Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1173
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Xanthos » Fr 15.08.08 13:10

http://www.sixbid.com/nav.php?p=viewlot&sid=60&lot=301

Ich denke, da erübrigt sich jeder Kommentar. Und dann noch ein weiteres modernes Machwerk, bei dem aber wenigstens der Kern noch antik ist:

http://www.deamoneta.com/cataloghi/arte ... 080905/612

"..., con risultato spettacolare." Das Resultat ist in der Tat spektakulär. Selten wurde so umfassend demonstriert, wie sehr eine antike Münze verunstaltet werden kann.

Benutzeravatar
tuzzi
Beiträge: 36
Registriert: Mi 27.02.08 20:20
Wohnort:

Schleuderguss

Beitrag von tuzzi » Do 21.08.08 14:59

weil es unlängst hier angesprochen wurde:
Anbei ein Bild zum Thema Schleuderguss: Eine liegende Trommel, links der Antrieb, in der Trommel links die liegende Form (das ist eigentlich das gleiche Material wie für Zahntechnik die hier für die Formen verwendet wird), rechts wird das flüssige Metall eingefüllt, vor die Gussform gesetzt, der Deckel zu und die Trommel eingeschalten, das flüssige Metall drückt es in die Form.

Das Foto habe ich nicht in einer Fälscherwerkstätte gemacht, hier entsteht Schmuck aus Eisen. Weil ich es mir selbst nicht vorstellen konnte wie das funktioniert bis es ich sah stelle ich nun dieses Bild ein in der Hoffnung es findet sich nicht gleiches anderswo im Forum.

Beste Grüße, Tuzzi
Dateianhänge
schleuderguss.JPG

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von curtislclay » Do 21.08.08 16:23

Xanthos hat geschrieben:http://www.sixbid.com/nav.php?p=viewlot&sid=60&lot=301

Ich denke, da erübrigt sich jeder Kommentar. Und dann noch ein weiteres modernes Machwerk, bei dem aber wenigstens der Kern noch antik ist:

http://www.deamoneta.com/cataloghi/arte ... 080905/612

"..., con risultato spettacolare." Das Resultat ist in der Tat spektakulär. Selten wurde so umfassend demonstriert, wie sehr eine antike Münze verunstaltet werden kann.
In meinen Augen ist der Nero As aber bestimmt echt und nur mässig geglättet!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » Do 21.08.08 16:57

In meinen Augen ist der Nero As aber bestimmt echt und nur mässig geglättet!
aber der stil ist doch ein bisschen komisch?
grüsse
frank

Benutzeravatar
pixxer
Beiträge: 877
Registriert: So 30.12.07 14:39
Wohnort: pannonia superior

Beitrag von pixxer » Do 21.08.08 17:38

@tuzzi:

Sieht ein bisschen wie eine Kloschüssel aus! :D
Wobei der Vergleich gar nicht so abwägig ist, denn was aus dem einen raus und was ins andre reinkommt ist so ziemlich das Gleiche... :wink: :roll:

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1222
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von harald » Do 21.08.08 18:34

Der Sesterz ist auch echt, aber sowohl geglättet, als auch nachgeschnitten.

Gruß
Harald

antoninus1
Beiträge: 3832
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Beitrag von antoninus1 » Do 21.08.08 21:40

"...Abilmente ritoccata al bulino..."

Wenn ich richtig übersetze, heißt das "Gekonnt mit dem Stichel berührt", vulgo "nachgeschnitten" bzw. zerstört :evil:
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9840
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 21.08.08 22:25

Solche Vollidioten, solche Leute, für die mir immer nur der Begriff einfällt, der mit A anfängt und mit ...loch endet, die gießen natürlich Wasser auf die Mühlen all derer, die der Meinung sind, antike Münzen hätten in privaten Händen nichts verloren! An die Hände solcher Leute würde ich nur Wasser und Brot lassen, und an hohen Feiertagen dürften sie mal an den Gitterstäben ihres Verlieses rütteln! Und auf dem Klo gäb's nur Schmirgelpapier, 80er Körnung! :evil:

Homer

PS: Ich nehme an, "ritoccare" heißt schon dasselbe wie im Frz. "retoucher" bzw. unser FW retuschieren, also wörtlich "nochmals berühren" - ich berühre antike Münzen mit viel Freude und Liebe nochmals, aber NIE mit einem STICHEL!!!
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9840
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 21.08.08 23:34

Für alle, die meinen "na, ein bißchen nachgeholfen ist ja nicht sooo schlimm", habe ich hier einen schönen Link:

http://www.forumancientcoins.com/board/ ... =17834.575

Oben auf der Seite ein Bild von einem auf der Rückseite spektakulär nachgeschnitzten Probus-Antoninian mit "Siscia Probi Aug"-Rückseite, dann ein paar Meinungen, was für Menschen einer solchen Münze so etwas antun. Weiter unten dann eine Klarstellung von Frau Estiot vom Cabinet des Médailles, Paris: Die Münze hat eine originale Vorderseite aus TICINUM, so daß die Siscia-Rückseite mit dem Original GAR NIX zu tun hat und nicht retouché, ritoccata, enhanced oder was auch immer ist, sondern einfach nur modern, scheußlich und falsch. Und so wurde ein vorher sicher schöner Original-Probus zerstört. Aber genug Doofe, die's kaufen, finden sich ja.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

taurisker
Beiträge: 1683
Registriert: Mi 15.06.05 17:33

Beitrag von taurisker » Fr 22.08.08 14:17

Solche Vollidioten, solche Leute, für die mir immer nur der Begriff einfällt, der mit A anfängt und mit ...loch endet, die gießen natürlich Wasser auf die Mühlen all derer, die der Meinung sind, antike Münzen hätten in privaten Händen nichts verloren! An die Hände solcher Leute würde ich nur Wasser und Brot lassen, und an hohen Feiertagen dürften sie mal an den Gitterstäben ihres Verlieses rütteln! Und auf dem Klo gäb's nur Schmirgelpapier, 80er Körnung! :evil:
Du triffst den Nagel auf den Kopf ... is ja widerlich!!!

Herfried

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1173
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Xanthos » Fr 22.08.08 14:48

@curtis

Dieser Stil ist meiner Erachtens völlig modern. Oder kennst Du eine Münze von ähnlichem Stil?

Benutzeravatar
Antonian
Beiträge: 887
Registriert: So 20.04.08 07:35
Wohnort: am Ende des Limes

Beitrag von Antonian » Fr 22.08.08 21:13

Hallo
Anbei ein nicht mehr ganz frischer Commodus ? IOVI CONSERVATORI offenbar. Jupiter mit Blitz hält beschützend seine Mantel über den Herrscher (links von Jupiter) aus. Der Messingwurm (Zahn der Zeit) hat da schon ganz schön dran geknabbert.

Ist doch ganz sicherlich eine Fälschung, solche Löcher gibts doch nicht in alten Messingmünzen, oder? Offenbar ein Abguss einer echten Münze.

Wie ist Eure Meinung dazu.

Münze hat einen Durchmesser von 29mm und ein Gewicht von 21 Gramm.
Leider im Münzrähmchen, Folie spiegelt etwas.

Gruss
Antonian
Dateianhänge
comm_obv.jpg
comm_rev.jpg
CARPE DIEM ---- nutze den Tag (Horaz 65-8 vChr) Pecunia non olet -- Geld stinkt nicht (Spruch bei der Einführung der Latrinensteuer unter Vespasian)

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » Fr 22.08.08 21:19

das würde ich eher andersrum ausdrücken:
solche löcher gibt's nicht bei einem guss! :)
für mich ganz klar korrosion, ich halte die münze für echt!
grüsse
frank

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9840
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 22.08.08 21:21

Entweder ein mißlungener Abguß, aber den hätte der Fälscher gleich wieder eingeschmolzen, vermute ich. Oder - was ich für wahrscheinlicher halte - ein echtes, aber korrodiertes, elektrolytisch oder mit Säure entpatiniertes und leicht überpoliertes Stück. Jedenfalls - so leid's mir tut, und so gerne ich Commodus-Münzen mag - nichts, was mir noch Spaß machen würde.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9840
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 22.08.08 22:15

Hier mal wieder ein Schnitzwerk:

http://cgi.ebay.de/CLAUDIUS-FUR-NERO-CL ... dZViewItem

Die Beschreibung lautet "WIE ÜBLICH LEICHT GEGLÄTTET,SONST FÜR DIESER TYP EINE HERVORRAGENDER ERHALTUNGSGRAD UND SEHR SELTEN!"

Warum können die Leute nicht einfach mal ihre Wichsgriffel von solchen Münzen lassen?

Homer :(
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste