Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Di 06.01.09 20:04

Numis-Student hat geschrieben:na DER wird doch wohl wenigstens unter 10 Euro bleiben...
glaube ich (leider) nicht. :?

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Di 06.01.09 20:43

nephrurus hat geschrieben:
Numis-Student hat geschrieben:na DER wird doch wohl wenigstens unter 10 Euro bleiben...
glaube ich (leider) nicht. :?
ich auch nicht...

der hatte auch bereits bei mir Augenkrebs ausgelöst :twisted:

btw - man könnte ja eine Tippgemeinschaft eröffnen... ich sag' mal, der bringts auf 60 Euro :lol:

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Di 06.01.09 20:49

Ich tippe auf 110€

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2924
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg

Beitrag von drakenumi1 » Di 06.01.09 22:21

Washabt Ihr nur? Das Stück sieht doch sehr schön aus. Wenn man denkt, was es für einen Aufwand machte, es als Graveur zu solcher Meisterschaft zu bringen, beschleicht einen richtig die Ehrfurcht. Man sollte dabei nur nicht an antike Münzen denken.....
Nein, areich, so pessimistisch (oder optimistisch - egal, wie auch) sollte man nicht sein. Da halte ich es schon lieber mit unserem numis-studenten, eventuell noch ein Trinkgeld drauf....
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

kc
Beiträge: 2957
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Beitrag von kc » Di 06.01.09 23:42

ich schätze mal so 72,45€ :wink:

nun noch ein paar falsche eier (die mittlere in der unteren reihe ausgeschlossen):

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... otohosting
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12149
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal

Beitrag von Numis-Student » Di 06.01.09 23:45

kc, die sind alle faul... auch unten mittig :-(
Grüße,
MR

kc
Beiträge: 2957
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Beitrag von kc » Mi 07.01.09 00:11

woran machst du das fest numis-student?am abweichenden portrait?
dann ist dies aber schon eine gefährliche fälschung,die man nicht sofort erkennt.hier ist ja nun schon der verdacht aufgrund der anderen falschen gegeben,aber einzeln nicht leicht zu entlarven.
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12149
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal

Beitrag von Numis-Student » Mi 07.01.09 00:23

tja, woran mache ich das fest ? Zuerst leider an meinem Gefühl, das kann ich nun unglücklicherweise nicht erklären...
Mir gefällt die Farbe nicht, der Rand wirkt mir zu unregelmäßig, ich habe den Eindruck, dass die Münze zu dick ist und die rauhe Oberfläche vor allem vor dem Gesicht, der Stil der Pannoniae gefällt mir auch nicht...
Schöne Grüße,
MR

kc
Beiträge: 2957
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Beitrag von kc » Mi 07.01.09 00:50

schade,dass sich die zahl der fälschungen so dramatisch steigert.die fälschungen laufen auch immer besser,weil sonst zum größten teil nur noch abgelutschte folles angeboten werden. :x
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12149
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal

Beitrag von Numis-Student » Mi 07.01.09 01:57

aber besser echte Folles als falsche Antoniniane ;-)
Ich muss gestehen, antikes kaufe ich lieber beim Händler als bei ebay... mir ist das vorherige "ansehen und überprüfen" schon wichtig.
Naja, solang jemand für dieses Lot 40 Euro oder mehr bietet... dem gehts bestimmt nicht nur um den Traianus Decius, der hält wohl auch die anderen für echt... Und solange solche Fälschungen noch Abnehmer finden, müssten eigentlich viel mehr Leute hier mitlesen...

Andererseits haben so die Fälscher kaum Motivation, wirklich gute Sachen zu produzieren ;-)
Schöne Grüße,
MR

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Mi 07.01.09 06:46

Das beste für diese fünf falschen "Eier" wäre der Re-Import zurück nach Bulgarien :lol:

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Mi 07.01.09 10:00


Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2924
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg

Beitrag von drakenumi1 » Mi 07.01.09 10:31

Wer echte Ware anzubieten hat, wird diese nicht hinter einem Nebel von Unschärfen der Bilder zu verbergen suchen, wie das hier ganz offensichtlich geschehen ist:
- Der Bildhintergrund beweist durch seine teilweise gute Scharfzeichnung, daß die Kamera sehr wohl in der Lage ist, scharfe Bilder zu produzieren. Aber das war ja offensichtlich nicht gewollt!
- Die offensichtliche Schrägstellung der Münze soll die ganzflächige Detailschärfe ebenfalls verhindern, was sehr gut gelungen ist.
Insgesamt ein Objekt der Täuschung, wenn man als potentieller Interessent diese Täuschermethoden nicht berücksichtigt, denkt

drakenumi1
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
soggi
Beiträge: 1716
Registriert: Do 08.04.04 16:54
Wohnort: bei Dresden

Beitrag von soggi » Mi 07.01.09 15:03

drakenumi1 hat geschrieben:Wer echte Ware anzubieten hat, wird diese nicht hinter einem Nebel von Unschärfen der Bilder zu verbergen suchen, wie das hier ganz offensichtlich geschehen ist:
- Der Bildhintergrund beweist durch seine teilweise gute Scharfzeichnung, daß die Kamera sehr wohl in der Lage ist, scharfe Bilder zu produzieren. Aber das war ja offensichtlich nicht gewollt!
- Die offensichtliche Schrägstellung der Münze soll die ganzflächige Detailschärfe ebenfalls verhindern, was sehr gut gelungen ist.
Insgesamt ein Objekt der Täuschung, wenn man als potentieller Interessent diese Täuschermethoden nicht berücksichtigt, denkt

drakenumi1
Ich glaube, du unterstellst dem Anbieter zu viel. Die erste Münze ist doch (besonders die Rückseite) sehr scharf abgebildet. Bei der zweiten hat er wohl falsch fokusiert. Auch die Tiefenunschärfe innerhalb des Bereichs der Münze würde ich nicht auf Mutwillen schieben. Der Verkäufer hatte zwar hohe Ambitionen gute Fotos zu machen...ist wohl aber mit der Theorie der Fotografie nicht so vertraut (Objekt nah am Objektiv -> auf kürzeste Entfernung bereits Unschärfen, schräges Fotografieren statt Draufsicht). Hätte er mit Absicht unscharfe Bilder gemacht, dann hätte er sich nicht so eine Mühe gemacht um die Münze möglichst groß zu zeigen und den Kontrast durch den Lichteinfall zu optimieren.

Aber falsch bleibt trotzdem falsch...nur den Mutwillen möchte ich bezweifeln.

Gruß
soggi
Zuletzt geändert von soggi am Mi 07.01.09 15:19, insgesamt 1-mal geändert.
:morning: [url=http://soggi.gmxhome.de/Tauschliste.xls]Tauschliste[/url] | [url=http://www.numismatikforum.de/ftopic21383.html]Münzbewertungen[/url]

[b]Ihr seid so wie sie wollen, daß ihr seid.
Und sie wollen, daß ihr bleibt wie ihr seid alle Zeit![/b]

kc
Beiträge: 2957
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Beitrag von kc » Mi 07.01.09 15:15

Außerdem steht ja nirgends was von "Echtheit garantiert" oder ähnliches,sondern "keine Garantie auf Echtheit".Der Verkäufer hat meines Erachtens keine speziellen Fachkenntnisse und ihm kann keine Absicht vorgeworfen werden.
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste