Mein erster Aureus

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Reinhard Wien
Beiträge: 246
Registriert: Fr 12.04.24 21:43
Wohnort: Wien u. Nähe Bruck an der Leitha
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Mein erster Aureus

Beitrag von Reinhard Wien » Mi 15.05.24 17:03

Numis-Student hat geschrieben:
Mi 15.05.24 16:37
Und weil er so schön ist...
Der ist wirklich sehr ästhetisch und wunderbar zentriert. Bei Aureii ist es tatsächlich so, dass mich persönlich ein gelochtes Stück weit weniger stören würde, als wenn die Qualität zu gering ist. Unter "Sehr schön" ginge gar nicht, da hätte ich niemals eine Freude gehabt und da rate ich auch jedem ab davon. Bei dieser Münze wirst du dich auch nach Jahrzehnten noch daran erfreuen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Reinhard Wien für den Beitrag:
Numis-Student (Mi 15.05.24 20:58)
Omnia Romae cum pretio. (Iuv. 3,183f.)

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 1216
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 2728 Mal
Danksagung erhalten: 1865 Mal

Re: Mein erster Aureus

Beitrag von Atalaya » Mi 15.05.24 17:17

Herzlichen Glückwunsch! Das Warten hat sich gelohnt! Viel Freude mit Deinem Fang!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Atalaya für den Beitrag:
Numis-Student (Mi 15.05.24 20:58)
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1534
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 1719 Mal
Danksagung erhalten: 2399 Mal

Re: Mein erster Aureus

Beitrag von Lackland » Mi 15.05.24 17:27

Ein wirkliches Prunkstück für Deine Sammlung! Herzlichen Glückwunsch!!!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lackland für den Beitrag:
Numis-Student (Mi 15.05.24 20:58)
RESPICE FINEM

Benutzeravatar
dictator perpetuus
Beiträge: 658
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 315 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: Mein erster Aureus

Beitrag von dictator perpetuus » Mi 15.05.24 17:40

Ich habe heute meinen ersten verpennt, weil auf der Arbeit beschäftigt. Jemand anderes hat ein Schnäppchen gemacht (Lucius Verus bei rhenumis).

Benutzeravatar
alex789
Beiträge: 314
Registriert: Fr 11.02.22 23:55
Hat sich bedankt: 313 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

Re: Mein erster Aureus

Beitrag von alex789 » Mi 15.05.24 17:42

Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Stück!!!

Grüße
Alex
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor alex789 für den Beitrag:
Numis-Student (Mi 15.05.24 20:58)

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1534
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 1719 Mal
Danksagung erhalten: 2399 Mal

Re: Mein erster Aureus

Beitrag von Lackland » Mi 15.05.24 17:44

dictator perpetuus hat geschrieben:
Mi 15.05.24 17:40
Ich habe heute meinen ersten verpennt, weil auf der Arbeit beschäftigt. Jemand anderes hat ein Schnäppchen gemacht (Lucius Verus bei rhenumis).
Das tut mir leid… Aber die nächste Gelegenheit wird kommen!!! Viel Glück weiterhin auf der Suche!!!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lackland für den Beitrag (Insgesamt 2):
dictator perpetuus (Mi 15.05.24 19:09) • Numis-Student (Mi 15.05.24 20:58)
RESPICE FINEM

Larth
Beiträge: 127
Registriert: So 24.02.19 10:32
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Mein erster Aureus

Beitrag von Larth » Mi 15.05.24 18:21

Kann nur gratulieren
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Larth für den Beitrag:
Numis-Student (Mi 15.05.24 20:59)

Benutzeravatar
dictator perpetuus
Beiträge: 658
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 315 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: Mein erster Aureus

Beitrag von dictator perpetuus » Mi 15.05.24 19:13

Lackland hat geschrieben:
Mi 15.05.24 17:44
dictator perpetuus hat geschrieben:
Mi 15.05.24 17:40
Ich habe heute meinen ersten verpennt, weil auf der Arbeit beschäftigt. Jemand anderes hat ein Schnäppchen gemacht (Lucius Verus bei rhenumis).
Das tut mir leid… Aber die nächste Gelegenheit wird kommen!!! Viel Glück weiterhin auf der Suche!!!
Danke, ich habe erstmals überhaupt geboten. Beim Vorgebot war ich 3. und wollte eigentlich nochmal nachlegen. Aber vielleicht wäre ich auch nur zweiter geworde und hätte dem Gewinner das Schnäppchen versaut:
https://www.biddr.com/auctions/rhenumis ... &l=5433738

Glückwunsch natürlich an unseren Moderator! Da passt alles bei der Münze.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 13080
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 222 Mal
Danksagung erhalten: 2031 Mal

Re: Mein erster Aureus

Beitrag von Peter43 » Mi 15.05.24 21:49

Aber Vorsicht! Bei so einem Stück besteht die Gefahr, daß man süchtig wird!

Liebe Grüße
Jochen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Peter43 für den Beitrag:
Numis-Student (Mi 15.05.24 23:28)
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2718
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 961 Mal
Danksagung erhalten: 1877 Mal

Re: Mein erster Aureus

Beitrag von Perinawa » Mi 15.05.24 22:09

Malte, du hast das genau richtig gemacht. Wenn ein Aureus, dann ein besonderer. So werde ich das auch machen.

Grüsse
Rainer
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Perinawa für den Beitrag:
Numis-Student (Mi 15.05.24 23:28)
Alles, was wir hören, ist eine Meinung, nicht ein Faktum. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit. (Marcus Aurelius)

Benutzeravatar
Arthur Schopenhauer
Beiträge: 477
Registriert: Do 15.04.21 20:36
Hat sich bedankt: 2599 Mal
Danksagung erhalten: 1032 Mal

Re: Mein erster Aureus

Beitrag von Arthur Schopenhauer » Mi 15.05.24 22:51

Numis-Student hat geschrieben:
Mi 15.05.24 16:37
Und weil er so schön ist...
Puh, der ist schon richtig schön. 8O

Auch, wenn ich keine Ahnung von Aurei habe, hätte ich den wesentlich teurer geschätzt, als er zugeschlagen wurde.

Wenn du darauf 31 Jahre warten konntest, hast du die Philosophie der Gelassenheit Marcus Aurelius' offenbar gut verinnerlicht. :lol:

Meinen Glückwunsch :!:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arthur Schopenhauer für den Beitrag:
Numis-Student (Mi 15.05.24 23:28)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20821
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9678 Mal
Danksagung erhalten: 4045 Mal

Re: Mein erster Aureus

Beitrag von Numis-Student » Mi 15.05.24 23:59

friedberg hat geschrieben:
Mi 15.05.24 16:48
Hallo Numis-Student,

meinen herzlichen Glückwunsch ! Ein sehr schönes Exemplar und wenn ich mir den Rufpreis ansehe
mußtest Du auch nicht wesentlich mir anderen Bietern kämpfen.

Gestern konnte ich ebenfalls einen weiteren Aureus bekommen, leider hatte ich einen hartnäckigen
Mitbieter im Rennen. Ich stelle das Stück vor sobald er bei mir angekommen ist.

Mit freundlichen Grüßen
Ja, ich hatte leider 2 oder 3 schriftliche Gebote vorab, aber zu meinem großen Glück dann keine Saalbieter/Telefonbieter/Internetbieter :D
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20821
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9678 Mal
Danksagung erhalten: 4045 Mal

Re: Mein erster Aureus

Beitrag von Numis-Student » Do 16.05.24 00:11

Reinhard Wien hat geschrieben:
Mi 15.05.24 17:03
Der ist wirklich sehr ästhetisch und wunderbar zentriert. Bei Aureii ist es tatsächlich so, dass mich persönlich ein gelochtes Stück weit weniger stören würde, als wenn die Qualität zu gering ist. Unter "Sehr schön" ginge gar nicht, da hätte ich niemals eine Freude gehabt und da rate ich auch jedem ab davon. Bei dieser Münze wirst du dich auch nach Jahrzehnten noch daran erfreuen.
Gut, da ist jeder verschieden und das ist auch gut so.

Ich hatte für meinen ersten Aureus nur wenige Ansprüche gestellt: Er soll keine störenden Fehler / Beschädigungen haben: kein Loch, keine Fassungs- oder Prüfspuren, keine groben Kratzer... Aber es war mir ziemlich egal, ob es ein "fast vz" wird oder ein "ästhetisches schön", also lange umgelaufen, aber mit gleichmäßiger Abnutzung und angenehmen Oberflächen, zeitlich irgendwo 1.- frühes 3. Jhdt., keinen bestimmten Kaiser (oder Angehörigen), keine bestimmte Rückseite.

Falls es mal zu einem zweiten Aureus kommt: der dürfte dann gerne eine seltene Rückseite haben, einen seltenen Kaiser oder eine sonstige Besonderheit, dafür könnte ich da dann gut mit einem (antiken) Fehler leben, Lochung, Henkelung etc.

Diesen hatte ich gesehen und es war sozusagen "Liebe auf den ersten Blick", da habe ich dann schon ziemlich konkret gehofft, dass es der wird. Daher dann auch den "gelutschten", günstigen Vespasian davor ziehen lassen.
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20821
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9678 Mal
Danksagung erhalten: 4045 Mal

Re: Mein erster Aureus

Beitrag von Numis-Student » Do 16.05.24 00:15

Peter43 hat geschrieben:
Mi 15.05.24 21:49
Aber Vorsicht! Bei so einem Stück besteht die Gefahr, daß man süchtig wird!

Liebe Grüße
Jochen
Das Konto und die anderen nötigen Ausgaben werden wohl schon dafür sorgen, dass ich jetzt erstmal wieder 31 Jahre warte :roll:

Nein, Spass beiseite: natürlich wäre es schön, wenn weitere dazu kommen, aber mir ist es schon klar, dass die Aurei nicht so spontan gekauft werden können wie irgendwelche Denare und Antoniniane unter 150€.
Schauen wir, was die Zukunft noch bringen wird.
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20821
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9678 Mal
Danksagung erhalten: 4045 Mal

Re: Mein erster Aureus

Beitrag von Numis-Student » Do 16.05.24 00:21

Arthur Schopenhauer hat geschrieben:
Mi 15.05.24 22:51

Auch, wenn ich keine Ahnung von Aurei habe, hätte ich den wesentlich teurer geschätzt, als er zugeschlagen wurde.
ehrlich gesagt, mir war auch nicht klar, ob ich den irgendwo mit 4800/5000 oder knapp darüber bekomme, ob mein Gebot durch andere Bieter bis zur oberen Grenze ausgereizt wird oder ob ich zu wenig geboten habe.

Und so bin ich mit den vergleichsweise moderaten 4800€ richtig zufrieden, denn meine Schmerzgrenze wäre noch ein ganzes Stück weiter oben gewesen, fast beim Doppelten... :roll:
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Caracalla Aureus
    von Steffl0815 » » in Römer
    55 Antworten
    3103 Zugriffe
    Letzter Beitrag von richard55-47
  • Aureus - Expertise erwünscht
    von justus » » in Römer
    20 Antworten
    923 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Stefan_01
  • Nero Aureus - Echt ?
    von bernima » » in Römer
    11 Antworten
    414 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reinhard Wien
  • Aureus Nero Preiseinschätzung
    von openfire_ » » in Römer
    7 Antworten
    865 Zugriffe
    Letzter Beitrag von openfire_
  • Entfernung von Ablagerungen von Caesar aureus
    von DavidSoknacki » » in Römer
    23 Antworten
    1725 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Stefan_01

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Applebot [Bot] und 1 Gast