbier,

danke für die schnelle Bestimmung. Toller Anfang im Forum ;-) Freue mich auf regen Austausch. Schönes Wochenende !

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20508
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9233 Mal
Danksagung erhalten: 3689 Mal

Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung

Beitrag von Numis-Student » Sa 24.09.22 15:17

StephanvS hat geschrieben:
Sa 24.09.22 12:00
Denke es handelt sich aufgrund des fehlenden Wertes um ein Jeton, Rechenpfennig.
Hallo Stephan und herzlich willkommen hier in unserem Münzforum.

Ein erster Hinweis, ob Du eine Münze oder "etwas Anderes" in der Hand hältst gibt auch immer der Legendenanfang MO NO ARG oder andere Abkürzungen davon, nämlich MONETA NOVA ARGENTEA (Neue Silbermünze...).
Wahlweise natürlich auch nur MO NO (allgemein bei Münzen) oder MO NO AVR (AUREA bei Goldmünzen).

Schöne Grüße
MR
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag:
StephanvS (Mo 26.09.22 10:12)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Hilfe bei Bestimmung
    von bigtomson » » in Altdeutschland
    2 Antworten
    248 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bigtomson
  • Hilfe um Bestimmung
    von Domingo63 » » in Altdeutschland
    1 Antworten
    155 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TorWil
  • Hilfe bei der Bestimmung
    von Titianus112 » » in Römer
    2 Antworten
    142 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Titianus112
  • Hilfe bei der Bestimmung
    von Findefix » » in Römer
    2 Antworten
    239 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kc
  • Hilfe bei der Bestimmung
    von Titianus112 » » in Römer
    1 Antworten
    175 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kc

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Pfennig 47,5 und 2 Gäste