Viertelstater Boier?

Keltische Münzen

Moderator: Numis-Student

Snowie
Beiträge: 2
Registriert: Sa 11.02.23 22:32
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Viertelstater Boier?

Beitrag von Snowie » So 12.02.23 11:05

Hallo alle,

Ich bin neu hier aber sammle schon mehr dan 30 jahren. Ich komme aus die Niederlande so Deutsch ist nicht meine erste sprache und habe es nur eine Jahre auf die Schule studiert, aber Ich versuche es doch.

Münzen von der Kelten habe ich nicht gesammelt aber hade einige das ich doch gekauft habe weil ich sie Schön finde.
Es ist eine das ich nicht bestimmen konte.
Es ist 9,5mm und 1,76 gram.

Ich denke das es ein Viertelstater ist von der Ost Kelten, vielleicht Boier?
Vielleicht konnen Sie mir helfen.

Mit freundlichen grusse,
Lud
Dateianhänge
IMG_1758.JPG
IMG_1759.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Snowie für den Beitrag:
Numis-Student (So 12.02.23 12:05)

bruzzel
Beiträge: 54
Registriert: So 23.03.08 21:42
Wohnort: Friedrichshafen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Viertelstater Boier?

Beitrag von bruzzel » Do 16.02.23 14:06

Willkommen im Forum.
Die Münze würde ich den Morini zuweisen.
Ich meine das Boot und den Baum zu erkennen.
Referenz: Gallo-Belgic Ca. 60-30/25 B.C. AV 1/4 stater. Boat Tree type.
Delestrée & Tache 249; ABC 40; Van Arsdell 69-1; SCBC 10.
Dafür spricht auch das Gewicht.
Die Boier haben 1/3 Stater geprägt, die etwas über 2 Gramm wiegen.
Viertel Stater liegen meist deutlich unter 2 Gramm.

Gruß
bruzzel
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor bruzzel für den Beitrag:
Wurzel (Fr 17.02.23 17:22)

Snowie
Beiträge: 2
Registriert: Sa 11.02.23 22:32
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Viertelstater Boier?

Beitrag von Snowie » Fr 17.02.23 17:20

Vielen dank für die infermation, das hatte ich selbst niemals gefunden.

Gruss,
Lud
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Snowie für den Beitrag:
Wurzel (Fr 17.02.23 17:22)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast